Interview: Ghost of Tsushima

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149322
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von 4P|BOT2 » 22.05.2020 13:12

Wir hatten die Gelegenheit mit Jason Connell über Ghost of Tsushima zu sprechen, das am 17. Juli exklusiv für PlayStation 4 erscheint. Es entführt in eine offene Welt zur Zeit der Mongoleninvasionen im Japan des 13. Jahrhunderts. Man schlüpft in die Rolle des Samurai Jin, der seine Heimat verteidigt. Der Creative- und Artdirector von Sucker Punch (u.a. Sly Cooper, inFamous: Second Son) äußerte sic...

Hier geht es zur News Interview: Ghost of Tsushima

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2669
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von Danny. » 22.05.2020 13:30

also als ich mal einen Bären gesehen habe, kam der nicht wie bescheuert auf mich zugerannt und wollte mich kalt machen... muss ich wohl geträumt haben :Blauesauge:
wäre schön wenn eine Tierwelt in einem Spiel auch einfach mal eine Tierwelt ist und nicht Mutter Naturs Söldnerarmee
Bild

FreekA
Beiträge: 3
Registriert: 01.12.2010 08:06
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von FreekA » 22.05.2020 13:42

Man merkt, dass Jörg die historische japanische Kultur in- und auswendig kennt. Solche tiefgreifenden Fragen gibt es zu anderen Spielen oft nicht. Man merkt schon fast, wie Connell innerlich zusammenzuckt, weil er denkt "Shit, da weiß einer echt Bescheid!" :D

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15491
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von dOpesen » 22.05.2020 13:43

auch dieses interview bestärkt mich in meiner annahme, got wird nach meinem empfinden nach ein sehr oberflächliches spiel was gameplay und spielmechanik anbelangt, aber es wird mit der story sehr punkten, was wohl letztendlich den hauptsog des spieles ausmacht.

ansonsten gratulation an sucker punch, dieses open world spiel zu entwickeln war sicherlich eine herausforderung für das entwicklerteam, hoffentlich wird es gut von den gamern angenommen.

edit: und ja, echt top von 4players so ein interview am start zu haben, weiter so.

greetingz
Zuletzt geändert von dOpesen am 22.05.2020 13:56, insgesamt 1-mal geändert.
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 9420
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von 4P|T@xtchef » 22.05.2020 13:58

Ich freu mich drauf. Auch wenn man Kompromisse machen musste, interessiert mich, inwiefern sich die angestrebten Eigenheiten auf das Spielerlebnis auswirken. Natürlich ist Skepsis immer gut. Aber in den letzten Jahren hat die Vorverurteilung von Spielen auch stark zugenommen. Im Disput über Kleinigkeiten verliert sich manchmal das große Ganze, auf das es ankommt.

Was Tiere in Spielen betrifft, gerade Raubtiere und deren robotisches Verhalten: Das wäre nochmal ein Thema für sich. Und ich bin mal gespannt, wann das erste Rollenspiel auch deren Verhalten einigermaßen authentisch abbilden wird.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 5201
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von MikeimInternet » 22.05.2020 14:10

Der Entwickler scheint vom Spiel überzeugt zu sein, bezeichnet es als einzigartig. Ich glaube ihm, sehe das jetzt schon teils genauso und freue mich weiterhin aufs Spiel, auch wenn ich zu denen gehöre, die etwas mehr Souls erwartet haben. Aber das gibt es ja bald mit Eldenring. ^^

Die Idee mit dem Wind als Richtungsweiser finde ich jedenfalls großartig.

Benutzeravatar
Beksinski
Beiträge: 23
Registriert: 09.03.2020 12:29
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von Beksinski » 22.05.2020 14:18

Sehr interessant, (bzw. traurig) die ausweichende Antwort, respektive Erklärung, auf die Frage nach Quests a la RDR2 (Schatzkarte).

Als würde Rockstar keine Fokusgruppentests durchführen.
Ich liebe den Gesang der Vögel und kann viele Blumen beim Namen nennen.

Ares101
Beiträge: 647
Registriert: 08.01.2008 22:20
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von Ares101 » 22.05.2020 14:37

Ich finde, dass die Leute an das Spiel unglaublich abartige Erwartungen habe, die einfach nicht erfüllt werden können und dann werden sie nur enttäuscht und machen es allen anderen madig. Da werden dann Vergleiche gezogen, die einfach nur unsinnig sind. Z.b. mit RDR2, ein Spiel, dass von einem Studio mit 2000 Angestellten über 8 Jahre oder mehr produziert wurde, wobei man vergisst, dass Sucker Punch gerade mal 200 Angestellte hat. Ich finde bei dem Spiel auch klar im Auge behalten als was es vermarktet wird und was einem versprochen wird und nicht was man haben will, was es von Entwicklerseite nie sein sollte. Es ist eben kein Jagd und Sammelsimulator, es gibt Collectibles, aber die sind begrenzt und Zweckgebunden um z.b. Rüstungen zu färben. Auch hier im Interview wurde da klar gesagt, dass der Fokus die Story ist und Erkunden ein wichtiges Element ist, aber alles ist der Story untergeordnet.

Ich finde man sagt da von Sucker Punch schon klar, was sie für ein Spiel entwickelt haben.

PS: bzgl. Koreaner und Chinesen: Ich habs ja auch schon in einem anderen Thread angesprochen und ich hatte recht, dass sie die weglassen, was vor allem wohl dem Aufwand geschuldet ist und wohl auch dramaturgische Gründe hat. Wie im Film, muss man im Spiel Konflikte zuspitzen und es wäre auch irgendwie für viele unverständlich, wenn die Mongolen Invasion auf einmal eine Koreanerinvasion wird. Ein bischen schade finde ich es schon, weil man mittlerweile in vielen Medien die Konsumenten unterschätzt. Jahrelang glaubte man, O-Ton und Untertitel in Serien sind nichts was sich vermarkten lässt und dann schauen Millionen dennoch auf Netflix Indische, Chinesische oder gar Finnländische Serien im O-Ton.
Zuletzt geändert von Ares101 am 22.05.2020 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Sterben... Das kann jeder... Versuchs mal mit überleben...

Benutzeravatar
M4g1c79
Beiträge: 341
Registriert: 04.12.2017 12:42
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von M4g1c79 » 22.05.2020 14:38

Irgendwie hat mich das (gute) Interview doch wieder etwas ernüchtert. Irgendwie hatte ich gehofft, dass da noch irgendetwas kommt ala: wir haben noch sehr viel zu zeigen...(Kampfsystem) ^^ es scheint aber wohl nicht mehr zu kommen. Hatte etwas gehofft, dass das Kampfsystem komplexer ist als nutze jene Kampfhaltung dafür und jene dafür. Hoffentlich ist wenigstens die Story gut und lang und bietet einige Überraschungen, denn vom Gameplay scheint ja nicht viel zu kommen.
Zuletzt geändert von M4g1c79 am 22.05.2020 14:41, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1331
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von Kant ist tot! » 22.05.2020 15:08

MikeimInternet hat geschrieben:
22.05.2020 14:10
Der Entwickler scheint vom Spiel überzeugt zu sein, bezeichnet es als einzigartig. Ich glaube ihm, sehe das jetzt schon teils genauso und freue mich weiterhin aufs Spiel, auch wenn ich zu denen gehöre, die etwas mehr Souls erwartet haben. Aber das gibt es ja bald mit Eldenring. ^^

Die Idee mit dem Wind als Richtungsweiser finde ich jedenfalls großartig.
Was meinst du mit bald? Ich bin mir nicht mal sicher, dass das dieses Jahr noch kommt. Habe noch nicht mal Gameplay gesehen... Möglicherweise habe ich ja was verpennt.

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 5201
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von MikeimInternet » 22.05.2020 15:09

M4g1c79 hat geschrieben:
22.05.2020 14:38
Irgendwie hat mich das (gute) Interview doch wieder etwas ernüchtert. Irgendwie hatte ich gehofft, dass da noch irgendetwas kommt ala: wir haben noch sehr viel zu zeigen...(Kampfsystem) ^^ es scheint aber wohl nicht mehr zu kommen. Hatte etwas gehofft, dass das Kampfsystem komplexer ist als nutze jene Kampfhaltung dafür und jene dafür. Hoffentlich ist wenigstens die Story gut und lang und bietet einige Überraschungen, denn vom Gameplay scheint ja nicht viel zu kommen.

Naja, du kannst immerhin 2 verschiedene Vorgehensweisen spielen, offensiv oder Ghost.

Benutzeravatar
ottamanoglu
Beiträge: 70
Registriert: 22.05.2015 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von ottamanoglu » 22.05.2020 15:13

Ich finde das total in Ordnung das man auch einfach nur die Welt erkunden und von der Musik berieseln lassen kann.
Wenn man gerade kein bock hat die Story weiterzuspielen.
den einzigsten Fehler den SuckerPunch gemacht hat ist das sie nicht von Anfang an erklärt haben um was für eine art Spiel es sich handelt. Da hat sich dann der ein oder andere etwas anderes gewünscht und ist jetzt enttäuscht.
M4g1c79 hat geschrieben:
22.05.2020 14:38
Hatte etwas gehofft, dass das Kampfsystem komplexer ist als nutze jene Kampfhaltung dafür und jene dafür.
Bin eher froh wenn das Kampfsystem nicht zu aufgebläht ist. Zuviel Komplexität kann auch kontraproduktiv sein.
Wobei natürlich die Gefahr besteht das die Kämpfe sehr Langweilig werden könnten. Mal schauen wenn das fertige Produkt da ist.

Edit: Gutes Interview übrigens. Ich vermute Jörg freut sich bereit sehr auf das Spiel und sein Setting. :lol:
Zuletzt geändert von ottamanoglu am 22.05.2020 15:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10745
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von casanoffi » 22.05.2020 15:27

Hab nur den Einstieg gelesen, hat mir aber auch schon wieder gereicht...
...das Sammeln ist ein wichtiger Teil der Welt von Tsushima, es gibt versteckte Dinge in Häusern und über die ganze Welt verstreut. All das ist Bestandteil des Charakterfortschritts und des Aufrüstens...

...ganz ehrlich kann man das die meiste Zeit über auch ignorieren.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Crime Solving Cat
Beiträge: 196
Registriert: 08.01.2005 18:46
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von Crime Solving Cat » 22.05.2020 15:31

Ob die tatsächlich so viel Wert auf Story und Charakterentwicklung gelegt haben?
Dann wäre es das erste Mal, dass die Regie nicht am Open-World-Ansatz total zerfasert.

Glaub ich zwar nicht dran, aber ich lass mich wirklich, wirklich gerne eines Besseren belehren.

Benutzeravatar
Rabidgames
Beiträge: 952
Registriert: 14.09.2011 14:50
Persönliche Nachricht:

Re: Interview: Ghost of Tsushima

Beitrag von Rabidgames » 22.05.2020 15:40

Wenn ich schon so was wie "gewisse Müdigkeit" lese, muss ich mal kurz lachen. Irgendwie hat gefühlt keiner Lust drauf, wenn man in Foren wie diesem liest, aber Spiele wie RDR2, AC Odyssey oder auch Days Gone verkaufen sich doch seit Jahren immer noch recht gut. Komisch.

Wer von AAA-Titeln ausgefallenes Gameplay erwartet, ist glaube ich generell im falschen Bereich.

Aber davon abgesehen interessantes Interview, das auch mal etwas in die Tiefe geht - und auch interessant, wie bei einigen Antworten eher ausgewichen als die Frage beantwortet wird. Danke, Jörg.

Antworten