E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149322
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von 4P|BOT2 » 12.03.2020 13:57

Vor allem für unabhängige Entwickler könnte sich die Absage der E3 aufgrund des Coronavirus über mehrere Jahre negativ auswirken. Das glaubt zumindest Mike Bithell, ein Indie-Entwickler, den man vor allem durch Werke wie John Wick Hex und Thomas Was Alone kennt. Gerade in Kombination mit der Verschiebung der GDC 2020 verpassen viele kleine Studios die Chance, ihre Projekte vorzustellen und gegeben...

Hier geht es zur News E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1128
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von HellToKitty » 12.03.2020 14:07

Was für ein Quatsch. Als ob man 2020 noch auf Messen angewiesen wäre. Die E3 ist in allererster Linie eine Werbeveranstaltung für die Großen. Wer vielversprechende Projekte am Start hat, wird auch so auf sich aufmerksam machen können oder eben in der Masse untergehen, wenn er Pech hat, oder es falsch anstellt. Möglichkeiten dazu gibt es, wie nie zuvor. Ob da die E3 stattfindet oder nicht.

Benutzeravatar
LePie
Beiträge: 12624
Registriert: 31.01.2007 14:44
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von LePie » 12.03.2020 14:25

HellToKitty hat geschrieben:
12.03.2020 14:07
Was für ein Quatsch. Als ob man 2020 noch auf Messen angewiesen wäre. Die E3 ist in allererster Linie eine Werbeveranstaltung für die Großen. Wer vielversprechende Projekte am Start hat, wird auch so auf sich aufmerksam machen können oder eben in der Masse untergehen, wenn er Pech hat, oder es falsch anstellt. Möglichkeiten dazu gibt es, wie nie zuvor. Ob da die E3 stattfindet oder nicht.
Wär mir dessen nicht so sicher, denn die PC Gaming Show auf der E3 besteht seit jeher vorwiegend aus Indies. Damit könnte eine potenzielle Werbefläche wegfallen für Entwickler, die sonst anderweitig kein Budget für Werbung zur Verfügung hätten.
For Videogame Love, Culture & Glory: Locomalito

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15603
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von Sir Richfield » 12.03.2020 14:33

Naja, so ne Pandemie aber auch. Und ich glaube nicht, dass Mike sein Gewissen damit belasten möchte, dass er die Letourneaus angesteckt hat.

ANSONSTEN ist das, rein wirtschaftlich, natürlich bis zu einem gewissen Punkt korrekt, dass die Absage einer Messe Auswirkungen hat. Und ich glaube ihm schon, dass das für sein Feld gravierender ist als für mich die Messen, die gerade alle abgesagt wurden. (Hauptsächlich Produktmessen, geht aber da auch mehr ums Networking.)
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1128
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von HellToKitty » 12.03.2020 16:33

Naja, irgendwie hat ja immer alles seine Konsequenzen... Trotzdem bleibe ich dabei: "jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche" halte ich für eine maßlose Übertreibung. Ich traue jetzt schon allen zu, die eigentlich mit der E3 gerechnet haben, alternative Möglichkeiten zu finden, sich und ihre Produkte in Szene zu setzen und nach Partnern zu suchen.

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2667
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von Danny. » 12.03.2020 18:15

anno 2020 sollte man mit einer Homepage, social media und YouTube doch mehr als genug Leute erreichen können, die Ware muss halt überzeugen
Bild

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15603
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von Sir Richfield » 12.03.2020 18:32

Danny. hat geschrieben:
12.03.2020 18:15
anno 2020 sollte man mit einer Homepage, social media und YouTube doch mehr als genug Leute erreichen können, die Ware muss halt überzeugen
Ja, aber du hast nicht ganz verinnerlicht, was Bithell sagt. Die Leute, die er erreichen will, GELDGEBER, die findet man halt nicht auf Social Media oder YouTube/Twitch, die findet man auf E3 u.Ä.
Oder meinst du die Epic Leute grasen Early Access Let's Plays ab, um den nächsten Exklusivtitel zu finden?

Was nicht bedeutet, dass du nicht auch recht hättest! Die KUNDEN findet man auf Social Media, Youtube, Twitch, u.Ä.
Und DIE kann man tatsächlich nur mit Ware überzeugen.
Das ist allerdings mitunter halt schwieriger als sich an einen Publisher zu wanzen. :)
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 12.03.2020 23:43, insgesamt 1-mal geändert.
"In theory, it refers to a Metroid style game (continuous world exploration focused action platformer) with SOTN style levelups and gear.
In practice, it seems to refer to a 2d game where you're not jumping on enemy heads."
- Archaix on the NeoGAF Forum, June 2017

Benutzeravatar
FlintenUschi
Beiträge: 19
Registriert: 28.02.2020 12:14
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von FlintenUschi » 12.03.2020 18:33

Welche Indie-Entwickler gehen denn überhaupt zur E3 und werden dort ausgestellt? Höchstens die, die sowieso in der Umgebung wohnen, also wahrscheinlich nur amerikanische Westküste. Die restlichen 99% der Branche haben sich das bisher nicht leisten können. Die gehen entweder auf Messen in ihrer Region oder überhaupt nicht.

Für die paar Indie-Entwickler, die auf der E3 vertreten sind, mag das natürlich bitter sein, aber das wird wohl kaum Auswirkungen auf die gesamte Szene haben. Indiespiele nutzen ohnehin kaum die klassischen Vermarktungswege, weil die viel zu teuer sind. Der Erfolg eines Indiespiels hängt viel mehr von Kuratoren, Influencern und der eigenen Produktqualität ab.

Außer Devolver Spiele kann ich mich sowieso an keine Indiespiele erinnern, die auf der E3 beworben wurden.

pepsodent
Beiträge: 56
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von pepsodent » 12.03.2020 18:40

Ja, echt ey, was für ein Quatsch, den diese gar nicht mal so unbekannten Indie-Entwickler absondern!
Die sollten lieber die Experten hier im Kommentarbereich fragen, wie genau Verträge mit Publishern ausgehandelt werden und wie man einem Publisher ein neues Projekt pitcht.
🙄

xRayzen
Beiträge: 46
Registriert: 10.02.2012 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von xRayzen » 12.03.2020 23:25

FlintenUschi hat geschrieben:
12.03.2020 18:33
Welche Indie-Entwickler gehen denn überhaupt zur E3 und werden dort ausgestellt? Höchstens die, die sowieso in der Umgebung wohnen, also wahrscheinlich nur amerikanische Westküste. Die restlichen 99% der Branche haben sich das bisher nicht leisten können. Die gehen entweder auf Messen in ihrer Region oder überhaupt nicht.

Für die paar Indie-Entwickler, die auf der E3 vertreten sind, mag das natürlich bitter sein, aber das wird wohl kaum Auswirkungen auf die gesamte Szene haben. Indiespiele nutzen ohnehin kaum die klassischen Vermarktungswege, weil die viel zu teuer sind. Der Erfolg eines Indiespiels hängt viel mehr von Kuratoren, Influencern und der eigenen Produktqualität ab.

Außer Devolver Spiele kann ich mich sowieso an keine Indiespiele erinnern, die auf der E3 beworben wurden.
Ähm, tatsächlich ist das grundlegend falsch.
Also zum einen wird es wie von einigen genannt, zum networking und für pitches genutzt, zum anderen sind dort sehr viele europäische indie Entwickler vertreten.
Und auch mit einigen Studios mit denen ich im Kontakt bin duetsch/Österreich, hatten vor dort was anzukündigen oder eine spielbare Demo abzuliefern.
Die hälfte weiß eh nicht woher die Entwickler kommen.
Devolver ist ausserdem ein publisher und kein Entwickler.

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 1128
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von HellToKitty » 12.03.2020 23:59

xRayzen hat geschrieben:
12.03.2020 23:25
FlintenUschi hat geschrieben:
12.03.2020 18:33
Welche Indie-Entwickler gehen denn überhaupt zur E3 und werden dort ausgestellt? Höchstens die, die sowieso in der Umgebung wohnen, also wahrscheinlich nur amerikanische Westküste. Die restlichen 99% der Branche haben sich das bisher nicht leisten können. Die gehen entweder auf Messen in ihrer Region oder überhaupt nicht.

Für die paar Indie-Entwickler, die auf der E3 vertreten sind, mag das natürlich bitter sein, aber das wird wohl kaum Auswirkungen auf die gesamte Szene haben. Indiespiele nutzen ohnehin kaum die klassischen Vermarktungswege, weil die viel zu teuer sind. Der Erfolg eines Indiespiels hängt viel mehr von Kuratoren, Influencern und der eigenen Produktqualität ab.

Außer Devolver Spiele kann ich mich sowieso an keine Indiespiele erinnern, die auf der E3 beworben wurden.
Ähm, tatsächlich ist das grundlegend falsch.
Also zum einen wird es wie von einigen genannt, zum networking und für pitches genutzt, zum anderen sind dort sehr viele europäische indie Entwickler vertreten.
Und auch mit einigen Studios mit denen ich im Kontakt bin duetsch/Österreich, hatten vor dort was anzukündigen oder eine spielbare Demo abzuliefern.
Die hälfte weiß eh nicht woher die Entwickler kommen.
Devolver ist ausserdem ein publisher und kein Entwickler.
Aha, weil du im Kontakt mit ein paar Indie-Entwicklern bist, die da auch hätten vertreten sein wollen, ist das jetzt repräsentativ für die 99% der Indie-Szene. Ich glaube FlintenUschi hat es schon ganz gut zusammengefasst: Ärgerlich für diejenigen, die damit gerechnet haben. Einen negativen Einfluss auf die Indie-Szene wird es sicherlich nicht im messbaren Rahmen haben.

Mal ganz davon abgesehen, dass man jetzt eine Grundsatzdiskussion starten könnte, was denn eigentlich "Indie" bedeutet. Wer auf die E3 angewiesen ist, ist sicherlich nicht "Indie". In meinen Augen ist eben nicht alles was keine AAA-Produktion darstellt gleich "Independent". Wer von externen großen Publishern abhängig ist, hat das Label einfach, per Definition nicht verdient. Die machen vielleicht kleinere Spiele, sind aber sicherlich nicht "Indie" Mal ganz davon abgesehen, dass jemand der eine "John Wick" Lizenz ergattert hat auch alles andere als "Indie" ist.
Zuletzt geändert von HellToKitty am 13.03.2020 00:07, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Khorneblume
Beiträge: 992
Registriert: 11.03.2018 17:05
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von Khorneblume » 13.03.2020 08:13

Was mir mehr Sorgen macht als das fehlende Marketing für Indies. Wenn Corona erstmal die Studios erreicht, könnte ganze Release Termine dieses Jahr noch komplett kippen. Aktuell muss man froh sein über jedes Spiel das fertig ist und erscheint.

xRayzen
Beiträge: 46
Registriert: 10.02.2012 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von xRayzen » 13.03.2020 11:21

HellToKitty hat geschrieben:
12.03.2020 23:59
xRayzen hat geschrieben:
12.03.2020 23:25
FlintenUschi hat geschrieben:
12.03.2020 18:33
Welche Indie-Entwickler gehen denn überhaupt zur E3 und werden dort ausgestellt? Höchstens die, die sowieso in der Umgebung wohnen, also wahrscheinlich nur amerikanische Westküste. Die restlichen 99% der Branche haben sich das bisher nicht leisten können. Die gehen entweder auf Messen in ihrer Region oder überhaupt nicht.

Für die paar Indie-Entwickler, die auf der E3 vertreten sind, mag das natürlich bitter sein, aber das wird wohl kaum Auswirkungen auf die gesamte Szene haben. Indiespiele nutzen ohnehin kaum die klassischen Vermarktungswege, weil die viel zu teuer sind. Der Erfolg eines Indiespiels hängt viel mehr von Kuratoren, Influencern und der eigenen Produktqualität ab.

Außer Devolver Spiele kann ich mich sowieso an keine Indiespiele erinnern, die auf der E3 beworben wurden.
Ähm, tatsächlich ist das grundlegend falsch.
Also zum einen wird es wie von einigen genannt, zum networking und für pitches genutzt, zum anderen sind dort sehr viele europäische indie Entwickler vertreten.
Und auch mit einigen Studios mit denen ich im Kontakt bin duetsch/Österreich, hatten vor dort was anzukündigen oder eine spielbare Demo abzuliefern.
Die hälfte weiß eh nicht woher die Entwickler kommen.
Devolver ist ausserdem ein publisher und kein Entwickler.
Aha, weil du im Kontakt mit ein paar Indie-Entwicklern bist, die da auch hätten vertreten sein wollen, ist das jetzt repräsentativ für die 99% der Indie-Szene. Ich glaube FlintenUschi hat es schon ganz gut zusammengefasst: Ärgerlich für diejenigen, die damit gerechnet haben. Einen negativen Einfluss auf die Indie-Szene wird es sicherlich nicht im messbaren Rahmen haben.

Mal ganz davon abgesehen, dass man jetzt eine Grundsatzdiskussion starten könnte, was denn eigentlich "Indie" bedeutet. Wer auf die E3 angewiesen ist, ist sicherlich nicht "Indie". In meinen Augen ist eben nicht alles was keine AAA-Produktion darstellt gleich "Independent". Wer von externen großen Publishern abhängig ist, hat das Label einfach, per Definition nicht verdient. Die machen vielleicht kleinere Spiele, sind aber sicherlich nicht "Indie" Mal ganz davon abgesehen, dass jemand der eine "John Wick" Lizenz ergattert hat auch alles andere als "Indie" ist.
Wenn ich jetzt ganz nitpicky bin, habe ich nicht definiert was in meiner Welt "ein paar" bedeutet. Ein paar könnten 200 Studios sein, da ich evtl in ein Redaktion arbeite oder 50 da ich in einer Entwicklerfamilie arbeite (in etwa wie rcp) oder in einem Entwicklerstudio arbeite, der mit sehr vielen Outsourcern arbeite. Oder Outsourcer bin, der im letzten halben Jahr mit über 30 Studios zusammengearbeitet habe. Oder vielleicht war ich vor kurzem bei der PAX und dort waren viele europäische Entwickler.
Und nur zur Info auf der PAX East waren viele europäische Entwickler. (KillHouse Games, Still Alive studios, Rockbite Games, SFB Games, weltenbauer, FakeFish nur um mal spontan welche zu nennen)

Und ja ich denke, "was ist genau Indie" wäre keine hilfreiche Diskussion, da dieser Begriff sehr schwammig geworden ist/schwammig gemacht wurde. Weil es inzwischen genug Studios gibt, die sich selbst publishen siehe CD Projekt. Ich bin der Meinung, dass "Indie" eher was mit dem Budget zu tun hat, statt ob ein Publisher oder eine Marke dahinter ist.

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 10441
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von SethSteiner » 13.03.2020 12:38

Ich halte es schon für übermäßig übertrieben ABER nicht völlig ohne Kern. A) ist natürlich die E3 eine Fachbesuchermesse und die nutzt man um Kontakte zu knüpfen. ich fand es bei RBTV super interessant als dort wirklich die nischigsten Indies interviewt und ihre Arbeit vorgestellt wurden. Das bekommt aber auch kaum einer mit, weil der Fokus natürlich in der Berichterstattung zumeist auf den großen Namen liegt. Es ist sicher enttäuschend, wenn nun eine solche Möglichkeit des Austauschs wegfällt aber ein Schaden über Jahre ist viel zu extrem. Man spart sich nun das Geld und es gibt ja durchaus andere Konferenzen/Messen und Möglichkeiten auf sich Aufmerksam zu machen.

Benutzeravatar
thormente
Beiträge: 889
Registriert: 03.11.2017 16:15
Persönliche Nachricht:

Re: E3 2020: Absage der Messe könnte jahrelange Auswirkungen auf die Indie-Branche haben

Beitrag von thormente » 13.03.2020 12:42

Oh nein. Dabei haben es Indies so nötig und sind so wenig. :roll:

Antworten