Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149333
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von 4P|BOT2 » 11.01.2020 19:24

In der Gerüchteküche rund um Assassin's Creed Ragnarok brodelte es wieder in den vergangenen Tagen. Nach mehreren Sichtungen des unangekündigten Spiels in Produktdatenbanken bei GameStop oder Amazon Deutschland, die sehr wahrscheinlich Fälschungen sind (doppelte Produktnummer; Fake-Vorlage: Jotun: Valhalla Edition), ist im berühmt-berüchtigten 4Chan-Forum via Reddit und Resetera eine umfangreiche ...

Hier geht es zur News Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4283
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von D_Sunshine » 11.01.2020 19:37

Jora führt eine Party aus insgesamt vier Charakteren an.
Meh. Bei Ubisoft artet sowas oft in Press X to have your Buddies murder everyone aus.
Je nach Outfit/Rüstung darf man sich in Menschenmassen verstecken.
Yay. Fand es immer schade, dass das System seit dem ersten Teil nie vernünftig ausgebaut wurde. Unsichtbar zu werden nur weil 3 Leute um mich rumstehen, die völlig andere Klamotten tragen, fand ich nie besonders glaubwürdig.
Einige Quests und Story-Missionen können erst nach Erreichen eines bestimmten Rufes abgeschlossen werden.
Bitten grinden sie weiter um weniger repetitiven Content erleben zu dürfen, oder kaufen sie jetzt hier eines unserer BoosterPacks.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2610
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Jondoan » 11.01.2020 21:51

D_Sunshine hat geschrieben:
11.01.2020 19:37
Jora führt eine Party aus insgesamt vier Charakteren an.
Meh. Bei Ubisoft artet sowas oft in Press X to have your Buddies murder everyone aus.
Je nach Outfit/Rüstung darf man sich in Menschenmassen verstecken.
Yay. Fand es immer schade, dass das System seit dem ersten Teil nie vernünftig ausgebaut wurde. Unsichtbar zu werden nur weil 3 Leute um mich rumstehen, die völlig andere Klamotten tragen, fand ich nie besonders glaubwürdig.
Einige Quests und Story-Missionen können erst nach Erreichen eines bestimmten Rufes abgeschlossen werden.
Bitten grinden sie weiter um weniger repetitiven Content erleben zu dürfen, oder kaufen sie jetzt hier eines unserer BoosterPacks.
Beim ersten und zweiten Punkt stimme ich zu. Party System in einem AC fände ich aber insgesamt durchaus interessant! Dass Social Stealth zurückkehren könnte, fände ich auch eine begrüßenswerte Rückbesinnung.

Beim dritten muss ich allerdings widersprechen. Ich bin ja durchaus dafür, schlechte Umstände in der Spielebranche zu kritisieren, aber dann doch bitte fair und objektiv. Ich kann es einfach nicht mehr lesen, dass AC und Ubi-Titel generell dargestellt werden wie das letzte Rotz-F2P-Mobile-Game.

Ja, es gibt diese Booster und die finde ich genauso kritisierenswert wie du auch. Aber es ist einfach falsch, zu behaupten, dass das Spiel (ich gehe jetzt vom letzten Teil, also Odyssey aus) in irgendeiner Weise gestreckt wurde oder dass man "grinden" müsse, um "weniger repetiven Content erleben zu dürfen". AC:O war durchgängig spielbar, wenn man (wie in JEDEM anderen RPG auch) einige Sidequests gemacht hat. Niemand war je dazu gezwungen, die unzähligen der Copy-Paste-Militärlager bspw. abzuschließen, nur um in der Hauptquest weiterzukommen. Und wer nun ein Problem damit hat, die Sidequests zu machen, der bekommt in den Mainquests auch nicht unbedingt besseren Inhalt geboten.

Solange Ubi diese Maßstäbe beibehält, werde ich auch weiter deren Spiele genießen.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11319
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Todesglubsch » 11.01.2020 23:05

Zugegeben, Ubi-Spiele sind tatsächlich spielbar ohne Booster-Kauf, ganz gleich ob Odyssey oder Division.

Aber es ist so ein dermaßen lieblos auf Hochglanz polierter belangloser Quatsch, ohne Seele. Hauptsache riesige Karte, jede Menge Icons, aber kaum Variation im eigentlichen Gameplay.

Ich erwarte nichts. Coop hin, Coop her.
Zur Erinnerung: Bei den letzten FarCrys, wurde der Kampagnenfortschritt für die Mitspieler ja nicht einmal gespeichert.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2610
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Jondoan » 12.01.2020 00:23

Todesglubsch hat geschrieben:
11.01.2020 23:05
Zugegeben, Ubi-Spiele sind tatsächlich spielbar ohne Booster-Kauf, ganz gleich ob Odyssey oder Division.

Aber es ist so ein dermaßen lieblos auf Hochglanz polierter belangloser Quatsch, ohne Seele. Hauptsache riesige Karte, jede Menge Icons, aber kaum Variation im eigentlichen Gameplay.

Ich erwarte nichts. Coop hin, Coop her.
Zur Erinnerung: Bei den letzten FarCrys, wurde der Kampagnenfortschritt für die Mitspieler ja nicht einmal gespeichert.
Naja, sie haben ihre Stärken. Seele haben sie auch, und die kreirten Welten besitzen auch eine gewisse Detailverliebtheit. Und irgendwie fand ich es auch ganz geil, im letzten Teil ganz Griechenland zu bereisen. Aber sowas ist natürlich Ansichtssache, und bestreiten, dass Ubi denkt "größer = besser" kann ich auch nicht ;) Hat sich teilweise schon epic für mich angefühlt, und die großen Städte besaßen auch allesamt einen eigenen Charme. Schade drum, dass das aber in der Tat alles recht "belanglos" ist. Ob ich jetzt im angeblich so verruchten Korinth, im martialischen Sparta oder dem ach so erhabenen Athen unterwegs war, hat sich spielerisch halt leider null ausgewirkt.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11319
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Todesglubsch » 12.01.2020 01:21

Jondoan hat geschrieben:
12.01.2020 00:23
Naja, sie haben ihre Stärken. Seele haben sie auch, und die kreirten Welten besitzen auch eine gewisse Detailverliebtheit.
Jup, aber leider sind die Welten wie Gemälde: Schön anzusehen, aber auch nicht mehr.
Wie gesagt, ich wünsch mir mehr Tiefe - und weniger Weite. Und aktuell weiß ich schlicht nicht, ob man das von Ubisoft jemals wieder erwarten kann. :(

Benutzeravatar
adler.Kaos
Beiträge: 1162
Registriert: 10.02.2009 20:24
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von adler.Kaos » 12.01.2020 01:23

Nun ja, es wird wohl nie wieder ein Assassins Creed geben, dass sich wie Assassins Creed anfühlt. Wieso sie überhaupt noch beim Namen bleiben... Rpg, Bla, Coop, Bla. Odyssey war in Ordnung. Aber halt kein AC mehr. Mir persönlich zu überladen.
Good old times

Fargard
Beiträge: 585
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Fargard » 12.01.2020 02:54

Waffen verfügen über eine bestimmte Haltbarkeit
Mist, jetzt geht das hier auch schon los :/

Skuz
Beiträge: 208
Registriert: 08.12.2011 01:57
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Skuz » 12.01.2020 08:50

Habe aus zuverlässiger Quelle einen Leak der World Map
Spoiler
Show
Bild

Benutzeravatar
Solon25
Beiträge: 3799
Registriert: 10.12.2009 22:18
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Solon25 » 12.01.2020 09:03

Jondoan hat geschrieben:
11.01.2020 21:51
Und wer nun ein Problem damit hat, die Sidequests zu machen, der bekommt in den Mainquests auch nicht unbedingt besseren Inhalt geboten.
Wobei es viele gute Nebenquest's gibt. Besonders die später hinzu gefügten (Blau markiert) waren allesamt spielenswert.
Bild

Black Stone
Beiträge: 699
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Black Stone » 12.01.2020 10:33

Fargard hat geschrieben:
12.01.2020 02:54
Waffen verfügen über eine bestimmte Haltbarkeit
Mist, jetzt geht das hier auch schon los :/
Eines der überflüssigsten Features sie Erfindung der Videospiele...

chrische5
Beiträge: 585
Registriert: 01.12.2011 14:38
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von chrische5 » 12.01.2020 11:13

Hallo

Neben crafting. Das nervt so dermaßen. Ich hasse es. Wobei das meist zusammenhängt.

Christoph

nawarI
Beiträge: 2980
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von nawarI » 12.01.2020 12:09

Wenn ich das hier schon lese:
"für PC, PlayStation 4, Xbox One und später für PlayStation 5 und Xbox Series X erscheinen."
Jepp. Da hat man zur Zeit der Umstellung wieder die Möglichkeit doppelt und dreifach zu zahlen

Briany
Beiträge: 769
Registriert: 12.10.2006 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von Briany » 12.01.2020 12:15

Jondoan hat geschrieben:
12.01.2020 00:23
Todesglubsch hat geschrieben:
11.01.2020 23:05
Zugegeben, Ubi-Spiele sind tatsächlich spielbar ohne Booster-Kauf, ganz gleich ob Odyssey oder Division.

Aber es ist so ein dermaßen lieblos auf Hochglanz polierter belangloser Quatsch, ohne Seele. Hauptsache riesige Karte, jede Menge Icons, aber kaum Variation im eigentlichen Gameplay.

Ich erwarte nichts. Coop hin, Coop her.
Zur Erinnerung: Bei den letzten FarCrys, wurde der Kampagnenfortschritt für die Mitspieler ja nicht einmal gespeichert.
Naja, sie haben ihre Stärken. Seele haben sie auch, und die kreirten Welten besitzen auch eine gewisse Detailverliebtheit. Und irgendwie fand ich es auch ganz geil, im letzten Teil ganz Griechenland zu bereisen. Aber sowas ist natürlich Ansichtssache, und bestreiten, dass Ubi denkt "größer = besser" kann ich auch nicht ;) Hat sich teilweise schon epic für mich angefühlt, und die großen Städte besaßen auch allesamt einen eigenen Charme. Schade drum, dass das aber in der Tat alles recht "belanglos" ist. Ob ich jetzt im angeblich so verruchten Korinth, im martialischen Sparta oder dem ach so erhabenen Athen unterwegs war, hat sich spielerisch halt leider null ausgewirkt.
Für mich war das letzte gute Spiel von Ubi tatsächlich FarCry 5. Hat mich echt abgeholt. Schon häufig von dir gelesen das dich Odyssey sehr gut unterhalten hat. Sei dir auch gegönnt.
Habe es mir aus langeweile für paar Euro nochmal geholt und gehofft es wär nicht so übel wie in meiner Erinnerung. Aber leider muss ich Todesglubsch da recht geben. Seelenlos trifft es perfekt. Es ist echt schade, die Welten sehen immer fantastisch aus, es wird nur absolut nichts daraus gemacht.
Man kann nur hoffen dass sie aus den letzten Debakeln tatsächlich lernen und ein wenig mehr in die tiefe gehen. Auf Gods and Monsters bin ich sehr gespannt.

katzenjoghurt
Beiträge: 315
Registriert: 27.02.2007 10:51
Persönliche Nachricht:

Re: Assassin's Creed Ragnarok - Gerüchte: Termin, die versteckte Klinge, mehr Rollenspiel, Segeln und Koop-Modus

Beitrag von katzenjoghurt » 12.01.2020 12:28

Jondoan hat geschrieben:
11.01.2020 21:51
Ich kann es einfach nicht mehr lesen, dass AC und Ubi-Titel generell dargestellt werden wie das letzte Rotz-F2P-Mobile-Game.
Grad AC hat sich aber nun mal brutal in diese Richtung entwickelt.
Diese ganzen RPG-Elemente, Crafting, Ruf-Levels, sich abnutzende Waffen... das wurde und wird von vielen erst mal als willkommene Neuerung angenommen. Doch die Designer wissen eigentlich, dass dieser Käse in der Vergangenheit bei anderen Spielen allermeist mehr nervte als nützte.
Aber: Nervige Elemente sind suuuuuuuper für Microtransactions.

Ein AC2 wäre neben einem Shop für Ingame-Währung kaum monetarisierbar gewesen.
Und es war ein wunderbares Spiel. Ein Spiel, das meine Zeit wert war.

AC:Origins wollte mir dann aber schon sehr offensichtlich meine Zeit mit langweiligen Tätigkeiten stehlen... und um mich dagegen zu wehren, hätte ich bezahlen sollen. Die Rechnung ging für Ubi womöglich auch auf... mich hatten sie damit nach 10 Jahren verloren. Ich war froh, es ABGEARBEITET zu haben und Odyssey hab ich deswegen bis heute nicht angefasst.
Zuletzt geändert von katzenjoghurt am 12.01.2020 12:29, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten