ScourgeBringer - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

ScourgeBringer - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Das nächste pixelige Roguelike von der Indiestange? Mitnichten! Im Test zu ScourgeBringer verraten wir, warum sich der Titel so elegant spielt, wie die Entwickler die Motivation hochhalten und welche Schlupflöcher sie für weniger frustresistente Zocker eingebaut haben.

Hier geht es zum gesamten Bericht: ScourgeBringer - Test
Benutzeravatar
DextersKomplize
Beiträge: 7490
Registriert: 15.06.2009 21:24
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von DextersKomplize »

Oder einfach Hades spielen, was defintiv das hübschere und auch bessere Spiel ist.

Dieser Pixelbrei ist doch einfach nur noch nervig, und mit Retro hat das gar nix zu tun, sondern einfach nur mit der Tatsache, dass der Enwickler kein Geld/Manpower/Know How für vernünftige Grafik hatte, sonst hätte er das ja vermutlich anders gemacht. Kann mir auch niemand erzählen dass er lieber so ein Spiel spielt, als ein bspw. schön gezeichnetes Spiel a la Ori und Co.

Schade um den Titel, aber in 2020 möchte ich mir so einen Pixelbrei nicht mehr antun(ich weiß, muss ich auch nicht)).
  • Spielt zur Zeit: Alles und nichts, aber immer -> PES 2017 inkl. DFL Option File v4
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.
Benutzeravatar
ButterKnecht
LVL 2
18/99
8%
Beiträge: 396
Registriert: 31.10.2008 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von ButterKnecht »

DextersKomplize hat geschrieben: 26.10.2020 18:48 Kann mir auch niemand erzählen dass er lieber so ein Spiel spielt, als ein bspw. schön gezeichnetes Spiel a la Ori und Co.
Doch, ob du es glaubst oder nicht, mir gefällt dieser Stil extrem gut und ich kann nicht genug davon kriegen:)
Bild
Bild
BildBildBild
Benutzeravatar
TheGandoable
LVL 3
114/249
9%
Beiträge: 3215
Registriert: 08.01.2008 01:25
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von TheGandoable »

DextersKomplize hat geschrieben: 26.10.2020 18:48 Oder einfach Hades spielen, was defintiv das hübschere und auch bessere Spiel ist.

Dieser Pixelbrei ist doch einfach nur noch nervig, und mit Retro hat das gar nix zu tun, sondern einfach nur mit der Tatsache, dass der Enwickler kein Geld/Manpower/Know How für vernünftige Grafik hatte, sonst hätte er das ja vermutlich anders gemacht. Kann mir auch niemand erzählen dass er lieber so ein Spiel spielt, als ein bspw. schön gezeichnetes Spiel a la Ori und Co.

Schade um den Titel, aber in 2020 möchte ich mir so einen Pixelbrei nicht mehr antun(ich weiß, muss ich auch nicht)).
Nur weil du keinen Geschmack hast musst du Entwicklern nicht gleich Können/Know How Absprechen.
Pixel Art ist genauso ein Art Style wie die Gemälde in Ori und Co.
Wii (U)/3DS/Switch(XBox 360/One/Playstation 3/4/PC


Praktisch denken, Särge schenken!


4P|Matthias
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 268
Registriert: 01.10.2019 11:59
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von 4P|Matthias »

DextersKomplize hat geschrieben: 26.10.2020 18:48 Kann mir auch niemand erzählen dass er lieber so ein Spiel spielt, als ein bspw. schön gezeichnetes Spiel a la Ori und Co.
Doch. Ich finde Ori nicht hübsch, leider. Und dieses schon eher. Nennt sich Geschmack...
Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 13155
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von LeKwas »

Ich kann mir diesen Pixel-Indie-Artstyle ehrlich gesagt auch nicht mehr antun, dieser Grafikstil wurd in der vergangenen Dekade viel zu inflationär eingesetzt und hängt mir mittlerweile auch zum Hals raus. Das ist imho noch schlimmer als das Brown & Bloom der ganzen Military-Shooter aus der vergangenen Konsolengeneration, die sich teilweise auch glichen wie ein Ei dem anderen.
Ähnliches Spiel bei den ganzen Retro-Shootern, die den Look von FPS aus den 90ern imitieren.
Zuletzt geändert von LeKwas am 26.10.2020 23:36, insgesamt 1-mal geändert.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito
nawarI
LVL 2
88/99
87%
Beiträge: 3342
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von nawarI »

Ich hab vor ein paar Jahren mal geschrieben, dass der Pixelstil ja benutzt wird, weil ne aufwändige Grafik bei manchen Studios nicht im Budget liegt, aber damals kannte ich Hollow Knight noch nicht. Wenn Team Cherry, wo das Kernteam aus DREI LEUTEN besteht, ein Spiel macht, wo jedes Bild ein Meisterwerk ist, hat Pixelart wohl doch nicht mit Budget zutun.
Spelunky und Stealth Inc haben auch eine Kostensparende Grafik ohne auf Pixelart zurückzugreifen und sehen in meinen Augen auch besser aus.
Zuletzt geändert von nawarI am 27.10.2020 01:00, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
MrLetiso
LVL 4
499/499
100%
Beiträge: 7831
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von MrLetiso »

Pixel-Art bedeutet Geld sparen. Wieder was gelernt...

Sieht unheimlich interessant aus! Behalte ich mal auf dem Schirm.
Benutzeravatar
reflection
LVL 2
85/99
84%
Beiträge: 190
Registriert: 15.10.2012 10:10
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von reflection »

Erstaunlich, was für fundamentale Meinungen gegen den Pixelstil rausgehauen werden, da kann man sich nur an den Kopf packen. Seid ihr im echten Leben auch mit so einer Schwarz-Weiß-Denke unterwegs? Leben und leben lassen. Es gibt einen Markt für diesen Stil, ob einem das gefällt oder nicht. Ich persönlich freue mich jedes Mal über gelungene Games in Pixeloptik wie zB Dead Cells, Broforce, DoorKickers Action Squad, Hyper Light Drifter etc.
Diese Spiele beziehen gerade ihren Reiz durch diesen Stil, da sie nicht versuchen durch die krassesten, modernen 3D Techniken irgendeine Hyperrealität vorzugaukeln. Ist doch schön, wenn es Auswahl gibt.
Benutzeravatar
blackwood
LVL 3
181/249
54%
Beiträge: 245
Registriert: 01.12.2010 09:42
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von blackwood »

nawarI hat geschrieben: 27.10.2020 00:59 Ich hab vor ein paar Jahren mal geschrieben, dass der Pixelstil ja benutzt wird, weil ne aufwändige Grafik bei manchen Studios nicht im Budget liegt, aber damals kannte ich Hollow Knight noch nicht. Wenn Team Cherry, wo das Kernteam aus DREI LEUTEN besteht, ein Spiel macht, wo jedes Bild ein Meisterwerk ist, hat Pixelart wohl doch nicht mit Budget zutun.
Spelunky und Stealth Inc haben auch eine Kostensparende Grafik ohne auf Pixelart zurückzugreifen und sehen in meinen Augen auch besser aus.
Word! +1
Splitterzunge
LVL 3
186/249
57%
Beiträge: 61
Registriert: 26.06.2014 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von Splitterzunge »

nawarI hat geschrieben: 27.10.2020 00:59 Ich hab vor ein paar Jahren mal geschrieben, dass der Pixelstil ja benutzt wird, weil ne aufwändige Grafik bei manchen Studios nicht im Budget liegt, aber damals kannte ich Hollow Knight noch nicht. Wenn Team Cherry, wo das Kernteam aus DREI LEUTEN besteht, ein Spiel macht, wo jedes Bild ein Meisterwerk ist, hat Pixelart wohl doch nicht mit Budget zutun.
Spelunky und Stealth Inc haben auch eine Kostensparende Grafik ohne auf Pixelart zurückzugreifen und sehen in meinen Augen auch besser aus.
Da siehste mal. Die Letztgenannten finde ich beide ziemlich hässlich, sodass ich sie mir wahrscheinlich nie kaufen würde.

Keine Ahnung, warum ausgerechnet Pixel Art so einen Rechtfertigungsdruck erfährt. In den Zeiten von drölftausend verfügbaren Assets für jeden sind es einfach Design-Entscheidungen.
Benutzeravatar
WH173W0LF
Beiträge: 1857
Registriert: 01.06.2012 13:09
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von WH173W0LF »

Pixel-Art, wie das heute genannt wird, und Pixel-3D, wie ich das jetzt einfach mal nenne, sind die Grafikstyles mit denen ich groß geworden bin. Mich lockt das, richtig gemacht, auch noch in 30 Jahren hinterm Ofen vor. Warum? Es ist ein Grafikstil, der Interpretation des gesehenen zulässt. Etwas, was das Hirn stärker in das Geschehen einbindet und damit das Spielerlebnis sogar noch intensiviert. Ungeachtet dessen macht Grafikstil alleine natürlich kein gutes Spiel. Jedenfalls, darf es gerne viel mehr davon geben. Hochglanz 3D haben wir wie Sand am Meer.
Gamer since 1992.
Benutzeravatar
ButterKnecht
LVL 2
18/99
8%
Beiträge: 396
Registriert: 31.10.2008 10:58
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von ButterKnecht »

nawarI hat geschrieben: 27.10.2020 00:59 und sehen in meinen Augen auch besser aus.
Du hast es fast verstanden .... ;)
Bild
Bild
BildBildBild
Benutzeravatar
aGamingDude
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 395
Registriert: 04.12.2010 16:08
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von aGamingDude »

Ich bin für Rogue Lite-Titel immer zu haben und auch ScourgeBringer war eine Initialzündung!

Dieses Spiel ist so schnell, es spielt sich so unheimlich intuitiv, da macht man in kürzester Zeit mehrere Runden. Der Fortschritt ist klar nachvollziehbar - nicht nur bei den eigenen Fähigkeiten die Räume und Gegner zu lesen, sondern auch beim Talentbaum. Man erarbeitet sich Runde für Runde mehr Level. Das ist eine Perle.

Ach ja... der Art-Style ist mega! Ori ist mir persönlich zu überkandidelt.
So wilde Freude nimmt ein wildes Ende.
Benutzeravatar
Ultimatix
LVL 2
31/99
23%
Beiträge: 1393
Registriert: 09.08.2010 12:30
Persönliche Nachricht:

Re: ScourgeBringer - Test

Beitrag von Ultimatix »

Pixel-Art = Hollow Knight

Pixel-Matsch = ScourgeBringer

Macht aber trotzdem Spaß und motiviert dank der Perma Upgrades und der Story.
Antworten