PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149320
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von 4P|BOT2 » 12.06.2020 18:25

Eike, Matthias & Jörg diskutieren über die Enthüllung der PlayStation 5 sowie die angekündigten Spiele.

Hier geht es zum Streaming: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Benutzeravatar
Leon-x
Beiträge: 9776
Registriert: 04.02.2010 21:02
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Leon-x » 12.06.2020 19:46

Netter Talk.

Viele Punkte sehe ich ähnlich.

Bei manchen Dingen muss man aber wirklich noch echtes Gameplay abwarten.
Zudem wurde oft ja auch kein genaues Datum genannt oder ob die Spiele verschiedene Performance Mode bieten. Mehr auf 4k und nur 30fps brauche ich nicht.

@Eike

Das Laufwerk wird aber nichts an der Festplattenkapazität ändern. Die Spiele müssen von der BD trotzdem komplett auf die SSD.
Zumindest klang es im Talk so dass man durch das LW Festplatzenplatz spart.

Ich selber greife auch lieber zur LW Version. Komme an paar Games oft etwas früher ran und daher lohnt es sich schon. Rechne aber eher mit 50,- Preisunterschiede zur rein Digital Edition.
Zuletzt geändert von Leon-x am 12.06.2020 19:48, insgesamt 1-mal geändert.
-PC
-Playstation 4 Pro
-Nintendo Switch
-Xbox One X

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 26085
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Chibiterasu » 12.06.2020 19:51

Der Einstieg mit GTA V war wirklich ein Witz. :lol:

Aber eure Einschätzung ist doch etwas weniger euphorisch als ich mir das bei euch gedacht habe.

Aber ja, mir geht es ähnlich. Es war zufriedenstellend.
Für mich war das alles gut aufgezogen, es wurden viele Spiele unterschiedlicher Genres gezeigt. Mich stört die leichte Abkehr von der von euch angesprochenen "Erwachsenenunterhaltung" zu mehr All Age Spielen gar nicht - im Gegenteil. Aber so die ganz große Next Gen Vision hat dann doch gefehlt (gerade weil auch VR erstmal noch kein Thema zu sein scheint). Da bin ich aber durch Nintendo schmerzbefreit, solange die Spiele gut sind.


Es fehlt für mich vor allem bei vielem der Zeithorizont.

Klar kommt natürlich noch einiges, aber so viele Studios haben sie dann ja doch auch nicht mehr.
Ich schätze God of War 2 folgt dann 2021 irgendwann mal, vielleicht auch noch was von den Japan Studios.
Aber sonst?

Kojima Productions, Naughty Dog, Sucker Punch, Media Molecule oder auch die Bend Studios haben gerade erst große Spiele fertiggestellt.
Da kann man so schnell eigentlich gar nix erwarten.

Das bedeutet für mich, sie werden diese gezeigten Spiele bis mindestens Ende 2022 aufteilen.
Mal schauen.
Zuletzt geändert von Chibiterasu am 12.06.2020 19:52, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
just_Edu
Beiträge: 3028
Registriert: 22.09.2008 20:51
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von just_Edu » 12.06.2020 20:13

Also für mich war es ne absolute Ernüchterung. Das ist ja sogar schlimmer als damals bei der XBO. Ein komplettes Line-Up geht mir links und rechts an unterschiedlichen Stellen vorbei. Warum bitte die olle Kamelle Demon Souls? Ein Spiel dem nicht umsonst der Stecker gezogen wurde. Über Horizon kann man sich wohl streiten (hab ich gehört) aber ne Fortsetzung zur Schlaftablette.. juhuu. Etliche Indie Games welche problemlos auf ner PS3 laufen würden.. fantastisch. Das soll die Next Stage sein? (Von Next Gen kann hier kaum ne Rede sein). Da war der Switch Start mit seinen sage und schreibe 6 Titeln um einiges spannender. Wie es aussieht werde ich künftig noch mehr Nintendo Spieler als ohnehin schon.

(Um die Stimmung richtig zu deuten, möge man beim lesen an den Dude denken :lol: )
Zuletzt geändert von just_Edu am 12.06.2020 20:14, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Swar
Beiträge: 951
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Swar » 12.06.2020 20:32

Ich mache mir da keine Sorgen, das war erst ein kleiner Happen, die großen Fischen kommen 2021/2022.

mekk
Beiträge: 261
Registriert: 26.01.2010 12:34
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von mekk » 12.06.2020 20:39

Eure Talks sind immer wieder großartig. Bitte beibehalten. :)

Zur PS5: Die Präsentation war gut, aber nicht überragend. Da die für mich interessanten Titel noch einige Zeit auf sich warten lassen, wird die PS5 kein Sofortkauf bei mir.

Der Kauf eines neuen Rechners vor einigen Wochen war wohl die richtige Entscheidung. :D

Benutzeravatar
KalkGehirn
Beiträge: 1787
Registriert: 26.10.2014 22:05
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von KalkGehirn » 12.06.2020 21:19

Das richtige oder ein gut anfühlendes Resümee zu ziehen nach der Präsentation fällt mir irgendwie schwer. Es waren schon Sachen dabei die wirklich schön anzuschauen waren, aber überwiegend waren das "Kann aber muss nicht" Titel für mich. Stray und Kena haben etwas für sich. Aber gerade bei z.B. einem Kena kann ich schon voraus ahnen, dass es mir sehr wahrscheinlich spielerisch nicht zusagt. Dann war da ein Athia mit seinem in meinen Augen, wirklich tollen Artstyle! Aber SquareEnix... und es sah schon nach open-world aus. Da stellen sich mir viele Fragen. So toll es ausgesehen hat. Die Möglichkeit dass es eben letzten endes gar nichts für mich ist ist nicht gering. Demon Souls, Horizion und Spider Man, um mal die Prominenz zu nennen, interessieren mich einfach gar nicht. Die Konsole wird nun wirklich wahrscheinlich kein Schnäppchen. Ich pflichte eurer Preiseinschätzung da auch bei und mir fehlt einfach... "Das Spiel" das ich zum Release mit in die Einkaufstüte stecken kann um mit einem wohligen Gefühl Nachhause zu gehen, ohne später einen verfrühten Kauf bereuen zu müssen. Einfach etwas neues. Spielerisch wie technisch! Mir stellt sich die Frage, was kommt noch zum Start der neuen Gen von dem wir noch nichts Wissen?! Neue Marken, kein Assasins Creed, Far Cry oder Call of Duty, weil deswegen kauf ich mir keine PS5!
Dann wären da noch unter anderem ein Resident Evil: Village (Was bei mir einfach gekauft ist) Aber zum einen steht dem ein Release für das Jahr 2021 vor und brauche ich dafür eine PS5?
Pragmata (Release 2022) wo mir der Trailer sehr gut gefallen hat, man aber nicht weiß was das für ein Spiel wird. Und zu guter letzt, Ghostwire: Tokyo. Worauf ich seit der Erstankündigung sehr gespannt war, mir das jetzt gezeigte aber überhaupt nicht zusagt.
Was bleibt da?
Bei mir hat sich heute doch verstärkt Ernüchterung eingestellt. Im Moment weiß ich nicht mehr ob ich die PS5 zu Release kaufen werde :?
Zuletzt geändert von KalkGehirn am 12.06.2020 21:23, insgesamt 3-mal geändert.
Super Nintendo - PlayStation3 - PlayStation4 - Mega Drive - Sega Saturn



Benutzeravatar
Das Miez
Beiträge: 6305
Registriert: 23.03.2015 20:24
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Das Miez » 12.06.2020 21:25

Zufriedenstellend (mit leichtem Ausschlag ins Positive) trifft es wohl ganz gut.

Ich fand's schon wichtig, dass einige Langzeitgerüchte (speziell RESI 8 & HZD 2) aufgelöst wurden und zudem Lust auf mehr gemacht haben.

Deathloop hat mich vom Grafikstil ein bisschen "verwirrt" (We happy few meets Dishonored?), aber Arkane hat sich mit den letzten Spielen bei mir genug Vertrauen erarbeitet. Die Spielidee erinnerte mich entfernt an Prey: Mooncrash. Als zweites Projekt für die kommende Gen dann gerne Dishonored 3 oder Prey 2, sofern die Lore das hergibt.

GhostWire: Tokyo (noch) kein VR-Titel? Egal. Wirkt frisch.

Dass Astro Bot keine einmalige Sache war, ist schön. Dachte in den ersten Szenen an einen vollwertigen zweiten Teil mit Mario Galaxy - Feeling. Aber das kann ja noch kommen.

PSVR2 hat mir zunächst gefehlt, aber im Nachhinein ist es wohl ganz sinnvoll, dass Sony nicht sein ganzes Pulver mit Blick aufs Jahresende verbraucht hat. So kann sich dann noch ein netter Schlagabtausch mit Microsoft geliefert werden, während die Major Thirds ihre Multiplattformer zwischendurch teasern.

Kena: Bridge of Spirits hat was von einem Pikmin-Zelda-Crossover. Kann gut klappen.

Bei Spider-Man: Miles Morales hatte ich zuerst auf eine eigenständige Fortsetzung gehofft. Oder im Idealfall auf einen Standalone-DLC, der es auch noch auf die PS4 schafft - deren Ableger hat mir richtig viel Spaß bereitet. Musste beim Trailer an die aktuelle politische Debatte denken (in Richtung positive Identifikationsfigur) - machen wir das Fass aber mal zu.

Demon's Souls sah richtig fett aus - ich habe hier seit Jahren das Original rumliegen und es im Gegensatz zu den anderen Spielen von From Sofware nur mal kurz eingelegt...hmm. Vielleicht lasse ich das PS3-Game dann einfach ruhen und gebe dem Remake den direkten Vorzug.

Die anderen Titel lasse ich mal so stehen. Kurz: Ratchet & Clank fand ich stets mega und Katzen sind nie verkehrt.^^ Mini-Rant: GTA 5 wtf?! Aber aus wirtschaftlicher Sicht (GTA Online) ohne Umschweife nachvollziehbar; da gönne ich als notorischer Singleplayer den anderen ihren (anscheinend modernisierten / ausgebauten) Spaß.^^

Den Router-Look finde ich nicht verkehrt und auch die Designs von Controller und Zubehör sind schick. Mal schauen, was die neuen Funktionen spieltechnisch taugen.

Zum Release werde ich mir die Konsole nicht holen, da ich in erster Linie noch meinen PoS abarbeiten möchte und auch privat etwas mehr Zeit in Fortbildungen & Co. investieren möchte. Die Xbox One wird mit ihren First Party - Titeln eh noch bis Ende 2021 (?) versorgt und der Game Pass wurde vor einiger Zeit kostengünstig bis März 2022 gestreckt. Und wenn Nintendo es schafft, in den verbleibenden Jahren der Switch so grob 2-4 eigene Must-have-Titel pro Jahr rauszubringen, finde ich damit dann sicherlich auch einen guten Grund zur Nutzung der Konsole, der über das "Alle paar Monate rausholen, um den Akku zu laden" hinausgeht.^^

PS: Ich bin noch auf die genaueren Modalitäten zur Abwärtskompatibilität (und die Migration digital erworbener Spiele) sowie die (Länge der) Übergangsphase (neue Spiele erscheinen noch für die Current-Gen) gespannt (auch im Vergleich zu früheren Generationenwechseln).
Zuletzt geändert von Das Miez am 12.06.2020 21:28, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 326
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Atlan- » 12.06.2020 21:29

Ich finde toll, dass ihr gerade so viele Videos dreht. Klasse!

Auf was ich gespannt bin, der Lüfter von der ps5. Hoffentlich ist hier die Serienstreuung besser, als bei der ps4.

Rosu
Beiträge: 510
Registriert: 05.12.2014 19:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Rosu » 12.06.2020 21:36

Bin auch ein wenig erstaunt, dass ich dieses Mal sogar zu vielem der gleichen Meinung bin. Insgesamt trifft das "Joa is ganz nett" welches Eike erwähnte ganz gut zu. Bei den Spielen auf die ich wirklich Lust habe, ist zumeist nicht mal ein Jahr genannt worden. Bei Sony, Square oder Capcom kann das zwischen 1-3 Jahren bedeuten :ugly:

Netter Punkt von Jörg mit dem Kommentar zum Überlappen mit Titeln die man sonst eher mit der Switch in Verbindung bringen würde. Vielleicht sogar wirklich eine wirtschaftliche Entscheidung. Heute sind die neuen NPD Zahlen für Mai veröffentlicht worden und die Switch bricht wieder Rekorde. Stärkster Mai einer Konsole jemals, stärkste 12 Jahres Performance (in $) einer Konsole in der gesamten US Geschichte, 2-3 Millionen Einheiten vor der PS4 in den ersten 39 Monaten nach Release und noch ein paar andere.
Bei ein paar der Titel die Sony sich da ausgesucht hat zu zeigen wird das bestimmt mit eine Rolle gespielt haben. Man merkt, dass so etwas eine potentiell zahlkräftige Kundschaft sein kann, die man vielleicht mit der PS4 nicht unbedingt abgeholt hatte.

Zu anderen Thirds:
Sony hat sich da denke ich seit der E3 2018 ein bisschen was verpasst hat im Bezug auf ein paar der Thirds. Beginnend mit 2018 haben sie ihre Präsenz abgebaut und dadurch viel weniger zum Marketing von Thirds beigetragen. So hat Microsoft auf ihrer Bühne einfach alles vermarktet, von Ubisoft über EA und Activision.
Deshalb denke ich, dass z.B. Activision und Bandai Namco die keine eigenen Shows machen, dort auftauchen werden. Activision hat z.B. schon Sekiro über Microsofts Plattform vermarktet und Bandai Namco tut das selbe mit Elden Ring. Quasi die Thirds, die kein Geld für Zeitexklusivität von Sony angenommen haben.
Zuletzt geändert von Rosu am 12.06.2020 21:46, insgesamt 4-mal geändert.

Benutzeravatar
P0ng1
Beiträge: 1187
Registriert: 02.09.2015 15:56
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von P0ng1 » 12.06.2020 21:56

Für mich leider Ernüchterung, warum?

Lediglich das "Spiderman-Remaster" kommt zum Launch der PS5.
Ratchet & Clank kommt 2021, die restlichen Sony Titel komplett ohne Release Termin?!

Zum Launch der Konsole "muss" von Sony deutlich mehr kommen ...
Schwächere Leistung, größeres Gehäuse, Lautstärke?, kaum Titel zum Launch?!, Design = WTF 8O
Sony lässt da ziemlich viele Fragen offen.
Ist man eigentlich so nicht gewohnt, lähmt der Erfolg wie schon zu PS2 Zeiten?. :roll:
Zuletzt geändert von P0ng1 am 12.06.2020 22:00, insgesamt 3-mal geändert.
Nintendo Switch | PC | Playstation 4 Pro | Xbox One X

Ares101
Beiträge: 724
Registriert: 08.01.2008 22:20
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Ares101 » 12.06.2020 22:40

Also ich bin begeistert. GTA V war das einzige wirklich negative an der ganzen Präsentation. Erstmal war die Präsentation selbst super professionell gemacht und sah nicht aus wie ein Zoom-Call wie beim X-Box event. Und weiter waren da vielleicht nur 2 oder 3 Spiele wo ich gesagt habe mähhh, uninteressant. Auch, wenn ich da einige wie Sackboy nie kaufen würde, so sehe ich da schon, dass da viele mit Spaß haben würden, speziell zu viert im Koop. Getoppt hat das ganze dann das Reveal dieser unglaublich elegant designten Konsole, das ich noch gar nicht erwartet hatte.
Sterben... Das kann jeder... Versuchs mal mit überleben...

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2486
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Spiritflare82 » 12.06.2020 22:49

War soweit ok, die nächste Plastikbox die diesesmal teurer daherkommen wird als manche denken(mein tip 599€ für die disc drive version)

Spielemäßig war da für jeden was dabei, allerdings ist alles unklar was das launch lineup betrifft.

Deathloop für mich mit Abstand das interessanteste game der show und angeblich noch dieses Jahr, also werd ich mir wohl eine PS5 zulegen.

Housemarques neues game gefällt mir auch, ich mag roguelikes und für mich sah das wie ein 3d bullet hell shooter aus.

Demon´s Souls Remaster holt mich leider nicht so ab und Horizon 2 und Spiderman sind eh nix für mich. Das Arena Car Combat game sah auch noch cool aus.
Zuletzt geändert von Spiritflare82 am 12.06.2020 22:52, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 10273
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Raskir » 12.06.2020 23:00

Negativ:
- GTA V Einstieg
- Kein richtiger wooow titel den ich jetzt so nicht habe kommen sehen und ich schon Jetzt haben will
- Kaum Release fenster genannt
-Nichts zur ak oder nicht ak
-Digitale Konsole stört mich
-ein paar uninteressante Titel

Positiv
+Keine buzzwords
+Keine übertriebene Selbstbeweiräucherung
+Viele Titel
+++Viele Genre
+++Viele interessante Titel(für mich: miles morales, ratchet, horizon 2, kena, deathloop, das Katzen spiel, das housemarque game, pragmata, demons souls)
+keine längen
+Kein cod, kein ea, kein Ubisoft

Neutral
>Design
>Kein vr

Fazit
Bin zufrieden aber nicht gehyped wie 2015, das war fett damals. Dennoch, insgesamt positiv :)

Zum Video:
Hat mir gefallen, weiter so
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 5213
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: PlayStation 5: Talk: Vorfreude oder Ernüchterung?

Beitrag von Serious Lee » 12.06.2020 23:14

GTA V war leider schon sowas wie ein Statement. Auf die Dauerpräsenz solcher Kandidaten können und sollen wir uns einstellen.

Die Message die sowohl Microsoft als auch Sony senden ist "Weiter so". Die Euphorie des neuen soll gar nicht entstehen. Wie im Smartphone-Segment geht es darum die Mühle laufen zu lassen. Mit Superlativen wird hier und da geworben, aber auch sehr Zielgruppen-spezifisch. Dem Rest verkauft man Kontinuität, Gewohnheit, Berechenbarkeit...
Stay calm and kick ass

Antworten