Twin Mirror - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Twin Mirror - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Mit Twin Mirror verabschiedet sich Dontnod Entertainment zwar vom gewohnten Episodenformat, bleibt ansonsten aber seiner bewährten Linie treu: Ganz im Stil von Life is Strange oder Tell Me Why erkundet, rätselt und redet man sich durch eine vermeintliche Kleinstadt-Idylle, hinter deren Fassade sich ein dunkles Geheimnis verbirgt. Mehr dazu im Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Twin Mirror - Test
kagrra83
Beiträge: 303
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von kagrra83 »

Erst haut Ubi drei Spiele am Stück raus.

Watchdogs 3 war absolut top, Valhalla ist bisher top, und Fenix wirds bestimmt auch.

Und Dontnod als kleines Studio kürzlich erst Tell me Why, und nun das hier. Meine Güte. Ich liebe Dontnod dem ihre Spiele.
Rixas
Beiträge: 1736
Registriert: 08.09.2009 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von Rixas »

kagrra83 hat geschrieben: 01.12.2020 18:23
Und Dontnod als kleines Studio kürzlich erst Tell me Why, und nun das hier. Meine Güte. Ich liebe Dontnod dem ihre Spiele.
Also ich wurde ein Studio mit um die 250 Mitarbeiter nicht unbedingt als klein bezeichnen. ;)
Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 2175
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von NewRaven »

Hab in etwa die ersten 30 Minuten in nem Preview gesehen und wirkt auf mich tatsächlich wieder wie ein Schritt nach oben nach dem meiner Meinung nach im Vergleich eher schlechtem LiS2 und dem besseren, aber ebenfalls noch nicht wieder auf LiS1-Level liegendem, Tell Me Why. Ich werds also auf jeden Fall dann kaufen, wenn die Exklusivität abgelaufen ist. Ich bin froh, dass Dontnod hier ein bisschen die von Telltale offen gelassene Lücke füllt - und das ohne teure Lizenzen einzukaufen, die halt auch die Absatzerwartungen erhöhen, auch mal ohne Episodenformat und das technisch sogar auf einem meiner Meinung nach gehobenerem Level.
Hier könnte Ihre Werbung stehen...
Benutzeravatar
Crime Solving Cat
LVL 3
140/249
26%
Beiträge: 246
Registriert: 08.01.2005 18:46
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von Crime Solving Cat »

LiS 1 & BtS waren toll und in jedem Belang die beste "telltale formel".

Aus dem Grund gabs direkt LiS 2... und das war ein bitteres Downgrade in allen Bereichen. Nett ausgedrückt.

Tell me why hab ich darum direkt übersprungen, um auf Twin Mirrors zu hoffen. Hmpf. Und jetzt wieder schwache Charakterzeichnungen, Immersionskiller und kaum Entscheidungen? In nem Story Spiel? Dontnod, Dontnod... auf welchen dunklen Pfaden schreitest du...
kagrra83
Beiträge: 303
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von kagrra83 »

Rixas hat geschrieben: 01.12.2020 18:43
kagrra83 hat geschrieben: 01.12.2020 18:23
Und Dontnod als kleines Studio kürzlich erst Tell me Why, und nun das hier. Meine Güte. Ich liebe Dontnod dem ihre Spiele.
Also ich wurde ein Studio mit um die 250 Mitarbeiter nicht unbedingt als klein bezeichnen. ;)
Für mich ist das ein 10 Mann Studio :D
kagrra83
Beiträge: 303
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von kagrra83 »

Crime Solving Cat hat geschrieben: 01.12.2020 21:13 LiS 1 & BtS waren toll und in jedem Belang die beste "telltale formel".

Aus dem Grund gabs direkt LiS 2... und das war ein bitteres Downgrade in allen Bereichen. Nett ausgedrückt.

Tell me why hab ich darum direkt übersprungen, um auf Twin Mirrors zu hoffen. Hmpf. Und jetzt wieder schwache Charakterzeichnungen, Immersionskiller und kaum Entscheidungen? In nem Story Spiel? Dontnod, Dontnod... auf welchen dunklen Pfaden schreitest du...
Tell me why durch, fand es fantastisch.

Das Einzige was ich bereu ist, nicht etwas gewartet zu haben, denn nach dem ich das SPiel fertig hatte, kam just der 3D Vision Patch raus.
Benutzeravatar
ICHI-
Beiträge: 3600
Registriert: 05.03.2009 23:07
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von ICHI- »

Crime Solving Cat hat geschrieben: 01.12.2020 21:13 LiS 1 & BtS waren toll und in jedem Belang die beste "telltale formel".

Aus dem Grund gabs direkt LiS 2... und das war ein bitteres Downgrade in allen Bereichen. Nett ausgedrückt.

Tell me why hab ich darum direkt übersprungen, um auf Twin Mirrors zu hoffen. Hmpf. Und jetzt wieder schwache Charakterzeichnungen, Immersionskiller und kaum Entscheidungen? In nem Story Spiel? Dontnod, Dontnod... auf welchen dunklen Pfaden schreitest du...
Ich kann mir schwer Vorstellen das den Entwicklern jemals wieder so ein Spiel wie LiS gelingen wird.
Hier hat man es mit dem klassischen "One Hit Wonder" zutun.

Das größte "One Hit Wonder" Videospiel der Geschichte wird wohl Tetris sein oder Minecraft.
Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7706
Registriert: 27.05.2009 22:15
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von Melcor »

ICHI- hat geschrieben: 01.12.2020 21:59
Crime Solving Cat hat geschrieben: 01.12.2020 21:13 LiS 1 & BtS waren toll und in jedem Belang die beste "telltale formel".

Aus dem Grund gabs direkt LiS 2... und das war ein bitteres Downgrade in allen Bereichen. Nett ausgedrückt.

Tell me why hab ich darum direkt übersprungen, um auf Twin Mirrors zu hoffen. Hmpf. Und jetzt wieder schwache Charakterzeichnungen, Immersionskiller und kaum Entscheidungen? In nem Story Spiel? Dontnod, Dontnod... auf welchen dunklen Pfaden schreitest du...
Ich kann mir schwer Vorstellen das den Entwicklern jemals wieder so ein Spiel wie LiS gelingen wird.
Hier hat man es mit dem klassischen "One Hit Wonder" zutun.

Das größte "One Hit Wonder" Videospiel der Geschichte wird wohl Tetris sein oder Minecraft.

Ich denke es fehlt den Titeln nach LiS vor allem eines:

Cute Girls.

Deswegen hat sich auch kaum jemand für den zweiten Teil interessiert. :point_up:
Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 2175
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von NewRaven »

Melcor hat geschrieben: 01.12.2020 22:07 Ich denke es fehlt den Titeln nach LiS vor allem eines:

Cute Girls.

Deswegen hat sich auch kaum jemand für den zweiten Teil interessiert. :point_up:
Also... so wirklich "cute" würde ich keine der Charaktere bezeichnen. Was dem zweiten Teil wirklich fehlte, waren interessante Charaktere, die man auch mal etwas tiefer kennenlernen durfte. Man darf hier nicht vergessen, dass der Roadtrip es ja nicht nur schwer möglich gemacht hat, anderen Charaktere und Orte richtig kennenzulernen... durch die Oberflächlichkeit des Umfelds spiegelt das halt auch auf die eigenen Protagonist zurück, weil du eben nicht siehst, wie sie sich im vertrauten Kontext entwickleln, mit Veränderungen umgehen... du wurdest im zweiten Teil schlicht ständig in neue Situationen geworfen und hast "sozial" quasi immer wieder weitestgehend bei 0 angefangen. Die Storywriter waren wohl zu sehr damit beschäftigt, eine Geschwister-Story und einen Roadtripp gleichzeitig zu schreiben und ihm die gleiche Priorität einzuräumen... da blieb kein Platz mehr dafür, wie diese beiden Elemente sich eigentlich in die Spielwelt einfügen sollten und da blieb auch wenig Platz, den beiden selbst etwas mehr Persönlichkeit unabhängig vom Geschwister-Thema zu geben. Diese Punkte hat Tell Me Why übrigens deutlich besser hinbekommen, weshalb ich es auch für ein merklich besseres Game halte als LiS2.
Hier könnte Ihre Werbung stehen...
Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 1218
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von monthy19 »

Tell me why war ein solides Spiel.
Mit Ausreißern nach oben und nach unten.
Aber durchaus unterhaltsam. Von der der Episode war ich aber enttäuscht. Also in meinen Augen nur zu 2/3 gut. Am Ende hat denen irgend wie gefühlt die Zeit gefehlt. So kommt es mir vor.

Auf Twin Mirror habe ich dennoch Lust. Ich mag die Art von Spiel und werde mir das auf jeden Fall anschauen.
Schon damals der erste Trailer hat mir gefallen.

Ps. Schöner Test!
Das ist eine Signatur...
kagrra83
Beiträge: 303
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von kagrra83 »

Melcor hat geschrieben: 01.12.2020 22:07
ICHI- hat geschrieben: 01.12.2020 21:59
Crime Solving Cat hat geschrieben: 01.12.2020 21:13 LiS 1 & BtS waren toll und in jedem Belang die beste "telltale formel".

Aus dem Grund gabs direkt LiS 2... und das war ein bitteres Downgrade in allen Bereichen. Nett ausgedrückt.

Tell me why hab ich darum direkt übersprungen, um auf Twin Mirrors zu hoffen. Hmpf. Und jetzt wieder schwache Charakterzeichnungen, Immersionskiller und kaum Entscheidungen? In nem Story Spiel? Dontnod, Dontnod... auf welchen dunklen Pfaden schreitest du...
Ich kann mir schwer Vorstellen das den Entwicklern jemals wieder so ein Spiel wie LiS gelingen wird.
Hier hat man es mit dem klassischen "One Hit Wonder" zutun.

Das größte "One Hit Wonder" Videospiel der Geschichte wird wohl Tetris sein oder Minecraft.

Ich denke es fehlt den Titeln nach LiS vor allem eines:

Cute Girls.

Deswegen hat sich auch kaum jemand für den zweiten Teil interessiert. :point_up:
Ist es nicht das, was in dieser diversen Zeit seit paar Jahren, gefordert wird? Keine heißen Babes? Guck dir mal Last of Us 2 an. Also hot, ist da wirklich kein einziger Charakter, am Ende war ich ziemlich in Abby verschossen,...aber heiß, ist was anderes.
Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7706
Registriert: 27.05.2009 22:15
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von Melcor »

kagrra83 hat geschrieben: 02.12.2020 12:49 Ist es nicht das, was in dieser diversen Zeit seit paar Jahren, gefordert wird? Keine heißen Babes? Guck dir mal Last of Us 2 an. Also hot, ist da wirklich kein einziger Charakter, am Ende war ich ziemlich in Abby verschossen,...aber heiß, ist was anderes.
Deswegen ja 'süß' und nicht 'heiß'.

NewRaven hat geschrieben: 02.12.2020 04:54 Also... so wirklich "cute" würde ich keine der Charaktere bezeichnen.
Die schier unglaubliche Menge an Fanmaterial sagt aber etwas anderes.

LiS war die perfekte Kombination. Yuri, aber westlich. Gut umgesetztes College Drama, aber mit Zeitreise Twist. Holt fast jeden ab.
Zuletzt geändert von Melcor am 02.12.2020 16:34, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9788
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von Hokurn »

Melcor hat geschrieben: 01.12.2020 22:07 Ich denke es fehlt den Titeln nach LiS vor allem eines:

Cute Girls.

Deswegen hat sich auch kaum jemand für den zweiten Teil interessiert. :point_up:
Kann gut sein...
Wobei ich mich speziell an Daniel gestört habe, weil er nervig war.
Die zu steuernde Figur (wie heißt er eigentlich nochmal?) und seiner besten Freundin hätte ich dagegen stundenlang zuhören können.
Würde jetzt also erstmal nicht ausschließen, dass ich auch ohne Cute Girls mich auf ein emotionales Abenteuer einlassen kann. Beispiel wäre ja iwie Red Dead Redemption 2 aber als Western zählt das nicht so wirklich, weil das quasi im Genre verankert ist. Unterm Strich sind dann doch meistens weibliche Chars in den letzten Jahren gewesen, die einen durch ein emotionales Abenteuer tragen.

Thema Twin Mirror:
Ich schaue mir wohl mal ein bisschen was auf YT an. Nen Testvideo oder die erste halbe Stunde.
Life is Strange 1 find ich ja wirklich gut. BtS hat die Geschichte weiter erzählt aber für sich genommen war es eine Enttäuschung.
LiS2 und Vampyr habe ich beide abgebrochen. TmW gibts nur für die Box. Ich bin mir einfach nicht so sicher, ob man wieder ein tolles Spiel erhält. Zumal man das Spiel ohne Episoden gefühlt ordentlich gekürzt hat und sich auch gar nicht so viel entwickeln kann.
Bei Telltale fand ich häufiger mal auch erst die zweite Staffel richtig gut.
kagrra83
Beiträge: 303
Registriert: 22.09.2018 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Twin Mirror - Test

Beitrag von kagrra83 »

So, Spiel durch, und hätte mal eine Frage zur Story, deshalb Spoilerwarnung.

Hat mir ziemlich gefallen, mal wieder haben die Franzosen dieses US amerikanische Kleinstadtflair perfekt eingefangen. Ich liebe das so sehr. Die sollten sich mal an was Größeres wagen. Die visualisierten Gedanken, fand ich extrem gut, ich mag diese Art von Erzählern. Der Tester fand den ja eher nervig.

Ok, zur Frage:
Spoiler
Show
Was ging denn in der Mine nun eigentlich vor? Und was stand im Artikel von Muli dass er darauf hin die Stadt verlassen hat?
Antworten