Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149320
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 29.06.2020 09:03

Genauso plötzlich wie die Neuauflage von Star Wars Episode 1: Racer kurz vor dem angepeilten Releasetermin verschoben wurde, ist sie jetzt überraschend im PlayStation Store und eShop aufgetaucht. Wir sind für den Test ins Cockpit gestiegen, um zu überprüfen, ob nach mehr als 20 Jahren immer noch genügend Spielspaß in dem futuristischen Rennspiel steckt.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Benutzeravatar
artmanphil
Beiträge: 1254
Registriert: 21.12.2008 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von artmanphil » 29.06.2020 11:34

Holy shit was hab ich dieses game geliebt, x mal durchgespielt, echt ein super scifi racer. aber nichtmal hires texturen oder grafikeffekte? Was für ein Schmarn. Hätte mehr Liebe verdient, ich werd's aber nochmal durchflitzen diesertage.
Well done. Here come the test results:
You are a horrible person. That's what it says.
We weren't even testing for that.

GrinderFX
Beiträge: 2144
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von GrinderFX » 29.06.2020 11:48

Mir scheint die Switch bekommt nur noch viele schlechte bis mittelmäßige Portierungen. Sehe da eine Ähnlichkeit zur WiiU und der Wii.

Benutzeravatar
Der_Pazifist
Beiträge: 580
Registriert: 14.05.2011 20:38
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von Der_Pazifist » 29.06.2020 12:39

Ich hatte das Spiel sehr positiv in Erinnerung; sei es vom Gameplay, dem Geschwindigkeitsgefühl bis hin zur Grafik.
Voller Freude klickte ich den Artikel im PSN Store an. Nur kurz Trailer schauen und runterladen.
Als ich mir dann den Trailer anschaute, wollte ich meiner Nostalgiebrille nicht trauen.. kerl war das hässlich.. ok, schau ich halt nochmal.. selber Eindruck = warenkorb entsetzt geleert.
Zuletzt geändert von Der_Pazifist am 29.06.2020 12:41, insgesamt 2-mal geändert.

dunbart
Beiträge: 246
Registriert: 16.08.2008 11:58
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von dunbart » 29.06.2020 13:01

GrinderFX hat geschrieben:
29.06.2020 11:48
Mir scheint die Switch bekommt nur noch viele schlechte bis mittelmäßige Portierungen. Sehe da eine Ähnlichkeit zur WiiU und der Wii.
Ich habe für Wii U und Wii die meisten Konsolenspiele. Finde die Plattform klasse, leider von Nintendo schlecht vermarktet und wenn es doch nur ne schnellere CPU gehabt hätte...
Back to Topic. Der Racer gehört zu den wenigen Star Wars Spielen, die ich komplett links liegen lasse. Dabei habe ich im Mai erst Rogue Squadron 3D und Rogue Squadron II (GameCube) durchgespielt. Letzteres hätte man remastern sollen. Das profitiert in höheren Auflösungen enorm und kann auch vom Gameplay mithalten!
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
DeathHuman
Beiträge: 528
Registriert: 20.06.2011 17:39
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von DeathHuman » 29.06.2020 13:09

Hm...holen wollte ich mir das Spiel eigentlich schon.
Obwohl ich das Original noch hier habe. Denke im Sale werde ich zugreifen.
Das war seinerzeit wirklich ein toller Racer.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 1321
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von Khorneblume » 29.06.2020 14:14

GrinderFX hat geschrieben:
29.06.2020 11:48
Mir scheint die Switch bekommt nur noch viele schlechte bis mittelmäßige Portierungen. Sehe da eine Ähnlichkeit zur WiiU und der Wii.
Für die erfolgreichsten Konsolen erscheinen mitunter meist auch die größten Ansammlungen von Lizenzschrott und Neuauflagen. Das war und ist bei keiner Konsole die in hohe Stückzahlen geht je anders. ;)

GrinderFX
Beiträge: 2144
Registriert: 14.05.2006 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von GrinderFX » 29.06.2020 14:46

Khorneblume hat geschrieben:
29.06.2020 14:14
GrinderFX hat geschrieben:
29.06.2020 11:48
Mir scheint die Switch bekommt nur noch viele schlechte bis mittelmäßige Portierungen. Sehe da eine Ähnlichkeit zur WiiU und der Wii.
Für die erfolgreichsten Konsolen erscheinen mitunter meist auch die größten Ansammlungen von Lizenzschrott und Neuauflagen. Das war und ist bei keiner Konsole die in hohe Stückzahlen geht je anders. ;)
Naja aber hier ist ja das Problem, dass Lizenzschrott erscheint UND die Portierung von guten Spielen zur Switch zusätzlich auch noch grottig enden.

Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 2522
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von schockbock » 29.06.2020 15:55

...dass man auf Switch sowohl mobil als auch am TV eine flüssige Darstellung genießen darf...
Glückwunsch, Switch.
Zuletzt geändert von schockbock am 29.06.2020 15:55, insgesamt 1-mal geändert.
Searching for something to feel
Seems like it's anywhere but here
And now your eyes are open when we're kissing
Forever wondering what you might be missing

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5741
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von Jazzdude » 29.06.2020 17:22

Aspyr haben bereits die Star Wars Jedi Knight Teile absolut lieblos portiert. Ist zwar schön die Teile auf Switch zu haben, aber ein portierter Oldschool Shooter ohne sämtliche Zielhilfe und quasi keinerlei Konfigurationsmöglichkeiten mit den Joy-Cons sind eine absolute Zumutung. Man kann nicht einmal einstellen, nur einmal zu klicken um sich zu ducken.

Daher werde ich gerne auf diese Portierung verzichten.
Bild

Sirius Antares
Beiträge: 114
Registriert: 07.12.2006 17:55
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von Sirius Antares » 29.06.2020 23:29

Jazzdude hat geschrieben:
29.06.2020 17:22
Aspyr haben bereits die Star Wars Jedi Knight Teile absolut lieblos portiert. Ist zwar schön die Teile auf Switch zu haben, aber ein portierter Oldschool Shooter ohne sämtliche Zielhilfe und quasi keinerlei Konfigurationsmöglichkeiten mit den Joy-Cons sind eine absolute Zumutung. Man kann nicht einmal einstellen, nur einmal zu klicken um sich zu ducken.

Daher werde ich gerne auf diese Portierung verzichten.
Das erste Jedi Knight hatte ich damals noch mit der normalen PC Tastatur durchgespielt - NUR mit der Tastatur. Ohne Maus. Schlimmer kann’s mit den Joy Cons auch nicht sein ;)

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5881
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von Nuracus » 29.06.2020 23:50

Oh Gott frag mich mal. Das war die Zeit, wo ich meinen ersten PC hatte.
Ich hab Jedi Knight zum Teil irgendwie mit Gamepad gespielt, weil ich Tastatur so ungewohnt fand.

Mitm Microsoft Sidewinder, der hatte nicht mal Analogsticks.

Benutzeravatar
Hans_Wurst80
Beiträge: 1048
Registriert: 10.01.2008 13:36
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von Hans_Wurst80 » 30.06.2020 07:48

Man sollte unbedingt vor dem Kauf den Trailer schauen. Flüssig... ja. Aber ich bin doch erschrocken, wie hässlich das Spiel ist (und ich bin bei weitem keine Grafikhure). Sowas will ich 2020 einfach nicht mehr spielen, eckige Polygonhaufen und Matschtexturen wie aus der 32Bit-Frühzeit - nein danke.

Superzoom
Beiträge: 106
Registriert: 12.10.2017 10:56
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von Superzoom » 30.06.2020 08:12

Es gibt ein Programm, da lässt man den alten Scheiss durchlaufen, und raus kommt sowas.
Dauert keinen Tag Arbeit !

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 9469
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Star Wars: Episode 1 Racer - Test

Beitrag von Der Chris » 03.07.2020 19:47

Nuracus hat geschrieben:
29.06.2020 23:50
Mitm Microsoft Sidewinder, der hatte nicht mal Analogsticks.
Ich war damals über alles froh was ich nicht einen halben Nachmittag lang konfigurieren und kalibrieren musste. Von daher war der Sidewinder für mich ein Gewinn auf ganzer Strecke. :P Ich glaub das Ding hat doch sogar Plug&Play funktioniert wenn mich nicht alles täuscht. Besser wurd es fast nicht mehr, wenn ich mal dran zurückdenke wie ich gleichzeitig für andere Spiele immer wieder meinen Flightstick kalibrieren musste und jedes Mal was anderes nicht funktioniert hat.

Antworten