Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149337
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 14.11.2019 15:25

Vor über 20 Jahren erschien mit Twilight Imperium ein Meilenstein der 4X-Strategie, der bis heute fasziniert. Zwar wurde das 1997 von Christian T. Petersen (StarCraft - Das Brettspiel, Star Wars: Armada) konzipierte Spiel in den folgenden Jahren immer weiter verbessert, aber es erschien nie auf Deutsch. Umso größer war die Vorfreude auf 2019, denn Asmodee veröffentlichte Twilight Imperium 4. Editi...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Wuschel666
Beiträge: 617
Registriert: 06.11.2010 16:52
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von Wuschel666 » 14.11.2019 15:48

Ich habe früher Twilight Imperium 3. Edition gespielt und war schon ein klasse Spiel. Viel Tiefgang, viel Strategie, tolles Design und hat auch einfach Spaß bereitet.

Ich erinnere mich noch an eine gravierende Macke. Am Anfang wählt man ja einen der 8 Strategiemarker und es gab einen der 2 Siegpunkte gibt (mit 10 hat man gewonnen) und einen mit dem man den in der nächsten Runde wählen darf. Heißt die gingen immer rum, und eigentlich hatte erst der 3. Spieler in der Reihenfolge wirklich freie Wahl. Und es gab eben eine Aktionskarte mit der man sagen konnte "Spieler X darf nächste Runde folgenden Strategiemarker nicht nehmen", hat man damit einem Spieler verboten die zu wählen die 2 Siegpunkte gibt, hat man effektiv in einem Zug entschieden, dass dieser Spieler das Spiel nicht mehr gewinnt, zumindest in den meisten fällen.

An sich ein tolles Spiel, ich hab irgendwann die Lust verloren 12 Stunden an nem Brettspiel zu spielen und habe es an einen Freund verkauft.

Aber hui, wie lange war ich denn abwesend von der Brettspielwelt, dass Spiele jetzt 130€ kosten? Fand Twilight Imperium 3. Edition mit 80-90€ schon teuer.
Bild
Bild

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 6570
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|IEP » 14.11.2019 15:53

Oh ja, eins meiner Lieblingsbrettspiele. Ich habe letztes Jahr erst die dritte Edition von einem Kollegen abgekauft, da er sich die vierte Edition bestellen wollte, sobald sie da ist.

Daraufhin habe ich es 4 mal gespielt und bin absolut begeistert. Meine Brettspielgruppe auch.

Einmal, das letzte Mal, hatten wir aber einen Fehler begangen. Wir hatten genau einen Samstag Zeit und haben Mittags nach dem Essen angefangen und dachten uns "Warum nicht mal mit Bonusregeln spielen und die Punktzahl erhöhen?". Statt 10 Siegpunkten geht es dann, wenn ich mich richtig erinnere um 15 Siegpunkte. Das hat die Spielzeit dann auf 12 Stunden bei unserer 4-Mann-Gruppe angehoben. Gegen Ende hin wurde ich fast wahnsinnig und keiner von uns konnte mehr klar denken. Es war eine intensive Runde, die ich so aber nicht nochmal spielen würde. 10 Punkte reichen vollkommen aus! Vor allem wenn man sich in so viele diplomatische Gespräche verwickelt, wie wir :ugly:

Die vierte Edition reizt mich schon. Vor allem, weil die 8. Strategiekarte und damit die Initiativekarte nicht mehr ein Must-Have für jede Runde sind. (edit: lol @über mir)
Meinst du man kann die Strategiekarten der vierten Edition in die dritte übernehmen? Bevor ich es mir nämlich nochmal kaufe, würde ich das eventuell versuchen :thinking:
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54

Benutzeravatar
4P|T@xtchef
Beiträge: 8980
Registriert: 08.08.2002 15:17
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|T@xtchef » 14.11.2019 15:54

Jup, der Preis ist eine Ansage. Gloomhaven liegt auch in dem Bereich. Aber die vierte Edition ist deutlich verbessert worden; das spielt sich auch flotter, nicht nur was Handel und Technologie betrifft.
Jörg Luibl
4P|Chefredakteur

SneakyTurtle
Beiträge: 64
Registriert: 18.12.2012 11:01
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von SneakyTurtle » 14.11.2019 16:05

Wollte ich auch gerade schreiben:
Spiele wie Gloomhaven oder das jetzt auf Kickstarter erschienene Infinity Defiance (sinnvolles Paket kostet hier 180€) kosten ebenfalls so viel.
Gut zweiteres ist das Brettspiel (Dungeon Crawler) zu einem klassischen Tabletop und die Figuren kann man auch im Tabletop verwenden.
Generell muss man aber sagen, dass Brettspiele selten die 100€ Marke überschreiten.

Auf Twilight Imperium hätte ich schon mal mega Bock, der Laden meines Vertrauens hat das auch immer im Regal stehen, aber ich finde keinen bzw genug, mit dem ich am Wochenende mal so viel Zeit mit so einem komplexen Spiel verbringen kann.

Btw: finde es immer noch Top, dass ihr diese kleine Brettspielecke habt. Hab dank euch schon den ein oder Tipp gekauft und bin nie enttäuscht worden :)

Benutzeravatar
4P|IEP
Moderator
Beiträge: 6570
Registriert: 12.05.2009 23:02
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von 4P|IEP » 14.11.2019 16:07

Ich finde bei dem Umfang, mit dem TI daherkommt ist der Preis sogar gerechtfertigt.
Bild

Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54

heretikeen
Beiträge: 838
Registriert: 19.12.2012 14:37
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von heretikeen » 14.11.2019 16:21

SneakyTurtle hat geschrieben:
14.11.2019 16:05
... oder das jetzt auf Kickstarter erschienene Infinity Defiance (sinnvolles Paket kostet hier 180€) kosten ebenfalls so viel.

Generell muss man aber sagen, dass Brettspiele selten die 100€ Marke überschreiten.
Das mit dem "generell" stimmt nicht mehr, sobald du KS mit ins Spiel bringst. Denn aktuell kostet eigentlich so ziemlich jedes halbwegs umfangreiche KS-Spiel 100 Euro aufwärts.

treib0r
Beiträge: 187
Registriert: 02.07.2010 21:57
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von treib0r » 14.11.2019 16:51

Meine Freunde lieben es. Ich hingegen finde das Spiel viel zu überladen.

Hightower76
Beiträge: 22
Registriert: 26.11.2018 00:01
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von Hightower76 » 14.11.2019 17:55

Traurige Geschichte: Ich hatte mir die 3. Edition mit allen Erweiterungen gekauft. Zwei Mal konnte ich meine Freunde und Bekannten dazu überreden. Seitdem liegt das Spiel komatös im Keller und vegetiert vor sich hin :(. Die 4. Edition habe ich mir deshalb nicht mehr gekauft. Mein Herz blutet :((((( Heul heul heul… Hoffe, ich komme noch einmal im Leben zum Spielen ;).

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9318
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von Raskir » 14.11.2019 19:02

Das Spiel habe ich schon lang auf dem Schirm. Ich habe aber bedenken aufgrund der Spielzeit. Habe gehört dass die schnellen partien dennoch 4 Stunden dauern und man eher 6-8 einrechnen sollte. Damit ist man ja doppelt so lang beschäftigt wie bei gaia Project. Für mich kein Problem aber 3 Mitspieler finden, puh. Und der bericht vom Jörg, der machts mir nun schwer :D
Danke für den Test, wie immer. Hört sich wunderbar an. Hätte gut Bock. Zefix :)
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5924
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von Grauer_Prophet » 15.11.2019 03:26

Zu wenig Zeit :cry:
Bild


Benutzeravatar
danibua
Beiträge: 411
Registriert: 15.09.2007 16:24
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von danibua » 15.11.2019 06:12

Ich schleiche schon ewig um twilight imperium herum, mich hat dabei aber immer die spielzeit abgeschreckt, wobei ich nicht das grosse problem wäre. Es wäre für mich schier unmöglich dafür 2,3 oder gar 4 willige mitspieler zu finden.

Es wird von daher bei mir leider ein frommer wunsch bleiben - naja vielleicht kann ich es da und dort mal irgendwo mitspielen, sonst kann mich mit den hunderten anderen titeln meiner sammlung ja trösten.

Benutzeravatar
Zarolgil
Beiträge: 58
Registriert: 20.07.2010 10:15
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von Zarolgil » 15.11.2019 09:40

Moin,

ich liebe dieses Spiel. Ich hatte es schon Jahre auf dem Schirm, aber bei der englischen Version immer gezögert, wegen der Sprachbarriere. Als die deutsche Version rauskam, habe ich sofort zugeschlagen.

Wir spielen es immer zu dritt und auch da funktioniert es wunderbar. Was ich so im Test nicht gelesen habe ist, dass sich die Spielfeldgröße an der Spieleranzahl skaliert. Je weniger Spieler, desto weniger Hexfelder werden ausgelegt und umgekehrt.

Eine Partie dauert bei uns meist so um die fünf bis sechs Stunden.

Das System mit den verschiedenen Pools, wie z. B. Taktik- oder Flottenpool ist wirklich klasse. Wenn ein Mitspieler seine Marker im Flottenpool erhöht, ist Vorsicht angesagt. :D

Grüße

P.S.: Jetzt muss Jörg nur noch Gloomhaven testen. :D Wir spielen seit September die deutsche Version. Das Spiel ist der Hammer.
furu ike ya
kawazu tobikomu
mizu no oto
(Matsuo Basho)

Hightower76
Beiträge: 22
Registriert: 26.11.2018 00:01
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von Hightower76 » 15.11.2019 12:46

Sollte es eine diesbezügliche TI4-Gruppe in Stuttgart und näherer Umgebung geben, wäre ich dabei :)

metzga666
Beiträge: 14
Registriert: 01.12.2014 11:37
Persönliche Nachricht:

Re: Twilight Imperium - Brettspiel-Test

Beitrag von metzga666 » 15.11.2019 14:13

Ich hatte das Spiel früher auch immer auf dem Schirm und es reizt noch immer. Aber man hat leider nicht mehr die Zeit (und die Freunde) um sich am WE für mehr als 5 Stunden zusammen zu setzen. Selbst das gute alte Starcraft steht noch im Schrank und setzt Staub an, das wurde auch viel zu selten bespielt.

Momentan bin ich froh, noch einmal im Monat eine Misssion in IA in 4 Stunden runter zu reissen. Wenn man nur mehr Zeit hätte ... :Vaterschlumpf:

Antworten