Hunt: Showdown - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149324
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Hunt: Showdown - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 19.02.2020 19:04

Man braucht weder 100 Spieler noch ein Battle Royale, um einen spannenden Überlebenskampf zu inszenieren – diese Einsicht ist nicht neu. Allerdings gibt es wenige Spiele, die sie so eindringlich vermitteln wie Hunt: Showdown. Ein Dutzend Spieler machen dort seit August letzten Jahres Jagd auf groteske Kreaturen; nicht miteinander, sondern im tödlichen Wettlauf. Für einen Test der eben v...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Hunt: Showdown - Test

gauner777
Beiträge: 321
Registriert: 13.11.2009 16:13
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von gauner777 » 19.02.2020 20:00

Vielen Dank für den sehr guten Test,vor allem für den hinweis im Text siehe unten.

Ein wenig ärgerlich finde ich die Tatsache, dass Gegner fast sofort nach ihrem Tod plötzlich verschwinden; nicht einmal eine Animation oder einen Effekt gibt es, der das Auflösen im Rahmen des fantastischen Szenarios plausibel macht.

Bin froh das ich es mir Gestern nicht gekauft habe,denn darüber hätte ich mich sehr sehr geärgert.Da kann ein Spiel noch so brilliant sein wenn sich Gegner zu schnell auflösen macht das für mich alles kaputt.Wenn man das als Entwickler nicht hinbekommt sollte erst gar nicht angefangen werden ein Spiel zu entwickeln.Könnte es auch am PC spielen nur ist mir das mit Maus + Tastatur zu anstrengend.

Daumen hoch:thumbsup: für den Tester viele andere hätten das nicht mal erwähnt.

flo-rida86
Beiträge: 4206
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von flo-rida86 » 19.02.2020 20:36

gauner777 hat geschrieben:
19.02.2020 20:00
Vielen Dank für den sehr guten Test,vor allem für den hinweis im Text siehe unten.

Ein wenig ärgerlich finde ich die Tatsache, dass Gegner fast sofort nach ihrem Tod plötzlich verschwinden; nicht einmal eine Animation oder einen Effekt gibt es, der das Auflösen im Rahmen des fantastischen Szenarios plausibel macht.

Bin froh das ich es mir Gestern nicht gekauft habe,denn darüber hätte ich mich sehr sehr geärgert.Da kann ein Spiel noch so brilliant sein wenn sich Gegner zu schnell auflösen macht das für mich alles kaputt.Wenn man das als Entwickler nicht hinbekommt sollte erst gar nicht angefangen werden ein Spiel zu entwickeln.Könnte es auch am PC spielen nur ist mir das mit Maus + Tastatur zu anstrengend.

Daumen hoch:thumbsup: für den Tester viele andere hätten das nicht mal erwähnt.
Finde eh das Escape from tarkov nochmal ein gutes Stück besser ist.

Benutzeravatar
Satus
Beiträge: 1602
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von Satus » 19.02.2020 20:41

Am PC ist die Gamepad Steuerung genau so gut. Ist halt trotzdem unfair gegen M+T Spieler.
Ich bleibe lieber bei der PC Version. Da habe ich 60FPS bei besserer Grafik. Auf meiner PS4 Pro läuft das iwie nur mit gefühlten 25 fps 😞
Bild

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6607
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von DonDonat » 19.02.2020 20:45

Ich hab den Beanstag mit dem PS4 Port geschaut und bin erstaunt, dass es so gut läuft.
Nur dass ab und an Gegner/Objekte erst so spät gerendert werden hat mich bei der PS4 Version gestört.

Die Kritik an den verschwindenden Gegnern besteht leider auch auf PC und dort schon ne ganze Weile.
Wieso man das Problem bisher nicht behoben hat, verstehe ich auch irgendwie nicht?

flo-rida86 hat geschrieben:
19.02.2020 20:36
Finde eh das Escape from tarkov nochmal ein gutes Stück besser ist.
Geschmackssache aber im Vergleich zu Tarkov ist Hunt immerhin in einem deutlich vorzeigbarerem Zustand ;)
Plus, das bessere Audio-Visuelle Erlebnis ist Hunt definitiv und wird es auch nach der Fertigstellung von Tarkov bleiben.
Zuletzt geändert von DonDonat am 19.02.2020 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Der_Pazifist
Beiträge: 533
Registriert: 14.05.2011 20:38
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von Der_Pazifist » 19.02.2020 21:27

Battle royal spiele und hoher grind sind eigentlich 2 dinge die nicht mag, aber irgendwie reizt mich das spiel schon.
Ich mache es abhängig wie gut es bei mir im umfeld ankommt.. :Blauesauge:

Janno1980
Beiträge: 443
Registriert: 22.01.2008 00:12
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von Janno1980 » 20.02.2020 00:09

So richtig kann man es mit einem BR auch gar nicht vergleichen. Der große Unterschied ist schon, dass man seine Jäger selber ausrüstet (außer im Quickplay).
Und ein Vergleich mit Tarkov, wie er hier in den Kommentaren gezogen wird, hinkt halt auch massiv, da ein VÖLLIG anderes Spiel(gefühl).
Bild

Benutzeravatar
TaLLa
Beiträge: 4269
Registriert: 13.05.2005 16:39
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von TaLLa » 20.02.2020 03:18

gauner777 hat geschrieben:
19.02.2020 20:00
Vielen Dank für den sehr guten Test,vor allem für den hinweis im Text siehe unten.

Ein wenig ärgerlich finde ich die Tatsache, dass Gegner fast sofort nach ihrem Tod plötzlich verschwinden; nicht einmal eine Animation oder einen Effekt gibt es, der das Auflösen im Rahmen des fantastischen Szenarios plausibel macht.

Bin froh das ich es mir Gestern nicht gekauft habe,denn darüber hätte ich mich sehr sehr geärgert.Da kann ein Spiel noch so brilliant sein wenn sich Gegner zu schnell auflösen macht das für mich alles kaputt.Wenn man das als Entwickler nicht hinbekommt sollte erst gar nicht angefangen werden ein Spiel zu entwickeln.Könnte es auch am PC spielen nur ist mir das mit Maus + Tastatur zu anstrengend.

Daumen hoch:thumbsup: für den Tester viele andere hätten das nicht mal erwähnt.
Das ist dein einziger Grund warum das Spiel scheiße sein soll? Manchmal weiß ich auch nicht mehr was ich dazu sagen soll.
Bild

Sir_Lactron
Beiträge: 23
Registriert: 03.12.2013 08:19
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von Sir_Lactron » 20.02.2020 09:07

Gamma nicht einstellbar
Ja, genau dass find ich klasse!! :P
Bei allen anderen Spielen verschaffen sich genügend Spieler einen riesen Vorteil, wenn die Grafik einfach nur hässlich eingestellt wird um mehr zu sehen.
Wie bei damaligen Zeiten bei CS... Auflösung und Grafik ins Minimum und schon konntest duch den Rauch sehen.
Gut, wurde gepatcht, aber die Möglichkeit bestand.

Ich find es gut, so wie es ist.
Manche Minuspunkte sind meiner Meinung nach tatsächlich einfach nur krampfhaft gesucht um ein - geben zu können.

Benutzeravatar
Vandaa
Beiträge: 48
Registriert: 11.09.2019 17:11
Persönliche Nachricht:

Hunt: Showdown - Test

Beitrag von Vandaa » 20.02.2020 09:49

Auf den Konsolen gab es das Spiel zuerst auf der Xbox One. Kann bei 4players allerdings aber nur den PC Test und den Test hier zur Playstation 4 finden. Warum das?

Benutzeravatar
myn4
Beiträge: 5200
Registriert: 01.08.2007 14:25
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von myn4 » 20.02.2020 10:14

Hab schon lange neidisch zu den PC Spieler geschielt und bin echt froh dass eine PS4 Version da ist. ^^

War gestern schon einige Stunden richtig gebannt und es macht mega Spass. Vor allem der erste Hunter Kill ist ein grandioser Moment.
Inzwischen hab ich paar erfolgreiche Solo Runden mit Beute abgeschlossen, die sind mega spannend und die Zeit verfliegt wie im Flug.
Duos (bisher nur mit randoms) haben bisher aber am einfachsten geklappt. Es laufen grade halt noch viele Neulinge (ok zugegeben bin ich ja auch einer) und Schiesswütige Cowboys rum, zu 2 ist das leichtes spiel wenn man beim Aim nicht die ganze Zeit fettfingert.

Die Grafik ist nicht high end, aber ausreichend. Tatsächlich sind aber einige Teile minimal Verbesserungswürdig. 60 FPS wäre richtig geil, wird wohl aber nicht klappen. Denke aber dass in künftigen Patches noch finegetuned wird.
DonDonat hat geschrieben:
19.02.2020 20:45
Nur dass ab und an Gegner/Objekte erst so spät gerendert werden hat mich bei der PS4 Version gestört.
Wenn du dies plötzliche aufpoppen der Gegner meinst, liegt es daran dass Monster erst bei Annäherung vom ersten Spieler "gespawned" werden. Was taktisch bedeutet, in dem Gebiet war bisher auch noch kein anderer Spieler.

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12883
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von sourcOr » 20.02.2020 10:16

Brackley hat geschrieben:
20.02.2020 09:49
Auf den Konsolen gab es das Spiel zuerst auf der Xbox One. Kann bei 4players allerdings aber nur den PC Test und den Test hier zur Playstation 4 finden. Warum das?
das hat mich auch stutzig gemacht, aber die Xbox is eben nicht so wichtig

Benutzeravatar
Vandaa
Beiträge: 48
Registriert: 11.09.2019 17:11
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von Vandaa » 20.02.2020 10:36

sourcOr hat geschrieben:
20.02.2020 10:16
Brackley hat geschrieben:
20.02.2020 09:49
Auf den Konsolen gab es das Spiel zuerst auf der Xbox One. Kann bei 4players allerdings aber nur den PC Test und den Test hier zur Playstation 4 finden. Warum das?
das hat mich auch stutzig gemacht, aber die Xbox is eben nicht so wichtig
Sprich 4Players ignoriert öfter mal die Xbox One? Das ist natürlich nicht schön.
Wäre doch kein Problem den Test für beide Konsolen auszugeben. Wird bei anderen Multi Spielen doch auch so gehandhabt. Zumindest die Tests welches ich hier gesehen habe.

Benutzeravatar
Wi7cher
Beiträge: 45
Registriert: 13.07.2014 10:50
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von Wi7cher » 20.02.2020 10:43

Sir_Lactron hat geschrieben:
20.02.2020 09:07
Gamma nicht einstellbar
Ja, genau dass find ich klasse!! :P
Bei allen anderen Spielen verschaffen sich genügend Spieler einen riesen Vorteil, wenn die Grafik einfach nur hässlich eingestellt wird um mehr zu sehen.
Wie bei damaligen Zeiten bei CS... Auflösung und Grafik ins Minimum und schon konntest duch den Rauch sehen.
Gut, wurde gepatcht, aber die Möglichkeit bestand.

Ich find es gut, so wie es ist.
Manche Minuspunkte sind meiner Meinung nach tatsächlich einfach nur krampfhaft gesucht um ein - geben zu können.
Das stimmt nicht. Der Gamma-Wert ist auf der PS4 einstellbar. Das geht aber nur im Hauptmenü unter Einstellungen ganz unten.

Benutzeravatar
Wi7cher
Beiträge: 45
Registriert: 13.07.2014 10:50
Persönliche Nachricht:

Re: Hunt: Showdown - Test

Beitrag von Wi7cher » 20.02.2020 13:04

Der_Pazifist hat geschrieben:
19.02.2020 21:27
Battle royal spiele und hoher grind sind eigentlich 2 dinge die nicht mag, aber irgendwie reizt mich das spiel schon.
Ich mache es abhängig wie gut es bei mir im umfeld ankommt.. :Blauesauge:
Hunt hat absolut nichts mit BattleRoyal oder Grind zu tun. Bei BR geht es ja darum als letzter zu überleben. Du kannst dir deine Ziele selber vorgeben, z.B. einfach ein nur Zombies killen, EP sammeln und zum Extraktionspunkt. Das ist ja auch das tolle an dem Spiel, es gibt einfach so viele unterschiedliche Möglichkeiten es zu spielen.

Antworten