Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149285
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 18.11.2020 15:43

Mit Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung laden Koei Tecmo und Nintendo erneut zu unkomplizierter Musou-Action im Zelda-Universum ein. Wie gut uns die Massenschlachten mit Link, Impa und Co. auf Switch gefallen haben, verrät der Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

ssj3rd
Beiträge: 197
Registriert: 23.05.2015 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von ssj3rd » 18.11.2020 15:55

Gamepro berichtet von einer technisch sehr unsauberen Umsetzung und Ruckelorgien und hat sogar abgewertet, ihr habt nichts dergleichen erlebt?

MrTheBino
Beiträge: 8
Registriert: 18.08.2005 16:14
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von MrTheBino » 18.11.2020 15:58

ssj3rd hat geschrieben:
18.11.2020 15:55
Gamepro berichtet von einer technisch sehr unsauberen Umsetzung und Ruckelorgien und hat sogar abgewertet, ihr habt nichts dergleichen erlebt?
Darauf wollte ich auch eingehen und nachfragen. Wurde die Technik im Vergleich zur Demo verbessert? Sprich, weniger Ruckler?
MrThe Bino auf YouTube: https://bit.ly/2kn5c5i

Benutzeravatar
Wolfen
Beiträge: 194
Registriert: 26.11.2018 14:08
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von Wolfen » 18.11.2020 16:08

Was hat es eigentlich damit auf sich, dass Koei´s interne Spielereihe wie Dynasty/Samurai Warriors nie den Spielspaß mit sich bringt, den man mit den Lizenzspielen bekommt? Hyrule Warriors hat es jetzt schon auf den 3.ten Teil gebracht, ich hatte verdammt viel Spaß mit den beiden Attack on Titan Spielen. Dragon Quest war auch ganz nett, welches es sogar auf einen 2.ten Teil geschafft hat. Ich weiß nicht, was es ist, aber es kommt mir immer so vor, sobald die eine Lizenz haben, geben die sich allgemein mehr Mühe. Und ja, Dynasty Warriors war noch nie für ein "tiefes" Gameplay bekannt, aber nach 9 Teilen und zahlreichen Nebenablegern erwarte ich jetzt da schon mal was.
Zuletzt geändert von Wolfen am 18.11.2020 16:12, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 6395
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von Peter__Piper » 18.11.2020 16:18

MrTheBino hat geschrieben:
18.11.2020 15:58
ssj3rd hat geschrieben:
18.11.2020 15:55
Gamepro berichtet von einer technisch sehr unsauberen Umsetzung und Ruckelorgien und hat sogar abgewertet, ihr habt nichts dergleichen erlebt?
Darauf wollte ich auch eingehen und nachfragen. Wurde die Technik im Vergleich zur Demo verbessert? Sprich, weniger Ruckler?
Würd mich auch interessieren.
Die Demo lief sehr, sehr unsauber :?

Benutzeravatar
4P|Jens
Beiträge: 1045
Registriert: 06.08.2002 08:36
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von 4P|Jens » 18.11.2020 16:19

ssj3rd hat geschrieben:
18.11.2020 15:55
Gamepro berichtet von einer technisch sehr unsauberen Umsetzung und Ruckelorgien und hat sogar abgewertet, ihr habt nichts dergleichen erlebt?
Bis auf die im Test erwähnten Bildrateneinbußen, die wir in späteren Kapiteln via Splitscreen erlebt haben, sind während des hauptsächlich zu zweit im TV-Modus absolvierten Tests keine nennenswerten technischen Probleme aufgefallen...
Jens Bischoff
4P|Redakteur

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 4175
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von Bachstail » 18.11.2020 16:29

MrTheBino hat geschrieben:
18.11.2020 15:58
Wurde die Technik im Vergleich zur Demo verbessert? Sprich, weniger Ruckler?
So traurig das klingt :

Davon ist nicht auszugehen, wir sprechen hier immerhin von Koei Tecmo, deren Warriors-Spiele weisen leider immer Frame Drops und dergleichen auf und das lässt sich bei solchen Spielen auch leider nie gänzlich verhindern.

Man muss bedenken, dass hier stets viele Gegnerhorden und zudem imposante Effekte aufeinandertreffen, da sind Frame Drops nicht ungewöhnlich, es bleibt nur zu hoffen, dass sie in der Tat an der Performance schrauben bzw. vielleicht schon geschraubt haben.
Wolfen hat geschrieben:
18.11.2020 16:08
Was hat es eigentlich damit auf sich, dass Koei´s interne Spielereihe wie Dynasty/Samurai Warriors nie den Spielspaß mit sich bringt, den man mit den Lizenzspielen bekommt?
Meine Vermutung ist, dass sie sich selbst gezwungen sehen, bei den Spin Offs und Lizenztiteln Originaltreue abzuliefern, demnach geben sie sich bei diesen Spielen sehr viel Mühe in der Herstellung, ihre eigenen Titel wiederrum sind gerne mal heiß, mal kalt.

Es scheint, als ob ihnen egal ist, wie die Spiele ankommen, finanziell sind die Spiele stets erfolgreich, nicht zu Letzt wegen der ganzen DLCs in ihren Warriors-Spielen

ssj3rd
Beiträge: 197
Registriert: 23.05.2015 09:35
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von ssj3rd » 18.11.2020 16:37

4P|Jens hat geschrieben:
18.11.2020 16:19

Bis auf die im Test erwähnten Bildrateneinbußen, die wir in späteren Kapiteln via Splitscreen erlebt haben, sind während des hauptsächlich zu zweit im TV-Modus absolvierten Tests keine nennenswerten technischen Probleme aufgefallen...
Ähm ok, hmm, wem nun glauben?
Naja mal mehr Testberichte abwarten
Zuletzt geändert von ssj3rd am 18.11.2020 16:37, insgesamt 1-mal geändert.

wilko1989
Beiträge: 132
Registriert: 14.05.2015 10:54
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von wilko1989 » 18.11.2020 16:43

In Sachen "Framerate" scheint es ja echt extrem subjektive bzw. unterschiedliche Wahrnehmungen zu geben 8O
Ich kann mit solchen Warriors-Titeln nur bedingt etwas anfangen... hab wegen der Zelda Thematik aber die Demo so gut es ging durchgespielt.

Mir ist nichmal aufgefallen, dass es da große Einbußen bei der Technik gegeben hat 8O
Als ich nichtsahnend nach den Eindrücken anderer Spieler im Netz geschaut hab stieß ich dann auf Kommentare, die von "krassen Framedrops" gesprochen haben... bis hin zur "Unspielbarkeit" war die Rede...

Und ich nur so... Häää???? Haben wir das gleiche Spiel gespielt? Oder ist die subjektive Wahrnehmung einfach so unterschiedlich bei sowas? :?:

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 4175
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von Bachstail » 18.11.2020 16:51

wilko1989 hat geschrieben:
18.11.2020 16:43
Oder ist die subjektive Wahrnehmung einfach so unterschiedlich bei sowas? :?:
Das ist der Punkt.

Die Frame Drops waren und sind definitiv vorhanden aber ob sie einen stören, ist eine andere Geschichte.

Ich als Warriors-Fan bin wesentlich Schlimmeres gewohnt und imn Vergleich zu anderen Titeln des Franchise (Hallo Warriors Orochi 2) läuft AoC recht gut, demnach stören mich diese Frame Drops und auch die eher geringe Auflösung kein Bisschen andere wiederrum stören sich daran dann doch schon sehr, allerdings sind die Aussagen, das sei unspielbar, überzogen, dennoch sind die technischen Mängel vorhanden und können somit legitim kritisiert werden.

Bezüglich der Demo muss man sagen, dass sich die Frame Drops hauptsächlich auf die erste Stage bezogen, in der zweiten Stage und auch den Nebenmissionen war die Frame Rate wesentlich stabiler.

Rapidity01
Beiträge: 1496
Registriert: 17.02.2009 18:54
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von Rapidity01 » 18.11.2020 17:38

Bis zur Demo hatte ich auch noch fest vor das Spiel nahe zum Release zu kaufen aber die Demo hat mich leider abgeschreckt. Die Performance geht einfach nicht. Falls sich da nichts per Patch tut, wird es vllt mal später für 30€ mitgenommen wenn alle Erweiterungen, die sicher kommen werden, da sind. Echt schade. :?
Bild



Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 26601
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von Chibiterasu » 18.11.2020 18:03

Finde das mit der Framerate auch alles immer interessanter.

Mich hat es bei der Demo kaum gestört, während mich die kurzen Drops bei Link's Awakening letztes Jahr richtig genervt haben...
Vielleicht ist das Gameplay allgemein bei den Musou Spielen so hektisch und ruckhaft, dass dann die Drops einigen nicht so auffallen? Keine Ahnung.

Auf jeden Fall schneidet das Spiel bei vielen Redaktionen die mir wichtig sind, sogar besser ab als gedacht.
Werde ich sicher bald einmal kaufen.

mariofreak
Beiträge: 161
Registriert: 04.09.2013 13:16
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von mariofreak » 18.11.2020 18:12

Bachstail hat geschrieben:
18.11.2020 16:51
wilko1989 hat geschrieben:
18.11.2020 16:43
Oder ist die subjektive Wahrnehmung einfach so unterschiedlich bei sowas? :?:
Das ist der Punkt.

Die Frame Drops waren und sind definitiv vorhanden aber ob sie einen stören, ist eine andere Geschichte.

Ich als Warriors-Fan bin wesentlich Schlimmeres gewohnt und imn Vergleich zu anderen Titeln des Franchise (Hallo Warriors Orochi 2) läuft AoC recht gut, demnach stören mich diese Frame Drops und auch die eher geringe Auflösung kein Bisschen andere wiederrum stören sich daran dann doch schon sehr, allerdings sind die Aussagen, das sei unspielbar, überzogen, dennoch sind die technischen Mängel vorhanden und können somit legitim kritisiert werden.

Bezüglich der Demo muss man sagen, dass sich die Frame Drops hauptsächlich auf die erste Stage bezogen, in der zweiten Stage und auch den Nebenmissionen war die Frame Rate wesentlich stabiler.
Mir ging es genau wie dir...

Hab das Spiel aber wieder abbestellt, weil leider trotz des Zelda-Settings ich nicht mit dem Spielprinzp klarkomme. Mir macht das einfach keinen Spaß. Schon beim ersten Hyrule Warriors nicht.
Zuletzt geändert von mariofreak am 18.11.2020 18:13, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 3182
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von just_Edu » 18.11.2020 18:16

Bei Game Pro haben sie das Ding sogar krass abgewertet wegen den FPS Drops und hier ist alles rosig.. das ist ja wie bei AC Vallhalla.. hmmm... wem vertraut man jetzt?

Ok, zuletzt hab ich auf GP gehört und mir Wasteland 3 im guten glauben für 1,- (Gamepass) reingezogen und am Ende hstte ich das 4P Erlebnis. Ich glaube in diesem Fall bleibe ich gleich hier 🤣
Bild

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 2762
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Hyrule Warriors: Zeit der Verheerung - Test

Beitrag von Khorneblume » 18.11.2020 18:17

Interessant das wir da so viel gemeinsam haben. Hatte mich ähnlich wie ihr gegen den Kauf entschieden. Nicht mal das ich die Demo schlecht fand. Kann mir nicht vorstellen über viele Stunden diese Gameplay Mechanik mitzumachen. Die Abnutzung ist mir da zu groß. Das was man hier geboten bekommt muss man eindeutig wollen.

Die FPS Drops haben mich allerdings nicht gestört. Ohne wäre natürlich schöner, würde meine Kaufentscheidung aber nicht mehr beeinflussen.

Antworten