Doom Eternal - E3-Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von 4P|BOT2 » 15.06.2019 16:17

Dämonenblut muss fließen: In Doom Eternal macht sich der (jetzt offiziell Doom Slayer genannte) Chef-Höllenaustreiber wieder ans Werk, um Satans Ausgeburten mit der Shotgun zurück zu ihrem Gebieter zu schicken. Wir haben in Los Angeles die Kettensäge gezückt.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Doom Eternal - E3-Vorschau

Benutzeravatar
EvilTwin2017
Beiträge: 153
Registriert: 26.04.2017 17:58
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von EvilTwin2017 » 15.06.2019 17:38

Collectors Edition ist schon vorbestellt ... :Hüpf:

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8299
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von Der Chris » 15.06.2019 17:57

Die 78%-Wertung für den Vorgänger ist übrigens unverzeihlich. Wollt ich nur nochmal sagen. :P

Eternal ist Tag 1 gekauft. Wobei ich auch schon überlegt habe, ob ich da erstmal einen Stadia Testlauf mache, wenn sich die Switch Version verzögern sollte. Gekauft wird es in jedem Fall. Die Frage bei mir ist nur welche Version es wird und ob ich mit einer Stadia Version das Fehlen eines Gaming PCs kompensieren könnte. Der PC wär grundsätzlich natürlich meine Wunschplattform für das Spiel...gefolgt von der Switch und dann der Xbox dahinter. First world problems.

Ich freu mich in jedem Fall sehr darauf. Es hat größte Chancen auf mein Game of the Year.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Xbox One: Forza Motorsport 7, Forza Horizon 4
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Benutzeravatar
Pixelex
Beiträge: 110
Registriert: 16.09.2007 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von Pixelex » 15.06.2019 17:59

Habe es auch bereits vorbestellt. Man kann da mit 100%iger Sicherheit nichts falsch machen. Das wird wieder wie Teil 1 ein schneller unterhaltsamer Durchlauf, mit einer Prise Humor! ;)

EDIT: Ach und, ich habe Stadia auch vorbestellt, allerdings nicht wegen DOOM. Man kennt das ja ... mit dem Controller trifft man sowieso nichts im Shooter. Als MasterRace-Spieler habe ich den vollsten Respekt vor den Leuten, die DOOM mit einem Controller absolviert haben, wie geht sowas? Das Ding ist verdaaammt flott. XDD

El Spacko
Beiträge: 55
Registriert: 08.06.2018 14:43
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von El Spacko » 15.06.2019 18:40

Die Wertung des Vorgängers hat mich damals auch etwas verwundert. Das Spiel war quasi genau das, wie ich mir 1993/94 vorgestellt habe, dass die Doomspiele mal in ferner Zukunft aussehen könnten, wenn PCs zu solcher Grafik fähig sind. Im Prinzip war das ein Jugendtraum, der wahr geworden ist.

Einzig das Tempo hätte höher sein gekonnt/gemusst. Aber das wird wohl bei einem Projekt dieser Größenordnung, das auch auf Konsolen erscheint nichts mehr werden.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 47190
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von hydro skunk 420 » 15.06.2019 18:44

Pixelex hat geschrieben:
15.06.2019 17:59
Als MasterRace-Spieler habe ich den vollsten Respekt vor den Leuten, die DOOM mit einem Controller absolviert haben, wie geht sowas? Das Ding ist verdaaammt flott. XDD
Wenn man über Jahre und Jahrzehnte täglich fast ausschließlich mit Controller zockt, kann man schon sehr gut damit werden. Es hängt aber auch definitiv von der Aiming-Sensitivität ab, die der Entwickler im besten Fall gut programmiert hat. Fällt das Aiming sehr grob (schlecht) aus, wäre ein Doom auf höheren Schwierigkeitsgraden nicht mehr machbar. Fällt es hingegen butterweich aus, liegt es nur noch am eigenen Skill.

Aber ich sag mal so:

In einem direkten Duell würde der beste Controller-Gamer dem besten M/T-Gamer trotzdem immer unterlegen sein. Mit einem Daumen kann man halt nicht so präzise sein wie mit der kompletten Hand.

Benutzeravatar
Pixelex
Beiträge: 110
Registriert: 16.09.2007 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von Pixelex » 15.06.2019 18:45

El Spacko hat geschrieben:
15.06.2019 18:40
Einzig das Tempo hätte höher sein gekonnt/gemusst. Aber das wird wohl bei einem Projekt dieser Größenordnung, das auch auf Konsolen erscheint nichts mehr werden.
Noch höheres Tempo? XD Es gibt doch garkeinen schnelleren Shooter als das ... ODER? :O

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2166
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von Spiritflare82 » 15.06.2019 18:57

Ich fand Doom 2016 garnicht mal so gut wenn ich ehrlich bin...dieser Arena Quark mit den Nestern ging einem auf Dauer ziemlich auf die Nuss und ich bin absolut gegen diese Glory Kills, ich möchte Gegner umballern und nicht immer hinflitzen um sie für Lebensenergie zu finishen- auf den 2 höchsten Schwirigkeitsgraden muss man das aber permanent sonst ist man im Sack. Wirkte mehr wie ein Melee basiertes Spiel dadurch, wenn man pures ballern wollte hat man in die Röhre geguckt.

Hit Feedback war mangelhaft, meist hat man nur das "Piep Piep" gehört das man low ist aber man hat kaum mitbekommen wenn man getroffen wird. Die Waffen hatten auch nicht so den besten Impact.

Dazu kommt das die Umgebungen echt öde waren und das Spiel zum Ende hin immer linearer im Levelaufbau wurden, am Anfang wars noch cool, gegen Ende wurde daraus "gerader Weg, spring zweimal, Arena. gerader Weg, Arena, spring nochmal". Das Spiel war auch relativ kurz, auf einmal war Ende. Nach hinten hin ging dem Spiel die Puste aus.

Movement war gut aber ich kam mir immer vor als wenn ich eine Kamera oder ein Auto steuere und keinen Charakter, null Head Bobbing und einfach vom Feeling her eine entpersonalisierte Kamera die hin und her flitzt.

Doom 2016 fand ich massiv überbewertet, es war ganz ok aber wie gesagt zuviele Sachen die mich gestört haben und ich konnte das einfach nicht so abfeiern wie andere.

Doom Eternal sagt mir deshalb nicht so wirklich zu da das Ganze noch mehr den Eindruck vermittelt von "wir sind ein Videospiel!". Das sieht alles super künstlich und gamey aus mit den Jump Pads und dem durch die Luft gedashe. Ist nix schlechtes aber wirkt mir zu aufgesetzt und konstruiert, das hat kein World Building und garnichts, einfach nur Arenen wie von vorgestern und irgendwie ist das nichtmehr so mein Fall.

Das UI mit den Neon Farben passt auch null und sieht grottig aus.

Doc Angelo
Beiträge: 3185
Registriert: 09.10.2006 15:52
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von Doc Angelo » 15.06.2019 19:22

Klingt erstmal interessant. Mal gucken was drauf wird. Double-Jump und Dash wirken so, als würden sie ganz natürlich dazu passen.

Ich hab auch mal in das E3-Video reingeschaut. Ich kanns ja noch verstehen wenn die Masse kreischt wenn das neue DOOM-Logo zu sehen ist. Aber dann stellt sich jemand vor: "Hi, I'm Mark Stratton." Und die Zuschauer: "KRREEIIIIIIISCH!!!!!1" Da haben die Berufskreischer wohl ein wenig zu tief in die Jubelkiste gegriffen. Echt peinlich diese Shows... hauptsache in der Kreativabteilung sitzen ein paar Leute, die nicht so fake wie dieses Video sind.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Benutzeravatar
an_druid
Beiträge: 2184
Registriert: 12.10.2010 00:34
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von an_druid » 15.06.2019 19:52

Öööde - schon wieder Loot ohne Ende. Wolfenstein ist da doch besser. Sieht für mich aus wie Mario 3D im Castle als Egoshooter. Wobei.. ich glaub bei Mario gibts weniger Loot. Wieso nicht die alte Mechanik rauskramen, wenn man schon mit back to the Roots wirbt. Wenns jedoch ein gescheiten Mod gibt, wäre ich nicht abgeneigt.

Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 708
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von Stryx » 15.06.2019 20:26

hydro skunk 420 hat geschrieben:
15.06.2019 18:44
Pixelex hat geschrieben:
15.06.2019 17:59
Als MasterRace-Spieler habe ich den vollsten Respekt vor den Leuten, die DOOM mit einem Controller absolviert haben, wie geht sowas? Das Ding ist verdaaammt flott. XDD
Wenn man über Jahre und Jahrzehnte täglich fast ausschließlich mit Controller zockt, kann man schon sehr gut damit werden. Es hängt aber auch definitiv von der Aiming-Sensitivität ab, die der Entwickler im besten Fall gut programmiert hat. Fällt das Aiming sehr grob (schlecht) aus, wäre ein Doom auf höheren Schwierigkeitsgraden nicht mehr machbar. Fällt es hingegen butterweich aus, liegt es nur noch am eigenen Skill.

Aber ich sag mal so:

In einem direkten Duell würde der beste Controller-Gamer dem besten M/T-Gamer trotzdem immer unterlegen sein. Mit einem Daumen kann man halt nicht so präzise sein wie mit der kompletten Hand.
In diesem Zusammenhang sei aber auch die KI erwähnt. Die Gegner bleiber verdammt oft einfach stehen, machen eigentlich nichts und betteln geradzu danach abgeschossen zu werden. Hier merkt man dann doch schon, dass die Konsolen mal wieder der kleinste gemeinsame Nenner gewesen sind und die KI entsprechend programmiert wurde. Mit durchgängig in Bewegung agierenden Gegnern, wäre Doom zumindest am Kontroller wohl ein ganz anderer Schnack gewesen.

Ryan2k6
Beiträge: 2464
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von Ryan2k6 » 15.06.2019 20:28

Ich fand, dass es trotz PC Version ziemlich konsolig von der Steuerung, den Bewegungen etc. Ich hatte mit einem Gunplay wie bei UT oder Quake 3 gerechnet. Flott und direkt.

Bild

Benutzeravatar
Stormrider One
Beiträge: 2211
Registriert: 27.10.2002 06:38
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von Stormrider One » 15.06.2019 21:29

Hoffendlich bekommen wir ein nachvolziebaren Test diesmal liebes 4Players!!

Edit:

Die bezeichnung Horror Shooter Finde ich deplatziert und entspricht kaum das genre das Doom (mitelweile 5er teil) eigendlich repräsentiert ,ausgenomen Doom 3 Naturich.

Mit freundlichen Grüßen

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8299
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von Der Chris » 16.06.2019 10:26

Spiritflare82 hat geschrieben:
15.06.2019 18:57
Doom 2016 fand ich massiv überbewertet, es war ganz ok aber wie gesagt zuviele Sachen die mich gestört haben und ich konnte das einfach nicht so abfeiern wie andere.
Fast alles was du da beschreibst sind gerade die Dinge, die das Spiel großartig gemacht haben. An dem Punkt frag ich mich wie sinnvoll die Kritik da noch ist. Ich weiß ja nicht welche Art von Shooter sonst so dein Ding ist, aber Doom (2016) ist es scheinbar nicht. Ist ja auch nix Schlimmes bei. Doom 2016 war seit langem mal wieder ein Shooter wo sich ziemlich offensichtlich mal einer Gedanken zum Gameplay gemacht hat...insofern sind die Sachen, die dir nicht gefallen zwar immer noch nicht nach deinem Geschmack, erfüllen aber meist einen klaren Sinn. Vor allem die Glory Kills waren wahrscheinlich die cleverste Idee in dem Spiel. Und allein schon das gesamte Intro ist schlicht genial.

Für mein Gefühl ist es fast nicht möglich Doom 2016 überzubewerten. Nach all den Jahren CoD, Halo und Gears war Doom endlich mal wieder eine richtig starke Tat und wahrscheinlich der erste Shooter seit Ewigkeiten, der mir (im Singleplayer) wirklich Spaß gemacht hat.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Xbox One: Forza Motorsport 7, Forza Horizon 4
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

El Spacko
Beiträge: 55
Registriert: 08.06.2018 14:43
Persönliche Nachricht:

Re: Doom Eternal - E3-Vorschau

Beitrag von El Spacko » 16.06.2019 10:45

Als der Doom-Slayer in den ersten 5 min direkt 2 mal die Versuche von Storytelling gewaltsam "unterbindet", war mir klar, dass das mein Spiel wird.
Ich finde umfangreiche Stories in Shootern meist nur hunderlich, weil sie den Spielfluss mit zu vielen Cutszenen unterbrechen.
Den negativen Fall hat man beim letzten Wolfenstein gesehen. In der Presse hoch gejubelt, dafür viele Spieler enttäuscht.

Antworten