Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149322
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von 4P|BOT2 » 20.03.2020 14:25

Da hat wohl jemand den Ernst der Lage noch nicht erkannt oder nimmt die Erkrankung seiner Mitarbeiter rücksichtslos für weitere Umsätze in Kauf: Wie DualShockers berichtet, sollen Leiter der Verkaufskette Gamestop ihre Mitarbeiter zumindest in den USA dazu gedrängt haben, die Filialen trotz der Corona-Epidemie geöffnet zu lassen und dafür sogar gegen Anweisungen der lokalen Behörder zu verstoßen. ...

Hier geht es zur News Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2846
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von Ryo Hazuki » 20.03.2020 14:34

Einige lassen wohl im wahrsten Sinne des Wortes die Großmutter für den Profit sterben. Unverantworlich.

Civvie_Lover
Beiträge: 9
Registriert: 22.09.2017 11:37
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von Civvie_Lover » 20.03.2020 14:59

Es mag zwar etwas theatralisch klingen, aber solche Krisen bringen immer das Best und das Schlechteste im Menschen zum Vorschein.

Rixas
Beiträge: 1714
Registriert: 08.09.2009 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von Rixas » 20.03.2020 15:29

Wahrscheinlich können sie es sich nicht leisten zu schließen weil ihnen das Wasser nicht nur bis zum Hals sondern schon bis zur Stirn geht. Gab ja erst vor paar Wochen Gerüchte das im April wieder nen Schwung an Filialen dicht gemacht werden sollen.
Nun aber mit der Aktion schießen sie sich wohl gerade endgültig ins Bein, denn ist der ruf erst ruiniert usw

_1nSaNiTy_
Beiträge: 74
Registriert: 28.11.2007 22:59
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von _1nSaNiTy_ » 20.03.2020 15:30

In Deutschland haben alle Filialen sogar proaktiv geschlossen. Die waren um ein vielfaches schlauer als die Amerikanischen Kollegen.

Kommt aber nicht von ungefähr, dass der amerikanische Mutterkonzern das Ding ordentlich gegen die Wand fährt.

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1129
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von HellToKitty » 20.03.2020 15:31

4NP-1506073067PAtmp hat geschrieben:
20.03.2020 14:59
Es mag zwar etwas theatralisch klingen, aber solche Krisen bringen immer das Best und das Schlechteste im Menschen zum Vorschein.
Nein, da hast du völlig recht. Erst vorhin hab ich wieder im Supermarkt einen Klugscheißer vor mir, der dem sichtlich eingeschüchterten Azubi-Kassierer in belustigter Stimme aufgeklärt hat, dass die Atemmaske doch gar nichts bringe. Dabei sah er selber so aus, als ob er noch nie ein Buch gelesen hat, geschweige denn irgend eine medizinische Qualifikation genossen hätte. Auf derartig unsolidarische Respektlosigkeit reagiere ich echt allergisch, weshalb ich auch kurz ausfallend wurde.

Zu Gamestop: Diese Firma ist einfach nur widerlich und hat bereits in der Vergangenheit oft genug gezeigt, was sie von ihren Mitarbeitern hält. Ich hoffe der Konkurs steht bald vor der Türe. Ich habe auch keinerlei Verständnis für Leute die dort noch einkaufen. Da ist auch ein ansonsten ausverkauftes Doom Eternal kein Argument.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12069
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von Todesglubsch » 20.03.2020 16:17

_1nSaNiTy_ hat geschrieben:
20.03.2020 15:30
In Deutschland haben alle Filialen sogar proaktiv geschlossen. Die waren um ein vielfaches schlauer als die Amerikanischen Kollegen.
In Deutschland gab's aber auch vielerorts feste Anordnungen, dass sowas geschlossen werden soll. Also nicht nur eine "Empfehlung".

Niemand mit Hirn hätte eh große Lust sich in diese kleinen, versifften Kleiderschränke zu drängen, die GS als "Filiale" bezeichnet.
HellToKitty hat geschrieben:
20.03.2020 15:31
Nein, da hast du völlig recht. Erst vorhin hab ich wieder im Supermarkt einen Klugscheißer vor mir, der dem sichtlich eingeschüchterten Azubi-Kassierer in belustigter Stimme aufgeklärt hat, dass die Atemmaske doch gar nichts bringe.
Naja, ist doch auch so? Die Standard-Atemmaske die hier manche tragen, schützen maximal andere - aber nicht dich selbst. Vor allem dann nicht, wenn du nicht weißt wie man mit ihr umgehen musst und sie ständig befingerst.
Zuletzt geändert von Todesglubsch am 20.03.2020 16:17, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
GenerationX
Beiträge: 835
Registriert: 20.09.2016 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von GenerationX » 20.03.2020 16:22

Die gehen wohl zu 99,9% hopps in dieser Krise, genau wie Vapiano. Wenn eine Bude so schlecht dasteht, ist es einfach nun beschleunigt.
"iam not crazy, I just dont give a Fuck!(Night of the Comet - 1984)"

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 10453
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von SethSteiner » 20.03.2020 16:24

GenerationX hat geschrieben:
20.03.2020 16:22
Die gehen wohl zu 99,9% hopps in dieser Krise, genau wie Vapiano. Wenn eine Bude so schlecht dasteht, ist es einfach nun beschleunigt.
So schlecht stehen die nicht da.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15504
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von dOpesen » 20.03.2020 16:27

vielleicht hofft man auch, in dem man meint lange durchhalten zu wollen, das eigene scheitern dann auf die krise schieben zu können um staatliche hilfen abzusahnen.

gamestop ist unsympath ohne ende.
SethSteiner hat geschrieben:
20.03.2020 16:24
So schlecht stehen die nicht da.
geht, 2018 das schlechteste geschäftjahr mit rund 700 mio. verlust und die aktie seit 3 jahren nur am fallen oder mit anderen worten, vor 3 jahren war gamestop noch das 10fache wert.

greetingz
Zuletzt geändert von dOpesen am 20.03.2020 16:47, insgesamt 5-mal geändert.
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1129
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von HellToKitty » 20.03.2020 16:31

Todesglubsch hat geschrieben:
20.03.2020 16:17
_1nSaNiTy_ hat geschrieben:
20.03.2020 15:30
In Deutschland haben alle Filialen sogar proaktiv geschlossen. Die waren um ein vielfaches schlauer als die Amerikanischen Kollegen.
In Deutschland gab's aber auch vielerorts feste Anordnungen, dass sowas geschlossen werden soll. Also nicht nur eine "Empfehlung".

Niemand mit Hirn hätte eh große Lust sich in diese kleinen, versifften Kleiderschränke zu drängen, die GS als "Filiale" bezeichnet.
HellToKitty hat geschrieben:
20.03.2020 15:31
Nein, da hast du völlig recht. Erst vorhin hab ich wieder im Supermarkt einen Klugscheißer vor mir, der dem sichtlich eingeschüchterten Azubi-Kassierer in belustigter Stimme aufgeklärt hat, dass die Atemmaske doch gar nichts bringe.
Naja, ist doch auch so? Die Standard-Atemmaske die hier manche tragen, schützen maximal andere - aber nicht dich selbst. Vor allem dann nicht, wenn du nicht weißt wie man mit ihr umgehen musst und sie ständig befingerst.
Darum geht es doch gar nicht. Es ist einfach respektlos, sich über Leute lustig zu machen, die gerade den Kopf hinhalten müssen und sich dabei vielleicht unwohl fühlen, es aber aufgrund von wirtschaftlichem Druck, oder sozialer Verantwortung doch machen. Dabei geht es weniger darum ob das etwas bringt, sondern um die geschmacklose Distanzlosigkeit, in dieser Situation andere belehren zu wollen.

Als jemand, der im quasi medizinischen Bereich arbeitet, kann ich dir sagen es bringt sehr wohl was. Es ist kein ultimativer Schutz, aber es hat eine gewisse schützende Wirkung. Des weiteren helfen einem Handschuhe und Atemmasken dabei, sich daran zu erinnern, sich nicht ins Gesicht zu fassen. Selbst wenn diese Schutzmaßnahmen nur dazu dienen würden, dass sich einzelne besser fühlt, dann wäre es auch okay.

Die beste Schutzmaßnahme ist es, ein gesunder Mensch zu sein, dessen Immunsystem funktioniert, weil er sich vernünftig ernährt und Sport macht. Diesen Luxus genießen aber leider nur sehr wenige, wenn ich mir die Menschen um mich herum ansehe. Aber das ist ein anderes Thema...

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 10453
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von SethSteiner » 20.03.2020 16:48

dOpesen hat geschrieben:
20.03.2020 16:27
SethSteiner hat geschrieben:
20.03.2020 16:24
So schlecht stehen die nicht da.
geht, 2018 das schlechteste geschäftjahr mit rund 700 mio. verlust und die aktie seit 3 jahren nur am fallen oder mit anderen worten, vor 3 jahren war gamestop noch das 10fache wert.

greetingz
Verluste bedeuten nicht zwingend ein schlechtes Geschäftsjahr, auch wenn es paradox wirken mag. Was zählt ist eher der Umsatz. Meines Wissens nach hat Gamestop Investitionen getätigt, nicht ungewöhnlich, dass genau das Gewinn verhindert. Für das Überleben der Firma ist das aber erst mal bedeutungslos.

Sif
Beiträge: 171
Registriert: 26.04.2018 15:57
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von Sif » 20.03.2020 16:53

ich arbeite auch trotzdem daheim würde mir die decke auf den kopf fallen, und ich wohne in einen virus hotspot.

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 15504
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von dOpesen » 20.03.2020 16:59

SethSteiner hat geschrieben:
20.03.2020 16:48
Verluste bedeuten nicht zwingend ein schlechtes Geschäftsjahr, auch wenn es paradox wirken mag. Was zählt ist eher der Umsatz.
korrekt, an einer reinen verlustzahl kann man das nicht unbedingt festmachen.

allerdings sinkt auch gleichzeitig der unternehmenwert seit 3 jahren und ende 2019 hat man um die 200 von 5700 läden geschlossen und angekündigt, dass man in zukunft eine noch größere anzahl an läden schließen will.

gut, dass sind auch alles keine eindeutigen indizien wie es um gamestop insgesamt bestellt ist, aber anstelle von expansion wird man also den umsatz in zukunft eher runterschrauben.

ob man dies macht um sich "gesundzuschrumpfen" oder weil man langsam stirbt, muss man sehen.

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Triadfish
Beiträge: 664
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Gamestop: Sieht Filialen als notwendig an und drängt trotz Corona-Krise auf normale Öffnungszeiten

Beitrag von Triadfish » 20.03.2020 17:33

HellToKitty hat geschrieben:
20.03.2020 15:31
4NP-1506073067PAtmp hat geschrieben:
20.03.2020 14:59
Es mag zwar etwas theatralisch klingen, aber solche Krisen bringen immer das Best und das Schlechteste im Menschen zum Vorschein.
Nein, da hast du völlig recht. Erst vorhin hab ich wieder im Supermarkt einen Klugscheißer vor mir, der dem sichtlich eingeschüchterten Azubi-Kassierer in belustigter Stimme aufgeklärt hat, dass die Atemmaske doch gar nichts bringe. Dabei sah er selber so aus, als ob er noch nie ein Buch gelesen hat, geschweige denn irgend eine medizinische Qualifikation genossen hätte. Auf derartig unsolidarische Respektlosigkeit reagiere ich echt allergisch, weshalb ich auch kurz ausfallend wurde.

Zu Gamestop: Diese Firma ist einfach nur widerlich und hat bereits in der Vergangenheit oft genug gezeigt, was sie von ihren Mitarbeitern hält. Ich hoffe der Konkurs steht bald vor der Türe. Ich habe auch keinerlei Verständnis für Leute die dort noch einkaufen. Da ist auch ein ansonsten ausverkauftes Doom Eternal kein Argument.
Ich habe diesen Sauladen auch erst ein einziges mal betreten und würde da niemals auch nur 1 Euro ausgeben. Da ist mir Media Markt / Saturn schon um Welten sympathischer.

Antworten