Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149331
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von 4P|BOT2 » 19.01.2020 13:34

Noch handelt es sich um einen Prototyp hinter verschlossenen Türen, doch der sorgt bereits für Wirbel unter Technik-Magazinen: Das Startup-Unternehmen Mojo im kalifornischen Saratoga arbeitet an einer smarten Kontaktlinse mit eingebautem AR-Mikrobildschirm.Ein VentureBeat-Gastartikel auf Uploadvr.com berichtet von einem Besuch im Hauptquartier. Dort habe man die Linse zwar noch nicht ins Auge eins...

Hier geht es zur News Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Benutzeravatar
Usul
Beiträge: 8515
Registriert: 13.06.2010 06:54
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von Usul » 19.01.2020 13:55

Beim zitierten Begriff "Radio" würde ich ein "(sic)" einfügen, denn sicherlich wird da kein Radiogerät eingebaut sein, um sich mit SWR2-Kulturgedöns volldröhnen zu lassen, sondern eher eine (im weitesten Sinne) Funkeinheit. :)

Benutzeravatar
4P|Jan
Beiträge: 1039
Registriert: 05.04.2007 14:47
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von 4P|Jan » 19.01.2020 14:08

Usul hat geschrieben:
19.01.2020 13:55
Beim zitierten Begriff "Radio" würde ich ein "(sic)" einfügen, denn sicherlich wird da kein Radiogerät eingebaut sein, um sich mit SWR2-Kulturgedöns volldröhnen zu lassen, sondern eher eine (im weitesten Sinne) Funkeinheit. :)
:lol: Wohl wahr.

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2397
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von Danny. » 19.01.2020 14:20

früher so - 'sitz nicht so nah vor'm Bildschirm'
:Blauesauge:
Zuletzt geändert von Danny. am 19.01.2020 14:21, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Alanthir
Beiträge: 781
Registriert: 17.02.2014 07:49
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von Alanthir » 19.01.2020 15:44

Das ist tatsächlich mal ein interessantes Projekt, bei AR werde ich auch eher hellhörig als bei VR (was unter anderem an meiner massiven Motion Sickness liegt und daran, dass VR einfach für mich kein gutes Spielgefühl bietet durch das abgekapselt sein).
Bin gespannt wie das seinen Weg in den Heimbereich finden wird.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6549
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von MrLetiso » 19.01.2020 20:41

Das ist auf jeden Fall erstmal faszinierend. Mal sehen, was sie da noch so rausholen können.

KillingArts
Beiträge: 129
Registriert: 26.03.2018 17:41
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von KillingArts » 20.01.2020 08:44

Die AR Brillen, die man bislang so gesehen hat, sahen alle klobig und hässlich aus. Aber eine Linse könnte ich mir tatsächlich vorstellen. Die werden sicher noch eine ganze Weile brauchen, aber ich bin jedenfalls gespannt.

Benutzeravatar
R_eQuiEm
Beiträge: 11165
Registriert: 01.04.2007 15:43
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von R_eQuiEm » 20.01.2020 11:12

KillingArts hat geschrieben:
20.01.2020 08:44
Die AR Brillen, die man bislang so gesehen hat, sahen alle klobig und hässlich aus. Aber eine Linse könnte ich mir tatsächlich vorstellen.
Das Problem an Linsen ist das Leute mit ner krassen Hornhautkrümmung (wovon es nicht wenige gibt) die gar nicht tragen können. Ne Brille könnte jeder aufsetzen.
"Bei uns gibt es ein Sprichwort: Wenn ein Problem gelöst werden kann, ist es sinnlos sich darüber Gedanken zu machen. Wenn es nicht gelöst werden kann, ist denken auch nicht gut."

Benutzeravatar
sphinx2k
Beiträge: 3918
Registriert: 24.03.2010 11:16
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von sphinx2k » 20.01.2020 12:05

Erst mal sehen was daraus wird. Gibt gerade in dem Bereich viele Sachen die angekündigt wurden, aber nie auf den Markt angekommen sind.
Gerade bei Kontaktlinsen...wie dick sind die Dinger. Tageslinsen sind ja sehr dünn, aber eine Glaskontaktlinse ist soweit ich weiß schon erheblich dicker aka unangenehmer zu tragen.
Der Preis und die Haltbarkeit wird auch sehr viel ausmachen.

Also Ja interessant, aber ich rechne nicht mit einem Produkt für die Otto Normalo

flopsy
Beiträge: 274
Registriert: 07.08.2014 12:53
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von flopsy » 21.01.2020 11:03

Wenn die bei so was 2 Jahre sagen, heißt das normalerweise eher 20 Jahre. Die wollen natürlich, dass ihr Startup gut dasteht und gehen darum mit völlig übertriebenen Prognosen an die Öffentlichkeit.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2708
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von Ryo Hazuki » 21.01.2020 11:50

Ich bin noch immer hierfür:


crN11
Beiträge: 4
Registriert: 26.11.2019 13:01
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von crN11 » 21.01.2020 12:02

R_eQuiEm hat geschrieben:
20.01.2020 11:12
KillingArts hat geschrieben:
20.01.2020 08:44
Die AR Brillen, die man bislang so gesehen hat, sahen alle klobig und hässlich aus. Aber eine Linse könnte ich mir tatsächlich vorstellen.
Das Problem an Linsen ist das Leute mit ner krassen Hornhautkrümmung (wovon es nicht wenige gibt) die gar nicht tragen können. Ne Brille könnte jeder aufsetzen.
Ich würde sogar so weit gehen und behaupten, dass die Mehrheit nicht gerne Brillen trägt, außer vielleicht Sonnenbrillen im Sommer und Kontaktlinsen sind eben auch stark gewöhnungsbedürftig. Ob das ganze aus wirtschaftlicher Sicht sinnvoll ist? Grundsätzlich wäre es ja cool, wenn es für jeden Bedarf einen Markt gäbe. Wer technische Kontaktlinsen tragen möchte, kann dies dann tun. Wer eine Brille bevorzugt, der greift dann eben zur AR-Brille. Was wird aus den Leuten, die beides nicht mögen? Irgendwie sagt mir mein Bauchgefühl, dass es hier keine vernünftige Parallelentwicklung geben wird, sodass jeder nehmen könnte, was er grad benötigt. Zumal das ganze für die entwickelnden Firmen ja auch absatztechnisch aussichtsreich sein muss.
Außerdem müsste so ein Produkt ja auch ständig weiterentwickelt werden, die Zykluskosten sind daher wesentlich höher als für Brillen und Linsen ohne Technik (Entwicklerteams etc), sodass Voraussetzung für das Überleben immer auch ein größerer Markt ist, zumindest im privaten Bereich.
Interessant werden könnte es in industrieller Betrachtung. Sollte so eine Brille oder Linse in Produktionsstätten genutzt werden können und einen erheblichen Vorteil darstellen, dann kann so eine Brille schon mal 20-40k kosten.
Auf jeden Fall eine sehr interessante Entwicklung.

Wuschel666
Beiträge: 620
Registriert: 06.11.2010 16:52
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von Wuschel666 » 21.01.2020 12:13

R_eQuiEm hat geschrieben:
20.01.2020 11:12
KillingArts hat geschrieben:
20.01.2020 08:44
Die AR Brillen, die man bislang so gesehen hat, sahen alle klobig und hässlich aus. Aber eine Linse könnte ich mir tatsächlich vorstellen.
Das Problem an Linsen ist das Leute mit ner krassen Hornhautkrümmung (wovon es nicht wenige gibt) die gar nicht tragen können. Ne Brille könnte jeder aufsetzen.
Es schließt sich ja nicht aus, dass der Markt beides anbietet und ich denke darauf wird es auch hinauslaufen. AR Brillen müssen halt so stylish werden wie gewöhnliche Brillen. Brillen waren ursprünglich auch nur eine Sehhilfe wurden dann aber soweit zum Modeaccessoir, dass manche Brillen mit einfachen Glasscheiben getragen haben, die nichts getan haben.

Ich bin schon länger der Meinung, dass AR Brillen und Kontaktlinsen das sein wird, was Smartphones ablösen könnte, oder zumindest the next big think, das die Gesellschaft ähnlich stark beeinflusst wie Smartphones es im letzten Jahrzehnt getan haben.
Bild
Bild

Doc Angelo
Beiträge: 4372
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von Doc Angelo » 21.01.2020 12:32

Wuschel666 hat geschrieben:
21.01.2020 12:13
Brillen waren ursprünglich auch nur eine Sehhilfe wurden dann aber soweit zum Modeaccessoir, dass manche Brillen mit einfachen Glasscheiben getragen haben, die nichts getan haben.
Das kann den AR-Brillen noch passieren. Damals waren Brillen ein notwendiges Übel, heute setzen sich Leute Brillen auf, die ohne Sehstärken sind - einfach nur als Modeschmuck. Sehr viele Leute reagieren heute total allergisch auf "ungewöhnliche Brillen". Ist nur eine Frage der Zeit, bis irgendwann ein Star damit rumläuft (und dafür bezahlt wird), und schon wird es salonfähig.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
Temeter 
Beiträge: 15470
Registriert: 06.06.2007 17:19
Persönliche Nachricht:

Re: Spielkultur: Startup "Mojo Vision" präsentiert AR-Kontaktlinse

Beitrag von Temeter  » 21.01.2020 12:34

Kontaktlinsen können auch ziemlich nervig sein, nicht jeder verträgt die gut und es kommt auch auf die Marke an, ob die nun passt oder nicht. Ganz zu schweigen davon, dass die Lebenszeit bei solchen Dinger beschränkt sein dürfte und es ein bissl abgehoben klinkt, dass die Auflösung und Framerate für VR bezahlbar in so ein Ding bringen.

Bin erstmal skeptisch.

Antworten