Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149364
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von 4P|BOT2 » 07.11.2019 14:23

Im Kampf gegen die Videospielsucht von Minderjährigen (unter 18 Jahren) hat die chinesische Regierung bestimmte Regulierungen erlassen. Laut einem Bericht der BBC via PC Gamer dürfen Spieler unter 18 Jahren keine Online-Spiele mehr zwischen 22:00 Uhr und 08:00 Uhr nutzen. Außerdem wird die Spielzeit in Online-Titeln an Werktagen auf jeweils 90 Minuten und auf drei Stunden an Wochenenden und Feiert...

Hier geht es zur News Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Ryan2k6
Beiträge: 3616
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von Ryan2k6 » 07.11.2019 14:40

Vielleicht könnte man in dem Zuge ja gleich die 5 Tage Woche, die 40h Woche und den 8h Tag einführen. ;)

Bild

Benutzeravatar
SethSteiner
Beiträge: 9750
Registriert: 17.03.2010 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von SethSteiner » 07.11.2019 14:57

Mancher findet es ja gut, zumindest solange bis jemand ihnen versucht Vorschriften zu machen. Aber solang es nur andere trifft oder Minderjährige, über die Erwachsene sich sowieso nur all zu gern erhaben fühlen, ist es ja egal. Schon ziemlich gruselig und auch traurig dieses China.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1865
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von Halueth » 07.11.2019 15:00

Das ist schon sehr gruselig und ich bin froh, dass wir hier in meiner Jugend "nur" über unnötig geschnittene Spiele zu mosern hatten.

Gentrie
Beiträge: 72
Registriert: 29.07.2014 12:36
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von Gentrie » 07.11.2019 15:02

90 Minuten in einem z.B. mmoRPG sind ja mal garnichts. Da lohnt es sich kaum einzuloggen. Das letzte mmorpg was ich gespielt habe war Guild Wars 2 dort würde es vielleicht noch gehen unter der Woche. Da dort viel auf Einzelspieler bzw. Dungeongruppenfinder ausgelegt ist. Aber nen RAID in WoW wohl ehr nicht. Bis erstmal alle im Teamspeak und versammelt sind...

Mal schauen ob und wie sich die Spielelandschaft in China verändern wird, Stichwort "Asiagrinder" und deren Auswirkungen auf den Rest von Asien.

2,5 Stunden unter der Woche und fünf am Wochenende halte ich für ein wenig realistischer. Dann kann es ruhig auch hier eingeführt werden. Genauso wie die Überwachung der Geldausgaben. Vorzugsweise für in App/Store Einkäufe. Am besten gibt es wie in China für alle die Grundbeträge aber engagierte/reiche Eltern können die Grenze ein wenig verschieben.

Klar kann man nun aufschreien "Freiheitsberaubung" Beformundung der Eltern" "Konsumüberwachung" usw. Aber wenn die Eltern es einfach nicht hinbekommen ihren Nachwuchs von der Spielekiste fernzuhalten oder deren Notlösung ein haudrauf Bootcamp irgendwo im Djungel ist, ist das die bessere Alternative. Schaut euch mal bei Youtube so ein Bootcamp für "Videospielsüchtige" in China an. Da gibt es nicht zu lachen Das wünsche ich niemanden in deren Alter.

Ryan2k6
Beiträge: 3616
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von Ryan2k6 » 07.11.2019 15:09

Gentrie hat geschrieben:
07.11.2019 15:02
Mal schauen ob und wie sich die Spielelandschaft in China verändern wird, Stichwort "Asiagrinder" und deren Auswirkungen auf den Rest von Asien.
Naja, ich hoffe mal, dass das nicht alles minderjährige Kinder sind. ;) Ab 18 kannst du dann ja weiter deinen Lebensunterhalt 24/7 grinden.

Bild

LobosOrbus
Beiträge: 45
Registriert: 19.02.2019 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von LobosOrbus » 07.11.2019 15:41

Lach, die ganzen arschkriechenden Publisher wird das wohl kaum gefallen...herrlich

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 583
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von CTH » 07.11.2019 16:56

Nja also schlimm sind wie ich finde da eher die MMORPG Spieler wie bei WOW, GW, usw..

Habe solche Leute selbst erlebt. die sitzen nur vor dem PC. Mit denen konnte man nicht reden außer über WOW etc.. Selbst beim telefonieren haben die gezockt. Nicht zugehört usw..

Wenn man täglich so 3 Stunden spielt ist ja ok. Aber wenn man anfängt nur noch zu spielen und alles Andere ignoriert (wich ich bei Bekannten erlebt habe), dann ist das nicht mehr normal.
Patchpolitik...Ein Unding der heutigen Zeit!!!

Ich patche NICHT! Entweder Spiele sind fertig, oder werden halt nicht gekauft!!!

Ich HASSE diese Digitalisierung!!!

Loot und Crafing? Ohne mich!!!

Coop? Ich verzichte!!!

Trailer? Spoilergefahr, ich schaue NICHT!!!

Demos? Nein, spiele ich nicht, weil ich mich überraschen lasse!!!

- Grüße an alle die mich inzwischen Leid sind! - :D

Benutzeravatar
mindfaQ
Beiträge: 1479
Registriert: 16.03.2012 14:35
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von mindfaQ » 07.11.2019 17:02

Irgendwann wird diese und jene Tätigkeit als ungesund eingestuft und eingeschränkt und bevor man es sich versieht ist, muss man den Big Brother anbeten.
DotA > all

Benutzeravatar
ZackeZells
Beiträge: 3476
Registriert: 08.12.2007 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von ZackeZells » 07.11.2019 17:07

Habe vor gut 10 Jahren* die China Version von Aion gezockt. * oder auch 12/13 (kann mich Dunkel erinnern)
Dort konnte man damals auch nur eine gewisse Zeit pro Tag spielen, ausser man hatte eine Adresse aus Hong-Kong hinterlegt.

Weiß nicht weshalb das erst jetzt an die Öffentlichkeit kommt. Gab wohl bisher anderes über das man sich besser empören konnte.

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2194
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von Danny. » 07.11.2019 17:45

scheiß Videospiele da, sollen die Kids lieber raus gehen und mit dubiosen Gleichaltrigen Drogen nehmen :Häschen:
finde so eine Beschränkung total unsinnig, zumindest bei der geringen Zeit - als ob sie nun als Alternative in die Bücher gucken und lernen
Bild Bild

widar
Beiträge: 125
Registriert: 31.05.2010 15:59
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von widar » 07.11.2019 17:57

mindfaQ hat geschrieben:
07.11.2019 17:02
Irgendwann wird diese und jene Tätigkeit als ungesund eingestuft und eingeschränkt und bevor man es sich versieht ist, muss man den Big Brother anbeten.
https://de.wikipedia.org/wiki/Dammbruchargument

Benutzeravatar
CroGerA
Beiträge: 495
Registriert: 09.03.2011 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von CroGerA » 07.11.2019 19:25

Das wird vermutlich einen krassen Einfluss auf Chinas eSport Szene haben - sollte die Kontrolle durchführbar sein.
Nichts entsteht, nichts vergeht, alles ändert sich.

Singleplayer-Spiele mit täglichen, wöchentlichen oder monatlichen Quests/Herausforderungen sollten mit -50 Punkten bewertet werden!

Benutzeravatar
Scorplian
Beiträge: 5395
Registriert: 03.03.2008 00:55
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von Scorplian » 07.11.2019 21:05

Das mit den Ausgaben finde ich richtig gut (sofern es nur um MTAs geht). Das mit der Spielzeit ist aber ziemlich übertrieben O.o
Crash Team Racing Nitro-Fueled - Diskussions/Sammelthread
CTR-News: 5. Season (Neon Circus) vom 7. Nov bis 7. Dez

Benutzeravatar
Aurellian
Beiträge: 2151
Registriert: 03.02.2010 14:04
Persönliche Nachricht:

Re: Chinesische Regierung beschränkt Spielzeit und Ausgaben von Minderjährigen in Online-Spielen

Beitrag von Aurellian » 07.11.2019 21:53

Scorplian hat geschrieben:
07.11.2019 21:05
Das mit den Ausgaben finde ich richtig gut (sofern es nur um MTAs geht). Das mit der Spielzeit ist aber ziemlich übertrieben O.o
Sehe ich ähnlich, eine gewisse Regulierung von MTAs und ähnlichem Bullshit ist nicht verkehrt. Die zeitliche Komponente ... naja, ich habe schon von besseren Ideen gehört. Mal sehen, was der CCP als nächstes bei ihrem Versuch einfällt, einen neuen Menschen zu erschaffen.
Cowards die many times before their deaths,
The valiant never taste of death but once.
- Julius Caesar (II, ii, 32-37)

Antworten