Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 06.09.2019 14:42

Monster Hunter: World ist mit über 13 Millionen Exemplaren der bis dato meistverkaufte Einzeltitel in Capcoms 40-jähriger Firmengeschichte (Stand: Juni 2019). Mit Iceborne erhält die Monsterhatz nach zahlreichen kostenlosen Updates nun ihre erste kostenpflichtige Erweiterung. Was die zu bieten hat, klärt der Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2216
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 06.09.2019 17:36

40€ für eine neue Welt und andere Farbvarianten bereits vorhandener Monster, klar gibts auch neue Monster und Ausrüstung aber der Preis ist mal total daneben. Dazu kommt das Ding reichlich spät, 18 Monate nach dem Originalrelease.

Nix für mich

flo-rida86
Beiträge: 3835
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von flo-rida86 » 06.09.2019 18:25

Spiritflare82 hat geschrieben:
06.09.2019 17:36
40€ für eine neue Welt und andere Farbvarianten bereits vorhandener Monster, klar gibts auch neue Monster und Ausrüstung aber der Preis ist mal total daneben. Dazu kommt das Ding reichlich spät, 18 Monate nach dem Originalrelease.

Nix für mich
Das ist wie bei den anderen Titeln die ultimate Version(60€),dass ist quasi fast schon ein neues spiel klar das es erstmal dauert.mehr wie ein grosses Update pro Teil gibt es eh nicht.
Der Preis ist daher schon lächerlich günstig.

Die Monster in den"anderen farben"sind Unterarten und haben ganz andere moves und meist ein anderes Element.
Durch den Master rank,was ja das selbe ist wie g rank bekommen auch die alten Monster wieder alle einen wiederspiel wert.
Neue Base ist ja auch dabei zig Features,neue moves für die waffen,neue fähigkeiten,dass überfällige dekorrüstungssystem.
Das addon kommt vom Umfang her dem Basis Spiel Nahe.

Natürlich kann man es auch so wie du beschreiben damit der Preis wirklich zu hoch wirkt.

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1128
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Kant ist tot! » 06.09.2019 18:29

Am PC dann wieder sonstwann. Besser als gar nicht aber trotzdem doof.

Kirk22
Beiträge: 817
Registriert: 06.03.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Kirk22 » 06.09.2019 19:07

Spiritflare82 hat geschrieben:
06.09.2019 17:36
40€ für eine neue Welt und andere Farbvarianten bereits vorhandener Monster, klar gibts auch neue Monster und Ausrüstung aber der Preis ist mal total daneben. Dazu kommt das Ding reichlich spät, 18 Monate nach dem Originalrelease.

Nix für mich
Der DLC ist aber doppelt so groß (ca. 30 GB) wie das Hauptspiel (ca. 15 GB). 8O

flo-rida86
Beiträge: 3835
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von flo-rida86 » 06.09.2019 21:52

Kant ist tot! hat geschrieben:
06.09.2019 18:29
Am PC dann wieder sonstwann. Besser als gar nicht aber trotzdem doof.
Kommt Januar 2020.im Prinzip wie bei World 4monate nach Konsolen Release, die Entwickler sagen ja das sie die extra Zeit brauchen wegen den dürftigen PC Kenntnisse,ob das stimmt weiss man jetzt nicht immerhin hat capcom ein Deal mit Sony.
Zuletzt geändert von flo-rida86 am 06.09.2019 22:00, insgesamt 1-mal geändert.

flo-rida86
Beiträge: 3835
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von flo-rida86 » 06.09.2019 21:55

Kirk22 hat geschrieben:
06.09.2019 19:07
Spiritflare82 hat geschrieben:
06.09.2019 17:36
40€ für eine neue Welt und andere Farbvarianten bereits vorhandener Monster, klar gibts auch neue Monster und Ausrüstung aber der Preis ist mal total daneben. Dazu kommt das Ding reichlich spät, 18 Monate nach dem Originalrelease.

Nix für mich
Der DLC ist aber doppelt so groß (ca. 30 GB) wie das Hauptspiel (ca. 15 GB). 8O
Liegt daran weil eben auch das was World brachte verbessert wurde,ebenso wie halt das grundlegende gameplay etc. Das Teil ist absolut sein Geld wert wenn man was mit mh anfangen kann,sonst haben die ultimate Versionen immer vollpreis gehabt.

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1128
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Kant ist tot! » 06.09.2019 22:38

flo-rida86 hat geschrieben:
06.09.2019 21:52
Kant ist tot! hat geschrieben:
06.09.2019 18:29
Am PC dann wieder sonstwann. Besser als gar nicht aber trotzdem doof.
Kommt Januar 2020.im Prinzip wie bei World 4monate nach Konsolen Release, die Entwickler sagen ja das sie die extra Zeit brauchen wegen den dürftigen PC Kenntnisse,ob das stimmt weiss man jetzt nicht immerhin hat capcom ein Deal mit Sony.
Theoretisch schon möglich aber ich dachte eigentlich, dass die Architektur sich da mittlerweile so weit angeglichen hat, dass das nicht mehr die Riesenunterschiede sind wie früher. Außerdem haben sie doch World auch schon komplett für den PC gebracht, also zieht das Argument mittlerweile auch nicht mehr so stark. Optimierung für unterschiedliche Hardware könnte man maximal noch geltend machen.

Wie schon gesagt: Besser als gar nicht, aber ich finde trotzdem, dass es die Zielstellung sein sollte, auf allen Systemen gleichzeitig zu veröffentlichen.

Benutzeravatar
Chribast1988
Beiträge: 526
Registriert: 20.11.2008 13:46
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Chribast1988 » 07.09.2019 07:14

flo-rida86 hat geschrieben:
06.09.2019 18:25
Spiritflare82 hat geschrieben:
06.09.2019 17:36
40€ für eine neue Welt und andere Farbvarianten bereits vorhandener Monster, klar gibts auch neue Monster und Ausrüstung aber der Preis ist mal total daneben. Dazu kommt das Ding reichlich spät, 18 Monate nach dem Originalrelease.

Nix für mich
Das ist wie bei den anderen Titeln die ultimate Version(60€),dass ist quasi fast schon ein neues spiel klar das es erstmal dauert.mehr wie ein grosses Update pro Teil gibt es eh nicht.
Der Preis ist daher schon lächerlich günstig.

Die Monster in den"anderen farben"sind Unterarten und haben ganz andere moves und meist ein anderes Element.
Durch den Master rank,was ja das selbe ist wie g rank bekommen auch die alten Monster wieder alle einen wiederspiel wert.
Neue Base ist ja auch dabei zig Features,neue moves für die waffen,neue fähigkeiten,dass überfällige dekorrüstungssystem.
Das addon kommt vom Umfang her dem Basis Spiel Nahe.

Natürlich kann man es auch so wie du beschreiben damit der Preis wirklich zu hoch wirkt.
Die ewigen Rechtfertigungen der MH-Defensecorp.
"Neuer move = neues Monster!"
Wenn ich am Fließband arbeite würde ist es auch jeden Tag dieselbe Kacke. Das ändert nichts daran ob ich nun mal etwas neues probiere und mit der linken Hand die Dosen weiterschiebe.
Die Dose bleibt die Gleiche und ich muss sie mir bis zum Erbrechen immer und immer wieder in den selben Räumlichkeiten reinziehen.


Ich war selbst verwundert, das die Erweiterung über 30GB umfasst. Warscheinlich gehen 20 aufs Konto der Schneephysik.

60€ für die Master Edition ist ok, aber es sollte eine Standalone retail geben und da sind 40€ für die digitale Erweiterung only viel zu viel! Das ist mir das Geld nicht wert.
So sehr ich die neuen Gebiete in Worlds genossen hab, aber irgendwann kann ichs nichtmehr sehen. Besonders wenn man gut 200std in einer Welt verbracht hat.

Als Retailsammler hab ich ohnehin die A-Karte und werde gezwungen mir ein Produkt zu kaufen das ich ohnehin schon besitze nur um die Erweiterung zu bekommen. Mich kostet die Erweiterung also stolze 60€! Thx €apcom!!!

Werd ich mir aktuell nicht geben!
"Such tears...
What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
But, are you worthy to shed such tears? "

Bild

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6424
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von DonDonat » 07.09.2019 09:32

Chribast1988 hat geschrieben:
07.09.2019 07:14
60€ für die Master Edition ist ok, aber es sollte eine Standalone retail geben und da sind 40€ für die digitale Erweiterung only viel zu viel! Das ist mir das Geld nicht wert.
Ich sehe es leider ähnlich: 40€ für den gebotenen Content ist mir zu viel, gerade wenn man es in Relation zum Preis/ Menge an Content des Original Spiels setzt.

Aber um es mal positiv zu sagen: immerhin bekommt man hier noch einiges an Content geboten, gerade im Vergleich zu Destiny 2, wo man für 40€ ein DLC mit vergleichsweise viel weniger Content hinblättern muss, würde ich Iceborne wohl deutlich eher kaufen als Forsaken oder das jetzt anstehende DLC ;)


Irgendwann werde ich Iceborne wohl noch nachholen, im Sale für so 20-25€ definitiv aber nicht für 40€.
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
HellToKitty
Beiträge: 706
Registriert: 10.10.2008 18:42
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von HellToKitty » 07.09.2019 12:55

Euch sind also 40€ für eine sehr umfangreiche Erweiterung ohne Tricks und doppelten Boden zu viel? Genau das ist der Grund weshalb viele Hersteller auf Lootboxen und massenhafte mini DLCs setzen. Es gibt ja dieses Sprichwort: Wer mit Erdnüssen bezahlt muss sich nicht wundern wenn Affen für ihn arbeiten.

Benutzeravatar
Chribast1988
Beiträge: 526
Registriert: 20.11.2008 13:46
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Chribast1988 » 07.09.2019 13:57

HellToKitty hat geschrieben:
07.09.2019 12:55
Euch sind also 40€ für eine sehr umfangreiche Erweiterung ohne Tricks und doppelten Boden zu viel? Genau das ist der Grund weshalb viele Hersteller auf Lootboxen und massenhafte mini DLCs setzen. Es gibt ja dieses Sprichwort: Wer mit Erdnüssen bezahlt muss sich nicht wundern wenn Affen für ihn arbeiten.
Du wählst also das geringere Übel. :)

Wie gesagt...jeder der gegen den Digitalzug fährt zahlt 60€!
Capcom ist sich völlig im Klaren darüber das es genug Fans von klassischen Retailversionen gibt und die werden hier genauso Abgezogen wie von EA mit ihren Loots.
"Such tears...
What beauty they hold... these tears of sorrow... Surely they are the most precious substance in the world.
But, are you worthy to shed such tears? "

Bild

Benutzeravatar
Bachstail
Beiträge: 2986
Registriert: 14.10.2016 10:53
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Bachstail » 07.09.2019 14:31

DonDonat hat geschrieben:
07.09.2019 09:32
Ich sehe es leider ähnlich: 40€ für den gebotenen Content ist mir zu viel, gerade wenn man es in Relation zum Preis/ Menge an Content des Original Spiels setzt.
Müsste das in Relation dann nicht ein guter Deal sein ?

Iceborne bietet mehr Content als das Hauptspiel zu Anfang, ist aber günstiger, ich habe 50 bezahlt und bin vollends zufrieden.

Kirk22
Beiträge: 817
Registriert: 06.03.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von Kirk22 » 07.09.2019 14:46

Chribast1988 hat geschrieben:
07.09.2019 13:57
Capcom ist sich völlig im Klaren darüber das es genug Fans von klassischen Retailversionen gibt und die werden hier genauso Abgezogen wie von EA mit ihren Loots.
Das ist Blödsinn! Du vergisst, dass die DLCs in dieser Konsolengeneration nie einzeln auf Disc gab, sofern es nicht Standalone-Versionen waren. Wir können ja froh sein, dass Capcom bei der Master Edition Iceborne überhaupt auf die Disc gepackt hat und uns nicht mit Downloadcodes abgespeist hat, wie es schon diverse anere Publisher tun. :roll: Immer noch besser, als wenn es gar nicht erst auf Disc erscheint. Es ist übrigens nicht das erste mal, dass so etwas gemacht wird: Dragon's Dogma: Dark Arisen, Dying Light: The Following (Enhanced Edition), Diablo III: Reaper of Souls (Ultimate Evil Edition) usw.

flo-rida86
Beiträge: 3835
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Monster Hunter: World - Iceborne - Test

Beitrag von flo-rida86 » 07.09.2019 19:12

Chribast1988 hat geschrieben:
07.09.2019 07:14
flo-rida86 hat geschrieben:
06.09.2019 18:25
Spiritflare82 hat geschrieben:
06.09.2019 17:36
40€ für eine neue Welt und andere Farbvarianten bereits vorhandener Monster, klar gibts auch neue Monster und Ausrüstung aber der Preis ist mal total daneben. Dazu kommt das Ding reichlich spät, 18 Monate nach dem Originalrelease.

Nix für mich
Das ist wie bei den anderen Titeln die ultimate Version(60€),dass ist quasi fast schon ein neues spiel klar das es erstmal dauert.mehr wie ein grosses Update pro Teil gibt es eh nicht.
Der Preis ist daher schon lächerlich günstig.

Die Monster in den"anderen farben"sind Unterarten und haben ganz andere moves und meist ein anderes Element.
Durch den Master rank,was ja das selbe ist wie g rank bekommen auch die alten Monster wieder alle einen wiederspiel wert.
Neue Base ist ja auch dabei zig Features,neue moves für die waffen,neue fähigkeiten,dass überfällige dekorrüstungssystem.
Das addon kommt vom Umfang her dem Basis Spiel Nahe.

Natürlich kann man es auch so wie du beschreiben damit der Preis wirklich zu hoch wirkt.
Die ewigen Rechtfertigungen der MH-Defensecorp.
"Neuer move = neues Monster!"
Wenn ich am Fließband arbeite würde ist es auch jeden Tag dieselbe Kacke. Das ändert nichts daran ob ich nun mal etwas neues probiere und mit der linken Hand die Dosen weiterschiebe.
Die Dose bleibt die Gleiche und ich muss sie mir bis zum Erbrechen immer und immer wieder in den selben Räumlichkeiten reinziehen.


Ich war selbst verwundert, das die Erweiterung über 30GB umfasst. Warscheinlich gehen 20 aufs Konto der Schneephysik.

60€ für die Master Edition ist ok, aber es sollte eine Standalone retail geben und da sind 40€ für die digitale Erweiterung only viel zu viel! Das ist mir das Geld nicht wert.
So sehr ich die neuen Gebiete in Worlds genossen hab, aber irgendwann kann ichs nichtmehr sehen. Besonders wenn man gut 200std in einer Welt verbracht hat.

Als Retailsammler hab ich ohnehin die A-Karte und werde gezwungen mir ein Produkt zu kaufen das ich ohnehin schon besitze nur um die Erweiterung zu bekommen. Mich kostet die Erweiterung also stolze 60€! Thx €apcom!!!

Werd ich mir aktuell nicht geben!
Das hab ich gar nicht behauptet mit neuer move neues monster(falks du dich auf den g rank beziehst).ich hab nur gesagt das Unterarten sich spielerisch klar unterscheiden im Vergleich zum original was ja auch so ist,da ist nicht nur ein neuer move fürs Monster und fertig.

Ich weiss auch gar nicht vorher deine voreingenommen Meinung kommt das mit der sogenannten mh-defensecorp?

Das mit der retail finde ich jetzt auch nicht so gut.auch wenn es preislich genau wie früher ist nur das du es eben auch,auch wenn nur als Download separat kaufen kannst und so billiger ist.
Die Contet Flut ist von den ganzen ultis mit am höchsten.der ich sag mal alte Contet wird ja auch angehoben.

Die haben seit Release einen Haufen gratis gebracht und nur Geld für gesten oder Sticker verlangt und jetzt bringen die nur ein kostenpflichtiges Update dafür mit sehr viel Content und wieder meckern welche.(wobei ich das ehrlich gesagt nur bisher hier festelle)
Es ist auch bekannt das nach iceborne ebenso gratis Content kommt.

Ich mein was ist für dich den bitte der richtige Preis bei diesen addon das nahezu genauso viel bringt wie das Basis Spiel und den halten Kram ja letztlich auch verbessert?

Ich weiss auch nicht was du mir sagen willst das du nach 200h keine Lust hast,vielleicht sind grindlastige games nix für dich?
Zuletzt geändert von flo-rida86 am 07.09.2019 20:20, insgesamt 2-mal geändert.

Antworten