SEGA Mega Drive Mini - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 01.10.2019 09:19

Eigentlich hatte sich Sega nach dem viel zu frühen Aus der Dreamcast aus dem Hardwaregeschäft zurückgezogen. Doch mit dem Mega Drive Mini wird jetzt nicht nur die fantastische 16-Bit-Plattform, sondern auch der große Konsolenkrieg der Achtziger zwischen Sega und Nintendo im Kleinformat neu aufgelegt. Ob sich das Comeback lohnt oder die Mini-Konsole ein ähnlicher Rohrkrepierer wird wie Sonys PlaySt...

Hier geht es zum gesamten Bericht: SEGA Mega Drive Mini - Test

Benutzeravatar
monthy19
Beiträge: 708
Registriert: 01.12.2012 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von monthy19 » 01.10.2019 11:31

Nichts für mich.
Retro bleibt Retro.
Davon mal ab, war ich immer C64 Fan und habe wenn nur Nintendo gespielt. :D
Das ist eine Signatur...

Benutzeravatar
Dunnkare
Beiträge: 455
Registriert: 07.03.2010 09:12
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von Dunnkare » 01.10.2019 12:12

Dank Hakchi habe ich alle (für mich) wichtigen Mega Drive Titel bereits auf dem SNES Mini installiert. Und wenn dem nicht so wäre, würden mich die Controller trotzdem von einem Kauf abhalten - eine sehr merkwürdige Entscheidung, nicht die klar überlegenen und teilweise benötigten 6er beizulegen..

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25216
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von Chibiterasu » 01.10.2019 12:42

Ich freu mich auf das Ding.

Benutzeravatar
TheLaughingMan
Beiträge: 3545
Registriert: 27.01.2011 12:49
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von TheLaughingMan » 01.10.2019 13:12

Nichts gegen den Mini selbst, aber wie oft wurden einige dieser Titel jetzt schon wieder aufgelegt? Wenn es irgendwann mal so ein Teil für Saturn oder Dreamcast Spiele gibt bin ich dabei, aber der Mega Drive ist inzwischen so was von durch...

Benutzeravatar
Smul
Beiträge: 1177
Registriert: 06.09.2002 11:49
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von Smul » 01.10.2019 15:04

Kann den Freitag kaum erwarten! Die Spieleauswahl ist exzellent, und ich freue mich tierisch darauf, gerade "Castle of Illusion" zusammen mit meiner Tochter spielen zu können - eines meiner liebsten Mega-Drive-Spiele aller Zeiten, das ich endlich an die nächste Generation weitergeben kann. :verliebt:
--
www.gamenotover.de - weil weniger Pixel einfach mehr sind!

Benutzeravatar
darkchild
Beiträge: 176
Registriert: 06.10.2012 11:29
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von darkchild » 01.10.2019 15:31

Freu' mich auch drauf, was vor allem an der tollen Haptik und dem auch sonst absolut runden Gesamtpaket liegt. Einzig die Entscheidung bei den 3-Button-Controllern ist schwerlich nachzuvollziehen. Definitiv aber die beste aller Mini-Konsolen bisher. Muss man sicher nicht haben, aber als authentisches Mini-Museum würde ich es jeder Download-Version vorziehen. Die Erweiterbarkeit hinsichtlich der Software macht es natürlich auch darüber hinaus interessant.

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 542
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von CTH » 01.10.2019 16:34

Nja, es gab in letzter Zeit öfter Sega Mega Drive Collections! Wer die schon hat, der wird wohl eher weniger mit dem Mega Drive Mini anfangen können. Außer er ist Sammler von Mini-Versionen.
Patchpolitik...Ein Unding der heutigen Zeit!!!

Ich patche NICHT! Entweder Spiele sind fertig, oder werden halt nicht gekauft!!!

Ich HASSE diese Digitalisierung!!!

Loot und Crafing? Ohne mich!!!

Trailer? Spoilergefahr, ich schaue NICHT!!!

Demos? Nein, spiele ich nicht, weil ich mich überraschen lasse!!!

- Grüße an alle die mich inzwischen Leid sind! - :D

Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 15175
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von Sir Richfield » 01.10.2019 16:43

Echt? Keiner? Keiner von Euch?
Gut, dann muss ich halt:

SEGA does what Nintendon't
Almost expecting this, your Mantis calmly responds to the trap. | Posting around at the speed of diagonal. | 3-2-1, eure Meinung ist nicht meins. | There's a problem on the horizon. ... There is no horizon.

Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 241
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von Atlan- » 01.10.2019 21:00

Dunnkare hat geschrieben:
01.10.2019 12:12
Dank Hakchi habe ich alle (für mich) wichtigen Mega Drive Titel bereits auf dem SNES Mini installiert. Und wenn dem nicht so wäre, würden mich die Controller trotzdem von einem Kauf abhalten - eine sehr merkwürdige Entscheidung, nicht die klar überlegenen und teilweise benötigten 6er beizulegen..
Jup habe ich auch so gemacht. Vielleicht kommt ja noch ein Euro Mega Drive Bundle mit einem Sechs Button Kontroller. Dann würde ich zuschlagen.

Bzw. kann es ja auch zum Preisrutsch kommen wie bei der schrottigen PSX Mini Version...dann wirds auch gekauft.

yopparai
Beiträge: 14559
Registriert: 02.03.2014 09:49
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von yopparai » 01.10.2019 21:26

Sir Richfield hat geschrieben:
01.10.2019 16:43
Echt? Keiner? Keiner von Euch?
Gut, dann muss ich halt:

SEGA does what Nintendon't
Ist das in dem Fall nicht eher SEGA does what Nintendidlongbefore?

Egal, zum Thema: Endlich ein vernünftiges, günstiges Emulator-MD, hat ja lang genug gedauert. Für mich isses jetzt mit dem Mega SG nicht mehr so interessant, aber ich denke das wird schon seine Käufer finden.

Benutzeravatar
No Cars Go
Beiträge: 1434
Registriert: 12.05.2008 00:38
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von No Cars Go » 02.10.2019 01:09

sondern ist mit einem Preis von knapp 80 Euro auch noch günstiger als die Konkurrenz
Die Konsole ist seit Monaten für genau 72,99 € bei Amazon vorbestellbar. 80 € finde ich da etwas unfair aufgerundet.
der große Konsolenkrieg der Achtziger zwischen Sega und Nintendo
Der große Konsolenkrieg, mit berüchtigten Werbespotsprüchen wie "Sega/Genesis does what Nintendon't" fand in den frühen 90ern, nicht den 80ern statt. Das Super Famicom kam in Japan erst im November 1990 auf den Markt.
Denn im Land der aufgehenden Sonne sind tatsächlich miniturasierte Versionen von Mega-CD und dem 32X-Aufsatz erhältlich, mit denen man das Mega Drive Mini erweitern kann. Selbstverständlich dient dies einzig der Optik und die Hardware-Erweiterungen haben keine Funktion. Aber alleine dafür, dass Sega zusätzlich solche Spielereien anbietet, hat man sich noch ein Extralob verdient.
Das sehe ich genau so! :Hüpf:
"If you wake up at a different time in a different place, could you wake up as a different person?"

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 499
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von v3to » 02.10.2019 06:52

darkchild hat geschrieben:
01.10.2019 15:31
Einzig die Entscheidung bei den 3-Button-Controllern ist schwerlich nachzuvollziehen.
Wobei man der Fairnis halber sagen muss, dass von den 42 Spielen insgesamt nur fünf den 6-Button-Controller unterstützen und es letztendlich um die drei Fighting Games geht, welche sich mit den mitgelieferten Controllern schlechter steuern. Allerdings ist bei den Titeln der Unterschied dann auch extrem. Während Street Fighter sich mit drei Knöpfen furchtbar anfühlt, spielt es sich mit dem Six-Pad besser als die SNES-Variante - weil halt das Button-Layout dann dem Automaten entspricht.

Bei den anderen 39 Spielen ist allerdings ein 3-Button-Pad die angenehmere Wahl und erfreulicherweise sind die mitgelieferten Controller haptisch besser als das Original ausgefallen, jedenfalls hat das Digikreuz jetzt spürbare Druckpunkte.
Bild
Bild

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 784
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von HellToKitty » 02.10.2019 09:00

v3to hat geschrieben:
02.10.2019 06:52
...erfreulicherweise sind die mitgelieferten Controller haptisch besser als das Original ausgefallen, jedenfalls hat das Digikreuz jetzt spürbare Druckpunkte.
Ich fand das relativ lose D-Pad des original Mega Drive Controllers eigentlich immer gut. Es fühlte sich zwar deutlich lockerer an als beim Konkurrenten Nintendo trotzdem könnte ich mich nicht daran erinnern, dass ich die Steuerung jemals als schwammig empfunden hätte. Es hatte eher was von der Leichtgängigkeit eines Joysticks.

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 499
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: SEGA Mega Drive Mini - Test

Beitrag von v3to » 02.10.2019 11:06

Das Digipad vom Original-Mega-Drive fand ich immer ein zweischneidiges Schwert. Für Shmups fühlt es sich mMn gut an, aber bei Spielen mit aufgeteilter Bewegungen ist das etwa wie beim Metroid 2 Remake mit dem Schiebepad oder NES-Spiele an der Switch mit Analogstick. "Schwammig" ist wahrscheinlich nicht der passende Begriff, aber es fühlt sich nicht präzise an.
Bild
Bild

Antworten