Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149333
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von 4P|BOT2 » 13.01.2020 16:27

Und noch ein Ego-Shooter, der der alten Schule folgt: Wrath: Aeon of Ruin nutzt eine modifzierte Version der Quake-Engine, um in einem modernen Spiel an Doom, Quake, Blood, Unreal und Hexen zu erinnern – so jedenfalls die offzielle Beschreibung auf Steam. Wie gut oder schlecht das mit der Early-Access-Version schon gelingt, haben wir uns für eine Vorschau angesehen.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Seppel21
Beiträge: 855
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von Seppel21 » 13.01.2020 17:54

"so jedenfalls die offzielle Beschreibung auf Steam"

Und GOG.

https://www.gog.com/game/wrath_aeon_of_ruin

Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1444
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von 4P|Benjamin » 13.01.2020 18:06

Ja, haste Recht. Das gehört da noch mit rein.

tomtom73
Beiträge: 78
Registriert: 16.05.2014 21:50
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von tomtom73 » 13.01.2020 20:00

Hab das EA nun 3 Mal durch (normal, hard, hard mit allem drum und dran) und meiner Meinung nach können samtliche modernen Shooter (ja, allesamt!) im Vergleich zu Wrath einpacken. Abgesehen von der Grafikquali, versteht sich... Aber ich hoffe stark auf nen OpenGL-patch wie seinerzeit für Q :D

Benutzeravatar
4P|Benjamin
Beiträge: 1444
Registriert: 20.06.2005 13:45
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von 4P|Benjamin » 13.01.2020 20:24

Fand ich ja ehrlich gesagt gar nie so geil. Software sah immer dreckiger aus, was mehr zum Spiel gepasst hat. :) Oh, vor allem die Raketen-"Halos' waren furchtbar! Aber stimmt schon, teilweise war's damit echt schick aus und lief halt bedeutend schneller.

Badboyquake
Beiträge: 16
Registriert: 27.08.2002 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von Badboyquake » 13.01.2020 20:28

die engine ist die DarkPlaces engine von lord havoc. mit der alten quake 1-engine hat sie nicht mehr so viel zu tun. aus promotion zwecken heisst es, wrath verwende die "originale quake 1 engine". egal :D

.:: quakehaus.com ::.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 901
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von Civarello » 13.01.2020 21:57

Als Fan von Old-School-Ballereien kann man sich in der letzten Zeit nicht beschweren. Würde es Spiele wie zb. DUSK, Amid Evil, das simplere aber dennoch spaßige Project Warlock, Ion Fury und nun Wrath nicht geben würde ich wohl im Shooterbereich nur noch die Klassiker und Mods spielen. Von klasse Ausnahmefällen wie DooM 2016 oder Wolfenstein: TNO/ TOB mal abgesehen.....Vor allem die Modszene trägt dazu bei dass Spiele wie zb. Classic DooM, Quake oder Half Life (2) bei mir auf Dauer installiert sind. Mods wie Eviternity oder Winters Fury für Classic DooM; oder natürlich Arcane Dimensions oder Quake 1.5 für Quake. Und die auch immer mit zu den ersten Dingen gehören die ich nach einem Windows-Refresh neu installiere. Aber nicht NUR wegen der Mods......auch in seinen Vanilla-Formen sind zb. ein Quake oder Classic-DooM auch heute noch über alle Zweifel erhaben....oder GERADE heute.

Kleinere Verbesserung bzgl. Andrew Hulshult: Der hat (wenn ich mich nicht total verhaue) nicht am Brutal DooM-Soundtrack gearbeitet. Er hatte für Brutal DooM 64 den Titeltrack neu aufgenommen, mit dem normalen Brutal DooM hat er aber nichts zu tun. Die Brutal DooM-Mod hat ja keinen eigenen Soundtrack, sondern läuft out of the Box mit den Standardtracks. Natürlich gibt es auch diverse Sound-Mods, auch von Sgt. Mark selber (dem Brutal DooM-Macher; DooM-Metal zb.), aber die kommen nicht von Andrew Hulshult. Andrew Hulshult selber hatte vor Jahren den Classic-DooM-Soundtrack neu aufgelegt; unter dem Namen "IDKFA" (natürlich). Ist natürlich ein Must Have und passt als Mod zu zig anderen Erweiterungen:)

CHEF3000
Beiträge: 294
Registriert: 13.07.2007 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von CHEF3000 » 13.01.2020 22:22

Für mich müssen Shooter iwie immer auch visuell shocken, gehört einfach dazu, Mit so Oldshool grafik kann ich echt nix anfangen leider
Ich entwickel mich gemäß den Prognosen der Agency !

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8815
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von Der Chris » 13.01.2020 22:53

Ach ist das schön. :verliebt: Ich bin so froh, dass es so was noch (bzw. wieder) gibt. Damals hab ich diese ganzen Spiele altersmäßig noch knapp verpasst (Quake 3 Arena auf LAN Partys hab ich noch mitbekommen), aber seit Doom 2016 hab ich Blut geleckt und durfte lernen, dass Ego-Shooter auch gut sein können. Unter dem Eindruck von CoD und Co. hab ich das Genre ewig lang gemieden. Aber das können ja echt spaßige Spiele sein. :D Also von mir aus können sie gerne mehr davon bauen.

Black Stone
Beiträge: 699
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von Black Stone » 14.01.2020 00:21

Ich weiß, diese gruselig hässlichen Matsch-Texturen, vor allen an Böden und Wenden sollen sowas wie Nostalgie auslösen. Aber obwohl ich jenseits der 40 bin, lösen sie bei mir den unweigerlichen Reflex aus wegzulaufen und nie wieder zu kommen ... Zwar haben die Modelle hier gefühlt schon ein paar Polygone mehr, als in den meisten vergleichbaren Produktionen, aber das allein rettet leider nicht viel, wenn ich mich nicht nähern kann, ohne im Strahl zu kotzen...
Zuletzt geändert von Black Stone am 14.01.2020 00:24, insgesamt 1-mal geändert.

Astorek86
Beiträge: 1609
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von Astorek86 » 14.01.2020 05:51

Grafik ist nicht so wichtig, auch wenn AAA-Publisher seit dem letzten Jahrhundert versucht haben, genau das zu propagieren und dafür die spielerischen Elemente einzudampfen. Genau deshalb ist ja der Indie-Markt so groß heute, weil damalige Konzepte einfach nicht weitergeführt werden, obwohl es eine entsprechende Zielgruppe dafür gibt...

Mir gehts wie Der Chris, mit "modernen" Shootern kann ich selten etwas anfangen. Gebt mir Levels, in denen ich frei herumlaufen und auf alles (vorwiegend der Fantasie entsprungenen Wesen) Ballern kann was sich bewegt, mit Start und Zielpunkt statt Pseudo-realistische Schauplätze mit Pseudo-realistischen Charakteren und ein enges Skript-Korsett, was vorschreibt, wann ich mich wo wie bewegen soll und mir dutzende NPCs im Sekundentakt sagen, wo es langgeht. Ich brauch den "Realismus" bei Spielen nicht, ich will beim Spielen den Kopf freikriegen und mich nicht darauf konzentrieren müssen, was der letzte NPC von mir will. Simpel mit einem Schuss Anarchie? Aber sicher...

Benutzeravatar
blackwood
Beiträge: 215
Registriert: 01.12.2010 09:42
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von blackwood » 14.01.2020 07:53

Ich verstehe auch nicht, wie so manche hier, warum ich in den heutigen Zeiten einen über 20 Jahre alten Grafikstil benutzen muss um ein "feeling" zu erschaffen das mich einfach nur zum davonlaufen animiert. Wenn ich einen old school shooter erschaffen will dann muss ich doch die Mechanik und das Wesen eines Spiels erschaffen und einfangen und nicht nur auf ungeschönte Retropixelscheisse bauen. Genauso wie die ganzen pixelstyle Platformer und ähnliches. Sind die Entwickler einfach nur zu Faul um sich in neue Engines einzuarbeiten, sind die alten günstiger / kostenlos? Wir Gamer geben doch Unmenge für gute Grafikkarten aus, für sowas? Hell no! Abseits der Grafik verstört mich dieses ständige Gewusel in dem Trailer wo nach JEDEM Schuß gestraft, ausgewichen, weggerannt ...wird! Natürlich mögen das manche, und ich bin vermutlich nur schon zu alt dafür aber ich würde das nicht spielen wollen und werde es auch nicht.

El Spacko
Beiträge: 108
Registriert: 08.06.2018 14:43
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von El Spacko » 14.01.2020 08:21

tomtom73 hat geschrieben:
13.01.2020 20:00
Hab das EA nun 3 Mal durch (normal, hard, hard mit allem drum und dran) und meiner Meinung nach können samtliche modernen Shooter (ja, allesamt!) im Vergleich zu Wrath einpacken. Abgesehen von der Grafikquali, versteht sich... Aber ich hoffe stark auf nen OpenGL-patch wie seinerzeit für Q :D
Sehe ich genauso! Finde es bisher richtig gut!
Allgemein sind da in letzter Zeit ein paar Retro-Shooter rausgekommen, deren Gunplay die ganzen modernen Shooter amateurhaft wirken lässt im Vergleich.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8815
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von Der Chris » 14.01.2020 08:43

blackwood hat geschrieben:
14.01.2020 07:53
Abseits der Grafik verstört mich dieses ständige Gewusel in dem Trailer wo nach JEDEM Schuß gestraft, ausgewichen, weggerannt ...wird! Natürlich mögen das manche, und ich bin vermutlich nur schon zu alt dafür aber ich würde das nicht spielen wollen und werde es auch nicht.
Klar...irgendwann kommt man halt auch in ein Alter, wo man nicht mehr so schnell kann. :mrgreen: Da sind CoD und Halo natürlich besser geeignet. Halt irgendwas wo man sich in die Ecke kauern und warten muss, um sich zu heilen.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 23279
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Wrath: Aeon of Ruin - Vorschau

Beitrag von Kajetan » 14.01.2020 09:23

Der Chris hat geschrieben:
14.01.2020 08:43
Klar...irgendwann kommt man halt auch in ein Alter, wo man nicht mehr so schnell kann. :mrgreen: Da sind CoD und Halo natürlich besser geeignet. Halt irgendwas wo man sich in die Ecke kauern und warten muss, um sich zu heilen.
Ich bin in dem Alter, wo die Reflexe spürbar nachlassen ... und dennoch kann man solche Shooter zocken, denn Erfahrung und Muskelerinnerung können hier gut kompensieren :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Antworten