MediEvil - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149337
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

MediEvil - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 24.10.2019 14:38

Noch bevor die herbstliche Grusel-Stimmung an Halloween ihren Höhepunkt erreicht, steigt mit MediEvil ein Klassiker der ersten PlayStation-Ära aus dem Grab und feiert als Remake für die PS4 ein Revival. Wir sind für den Test einmal mehr mit Ritter Sir Daniel Fortesque losgezogen, um das Land Gallowmere von der Untoten-Armee und einem fiesen Zauberer zu befreien...

Hier geht es zum gesamten Bericht: MediEvil - Test

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 3086
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Bachstail » 24.10.2019 14:51

Vielleicht frage nur ich mich das aber kann es sein, dass für das Spiel relativ wenig PR betrieben wurde ?

MediEvil ist vielleicht nicht die größte Marke aber man hat über das Spiel kaum etwas gehört bzw. gelesen, das finde ich schon sehr erstaunlich, fast so, als ob man nicht wirklich an das Spiel glaubt.

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 5056
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von MikeimInternet » 24.10.2019 15:00

Huch, hatte mit Gold gerechnet :)

Spiele es jetzt ca. 1-2 Stunden und macht Spaß und sieht top aus. Auch die Erzählerin macht ne schöne Atmosphäre. Ich mag Erzähler in so älteren Spielen, das gibt so ne wohlige Atmosphäre mMn.

Hardcore ist, dass man ein Gebiet räumen muss, ein Endgegner des Bereiches kommt, den man besiegen muss um weiterzukommen, man wenn man es beim ersten mal aber nicht schafft, das jeweilige Gebiet nochmal komplett neu machen muss. In diesem Punkt kann man tatsächlich Vergleiche mit Dark Souls ziehen. Glücklicherweiese sind die Gebiete aber überschaubar, sodass man nach 5 Min. wieder beim Bossgegner ist.

Bin gespannt wie es weitergeht.

Benutzeravatar
Ahti Porter Bridges
Beiträge: 20433
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Ahti Porter Bridges » 24.10.2019 15:01

Ich freue mich darauf! Die Demo hat Spaß gemacht und beim Zocken kam auch ein wenig Nostalgie auf. Schade, dass in den letzten Jahren von Sony vergleichsweise wenige Spiele dieser Art kamen.

Bachstail hat geschrieben:
24.10.2019 14:51
Vielleicht frage nur ich mich das aber kann es sein, dass für das Spiel relativ wenig PR betrieben wurde ?

MediEvil ist vielleicht nicht die größte Marke aber man hat über das Spiel kaum etwas gehört bzw. gelesen, das finde ich schon sehr erstaunlich, fast so, als ob man nicht wirklich an das Spiel glaubt.
Gleiches galt auch für Concrete Genie: vorgestellt, einige Zeit vor dem Release ein bisschen beworben, aber zum eigentlichen Release kam dann nicht mehr viel. Überraschend, wenn man sich anschaut, wie viel PR für große Titel a la God of War und Death Stranding betrieben wird. Und daran wird es dann wahrscheinlich auch liegen: kostet die Entwicklung viel, wird auch viel in Werbung investiert, damit sich das jeweilige Spiel entsprechend gut verkauft. "Budget-Titel" kriegen von Sony dann weniger Aufmerksamkeit.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11767
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Xris » 24.10.2019 15:03

Bachstail hat geschrieben:
24.10.2019 14:51
Vielleicht frage nur ich mich das aber kann es sein, dass für das Spiel relativ wenig PR betrieben wurde ?

MediEvil ist vielleicht nicht die größte Marke aber man hat über das Spiel kaum etwas gehört bzw. gelesen, das finde ich schon sehr erstaunlich, fast so, als ob man nicht wirklich an das Spiel glaubt.
Schätze man wollte hier vor allem Fanservice betreiben. Dem Test kann man schließlich entnehmen dass der Entwickler praktisch keine Zugeständnisse an aktuelle Standards (Checkpoints, Schwierigkeitsgrad) gemacht hat. Und die Nerds wissen so oder so dass das Spiel kommt. Auf Amazon ist bspw schon die Version mit Steelbook seit einigen Wochen vergriffen.

Edit: es gibt ne Demo???

Benutzeravatar
kurimuzon aidoru
Beiträge: 3062
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von kurimuzon aidoru » 24.10.2019 15:05

Bei MediEvil erinnere ich mich ehrlich gesagt nur an das durchaus amüsante Intro, welches Teil der Demo war, die ich damals gespielt habe. Für ein Interesse am ersten Teil hat es nie gereicht. Hatte dann aber den zweiten gespielt, den ich irgendwann vor einem Boss abgebrochen habe, da die Jungbrungen, wenn ich mich recht entsinne, sich nicht regeneriert haben, was das ganze doch sehr frustig gemacht hat.
Fand das Gameplay aber auch nicht so überragend. Da gab es genügend andere 3D-Platformer/Action-Adventure, die da mehr Spaß gemacht haben.

Für mich also einer der PS1-Klassiker, den ich nicht nochmal in einer Neuauflage bräuchte. Da hätten sie ruhig eher sowas wie Legend of Dragoon bringen können. ^^

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11767
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Xris » 24.10.2019 15:12

kurimuzon aidoru hat geschrieben:
24.10.2019 15:05
Bei MediEvil erinnere ich mich ehrlich gesagt nur an das durchaus amüsante Intro, welches Teil der Demo war, die ich damals gespielt habe. Für ein Interesse am ersten Teil hat es nie gereicht. Hatte dann aber den zweiten gespielt, den ich irgendwann vor einem Boss abgebrochen habe, da die Jungbrungen, wenn ich mich recht entsinne, sich nicht regeneriert haben, was das ganze doch sehr frustig gemacht hat.
Fand das Gameplay aber auch nicht so überragend. Da gab es genügend andere 3D-Platformer/Action-Adventure, die da mehr Spaß gemacht haben.

Für mich also einer der PS1-Klassiker, den ich nicht nochmal in einer Neuauflage bräuchte. Da hätten sie ruhig eher sowas wie Legend of Dragoon bringen können. ^^
Ach ihr bezieht euch auf die alte PS1 Demo.

Nee. Legend of Dragoon habe ich sooft durchgespielt. Ich kann heute noch einzelne Passagen nachsprechen. Davon wäre ein zweiter Teil eine echt feine Sache. Legend of Dragoon spielte beinahe in der Loga von damaligen Final Fantasy. Der Unterschied bestand lediglich darin, das es nicht ganz so viele aufwändige Zwischensequenzen gab.

Aber ich habe die Hoffnung auf Teil 2 lange begraben.

EDIT:
Grade nochmal nachgesehen. Das Studio hinter LoD beglückt uns nun mit tollen Spiele wie etwa Knack 2...
Zuletzt geändert von Xris am 24.10.2019 15:18, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Ahti Porter Bridges
Beiträge: 20433
Registriert: 27.05.2011 18:40
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Ahti Porter Bridges » 24.10.2019 15:16

Xris hat geschrieben:
24.10.2019 15:12
Ach ihr bezieht euch auf die alte PS1 Demo.
Es gab eine zeitbegrenzte Demo zum Remake. Diese konnte man bis Anfang Oktober runterladen.


Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11767
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Xris » 24.10.2019 15:18

Ahti the Janitor hat geschrieben:
24.10.2019 15:16
Xris hat geschrieben:
24.10.2019 15:12
Ach ihr bezieht euch auf die alte PS1 Demo.
Es gab eine zeitbegrenzte Demo zum Remake. Diese konnte man bis Anfang Oktober runterladen.

Super....

Benutzeravatar
kurimuzon aidoru
Beiträge: 3062
Registriert: 15.12.2017 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von kurimuzon aidoru » 24.10.2019 15:19

Xris hat geschrieben:
24.10.2019 15:12
Ach ihr bezieht euch auf die alte PS1 Demo.
Es gab wohl auch eine Demo für die PS4, welche aber nur vom 24. September bis 7. Oktober verfügbar war.
https://blog.de.playstation.com/2019/09 ... ion-store/
Xris hat geschrieben:
24.10.2019 15:12
Nee. Legend of Dragoon habe ich sooft durchgespielt.
Du vielleicht, ich aber nicht. War halt eines der Spiele, die für mich damals "zu teuer" waren im Vergleich zu anderen PS1-Spielen die ich da eher spielen wollte und ich hatte erst Jahre späte über nicht ganz legale Wege ein bisschen reingespielt.

Aber hier sieht man halt direkt:
Jeder hat halt andere Spiele, die er lieber nochmal sehen würde bzw. eine Fortsetzung.

Benutzeravatar
Hühnermensch
Beiträge: 460
Registriert: 04.03.2019 16:12
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Hühnermensch » 24.10.2019 15:23

Schade, das Original fand ich immer recht amüsant. Aber hab es seitdem auch nicht mehr gezockt.
How ironic, that a game called Magic the Gathering would tear us apart.

Benutzeravatar
Civarello
Beiträge: 890
Registriert: 07.03.2016 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Civarello » 24.10.2019 15:24

Gar nicht auf dem Schirm gehabt dass das Remake dieser Tage erscheint. Aber im Moment hat ersteinmal The Outer Worlds vorrang. Evtl. wirds angeschaut wenn für mich gerade eher Flaute herrscht. Habe es zwar damals gerne gespielt, aber zu den absoluten PSX-Klassikern hat MediEvil zumindest für mich nie so wirklich gezählt.

Eine Legend of Dragoon-Neuauflage hätte ich dagegen sehr gerne genommen; damit hatte ich damals ähnlichen Spaß wie mit den FF-Teilen. Leider ist es hier immer nur bei Teil 1 geblieben.......

Ein anderes Spiel wovon ich SEHR gerne eine Neuauflage sehen würde, ist Alundra. Auch wenn es nicht von SONY selber kam, sondern nur von SCEI in Japan gepublished wurde. Teil 1 war grandios, und eine klasse Weiterentwicklung von Landstalker. Teil 2 war damals eher eine Enttäuschung für mich. Keine Ahnung warum man damals für Teil 2 auf 3D umsteigen musste...... Alundra (1) ist für mich bis heute einer meiner PSX-Lieblinge, und einer der besten Zelda-Clones ever.
Zuletzt geändert von Civarello am 24.10.2019 15:35, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11767
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Xris » 24.10.2019 15:28

kurimuzon aidoru hat geschrieben:
24.10.2019 15:19
Xris hat geschrieben:
24.10.2019 15:12
Ach ihr bezieht euch auf die alte PS1 Demo.
Es gab wohl auch eine Demo für die PS4, welche aber nur vom 24. September bis 7. Oktober verfügbar war.
https://blog.de.playstation.com/2019/09 ... ion-store/
Xris hat geschrieben:
24.10.2019 15:12
Nee. Legend of Dragoon habe ich sooft durchgespielt.
Du vielleicht, ich aber nicht. War halt eines der Spiele, die für mich damals "zu teuer" waren im Vergleich zu anderen PS1-Spielen die ich da eher spielen wollte und ich hatte erst Jahre späte über nicht ganz legale Wege ein bisschen reingespielt.

Aber hier sieht man halt direkt:
Jeder hat halt andere Spiele, die er lieber nochmal sehen würde bzw. eine Fortsetzung.
Wie gesagt. Eine Fortsetzung hätte ich auch gerne. Und teuer war das damals für mich auch. Ich hab dafür bei einem Kleinstadteinzelhändler vermutlich sogar mehr als UVP bezahlt. Erspartes von Monaten. Und der Hit war, das es ein kompletter Blind Kauf war. Wie seinerzeit fast jedes Spiel. Ich wollte ein neues Spiel und die Verpackung sah gut (bzw. nach Final Fantasy) aus. Rückblickend betrachtet hatte ich sooft einfach verdammt viel Glück.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 11129
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Todesglubsch » 24.10.2019 15:41

Bachstail hat geschrieben:
24.10.2019 14:51
Vielleicht frage nur ich mich das aber kann es sein, dass für das Spiel relativ wenig PR betrieben wurde ?
Vielleicht aus dem Grund, dass nach dem Spielen der Demo die meisten nicht so begeistert waren?
Bzw. Sony wusste, dass dieses Remastermake hier nicht den gleichen Aufwand bekam, wie bei Spyro und Crash, und man es deswegen lieber etwas "ruhiger" released?

Kenne das Original nicht. Fand die Demo ziemlich schwach.
Kannte auch bei Spyro und Crash die Originale nicht, die Remakse waren aber spielbar.

Immerhin: Mit (aktuell) 24€ bei Amazon ist dieses Remake auch deutlich günstiger als Crash und Spyro - die aber auch drei Spiele umfassten.

Nobilis 1984
Beiträge: 277
Registriert: 12.09.2007 16:42
Persönliche Nachricht:

Re: MediEvil - Test

Beitrag von Nobilis 1984 » 24.10.2019 15:45

das Original Spiel ist 21 Jahre alt. Ich weiß nicht was da mancher erwartet. Ich hab beide gespielt und bei der 1998 Version war die Kamera ein Graus.
Hier flutscht das alles.
Bild

Antworten