Code Vein - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Code Vein - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 04.10.2019 14:15

Die God-Eater-Entwickler beschwören auch mit Code Vein ein Endzeitszenario im Anime-Stil herauf, das sich dieses Mal allerdings mehr an Dark Souls als an Monster Hunter orientiert. Wir haben uns auf der PlayStation 4 in die postapokalyptische Bluthatz gestürzt und Bandai Namcos Action-Rollenspiel auf Herz und Nieren getestet.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Code Vein - Test

Dodo00d
Beiträge: 254
Registriert: 24.12.2009 11:05
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Dodo00d » 04.10.2019 14:35

Wertung ist recht großzügig eine 72 hätte auch gereicht. Werde nie verstehen warum Japan immer noch diese dämlichen stummen Protagonisten nutzt hat mich bei DQ11 sogar vom durchspielen abgehalten zumindest gibts hier einen Characktereditor und Wahl zwischen Mann und Frau.

Kämpfe sind recht spaßig aber doch oft zu chaotisch, Gegenerdesign gefällt mir aber. Andere Souls Likes könnten sich aber die Homebase abgucken.

Marosh
Beiträge: 230
Registriert: 12.11.2008 17:34
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Marosh » 04.10.2019 14:42

Uiuiui, wenn das im Steam Forum bekannt wird. Noch eine Teststeite "die absolut keine Ahnung hat und den Test bestimmt nur auf Basis der Demo erstellt hat" Immerhin ist Code Vein das beste Spiel ever!!1! :Blauesauge:

Ungefähr so ist meine Wertung auch ausgefallen. Es ist nicht grandios und es ist nicht schlecht. Einmal durchspielen hat gereicht. Auf NG+ oder Endgame konnte ich dann verzichten. Ich war froh, dass das Spiel nicht all zu lang war. Noch mehr Stunden und meine Wertung wäre kontinuierlich nach unten gerauscht.

Es wäre schön, wenn die das nächste mal mehr Wucht in die Schläge einbauen. Auch die Welt könnte... besser sein. Die wirkt so, als hätte man das Layout und Grunddesign fertig gestellt und dann den Rest einfach vergessen. Anime Londor... uff. Das konnte ich nicht mal mehr als Art Design durchgehen lassen. Da sind ja die Dungeons von den ersten Nep Spiele besser. Ohne die Karte und den weißen Punkten, könnte ich überhaupt nicht unterscheiden, ob ich jetzt in einem neuen Gang bin oder hier schon war.

Die Kämpfe gegen normale Gegner? Masse statt Klasse. Meine meisten Tode gehören zur Sorte: "Das fühlt sich nicht fair an". In anderen Souls-like Spielen weiß ich meistens ganz genau, was schief gelaufen ist. Und hier? Hier konnte ich meist nichts machen. Ist das Schlagpattern der Mobgruppe ungünstig -> Tod. Da die Hitbox teilweise so grauenhaft ist wie in DS2, nützt wegrollen auch nicht immer was. Ein Mob Zaubert Grütze auf den Boden, du rollst raus und die Grütze explodiert? Tja, Treffer. Ein Mob schießt einen Strahl an dir vorbei? Trotzdem Treffer. Ein Boss hat mich so fast zum Rage-Quit bewegt. Denn sowas fühlt sich nicht an, als das ich schlecht spiele, sondern einfach nur Unfair. Animationen und Trefferfeedback passen nicht immer zusammen. Es gibt ein Timing, aber das fühlt und sieht oftmals falsch aus.

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10857
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Todesglubsch » 04.10.2019 15:01

Marosh hat geschrieben:
04.10.2019 14:42
Uiuiui, wenn das im Steam Forum bekannt wird. Noch eine Teststeite "die absolut keine Ahnung hat und den Test bestimmt nur auf Basis der Demo erstellt hat" Immerhin ist Code Vein das beste Spiel ever!!1! :Blauesauge:
Ist so die Stimmung auf Steam?
Auf den Konsolenseiten scheint sich die allgemeine Stimmung eigentlich auf diese Wertung hier eingependelt zu haben.

Über kurz über lang fehlt dem Spiel leider etwas an Tiefe und Umfang. Die Charaktererschaffung ist toll - das Clipping nicht. Wieso hat fast jede Rüstung einen Kragen, wo die Haare durchclippen? Hat da niemand nachgedacht?

Die Nebenquests sind so lahm, dass selbst die Teile aus The Surge 2 wie Meisterwerke wirken.
Dem Kampfsystem fehlt der eigene Kniff, bzw. der Feinschliff.
Der Welt fehlt es etwas an farblicher Abwechslung *innerhalb* eines Bereiches. (Hallo Kathedrale!)
Und ich glaube beim Setting hat man viel Chancen verschenkt. Ein kleiner Hubbereich außerhalb der Basis, wo man "normale" Bewohner + Menschen trifft hätte hier wohl geholfen.
Der Mehrspielermodus ist lieblos draufgeklatscht, man kann nach erfolgreichem Kill nicht einmal Tschüss sagen. Man wird sofort rausgeschmissen. Und dass man mit diesem lieblosen Ding 400 (!) Bosskills grinden muss für ne olle Trophäe, bzw. dass dieser Rangaufstieg einem nur sinnlose MP-Titel und Icons gibt, auf die kein Schwein achtet, ist wirklich lahm.

Alles in allem pendelt es sich bei mir so um die Anfang 70 ein, wie bei Dodo. Je nachdem wie die letzten Gebiete ausfallen (bin momentan in Höhle Nr 47-braun, aka Nachfolger Nr 3) kann's bisschen nach oben oder unten rutschen.
Hab mit der Wertung aber gerechnet und ich sollte hier öfters beim Wertungstippspiel teilnehmen :D

Ach ja... und es ist wirklich sehr auffällig, dass *alle* Kostümchen für die Damen entweder großzügig Brust oder Beine enthüllen. Es gibt nur eines bei dem man sagen kann, dass der weibliche Char "gut" angezogen ist ... aber selbst da kann man Teile deaktivieren um mehr Fleisch zu zeigen.
Von den NPCs mit ihren Mörderhupen will ich garnicht erst reden. Da kann man Sony ja fast schon dankbar sein, dass im Zuge ihrer Prüderie-Zensur der "Brust"-Slider durch einem generischen Größenslider ersetzt wurde, der einfach den kompletten Char etwas "dicker" macht.

Purvil
Beiträge: 4
Registriert: 04.10.2019 15:26
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Purvil » 04.10.2019 15:31

Todesglubsch hat geschrieben:
04.10.2019 15:01
Ach ja... und es ist wirklich sehr auffällig, dass *alle* Kostümchen für die Damen entweder großzügig Brust oder Beine enthüllen. Es gibt nur eines bei dem man sagen kann, dass der weibliche Char "gut" angezogen ist ... aber selbst da kann man Teile deaktivieren um mehr Fleisch zu zeigen.
Von den NPCs mit ihren Mörderhupen will ich garnicht erst reden. Da kann man Sony ja fast schon dankbar sein, dass im Zuge ihrer Prüderie-Zensur der "Brust"-Slider durch einem generischen Größenslider ersetzt wurde, der einfach den kompletten Char etwas "dicker" macht.
Genau, alles was ich nicht mag gehört entweder zensiert oder verboten. Diese bösen Brüste aber auch!

Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 787
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von MaxDetroit » 04.10.2019 16:04

Marosh hat geschrieben:
04.10.2019 14:42
Uiuiui, wenn das im Steam Forum bekannt wird. Noch eine Teststeite "die absolut keine Ahnung hat und den Test bestimmt nur auf Basis der Demo erstellt hat" Immerhin ist Code Vein das beste Spiel ever!!1! :Blauesauge:
Ganz ehrlich, wir haben jetzt 2019 und mittlerweile würde ich vermuten das alle eine gewisse Internet- und Medien-Kompetenz besitzen. Natürlich ist das Spiel was die Leute gerade spielen immer das beste Spiel "ever". Wenn die mit Code Vain durch sind und das nächste Spiel zocken ist das plötzlich das beste Spiel 'ever' und Code Vain ist nur noch shit.
Ich gebe langsam einen Furz auf Usermeinungen auf Steam und im Netz allgemein. Jeder versucht sich selber nur irgendwas einzureden warum sie jetzt dieses Spiel gerade spielen müssen oder warum sie es nicht spielen müssen - weil sie sich am Ende nicht damit tiefer auseinandersetzen wollen warum sie überhaupt Games zocken in ihrem Leben.

Für mich ist und bleibt das Entertainment womit ich mir in meiner Freizeit ein paar unterhaltsame und spannende Stunden gestalte, nicht mehr und nicht weniger. Es gibt da draußen sehr sehr viele gute Spiele, einige passen auf meinen Geschmack besser, andere weniger, aber alle kann ich sie nicht spielen - na und? Da komm ich drauf klar und muss mir und anderen nix einreden. Soll doch jeder zocken was er will. Und ja, ich unterhalte mich auch gerne über meine Spielerfahrungen mit anderen. Aber diese halb-religiösen Bekennerschreiben brauche ich nicht.
Zuletzt geändert von MaxDetroit am 04.10.2019 16:08, insgesamt 2-mal geändert.

Benutzeravatar
zego99
Beiträge: 75
Registriert: 18.04.2010 15:21
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von zego99 » 04.10.2019 16:06

Ich halte die Wertung hier für angemessen. Das Spiel macht vieles richtig und ist halt doch anders als Dark Souls.
Die Story ist gut und die erzählerische Art auch. Das man viel zu den einzelnen Charakteren erfährt, finde ich top.
Das Gameplay erinnert zwar an Dark Souls, aber ist dennoch ganz anders.

Ich finde es sehr gelungen.

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 542
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von CTH » 04.10.2019 16:09

Dieses Souls-Like muss ja irgendwann mal ausgelutscht sein! :roll:
Patchpolitik...Ein Unding der heutigen Zeit!!!

Ich patche NICHT! Entweder Spiele sind fertig, oder werden halt nicht gekauft!!!

Ich HASSE diese Digitalisierung!!!

Loot und Crafing? Ohne mich!!!

Trailer? Spoilergefahr, ich schaue NICHT!!!

Demos? Nein, spiele ich nicht, weil ich mich überraschen lasse!!!

- Grüße an alle die mich inzwischen Leid sind! - :D

VaniKa
Beiträge: 114
Registriert: 12.11.2010 11:47
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von VaniKa » 04.10.2019 17:05

CTH hat geschrieben:
04.10.2019 16:09
Dieses Souls-Like muss ja irgendwann mal ausgelutscht sein! :roll:
Hoffentlich nicht. Und warum sollte es das auch? Würdest du das auch über Shooter oder RTS-Spiele sagen? Ist halt ein Subgenre geworden. Ich freue mich über jeden neuen Titel. Nach Code Vein mache ich entweder bei Decay of Logos oder The Surge 2 weiter.

Mentiri
Beiträge: 1500
Registriert: 11.09.2015 01:07
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Mentiri » 04.10.2019 17:38

CTH hat geschrieben:
04.10.2019 16:09
Dieses Souls-Like muss ja irgendwann mal ausgelutscht sein! :roll:
Das sage ich auch immer ständig über Counter Strike und Lootboxen. Aber es wird niemals passieren. Aus verschiedenen Gründen.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8504
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Stalkingwolf » 04.10.2019 18:02

Bis jetzt hat mir noch kein Souls like Spiel gefallen.
Einzige was ich immer, teils öfters, durchgespielt habe waren die Dark Souls Teile selber.
Es gehört mehr dazu als nur "Wenn stirbst sind Seelen weg und du musst wieder dahin zum aufsammeln". Es gehört das ganze drumherum dazu und das kann nur (Dark) Souls.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10857
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Todesglubsch » 04.10.2019 18:10

Vielleicht sollten wir noch den Begriff "Soulslite" einführen? :D

Nanoklam
Beiträge: 125
Registriert: 26.07.2019 12:52
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Nanoklam » 04.10.2019 18:16

CTH hat geschrieben:
04.10.2019 16:09
Dieses Souls-Like muss ja irgendwann mal ausgelutscht sein! :roll:
Mimimi Leute mögen ein Genre das ich nicht mag.

Immer noch Innovativer als UbiLiveServiceWorld 200090 oder CoD 34

Benutzeravatar
Peter__Piper
Beiträge: 5522
Registriert: 16.11.2009 01:34
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Peter__Piper » 04.10.2019 19:20

Hatte schon jemals ein Soulslike ein Gegnerkompedium ? :Kratz:

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10857
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Code Vein - Test

Beitrag von Todesglubsch » 04.10.2019 19:37

Peter__Piper hat geschrieben:
04.10.2019 19:20
Hatte schon jemals ein Soulslike ein Gegnerkompedium ? :Kratz:
Salt & Sanctuary?

Antworten