Shenmue 3 - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149364
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von 4P|BOT2 » 07.11.2019 14:09

Es sind nicht mal mehr zwei Wochen bis zur Veröffentlichung von Shenmue 3! Der perfekte Zeitpunkt, um sich mit der Kickstarter-Backern vorbehaltenen PC-Demo für das große Abenteuer aufzuwärmen. Wie fühlt sich die Spielmechanik an, wie ist der Stand der Technik?

Hier geht es zum gesamten Bericht: Shenmue 3 - Vorschau

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2617
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Ryo Hazuki » 07.11.2019 15:26

Das wird ein Fest über den Weihnachtsurlaub!

Fargard
Beiträge: 544
Registriert: 16.11.2012 15:00
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Fargard » 07.11.2019 16:21

Da Teil 3 rauskommt, habe ich mich mal an Teil 1 versucht. Kostete ja nichts.
WAS IST DAS?
Grafik ist mir so was von egal, darum geht es nicht.

Aber allein schon die erste echte Quest nachdem der Überkerl den Vater weggemacht hat im Dorf,,, man rennt da irre rum, hat dann die Dialoge (die gar nicht mal so gut sind) mit den Dorfbewohnern und darf jede verdammte Tür andrücken, in der Hoffnung, dass es die Richtige ist. Ich bin da echt 20 Minuten umhergeirrt... (Ok, andere, professionellere Spieler hier können das sicher besser. Aber wenn man irgendwo hinlatscht, Treppe hoch, Ladebildschirm, Tür ausprobieren, "hier ist gerade niemand!", weggehen, schlafen, zu anderer Zeit wiederkommen und dann hören, "wir wollen gerade nicht reden" - ???. Und wo soll man denn dann hin? "Questlog" - nixxi Hinweisi! Toll!)

Das Mädchen mit der Katze fand ich aber süß :)

Benutzeravatar
Malvero
Beiträge: 151
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Malvero » 07.11.2019 16:29

Fargard hat geschrieben:
07.11.2019 16:21
Da Teil 3 rauskommt, habe ich mich mal an Teil 1 versucht. Kostete ja nichts.
WAS IST DAS?
Grafik ist mir so was von egal, darum geht es nicht.

Aber allein schon die erste echte Quest nachdem der Überkerl den Vater weggemacht hat im Dorf,,, man rennt da irre rum, hat dann die Dialoge (die gar nicht mal so gut sind) mit den Dorfbewohnern und darf jede verdammte Tür andrücken, in der Hoffnung, dass es die Richtige ist. Ich bin da echt 20 Minuten umhergeirrt... (Ok, andere, professionellere Spieler hier können das sicher besser. Aber wenn man irgendwo hinlatscht, Treppe hoch, Ladebildschirm, Tür ausprobieren, "hier ist gerade niemand!", weggehen, schlafen, zu anderer Zeit wiederkommen und dann hören, "wir wollen gerade nicht reden" - ???. Und wo soll man denn dann hin? "Questlog" - nixxi Hinweisi! Toll!)

Das Mädchen mit der Katze fand ich aber süß :)
Shenmue hat halt schon was von einer Real-Life-Simulation mit einer guten Prise Entschleunigung. Ich behaupte mal: Muss man mögen - Ich persönlich tu's und hatte damals zu Dreamcast-Zeiten sehr viel Spaß mit dem Game.

Benutzeravatar
Solon25
Beiträge: 3771
Registriert: 10.12.2009 22:18
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Solon25 » 07.11.2019 17:06

Endlich erfahre ich, wie es mit Ryo Hazuki und Shenhua nach dem unbefriedigenden Ende von Teil 2 weitergeht.
Ach komm, unbefriedigend war doch nur das es einen Cliffhanger gab. Ich erinnere mich da an ein mindestens 20 minütiges Ende in einem Garten mit vielen, schönen Blütenbewachsenen Bäumen :)
Bild

Benutzeravatar
NewRaven
Beiträge: 1475
Registriert: 08.12.2006 04:15
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von NewRaven » 07.11.2019 17:20

Fargard hat geschrieben:
07.11.2019 16:21
Da Teil 3 rauskommt, habe ich mich mal an Teil 1 versucht. Kostete ja nichts.
WAS IST DAS?
Grafik ist mir so was von egal, darum geht es nicht.

Aber allein schon die erste echte Quest nachdem der Überkerl den Vater weggemacht hat im Dorf,,, man rennt da irre rum, hat dann die Dialoge (die gar nicht mal so gut sind) mit den Dorfbewohnern und darf jede verdammte Tür andrücken, in der Hoffnung, dass es die Richtige ist. Ich bin da echt 20 Minuten umhergeirrt... (Ok, andere, professionellere Spieler hier können das sicher besser. Aber wenn man irgendwo hinlatscht, Treppe hoch, Ladebildschirm, Tür ausprobieren, "hier ist gerade niemand!", weggehen, schlafen, zu anderer Zeit wiederkommen und dann hören, "wir wollen gerade nicht reden" - ???. Und wo soll man denn dann hin? "Questlog" - nixxi Hinweisi! Toll!)

Das Mädchen mit der Katze fand ich aber süß :)
Das soll jetzt in keinster Weise irgendwie fies oder negativ klingen, aber: du bist eben ganz eindeutig nicht die Zielgruppe. Der Reiz des Spiels, gerade zu Anfang, besteht eben durchaus aus der "Planlosigkeit", aus dem Zwang, selbst drüber nachzudenken, wo du Hinweise dazu herbekommen kannst, wann du was wo erledigen kannst. Je länger du spielst, je vertrauter du mit der Spielwelt bist, umso seltener wirst du irgendwann zur falschen Zeit am falschen Ort sein - aber nicht, weil es dir das Spiel leichter macht, sondern weil du die Spielwelt kennengelernt hast. Und dein Questlog ist, abseits des Notizblocks... dein Kopf - es ist nicht so, dass dich das Spiel mit dutzenden Aufgaben gleichzeitig bewirft... du hast meistens ein einziges klares Ziel und kannst, beispielsweise wenn es die Zeit erlaubt, noch kleinere "Nebenbeiaufgaben" erledigen... oder einfach deine Freizeit nutzen.

Für mich ist der Grund, die Shenmue I+II Neuauflagen nicht mehr anzurühren, die unglaublich... und damit meine ich wirklich unglaublich schlechte Qualität der Sprachaufnahmen. Damit meine ich nicht die Sprecher oder deren Fähigkeiten, sondern in der Tat diese schlechte technische Umsetzung - die dumpf klingende, teilweise knackende und rauschende Sprachausgabe, die schlechter klingt als aus einem SW-Mono-TV vor 50 Jahren. Insofern kam ich gar nicht weit genug, um zu sehen, ob die Shenmue-Formel auch heute für mich noch funktionieren würde oder eben nicht. Grafik, Musik, Steuerung, Gameplay... das wäre alles wohl völlig okay gewesen. Aber sobald wie irgendwer in dem Spiel redet, bluten mir wirklich die Ohren - und qualitativ hätte man diese Sprachaufnahmen heutzutage durchaus selbst ohne die originalen Rohdaten noch zu haben, merklich aufwerten können. Ich frag mich immernoch, was die geritten hat, die Games in der Form zu rereleasen...
Zuletzt geändert von NewRaven am 09.11.2019 16:31, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5531
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von dx1 » 07.11.2019 17:58

NewRaven hat geschrieben:
07.11.2019 17:20
[…]
https://www.nexusmods.com/shenmue/mods/23

Klingt zwar immer noch nicht "high fidelity", aber es ist nicht mehr kaputtkonvertiert.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Duugu
Beiträge: 888
Registriert: 23.10.2013 19:07
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Duugu » 07.11.2019 18:22

Mir gefällt das Gesehene überhaupt nicht. Besonders abschreckend finde ich das fürchterliche Sprachmischmasch aus englischer Vertonung, deutschen Texten und jeder Menge japanischer Inhalte dazwischen. Das fühlt sich extrem komisch und falsch an.

Es "fühlt" sich für mich auch grundsätzlich einfach sehr künstlich an, dass diese japanischen Charaktere Englisch sprechen. Entweder Japanisch (was sinnlos wäre *g*) oder halt Deutsch. Aber Englisch?

Außerdem klingt die englische Übersetzung, und noch mehr die dann vermutlich daraus entstandene deutsche, irgendwie sehr "flach" und uninspiriert. Oder war da möglicherweise ein nicht Muttersprachler dafür verantwortlich, die Dialoge gleich auf Englisch zu schreiben? Was auch immer da nicht stimmt - irgendwas passt da für mich nicht. Das hat ein Flair wie eine Low-Low-Budget-Produktion. :/

Aus neutraler/unvoreingenommener Sicht (kenne keinen der Vorgänger) ist der Ausblick für mich meilenweit von "Gut" entfernt.

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2617
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Ryo Hazuki » 07.11.2019 19:17

Duugu hat geschrieben:
07.11.2019 18:22
Mir gefällt das Gesehene überhaupt nicht. Besonders abschreckend finde ich das fürchterliche Sprachmischmasch aus englischer Vertonung, deutschen Texten und jeder Menge japanischer Inhalte dazwischen. Das fühlt sich extrem komisch und falsch an.

Es "fühlt" sich für mich auch grundsätzlich einfach sehr künstlich an, dass diese japanischen Charaktere Englisch sprechen. Entweder Japanisch (was sinnlos wäre *g*) oder halt Deutsch. Aber Englisch?

Außerdem klingt die englische Übersetzung, und noch mehr die dann vermutlich daraus entstandene deutsche, irgendwie sehr "flach" und uninspiriert. Oder war da möglicherweise ein nicht Muttersprachler dafür verantwortlich, die Dialoge gleich auf Englisch zu schreiben? Was auch immer da nicht stimmt - irgendwas passt da für mich nicht. Das hat ein Flair wie eine Low-Low-Budget-Produktion. :/

Aus neutraler/unvoreingenommener Sicht (kenne keinen der Vorgänger) ist der Ausblick für mich meilenweit von "Gut" entfernt.
I see.

ist übrigens genau das was ich will. Das Spiel richtet sich auch kaum an Neueinsteiger, eher ein Fan Service der hier beendet wird oder fortgeführt :)

Tyrantino
Beiträge: 149
Registriert: 06.08.2019 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Tyrantino » 07.11.2019 20:06

Hach schade. Shenmue 1 war damals ein Highlight in meinem Gamingleben und ich bin so dankbar, dass ich damals eine Dreamcast von einem Kumpel geliehen bekommen habe, um es zu spielen. Habe dann Jahre später auf der 360 Shenmue 2 nachgeholt (Xbox Version) und hab es aber nicht mehr durchgespielt. Gestern habe ich in einem Video gesehen, dass man dort am Schluss tatsächlich 2 Stunden (!) in Echtzeit zu einem Berg läuft. Was ich sagen will: Das Spiel ist schlecht gealtert und ich habe auch jegliches Interesse daran verloren. Meine perfekte Erinnerung an den ersten Teil wird das natürlich nicht zerstören und ich wünsche allen viel Spaß damit.

Tyrantino
Beiträge: 149
Registriert: 06.08.2019 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Tyrantino » 07.11.2019 20:09

Malvero hat geschrieben:
07.11.2019 16:29
Fargard hat geschrieben:
07.11.2019 16:21
Da Teil 3 rauskommt, habe ich mich mal an Teil 1 versucht. Kostete ja nichts.
WAS IST DAS?
Grafik ist mir so was von egal, darum geht es nicht.

Aber allein schon die erste echte Quest nachdem der Überkerl den Vater weggemacht hat im Dorf,,, man rennt da irre rum, hat dann die Dialoge (die gar nicht mal so gut sind) mit den Dorfbewohnern und darf jede verdammte Tür andrücken, in der Hoffnung, dass es die Richtige ist. Ich bin da echt 20 Minuten umhergeirrt... (Ok, andere, professionellere Spieler hier können das sicher besser. Aber wenn man irgendwo hinlatscht, Treppe hoch, Ladebildschirm, Tür ausprobieren, "hier ist gerade niemand!", weggehen, schlafen, zu anderer Zeit wiederkommen und dann hören, "wir wollen gerade nicht reden" - ???. Und wo soll man denn dann hin? "Questlog" - nixxi Hinweisi! Toll!)

Das Mädchen mit der Katze fand ich aber süß :)
Shenmue hat halt schon was von einer Real-Life-Simulation mit einer guten Prise Entschleunigung. Ich behaupte mal: Muss man mögen - Ich persönlich tu's und hatte damals zu Dreamcast-Zeiten sehr viel Spaß mit dem Game.
Dazu muss man sagen, dass man damals noch vieles verziehen hat, weil das Spiel im Bereich Grafik, Storytelling und Gameplay Maßstäbe gesetzt hat. Da wollte man einfach eintauchen und hat sich von den Ladezeiten auch nicht stören lassen.

Mikedie1
Beiträge: 4
Registriert: 29.08.2017 17:37
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Mikedie1 » 08.11.2019 00:37

Duugu hat geschrieben:
07.11.2019 18:22
Es "fühlt" sich für mich auch grundsätzlich einfach sehr künstlich an, dass diese japanischen Charaktere Englisch sprechen. Entweder Japanisch (was sinnlos wäre *g*) oder halt Deutsch. Aber Englisch?
Dir ist schon klar dass man auch auf Japanische Sprachausgabe stellen kann, oder?
Desweiteren ist der Englische Sprecher von Ryo sehr ikonisch. (Ich spiels aber auch lieber auf Japanisch weil die Sprecher einfach professioneller sind).
Tyrantino hat geschrieben:
07.11.2019 20:06
...Gestern habe ich in einem Video gesehen, dass man dort am Schluss tatsächlich 2 Stunden (!) in Echtzeit zu einem Berg läuft. Was ich sagen will: Das Spiel ist schlecht gealtert und ich habe auch jegliches Interesse daran verloren....
Das hat nichts mit "schlecht gealtert" zu tun. weil es auch damals so etwas garnicht gab. und damit auch nicht "erneuert" wurde. Ich würde ehr sagen, entweder mag man sowas oder nicht. das 2 stunden durch guilin gelaufe liebt man oder hasst man. vorallem nach dem 40 stockwerk hochhaus nonstop action part mit rooftop finale war das ein unglaublicher pacechange und etwas total gewagtes. Ich habe den part danach geliebt, weil es total unerwartet kam und sich aufeinmal alles anders angefühlt hat. An der Stelle öffnet sich Ryo endlich mal und lässt Charakterentwicklung zu. Desweiteren entwickelt er eine Beziehung mit Shenhua, da man mit ihr über Gott und die Welt spricht und die verschiedenen Ansichten die die beiden von Selbiger haben. Wenn man ein ungeduldiger "Casual Gamer" ist, dann kann einen der part sicher ankotzen. Wenn man die Entschleunigung zu schätzen weiss, saugt man das alles in sich auf. Am End wird dann auch
am ende mit einem sehr ungewöhnlichen Plottwist belohnt. Wie sollte man diesen Part auch "Modernisieren"?
Es geht ja darum das Gefühl zu erzeugen das man(wenn man Endlich bei ihr im Dorf ankommt) am Arsch der welt ist, und wirklich diesen langen Marsch hinter sich hat. Ein modernes Beispiel ist da Death Stranding, das eigentlich GENAU DAS auch macht. Sogar in der Shenmue Prophacy am Anfang jeden Shenmue teils wird das ja schon angedeutet das sie zusammen einen "langen steinigen Pfad gehen müssen". in nem 5minuten zusammen gemauschel von szenen und timeskip kommt das gefühl sicher nicht rüber.

Benutzeravatar
Hiri
Beiträge: 1447
Registriert: 07.10.2011 13:26
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Hiri » 08.11.2019 03:39

I see.
Bin sehr wirklich sehr gespannt drauf.

Dorftrottel
Beiträge: 5
Registriert: 08.11.2019 09:09
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von Dorftrottel » 08.11.2019 09:11

Ich hoffe einfach sehr, dass ich mich noch einmal so auf das Spiel einlassen kann, wie zu meiner Kindheit. Dass man wegen der Nostalgie ein paar Abstriche machen muss, ist mir klar, aber ich bin der Überzeugung, dass Shenmue 1 und 2 noch mehr zu bieten haben als Nostalgie. Ein bisschen Angst habe ich jetzt schon davor, wie es nach Teil 3 weitergehen soll. Keiner wird Teil 3 kaufen, weil die Backer es eh schon bekommen. Wie soll sich Teil 4 finanzieren?

Benutzeravatar
dOpesen
Beiträge: 14673
Registriert: 21.04.2006 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Shenmue 3 - Vorschau

Beitrag von dOpesen » 08.11.2019 09:22

Dorftrottel hat geschrieben:
08.11.2019 09:11
Wie soll sich Teil 4 finanzieren?
durch backer ;)

ich denke jedoch, es wird eh keinen 4ten teil geben, denn seit der ankündigung von shenmue 3 habe ich das latente gefühl, als hätte man yu suzuki aus einem loch gezerrt um ihn zu zwingen shenmue 3 zu machen.

klar kann mich täuschen, aber ob es wirklich seine herzensangelegenheit war die saga zu "beenden"?

greetingz
dOpesen has quit IRC (Connection reset by beer)

Antworten