Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149322
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von 4P|BOT2 » 02.03.2020 12:05

Die Entwickler von Fallout 76 waren überrascht, wie wenig Interesse die Spieler an Spieler-gegen-Spieler-Gefechten (PvP) in den postapokalyptischen Weiten von West Virginia hatten. In dem Kontext erklärte Pete Hines (Senior Vice President of Global Marketing and Communications bei Bethesda) in einem Interview mit USGamer, dass sie von Anfang an geplant hatten, auf die Wünsche und Rückmeldungen der...

Hier geht es zur News Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12116
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von Todesglubsch » 02.03.2020 12:14

Nun, ich bin ja sowieso kein Freund von PvP-Modi, aber ich schätze mal, der Grund wieso niemand teilnehmen wollte war, dass der PvP-Kampf in F76 scheiße war. (Also hebte sich nicht vom Rest des Spiels ab)

In den meisten Fällen wurde man von nem Sniperschützen abgeknallt, während man gerade im (Bau-)Menü war. Und dieser Schütze klapperte, wenn er online war, dann einfach alle öffentlichen Basen ab und ballerte dort die einzelnen Spieler um. Hui, PvP ohne Matchmaking macht sooo viel Spaß.

Benutzeravatar
Opy92
Beiträge: 396
Registriert: 06.02.2009 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von Opy92 » 02.03.2020 12:23

Wie schaut es eigentlich mit den Spielerzahlen aus?
Bild

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6753
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von MrLetiso » 02.03.2020 12:29

Todesglubsch hat geschrieben:
02.03.2020 12:14
Nun, ich bin ja sowieso kein Freund von PvP-Modi, aber ich schätze mal, der Grund wieso niemand teilnehmen wollte war, dass der PvP-Kampf in F76 scheiße war. (Also hebte sich nicht vom Rest des Spiels ab)

In den meisten Fällen wurde man von nem Sniperschützen abgeknallt, während man gerade im (Bau-)Menü war. Und dieser Schütze klapperte, wenn er online war, dann einfach alle öffentlichen Basen ab und ballerte dort die einzelnen Spieler um. Hui, PvP ohne Matchmaking macht sooo viel Spaß.
Die Frage, die sich mir stellt, ist eher: ist "der gemeine Fallout-Spieler" überhaupt an PVP interessiert? Mir zum Beispiel würde dieser Modus in einem Fallout ziemlich auf den Zeiger gehen. Für mich hat die Marke "Fallout" eher etwas mit Rumdängeln, Story, wandern und V.A.T.S. zu tun.
Opy92 hat geschrieben:
02.03.2020 12:23
Wie schaut es eigentlich mit den Spielerzahlen aus?
Es spielen sicher noch alle beide.
Zuletzt geändert von MrLetiso am 02.03.2020 12:29, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 12401
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von Xris » 02.03.2020 12:48

Als zunächst einmal war es ja bereits eine große Überraschung wie negativ so eine verbugte Beta zum Vollpreis aufgenommen wird. Und dann auch noch kein Interesse an PvP? Wer hätte das gedacht? Eine Marke die bis dahin ausschließlich offline war.... :ugly:
Zuletzt geändert von Xris am 02.03.2020 12:50, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 12116
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von Todesglubsch » 02.03.2020 12:49

MrLetiso hat geschrieben:
02.03.2020 12:29
Die Frage, die sich mir stellt, ist eher: ist "der gemeine Fallout-Spieler" überhaupt an PVP interessiert? Mir zum Beispiel würde dieser Modus in einem Fallout ziemlich auf den Zeiger gehen. Für mich hat die Marke "Fallout" eher etwas mit Rumdängeln, Story, wandern und V.A.T.S. zu tun.
Da der Battle Royale-Modus gut besucht war (sprich: besser als das Hauptspiel), würde ich behaupten, dass es zumindest keine grundsätzliche Abneigung dagegen gibt. Aber in diesem Modus hatte man ja auch nichts zu verlieren, während man im normalen Spiel erstmal wieder seine Leiche holen musste (und dabei ggfs. vom gleichen Sniper noch einmal erwischt wurde, der immer noch in der Basis stand), sowie alle Resourcen verliert, die man in den Aufbau besagter Basis gesteckt hat.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6753
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von MrLetiso » 02.03.2020 13:05

Todesglubsch hat geschrieben:
02.03.2020 12:49
Da der Battle Royale-Modus gut besucht war (sprich: besser als das Hauptspiel), würde ich behaupten, dass es zumindest keine grundsätzliche Abneigung dagegen gibt. Aber in diesem Modus hatte man ja auch nichts zu verlieren, während man im normalen Spiel erstmal wieder seine Leiche holen musste (und dabei ggfs. vom gleichen Sniper noch einmal erwischt wurde, der immer noch in der Basis stand), sowie alle Resourcen verliert, die man in den Aufbau besagter Basis gesteckt hat.
Hmm... mich würde dann an dieser Stelle mal interessieren, wieviele Leute, die viele Stunden in das "Grundspiel"* gesteckt haben, an dem BR-Modus teilgenommen haben bzw. wieviele sich Komplettausfall 76 nur für diesen Modus angeschafft haben.

*"Halbfertiges Early-Access-DayZ für Arme" war mir hier zu lang.

Benutzeravatar
CroGerA
Beiträge: 634
Registriert: 09.03.2011 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von CroGerA » 02.03.2020 14:06

Opy92 hat geschrieben:
02.03.2020 12:23
Wie schaut es eigentlich mit den Spielerzahlen aus?
Wir kommunizieren doch keine Statistiken die unsere Aktie belasten könnten, wo kämen wir denn da hin!? (Auch wenn Zenimax Media zwar eine AG ist die nicht an der Börse notiert ist).

Fallout MMORPG hätte ne super Sache sein können - aber mit 36 (?) Spielern pro Server war das kein MMO und über den Rest beim F76 brauchen wir gar nicht reden.

Edit: das spielen doch nur Leute die schon bei F4 den Basebau so geil fanden /s
Zuletzt geändert von CroGerA am 02.03.2020 14:07, insgesamt 1-mal geändert.
Nichts entsteht, nichts vergeht, alles ändert sich.

Singleplayer-Spiele mit täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Quests/Herausforderungen sollten mit -50 Punkten bewertet werden!

AS Sentinel
Beiträge: 240
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von AS Sentinel » 02.03.2020 14:54

Wenn ich mich richtig erinnere hatte Bethesda doch auch zig Mechaniken eingebaut um PvP so unattraktiv wie nur möglich zu machen

Mordegar
Beiträge: 220
Registriert: 09.02.2011 18:34
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von Mordegar » 02.03.2020 14:54

Bethesda war überrascht? Wirklich?!?
Teilweise haben viele Leute inklusive mir schon in der Beta zum Spiel in den internen Foren bei Bethesda gesagt, welchen Fehler die Entwickler mit dem PvP fokus machen, wenn in Zukunft weiter darauf abgezielt wird.
Selbst Pete Hines Twitter wurde damit bombardiert, aber anscheinend sind die Lernresistent und vertrauen nur ihren eigenen Statistiken. Wenn kümmern schon 1000 warnende Menschen, wenn man auf das 10 Fache an Kunden hofft.
Das erinnert einen mit einem faden Beigeschmack an Starwars Galaxies und dem NGE Update, bei dem man seine Spielerschaft von 100k Abos weltweit auf unter 20000 geschrumpft hatte. Da kam dann auch später vom CEO der plötzliche Newsfeed *Man habe daran geglaubt und war überrascht, das die Spieler das doch nicht wollten*.

Immer die gleichen Ausreden, wird Zeit das die sich mal nen Geschichtshistoriker für Spieleentwicklung zulegen und aus der Vergangenheit anderer Entwickler lernen.

Benutzeravatar
Swar
Beiträge: 878
Registriert: 11.04.2019 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von Swar » 02.03.2020 15:04

Also wenn die Wastelanders-Erweiterung im April erscheint, werde ich mal einen Blick wagen.

Benutzeravatar
VaniKa
Beiträge: 286
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von VaniKa » 02.03.2020 16:19

Letztens lief doch mal eine Umfrage wegen Amazons neuem MMORPG und da kam heraus, dass nur ein kleiner Teil der Leute PvP wichtig findet. PvP wird total überbewertet, was wohl an einer lauten Minderheit liegt. Auf die hört man in letzter Zeit eh am meisten, wenn es um das Feedback bei Spielen geht. In meinen Augen ist das daher auch ein Fehler, heute jedes Spiel im Early Access zu veröffentlichen oder alle Mechaniken bereits lange vor Release offen zu legen. Als haben die Entwickler kein Gespür mehr für gute Spiele und trauen sich nicht mehr, etwas komplett ohne ständiges Community-Feedback zu veröffentlichen.

Benutzeravatar
357er-Argument
Beiträge: 169
Registriert: 05.01.2007 02:13
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von 357er-Argument » 02.03.2020 16:20

Ich finde das echt interessant, wie sehr irgendwelche Entwickler immer wieder überrascht sind darüber, dass wenig Leute PvP spielen wollen. Also ich kenne F76 nicht, hab nicht vor, das jemals zu spielen, mir fällt das nur immer wieder mal auf:

- Die Leute von The Division (1) brachten mal Statistiken, dass 60% der Spieler niemals nur einen Fuß in die Dark Zone (deren PvEvP-Areal) gesetzt haben und 85% der Spieler die dedizierten PvP-Modi nicht einmal angefasst haben.
- Bei Sea Of Thieves oder wie das hieß war mal zu hören, wie viele Leute PvP völlig aus dem Weg gehen und ähnlich wie bei Dark Souls einfach das Spiel beenden, wenn sie invaded werden
- Die Entwickler vom neuen Doom meinten mal, dass ihre PvP-Modi absolute Geisterstädte waren
- selbst bei Battlefield 4, wo man meinen sollte, dass da alle langfristig wegen PvP da sind, schrieb der Entwickler mal im Blog, dass geschlagene 85% der Spieler ein halbes Jahr nach Release 15 Minuten oder weniger im PvP verbracht hätten.

Gab noch mehr Beispiele, hab ihr ja vermutlich auch gelesen: immer wieder mal sind Entwickler davon überrascht, wie wenige Spieler PvPen wollen. Echt faszinierend.

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 513
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von v3to » 02.03.2020 16:22

CroGerA hat geschrieben:
02.03.2020 14:06
Edit: das spielen doch nur Leute die schon bei F4 den Basebau so geil fanden /s
Vermute mal weniger. Ich hatte etwa die halbe Spielzeit bei Fallout 4 in den Basenbau gesteckt, aber auf Mini-Siedlungen wie in F76 hätte ich definitiv keine Lust.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23822
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Fallout 76: Bethesda war überrascht, wie wenig Leute an PvP-Kämpfen teilnehmen wollten

Beitrag von Kajetan » 02.03.2020 16:30

VaniKa hat geschrieben:
02.03.2020 16:19
In meinen Augen ist das daher auch ein Fehler, heute jedes Spiel im Early Access zu veröffentlichen oder alle Mechaniken bereits lange vor Release offen zu legen.
Das ist dann kein Fehler, wenn der Entwickler sich nicht von lautstarken Minderheiten treiben lässt, sondern nur die Vorschläge berücksichtigt, welche zu seiner "Vision" des Spieles passen. Manche Entwickler (Subnautica, Factorio) können das sehr gut, andere wie z.B. die Jungs von Darkest Dungeon haben entsprechend Lehrgeld zahlen müssen.
Als haben die Entwickler kein Gespür mehr für gute Spiele und trauen sich nicht mehr, etwas komplett ohne ständiges Community-Feedback zu veröffentlichen.
Das Gespür hat man immer noch, es gibt immer noch genug talentierte Gamedesigner, die wissen, was sie tun. Aber ... wie gesagt, EarlyAccess bietet gerade über Steam einen unwahrscheinlich wertvollen UND sehr präzisen Input darüber, wie die Leute das Spiel zocken, was funktioniert, was nicht funktioniert, an welchen Stellschrauben man idealerweise drehen muss. Und man muss für diesen Input nicht für teuer Geld professionelle Test-Unternehmen beauftragen, sondern hat einige tausend engagierte Fans, die EarlyAccess nicht als "Geilo, ich kann das Spiel jetzt schon zocken!" mißverstehen, sondern korrekterweise als "Ich bekomme einen Einblick in die Entwicklung des Spieles und kann einen konstruktiven Beitrag leisten, wenn ich das möchte!".
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Antworten