Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von 4P|BOT2 » 04.08.2019 16:54

TaxWatch UK hat einen investigativen Hintergrundbericht über die Steuerzahlungen von Rockstar Games in Großbritannien veröffentlicht und beklagt mehrere Missstände. Laut dem Bericht hat Rockstar Games seit der Veröffentlichung von Grand Theft Auto 5 (2013) einen geschätzten Betriebsgewinn in Höhe von 5 Milliarden Dollar erzielt. Das Spiel wurde in Großbritannien von Rockstar North Limited (Edinbur...

Hier geht es zur News Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 1979
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Danny. » 04.08.2019 17:14

ich kenne mich mit der Thematik jetzt nicht wirklich aus - will ich für meinen Seelenfrieden auch nicht :Blauesauge:
aber es ist beachtlich - und ich ziehe vor Rockstar wirklich meinen Hut dafür... gut, meine Snapback :oops: - wie sie es geschafft haben, dass die halbe weltweite Spielerschaft sie anhimmeln und bis auf's Blut verteidigen, obwohl sie die miesesten Penner in der ganzen Branche sind
ich will jetzt kein Ranking machen, aber Ubisoft, Activision und EA zusammen empfinde ich nicht so penetrant wie Rockstar
und dass als Köder beispielhafte SP-Titel anfangs erscheinen die ich auch bis zu einem gewissen Grad gerne spiele... dafür hasse ich mich selbst :Hüpf:
Bild Bild

Benutzeravatar
key0512
Beiträge: 301
Registriert: 05.12.2012 14:07
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von key0512 » 04.08.2019 17:58

Danny. hat geschrieben:
04.08.2019 17:14
ich kenne mich mit der Thematik jetzt nicht wirklich aus - will ich für meinen Seelenfrieden auch nicht :Blauesauge:
aber es ist beachtlich - und ich ziehe vor Rockstar wirklich meinen Hut dafür... gut, meine Snapback :oops: - wie sie es geschafft haben, dass die halbe weltweite Spielerschaft sie anhimmeln und bis auf's Blut verteidigen, obwohl sie die miesesten Penner in der ganzen Branche sind
ich will jetzt kein Ranking machen, aber Ubisoft, Activision und EA zusammen empfinde ich nicht so penetrant wie Rockstar
und dass als Köder beispielhafte SP-Titel anfangs erscheinen die ich auch bis zu einem gewissen Grad gerne spiele... dafür hasse ich mich selbst :Hüpf:
Du übertreibst gerade gewaltig. Steuertricks machen alle, wobei in dem Fall von Rockstar Steuern in den USA gezahlt werden, weil dort der eigentliche Vertrieb stattfindet. Steuererleichterung in Großbritannien ist ein Problem der britischen Regierung und ihrer Förderpolitik. Die Überlegung ist vermutlich, dass man Arbeitsplätze sichern will.

Du kannst sicher sein, Ubisoft und EA betreiben die gleichen Tricks, was glaubst du warum so viele Studios in Kanada usw. sind. Die Steuersituation ist für Studios dort super. Selbe Praxis ist auch in der Filmbranche üblich. Hollywood produziert gerne in Studios in Ungarn und GB, oder haben Scheinvertriebe in Dubai und Co. Dass ist von den jeweiligen Ländern so gewollt und geduldet. Das bringt indirekten Umsatz und Beschäftigung. Sowas Taktiken müssen auf weltweiter politischer Ebene gelöst werden. Deine Kritik ist somit nicht Rockstar- spezifisch, sondern Systemkritik (am Kapitalismus).

Und jetzt nochmal zu Rockstar, ja sie haben mit GTA5 Online die eierlegende Wollmilchsau entwickelt, die dummen Spielern das Geld aus der Tasche zieht, dafür bieten sie aber auch hervorragende SP- Modi, die Unmengen an Geld verschlugen haben müssen. Ubisoft dagegen verwurstet ihren mittelmäßige SP mit Onlinediensten und EA bietet seit Jahren nicht mal mehr richtige SP an. Star Wars in November ist quasi ein Novum für die.

Ergo: Die bieten zumindest "tradionellen" Spielern wie mir ein solides Produkt.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22804
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Kajetan » 04.08.2019 18:05

Danny. hat geschrieben:
04.08.2019 17:14
ich kenne mich mit der Thematik jetzt nicht wirklich aus - will ich für meinen Seelenfrieden auch nicht :Blauesauge:
aber es ist beachtlich - und ich ziehe vor Rockstar wirklich meinen Hut dafür... gut, meine Snapback :oops: - wie sie es geschafft haben, dass die halbe weltweite Spielerschaft sie anhimmeln und bis auf's Blut verteidigen, obwohl sie die miesesten Penner in der ganzen Branche sind
Emotionale Abhängigkeit erzeugen und dann pflegen. Sandbox-Spiele wie GTA stecken voll mit positiven Feedback-Schleifen, die eine stärkere Bindung zum Spiel, zur Marke, zum Entwickler erzeugen als dies bei anderen Spielen der Fall ist. Dann kommt noch die Größe und der Erfolg von GTA dazu, wo bei nicht wenigen Menschen derjenige automatisch Recht hat, der am erfolgreichsten ist.

Und schon hast Du eine dezent fanatische Gefolgschaft, die der Marke so treu ergeben ist, dass die Houser-Brüder wohl öffentlich kleine Kinder töten und fressen könnten.
und dass als Köder beispielhafte SP-Titel anfangs erscheinen die ich auch bis zu einem gewissen Grad gerne spiele... dafür hasse ich mich selbst :Hüpf:
Wieso denn? Wenn Dir GTA oder RDR gefallen, dann gefallen sie Dir. Daran ist nix falsches. Entscheidend ist nur ... kannst Du Spiel vom Entwickler trennen und differenzieren? Ich würde mal behaupten, ja :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 1979
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Danny. » 04.08.2019 18:07

danke für die Aufklärung :mrgreen:
Bild Bild

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1088
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Kant ist tot! » 04.08.2019 18:12

Key hat vollkommen recht. Das ist ein allgemeines Problem. Leider macht es das nicht besser. Die größten Schweinereien in diesem Bereich sind fast alle legal. Zum Schreien.

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22804
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Kajetan » 04.08.2019 18:19

Kant ist tot! hat geschrieben:
04.08.2019 18:12
Key hat vollkommen recht. Das ist ein allgemeines Problem. Leider macht es das nicht besser. Die größten Schweinereien in diesem Bereich sind fast alle legal. Zum Schreien.
Sie sind legal, weil es nicht genug Menschen stört. Und weil nicht wenige, ganz einfache Bürger selber massiv das Finanzamt bescheissen und kein Interesse daran haben, dass hier endlich dicht gemacht wird. Die Konzerne dürfen im großen Maßstab vollkommen legal Steuern hinterziehen, weil der kleine Mann das in seinem Rahmen auch machen will. Gier schlägt Gemeinsinn.

Steuergerechtigkeit stellt den Kapitalismus übrigens überhaupt nicht in Frage, nicht einmal ansatzweise :)
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
douggy
Beiträge: 7171
Registriert: 23.10.2006 08:18
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von douggy » 04.08.2019 18:49

Kajetan hat geschrieben:
04.08.2019 18:19
Kant ist tot! hat geschrieben:
04.08.2019 18:12
Key hat vollkommen recht. Das ist ein allgemeines Problem. Leider macht es das nicht besser. Die größten Schweinereien in diesem Bereich sind fast alle legal. Zum Schreien.
Sie sind legal, weil es nicht genug Menschen stört. Und weil nicht wenige, ganz einfache Bürger selber massiv das Finanzamt bescheissen und kein Interesse daran haben, dass hier endlich dicht gemacht wird. Die Konzerne dürfen im großen Maßstab vollkommen legal Steuern hinterziehen, weil der kleine Mann das in seinem Rahmen auch machen will. Gier schlägt Gemeinsinn.

Steuergerechtigkeit stellt den Kapitalismus übrigens überhaupt nicht in Frage, nicht einmal ansatzweise :)
Ich würde noch in den Raum werfen, dass Politiker solche Löcher eher nicht so schnell flicken, schließlich will man ja später (oder während der Amtszeit) noch ein nettes Pöstchen im Aufsichtsrat haben.
they are the millionaires, we are broke
they make a statement, well it's gotta be a joke
they drive a limousine, but we ride a bike
they own the factory, but we're on strike!

Current: Captain Toad Treasure Tracker (WiiU)

Benutzeravatar
DonDonat
Beiträge: 6395
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von DonDonat » 04.08.2019 19:26

Überraschend? Nein. Quasi alle AAA Publisher drücken ebenso wie Tech-Giganten ala Amazon, Apple & Co. ihre Steuer-Abgaben gewaltig ODER schaffen es sie sogar zu umzudrehen wie z.B. Activision: bei Rekord-Einnahmen noch mehrere Millionen zurück zu bekommen, ist echt eine Leistung!
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(

Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 22804
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Kajetan » 04.08.2019 19:26

douggy hat geschrieben:
04.08.2019 18:49
Ich würde noch in den Raum werfen, dass Politiker solche Löcher eher nicht so schnell flicken, schließlich will man ja später (oder während der Amtszeit) noch ein nettes Pöstchen im Aufsichtsrat haben.
Gehört auch mit dazu, keine Frage.
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!

Benutzeravatar
Lohreck
Beiträge: 261
Registriert: 22.03.2010 22:31
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Lohreck » 04.08.2019 19:28

Gut Steuertricks sind das eine (würde jeder machen, um Steuern zu sparen), aber für mich der eigentlich Skandal ist das Abgreifen von Subventionen, ohne dass dann etwas zurückfließt. Das ist Betrug an den kleinen Entwicklern, die abhängig von Subventionen sind und Rockstar hat es wohl kaum nötig mit einem großen Publisher im Nacken

Benutzeravatar
Sarkasmus
Beiträge: 3397
Registriert: 06.11.2009 00:05
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Sarkasmus » 04.08.2019 19:35

Danny. hat geschrieben:
04.08.2019 17:14
ich kenne mich mit der Thematik jetzt nicht wirklich aus - will ich für meinen Seelenfrieden auch nicht :Blauesauge:
aber es ist beachtlich - und ich ziehe vor Rockstar wirklich meinen Hut dafür... gut, meine Snapback :oops: - wie sie es geschafft haben, dass die halbe weltweite Spielerschaft sie anhimmeln und bis auf's Blut verteidigen, obwohl sie die miesesten Penner in der ganzen Branche sind
ich will jetzt kein Ranking machen, aber Ubisoft, Activision und EA zusammen empfinde ich nicht so penetrant wie Rockstar
und dass als Köder beispielhafte SP-Titel anfangs erscheinen die ich auch bis zu einem gewissen Grad gerne spiele... dafür hasse ich mich selbst :Hüpf:
Keine Sorge, nach NBA2k17, den Fokus bei GTAB 5 auf den Online Part und den, eminer Meinung nach spielerischen Armutszeugniss.
Ach scheiße ich vergass noch die Aussage vom Take 2 Boss Zelnick,im Jahr 2015, dass alle Spiele von 2k noch besser Monetarisiert werden sollen.

Werden Spiele von 2k aka Take2 nur noch im Angebot gekauft.
2k aka Take2 sind, meiner Meinung, noch schlimmer als EA, Activision und Ubisoft zusammen.
Bild

Benutzeravatar
Kant ist tot!
Beiträge: 1088
Registriert: 06.12.2011 10:14
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Kant ist tot! » 04.08.2019 19:41

Sarkasmus hat geschrieben:
04.08.2019 19:35
Danny. hat geschrieben:
04.08.2019 17:14
ich kenne mich mit der Thematik jetzt nicht wirklich aus - will ich für meinen Seelenfrieden auch nicht :Blauesauge:
aber es ist beachtlich - und ich ziehe vor Rockstar wirklich meinen Hut dafür... gut, meine Snapback :oops: - wie sie es geschafft haben, dass die halbe weltweite Spielerschaft sie anhimmeln und bis auf's Blut verteidigen, obwohl sie die miesesten Penner in der ganzen Branche sind
ich will jetzt kein Ranking machen, aber Ubisoft, Activision und EA zusammen empfinde ich nicht so penetrant wie Rockstar
und dass als Köder beispielhafte SP-Titel anfangs erscheinen die ich auch bis zu einem gewissen Grad gerne spiele... dafür hasse ich mich selbst :Hüpf:
Keine Sorge, nach NBA2k17, den Fokus bei GTAB 5 auf den Online Part und den, eminer Meinung nach spielerischen Armutszeugniss.
Ach scheiße ich vergass noch die Aussage vom Take 2 Boss Zelnick,im Jahr 2015, dass alle Spiele von 2k noch besser Monetarisiert werden sollen.

Werden Spiele von 2k aka Take2 nur noch im Angebot gekauft.
2k aka Take2 sind, meiner Meinung, noch schlimmer als EA, Activision und Ubisoft zusammen.
Naja so ganz kann man das aber auch nicht stehen lassen. Ist ja nicht so, als hätten sie vor dem Online-Mode von GTA5 kein ordentliches Singleplayer-Spiel abgeliefert. Und bei Red Dead 2 genau die gleiche Geschichte. Nach wie vor lange Single-Player-Kampagnen von Rockstar. Bin bei Teilen der Kritik ja mit an Bord aber deswegen muss man ja nicht komplett ausblenden, was sie immer noch ganz gut machen. Bzw. im Falle von Red Dead 2 eigentlich sehr gut. War in meinen Augen erzählerisch deutlich stärker als GTA5.

Benutzeravatar
Sarkasmus
Beiträge: 3397
Registriert: 06.11.2009 00:05
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Sarkasmus » 04.08.2019 19:48

Kant ist tot! hat geschrieben:
04.08.2019 19:41
Naja so ganz kann man das aber auch nicht stehen lassen. Ist ja nicht so, als hätten sie vor dem Online-Mode von GTA5 kein ordentliches Singleplayer-Spiel abgeliefert. Und bei Red Dead 2 genau die gleiche Geschichte. Nach wie vor lange Single-Player-Kampagnen von Rockstar. Bin bei Teilen der Kritik ja mit an Bord aber deswegen muss man ja nicht komplett ausblenden, was sie immer noch ganz gut machen. Bzw. im Falle von Red Dead 2 eigentlich sehr gut. War in meinen Augen erzählerisch deutlich stärker als GTA5.
MIch hat der Singleplayer von GTA 5 gut unterhalten und trotzdem hat der Fokus auf GTA Online trotzdem einen seltsamen Nachgeschmack.
Bei RDR2 werden wir einfach nicht auf ein Nenner kommen, denn für mich war RDR2 die Entäuschung der aktuellen Konsolengeneration.

Da Rockstar nun mal zu 2k gehört und 2k zu Take 2 und Take 2 ja selber zugegeben hat, die Monetarisierung ihrer Spiele zu verstärken.
Werde ich, persönlich, nur noch 2k Spiele im Angebot kaufen.Wie andere das handhaben, ist mir sowas von Jacke wie Hose.
Bild

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11302
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Rockstar Games - Bericht über hohe Steuererleichterungen in Großbritannien; keine Unternehmenssteuer gezahlt

Beitrag von Xris » 04.08.2019 20:05

Tja iwie muss man ja wieder rein holen was man an kriminelle Raubkopierer und Gebrauchtkäufer verliert. Nehmen wir es einfach vom Steuerzahler. :D

Antworten