FAR: Lone Sails - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149324
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

FAR: Lone Sails - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 26.08.2019 14:00

Nachdem uns die Reise durch eine menschenleere Welt schon im vergangenen Jahr in ihren Bann gezogen hatte, begann sie vor kurzem schließlich auf Switch - und auch auf der Nintendo-Konsole ist FAR: Lone Sails ein wunderschönes, emotionales Abenteuer, ohne in Pathos zu ersticken. Doch wird die technisch schwächste Konsole dem bezaubernden Erlebnis auch gerecht - oder zeigen sich im Test einmal mehr...

Hier geht es zum gesamten Bericht: FAR: Lone Sails - Test

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9733
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: FAR: Lone Sails - Test

Beitrag von Raskir » 26.08.2019 18:10

Darauf habe ich gewartet. Werde ich mir zum Urlaub gönnen, zum ausspannen nach dem Strand
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Benutzeravatar
TestABob
Beiträge: 338
Registriert: 10.03.2008 14:59
Persönliche Nachricht:

Re: FAR: Lone Sails - Test

Beitrag von TestABob » 27.08.2019 11:27

Hm, ich habs seit einiger Zeit in meiner Steam Library und gestern durchgespielt.

Ich dachte es wäre eine Art Ressourcenmanagement ala Frostpunk auf Rädern. Ist es aber definitiv nicht!

Es ist mehr ein lineares 2D Spiel mit schöner Umgebung und ein paar Hüpf Passagen. Alles andere ist super rudimentär und linear umgesetzt, weswegen ich das nicht wirklich als Spielelemente bewerten kann.

Zb. das Aufrüsten seines Gefährts. Ja kann man machen, muss man aber auch machen und es gibt eigentlich keine Entscheidung das nicht zu machen. Um weiter zu kommen muss man immer wieder irgendeinen Schalter Drücken wodurch das Gefährt aufgerüstet wird.

Ressourcen sind en mass da und man muss nur ab und zu anhalten und diese einsammeln. Man kann quasi nichts falsch machen.

Reperaturen verbrauchen (so weit ich weiss) keine Ressourcen und sind auch nur rudimentär implementiert.

Story ist quasi nicht vorhanden...es wird über die Umgebung erzählt.

Alles in allem war es doch eine Enttäuschung. Wiederspielwert aufgrund des fehlenden Gameplays quasi 0.

Schade. Kein Frostpunk auf Rädern :-/.

Die 4P Bewertung kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Sorry, aber ich verstehe euch nicht mehr. Bei mir hätte es 20% für schöne Grafik und Musik bekommen.

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 9733
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: FAR: Lone Sails - Test

Beitrag von Raskir » 03.09.2019 12:59

Habs nun durch und muss sagen, es ist ok. Habe mir mehr erhofft. Es lebt sehr von seinem artstyle und der Akustik, bietet aber im Gegensatz zu Journey zu wenig berauschendes und im Vergleich zu Inside fallen die Rätsel und die Message zu schwach aus. Zwar kein Fehlkauf, den goldaward kann ich jedoch nicht unterschreiben. Dafür ist es zu vorsichtig und nicht besonders genug. Atmosphäre hat es aber dennoch
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Antworten