Torchlight 3 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149314
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Torchlight 3 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 14.10.2020 17:59

Die comichafte Beutejagd geht weiter, denn auch in Torchlight 3 wird wieder viel gekämpft und gesammelt. Allerdings merkt man dem Action-Rollenspiel von Echtra Games und Perfect World an, dass das angedachte aber verworfene MMO-Lite-Konzept alias Torchlight Frontiers seine Spuren hinterlassen hat. Und obwohl im Early Access wichtige Verbesserungen vorgenommen wurden, reicht der dritte Teil bei wei...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Torchlight 3 - Test

Ultima89
Beiträge: 368
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Ultima89 » 14.10.2020 19:16

Die Wertung war abzusehen. Wobei es sich schon vernichtend liest, wenn das Talentsystem "im Vergleich zum Vorgänger zu kurz greift und ohnehin nicht genug Auswahl bietet."

Wenn wir mal ehrlich sind, hat TL2 ein Talentsystem geboten, das auch hart an der Grenze zu einem Mobil-Lite-Spiel war. Ja, es gab verschiedene Bäume, aber gemessen an einem Diablo ist das recht bescheiden. Zumal es auch nicht wirklich komplex war. Wenn hier der dritte Teil sogar noch schlechter sein soll, gute Nacht.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12947
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 14.10.2020 19:53

Ultima89 hat geschrieben:
14.10.2020 19:16
Ja, es gab verschiedene Bäume, aber gemessen an einem Diablo ist das recht bescheiden.
In Torchlight 2 hatte jeder Charakter 3 Skilltrees mit je zehn Skills.
In Diablo 2 hatte jeder Charakter 3 Skilltrees mit je zehn Skills.

Bescheiden inwiefern?

Benutzeravatar
Machine Head
Beiträge: 1159
Registriert: 25.12.2011 20:32
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Machine Head » 14.10.2020 20:14

Todesglubsch hat geschrieben:
14.10.2020 19:53

Bescheiden inwiefern?
Zumal man auch bei aller berechtigten Kritik an Torchlight 3 einfach feststellen muss, dass ein ARPG kein MMO ist. Die meisten suchen sich eine Hand voll Skills aus, die sie dann dauerhaft nutzen. Klar, mehr Auswahl ist immer gut, aber ob ich jetzt 10, 15 oder 20 Skills habe die ich nicht nutze, macht kaum einen Unterschied.

Mir macht T3 bisher Spaß und ich hab die Hoffnung, dass da noch einiges kommen wird. Ein "befriedigend" ist aktuell allerdings auch keine unfaire Bewertung.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16026
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Sir Richfield » 14.10.2020 20:21

Mythos all over again. Ob die es jemals einsehen werden?
Ich würde ein ausreichend vergeben, reicht als ARPG aus. Befriedigt fühle ich mich nicht.
Und da sind wir noch nicht bei den Bugs oder Designnervigkeiten.

Wie ich im anderen Post sagte, als direkter Nachfolger von Fate wäre das super gewesen.
Aber nach zwei guten (klassichen) ARPG und schon mal der mißlungene Versuch eines MMO (das auch Leute spielen wollen, die nicht zufällig alle in Korea wohnen) ist das hier einfach nur peinlich.

Große Hoffnung, dass das mit Patches und Updates deutlich besser wird, habe ich nicht. Dafür müsste man zu viel umwerfen. Aber mal gucken. Ich kann immer noch positiv überrascht werden. ;)
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

4P|Marcel
Beiträge: 1206
Registriert: 18.08.2002 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von 4P|Marcel » 14.10.2020 20:28

Sir Richfield hat geschrieben:
14.10.2020 20:21
Wie ich im anderen Post sagte, als direkter Nachfolger von Fate wäre das super gewesen.
Jawoll :)
Sir Richfield hat geschrieben:
14.10.2020 20:21
Große Hoffnung, dass das mit Patches und Updates deutlich besser wird, habe ich nicht. Dafür müsste man zu viel umwerfen. Aber mal gucken. Ich kann immer noch positiv überrascht werden. ;)
Sehe ich leider auch so. Sie müssten quasi das ganze Skillsystem umschmeißen ... und im Early Access fehlte wohl die Zeit und die Geduld dafür.

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16026
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Sir Richfield » 14.10.2020 20:34

Achso, was auch ein großes No-No ist (dafür haben wir damals schon die Aachener bei Sacred geprügelt):
Dank "Ich bin ein MMO" hält das Spiel nicht an, wenn man in einem Menü ist. Auch nicht im Hauptmenü.
Also Besuch oder Durchfall besser timen!
(Sowas kann man reinpatchen, das ging vor 16 Jahren schon, bevor mir jetzt einer krumm kommen will :) )
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 7092
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von MrLetiso » 14.10.2020 21:25

Sir Richfield hat geschrieben:
14.10.2020 20:34
Achso, was auch ein großes No-No ist (dafür haben wir damals schon die Aachener bei Sacred geprügelt):
Dank "Ich bin ein MMO" hält das Spiel nicht an, wenn man in einem Menü ist. Auch nicht im Hauptmenü.
Also Besuch oder Durchfall besser timen!
(Sowas kann man reinpatchen, das ging vor 16 Jahren schon, bevor mir jetzt einer krumm kommen will :) )
Und das ist einfach absolut unnötig. Keine Ahnung, wie man auf den Trichter kommt.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 2340
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Khorneblume » 14.10.2020 21:31

Schade. Habe sowas erwartet. Das man nicht mal pausieren kann ist für mich beinahe schon der K.O. Schlag, das Ding überhaupt mal anzufassen.

Ultima89
Beiträge: 368
Registriert: 16.06.2009 16:51
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Ultima89 » 14.10.2020 21:45

Todesglubsch hat geschrieben:
14.10.2020 19:53
Ultima89 hat geschrieben:
14.10.2020 19:16
Ja, es gab verschiedene Bäume, aber gemessen an einem Diablo ist das recht bescheiden.
In Torchlight 2 hatte jeder Charakter 3 Skilltrees mit je zehn Skills.
In Diablo 2 hatte jeder Charakter 3 Skilltrees mit je zehn Skills.

Bescheiden inwiefern?
Ich hab mich nicht auf Diablo 2 festgelegt.
Wenn ich da an den dritten Teil denke, hattest du über weite Teile des Spieles relativ viele Möglichkeiten, deinen Charakter zu skillen. Erst in den höheren Schwierigkeitsgraden wurden diese Möglichkeiten immer weniger, da du dich auf Sets und gewisses Equipment fokussieren musstest, das einen gewissen Spielstil gefördert hat. Sonst hast du keine ausreichenden Zeiten mehr in den Rifts hingelegt. Ich kann mich noch dunkel an eine Hammer-Build des Barbaren erinnern, die wegen ihrer Schnelligkeit und des hohen Schadens in einer Season so gut wie alternativlos war.
Aber es ging ja nicht um die Frage, welches Spiel da besser balanciert war.

Betrachte ich TL2, fehlt mir die Rechnerei. Mir fehlt die Tiefe an Kombinationsmöglichkeiten. Du hast deine 3 passiven Skills pro Baum und das wars. 9 Stück klingt nicht wenig, aber was kannst du da groß draus machen? Nehmen wir den Embermage: Im Strom-Tree haste + Blitzschaden, im Eistree +Eisschaden. Kombinierbar nur insofern als ich mich auf Eis und Strom spezialisiere. Total straightforward.

Auf mich hat das Spiel eher so gewirkt als dass es vorgesehene Spielweisen gibt und wenn ich die entdeckt hab, kann ich mir eine aussuchen. So eine Art Wahlpflicht, eine Scheinfreiheit. Wo kann ich hier selbst kreativ werden und einen Weg entdecken, an den die Entwickler nicht gedacht haben? Es sind doch gerade die passiven Skills, die die Individualität machen. Was hätte ein "triffst du den Gegner mit einem Feuerball, besteht die Chance, dass er für 3 Sek einfriert" eher für einen Unterschied gemacht?

Ein derartiger Skill hätte zwei total gegensätzliche Elemente vereint, was neue Taktiken ermöglicht. Selbst Borderlands konnte da zumindest experimentiell mehr bieten. Wenn ich in einem Baum eine höhere Nachladegeschwindigkeit wähle, gilt das für ALLE Waffen und ist somit waffenübergreifend nutzbar. Dasselbe gilt für die Feuerrate.

Natürlich läufst du mit sowas auch Gefahr, eine gewisse Beliebigkeit zu fördern, sodass sich die unterschiedlichen Trees nicht unterschiedlich spielen und ja, da hat Borderlands auch keine Revolution bewirkt. Als Fazit lässt sich sagen, dass es der Mix an speziell zugeschnittenen Perks und global wirkenden ausmacht. Zu viel in der ein oder anderen Richtung individualisiert entweder nicht oder macht die Wahl der Skills zu offensichtlich, sodass du nur eine Scheinfreiheit hast.

Igorsam
Beiträge: 769
Registriert: 23.06.2014 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Igorsam » 14.10.2020 22:29

Ich bin mir ziemlich sicher, dass da nicht mehr viel außer Bufixes etc. kommen wird.

Faktisch sind all die Probleme die jetzt wieder alle aufzählen seit dem EA-Release bekannt - es war ih nen scheinbar egal und warum auch immer dachten sie wohl wird schon werden (wirklich viel umgestellt bei den grundlegenden Mechaniken wurde ja nicht, mal abseits von der Änderung bei den Relics und Lifebound).

Das Release ist aber offenbar eine absolute Katastrophe - rund 3k Spieler am Releasetag bei einem Torchlight? Das wär sogar für ein Indie Game wenig.

Da sie aber in der EA Phase nicht viel gemacht haben abseits von Bugfixing (wirkte so als wäre das sowieso von vornherein der Plan gewesen) - warum sollte jetzt noch viel kommen, gerade bei den vermutlich sehr bescheidenen Verkaufszahlen.


Ich könnte mir vorstellen, dass wenn die Verkaufszahlen schlecht genug sind, dass man den switch zu F2P versucht, aber dann wären die wenigen die es aus good will noch gekauft haben vermutlich auch noch sauer.


Ich hoffe, jedenfalls sie lernen daraus und das nächst TL wird wieder komplexer und besser - oder zumindest nutzen sie für ein Spin-Off einen anderen Namen. Ich glaube wenn das Spiel nicht TL3 heißen würde wären die reviews wohl besser - wäre immer noch Mittelmäßig aber naja ...



Was aber fast schon amüsant ist, ist dass sie sogar gescheitert sind wesentliches einzubauen für die Konsolen - wieso hat das spiel bitte keinen Couch-Coop (oder irre ich mich da?) - das ist ja bei solchen Spielen einer der Hauptkaufgründe für viele.
Zuletzt geändert von Igorsam am 14.10.2020 22:34, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1294
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von HellToKitty » 14.10.2020 22:46

Ich konnte schon den Hype um die beiden Vorgänger nicht verstehen. Die waren bereits technisch sehr unspektakulär und das komplette Artwork ist generisch und hat keinerlei eigenem Charme. Spielerisch war es auch nur mittelmäßig, da bereits bei Torchlight 2 der Skilltree echt nicht spannend war. Sowohl Grim Dawn als auch Titan Quest sind in allen Belangen das bessere Spiel.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12947
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Todesglubsch » 14.10.2020 23:12

Ultima89 hat geschrieben:
14.10.2020 21:45
Ich hab mich nicht auf Diablo 2 festgelegt.
Normalerweise wird alles mit D2 verglichen, daher meine Annahme :)
Fand das System in D3 eigentlich auch recht schön.

Benutzeravatar
LeKwas
Beiträge: 12746
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von LeKwas » 14.10.2020 23:30

Werd mir das Spiel eventuell mal geben, wenn es irgendwann für wenige Euronen im Steamsale verramscht wird.
Ich fand das Skillsystem schon bei T2 scheiße und zu eingeschränkt, und PoE hat mich in den vergangenen Jahren auch zu sehr in dieser Hinsicht verwöhnt.

Ohnehin lief bei der Entwicklung vieles schief. Anstatt sich erstmal auf die Kerninhalte eines ARPGs zu fokussieren - ein gutes Skillsystem ist z.B. eines davon - haben sie viel Zeit und Aufwand in völlig unnötigen oder nebensächlichen Bullshit wie diese von Spielern betriebenen Festungen und Housing versenkt.
Zuletzt geändert von LeKwas am 14.10.2020 23:43, insgesamt 2-mal geändert.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Daire
Beiträge: 9
Registriert: 30.05.2015 18:04
Persönliche Nachricht:

Re: Torchlight 3 - Test

Beitrag von Daire » 15.10.2020 01:18

Schade um das Franchise, Teil 1 und 2 sehr gerne erst vor kurzem gespielt.
War leider fast schon zu erwarten, dass der Bogen zu einem vollwertigen Kaufspiel nicht mehr komplett geschlagen werden kann. Hoffe immerhin, man hat aus der Erfahrung gelernt und versucht nicht bei eventuellen zukünftigen Teilen wieder das Ding so zu "verheizen".

Vielleicht wird im Sale mal zugeschlagen - aber aktuell oder speziell dieses Jahr kamen für mich bzw. warten auf mich noch jede Menge anderer guter Games, die alle noch Aufmerksamkeit möchten. Da muss sich TL3 wohl erst einmal ziemlich weit hinten anstellen.
Unser YouTube Kanal: A.F.K - Alles.Furchtbar.Kommentiert
https://www.youtube.com/channel/UCGXqdK ... NiCl5hR7Q/

Antworten