Tell Me Why - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149318
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Tell Me Why - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 10.09.2020 11:06

In Tell me Why erzählen DONTNOD eine neue Geschichte, die nicht mehr im Universum von Life is Strange spielt. Im Fokus stehen die Zwillinge Tyler und Alyson, die sich nach zehn Jahren in Alaska wiedersehen, um sich an ihre Kindheit zu erinnern und gemeinsam ihre tragische Vergangenheit aufzuarbeiten. Mit dem Erscheinen der dritten und letzten Episode wollen wir euch den Test anbieten.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Tell Me Why - Test

Benutzeravatar
Swar
Beiträge: 1186
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von Swar » 10.09.2020 11:32

Ach Dontnod setzt einfach die Comics von Max & Chloe um, das ist wesentlich interessanter.

Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 998
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von monthy19 » 10.09.2020 11:53

Ich finde es unterhaltsam.
Es ist halt typisch Dontnod. Mehr nicht.
Keine großen Änderungen zu den anderen Spielen.
Also einfach Kost als Unterhaltung.
Die Geschichte ist durchaus ok. Ich freue mich auf Teil 3 und das Ende des Spiels.
Das ist eine Signatur...

Benutzeravatar
Crime Solving Cat
Beiträge: 213
Registriert: 08.01.2005 18:46
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von Crime Solving Cat » 10.09.2020 11:56

Vielleicht sollte Dontnod nochmal das Grab von Telltale besuchen und sich besinnen, wo sie hinwollen. Nach Vampyr, LiS2 und jetzt TMW stapeln sich die mittelmäßigen Ausrutscher. Hoffentlich stecken sie wieder mehr Seele in Twin Mirror.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 7033
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von MrLetiso » 10.09.2020 11:59

Wurde hier dieselbe Engine benutzt wie für Life Is Strange?

KillingArts
Beiträge: 165
Registriert: 26.03.2018 17:41
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von KillingArts » 10.09.2020 12:48

Crime Solving Cat hat geschrieben:
10.09.2020 11:56
Vielleicht sollte Dontnod nochmal das Grab von Telltale besuchen und sich besinnen, wo sie hinwollen. Nach Vampyr, LiS2 und jetzt TMW stapeln sich die mittelmäßigen Ausrutscher. Hoffentlich stecken sie wieder mehr Seele in Twin Mirror.
Vampyr fand ich ganz hervorragend. In meinen Augen ein unterschätztes Spiel.

Benutzeravatar
Mauga
Beiträge: 59
Registriert: 08.06.2006 20:49
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von Mauga » 10.09.2020 13:05

Tell me why
Ain't nothin' but a heartache
Tell me why
Ain't nothin' but a mistake
Tell me why
I never want to hear you say
I want it that way


sorry ging nicht anders :D

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12729
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von Todesglubsch » 10.09.2020 13:19

Crime Solving Cat hat geschrieben:
10.09.2020 11:56
Vielleicht sollte Dontnod nochmal das Grab von Telltale besuchen und sich besinnen, wo sie hinwollen. Nach Vampyr, LiS2 und jetzt TMW stapeln sich die mittelmäßigen Ausrutscher.
Aber Telltale hat auch gute Titel produziert. Streng genommen sogar mehr gut als mittelmäßig. Trotzdem sind sie pleite.
Gute Titel verkaufen sich nicht automatisch besser.

Davon abgesehen: Als GamePass-Titel sind sie auf Verkäufe eh nicht angewiesen - auch wenn MS vll wegen dem niedrigen Metascore Bonuszahlungen kürzt. kA wie der Deal mit MS aussieht.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1993
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von Khorneblume » 10.09.2020 13:40

Todesglubsch hat geschrieben:
10.09.2020 13:19
Crime Solving Cat hat geschrieben:
10.09.2020 11:56
Vielleicht sollte Dontnod nochmal das Grab von Telltale besuchen und sich besinnen, wo sie hinwollen. Nach Vampyr, LiS2 und jetzt TMW stapeln sich die mittelmäßigen Ausrutscher.
Aber Telltale hat auch gute Titel produziert. Streng genommen sogar mehr gut als mittelmäßig. Trotzdem sind sie pleite.
Gute Titel verkaufen sich nicht automatisch besser.

Davon abgesehen: Als GamePass-Titel sind sie auf Verkäufe eh nicht angewiesen - auch wenn MS vll wegen dem niedrigen Metascore Bonuszahlungen kürzt. kA wie der Deal mit MS aussieht.
Niedrig? 79 sind es augenblicklich. Finde ich jetzt nicht sooo schlecht? Extra geschaut. Bisher sind es recht wenige Tests. Finde den Durchschnitt dafür aber anständig. Und das Spiel übrigens auch. Aber da gehen Geschmäcker offensichtlich weit auseinander.

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 3082
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von cM0 » 10.09.2020 13:53

Ich finde Tell Me Why mittelmäßig, wobei ich bisher nur Episode 1 und 2 gespielt habe. Der Test trifft es eigentlich recht gut.
Die Geschichte an sich ist interessant, für mich bisher aber, bis auf ganz wenig Ausnahmen, ziemlich vorhersehbar. Alles was man bisher entscheiden kann, ist wirklich nicht sonderlich spannend. Ich habe nicht einmal das Gefühl gehabt, dass eine Entscheidung großen Einfluss hat, oder dass ich mich nicht entscheiden kann. Dazu finde ich das Gameplay an einigen Stellen in die Länge gezogen. Ich habe nichts gegen etwas Entschleunigung, aber wenn man erst gefühlt ewig Akten in Regalen sucht, sich freut, dass dieser Abschnitt vorbei ist, nur um kurz darauf in Regalen eine Inventur durchzuführen, ist das alles andere als spannend.
Bisher würde ich der Wertung in etwa zustimmen, aber ich kann mir vorstellen, dass die Geschichte in Episode 3 noch spannender wird.
PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Benutzeravatar
Crime Solving Cat
Beiträge: 213
Registriert: 08.01.2005 18:46
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von Crime Solving Cat » 10.09.2020 14:17

KillingArts hat geschrieben:
10.09.2020 12:48
Crime Solving Cat hat geschrieben:
10.09.2020 11:56
Vielleicht sollte Dontnod nochmal das Grab von Telltale besuchen und sich besinnen, wo sie hinwollen. Nach Vampyr, LiS2 und jetzt TMW stapeln sich die mittelmäßigen Ausrutscher. Hoffentlich stecken sie wieder mehr Seele in Twin Mirror.
Vampyr fand ich ganz hervorragend. In meinen Augen ein unterschätztes Spiel.
Das ist gut möglich, dass es noch an Fahrt gewonnen hat. Mir ist es als Spiel mit den Schlimmsten ersten 30 Minuten im Kopf geblieben. Da stimmte von den Charakteren, dem Pacing und dem Gameplay einfach so gar nichts. mmn.

Todesglubsch hat geschrieben:
10.09.2020 13:19
Aber Telltale hat auch gute Titel produziert. Streng genommen sogar mehr gut als mittelmäßig. Trotzdem sind sie pleite.
Gute Titel verkaufen sich nicht automatisch besser.

Davon abgesehen: Als GamePass-Titel sind sie auf Verkäufe eh nicht angewiesen - auch wenn MS vll wegen dem niedrigen Metascore Bonuszahlungen kürzt. kA wie der Deal mit MS aussieht.
Wollt ich damit nicht sagen. Telltale hatte verdammt gute Spiele. Sie waren halt nur irgendwann lost. War aber sicher nicht der einzige Grund für den Niedergang. Es bleibt ja ein "nischiges" Genre.

Hawke16
Beiträge: 169
Registriert: 04.05.2020 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von Hawke16 » 10.09.2020 15:43

Ich mags aber es ist eben nicht mehr als "ganz nett", die 3. Episode werde ich aber defitiv noch spielen

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12729
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von Todesglubsch » 10.09.2020 15:50

Khorneblume hat geschrieben:
10.09.2020 13:40
Niedrig? 79 sind es augenblicklich. Finde ich jetzt nicht sooo schlecht?
Bei Bonuszahlungen beginnen die Staffelungen idR erst bei 80%. Meist höher.
79% ist nicht niedrig, aber nicht werbewirksam.
Crime Solving Cat hat geschrieben:
10.09.2020 14:17
Wollt ich damit nicht sagen. Telltale hatte verdammt gute Spiele. Sie waren halt nur irgendwann lost. War aber sicher nicht der einzige Grund für den Niedergang. Es bleibt ja ein "nischiges" Genre.
Telltales Kurs als "irgendwann lost" zu beschreiben ist freundlich ausgedrückt. Mit Ausnahme von Walking Dead Season 1 und AFAIK Minecraft Season 1 haben sie mit jeder Produktion Verluste eingefahren. Dass die Geschäftsführung trotzdem immer weiter gemacht, immer mehr Lizenzen gekauft und nicht vom Kurs abgewichen ist, während sich die Schulden bei jeder Produktion mehr und mehr anhäuften, das ist eigentlich nicht mehr lost, das ist "absichtlich in den Wald zum Verrecken geführt". Nur halt ohne Brotkrumen, Hexenhaus und Jägersmann.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 10.09.2020 15:51, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1993
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von Khorneblume » 10.09.2020 16:05

Todesglubsch hat geschrieben:
10.09.2020 15:50
Khorneblume hat geschrieben:
10.09.2020 13:40
Niedrig? 79 sind es augenblicklich. Finde ich jetzt nicht sooo schlecht?
Bei Bonuszahlungen beginnen die Staffelungen idR erst bei 80%. Meist höher.
79% ist nicht niedrig, aber nicht werbewirksam.
Ah. Alles klar. Dann danke. Wieder was gelernt. :)

Wenn Spiele mit 79 schon nicht mehr Bonuswirksam sind, kann man darüber echt nur den Kopf schütteln... Selbst wenn dieses Spiel nicht an das 1. LiS oder so rankommt, sitzen bei Dotnod doch extrem gute Geschichtenerzähler, die diese Zuwendungen mehr als verdient hätten.

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4517
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Tell Me Why - Test

Beitrag von D_Sunshine » 10.09.2020 16:35

Swar hat geschrieben:
10.09.2020 11:32
Ach Dontnod setzt einfach die Comics von Max & Chloe um, das ist wesentlich interessanter.
Wusst nicht das es Comics gibt. Danke!
Hab die Tage erst LiS beendet...
Spoiler
Show
Bild


Mauga hat geschrieben:
10.09.2020 13:05
Tell me why
I don't like mondays.... 8O

Antworten