Resident Evil 4 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Resident Evil 4 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 22.05.2019 17:00

Capcom verwandelt die Switch gerade in ein muffeliges Zombie-Paradies: Neben den technisch überholten Neuauflagen von Resident Evil und dem inhaltlichen Sequel Resident Evil Zero bringt man mit Resident Evil 4 auch den Klassiker auf die Nintendo-Konsole, der 2005 eine wichtige Zäsur innerhalb der Reihe markierte. Wir haben Leon S. Kennedy ein weiteres Mal begleitet...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Resident Evil 4 - Test

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10325
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von casanoffi » 22.05.2019 17:06

Hätte man den nötigen Aufwand betrieben und auch noch die optionale Bewegungssteuerung der Wii-Version implementiert, hätte man auf Switch vielleicht sogar die beste Fassung des modernisierten Klassikers erleben dürfen.
Oh, Capcom, oh Capcom :roll:
So stark ins Jahr gestartet, so stark wieder nachgelassen...

Dass man sich nicht mal die Mühe gemacht hat, die Bewegungssteuerung zu übernehmen und dem Ding trotzdem ein 30-Euro-Preisschild an den Zeh zu hängen, lässt diesen Port auf mich wie einen ganz üblen Cashgrab wirken.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

AS Sentinel
Beiträge: 208
Registriert: 05.06.2011 15:23
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von AS Sentinel » 22.05.2019 17:15

Fand Teil Vier schon immer überbewertet. Es hat bereits viele Schwächen der Nachfolger aber keinen Koopsupport.
Dafür waren Setting stimmiger und die Wiisteuerung besser als die mit den normalen Controllern. Nur fehlt letztere hier ja leider.

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11521
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von Xris » 22.05.2019 17:30

Jetzt ist es schon ein Meilenstein im Genre. :lol: ich hatte mich bis RE4 noch nie so wenig gegruselt. Aber klar. Meilenstein.

RE4 ist in meinen Augen ein trashiger Aracade Shooter mit RPG und Survival Horror Elementen. Mit Bewegungssteuerung hat es aber tatsächlich Spaß gemacht. Davon einmal abgesehen hat Capcom meiner Meinung nach erst mit REVII wieder die Kurve gekriegt.

Triadfish
Beiträge: 470
Registriert: 12.03.2008 20:17
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von Triadfish » 22.05.2019 17:54

RE 4 ist für mich der beste Teil der Serie (Single Player) weil es der perfekte Mix aus Survival Horror und Action ist. RE5 war ein verdammt gutes COOP Spiel, aber alleine schon ne Ecke schlechter als 4. 6 war einfach nur Müll.

Antimuffin
Beiträge: 887
Registriert: 27.04.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von Antimuffin » 22.05.2019 17:56

Bitte sagt mir, dass es in 60 FPS läuft, in beiden Modi und nicht in 30.

Benutzeravatar
The_Outlaw
Beiträge: 1537
Registriert: 17.10.2007 20:45
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von The_Outlaw » 22.05.2019 18:57

casanoffi hat geschrieben:
22.05.2019 17:06
Hätte man den nötigen Aufwand betrieben und auch noch die optionale Bewegungssteuerung der Wii-Version implementiert, hätte man auf Switch vielleicht sogar die beste Fassung des modernisierten Klassikers erleben dürfen.
Oh, Capcom, oh Capcom :roll:
So stark ins Jahr gestartet, so stark wieder nachgelassen...

Dass man sich nicht mal die Mühe gemacht hat, die Bewegungssteuerung zu übernehmen und dem Ding trotzdem ein 30-Euro-Preisschild an den Zeh zu hängen, lässt diesen Port auf mich wie einen ganz üblen Cashgrab wirken.
Ich habe nichts hinzuzufuegen. So bleibe ich bei der Wii-Fassung, ohne diese Steuerung funktioniert es fuer mich einfach nicht mehr.

Benutzeravatar
1Herjer
Beiträge: 291
Registriert: 05.06.2009 15:54
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von 1Herjer » 22.05.2019 20:54

Xris hat geschrieben:
22.05.2019 17:30
Jetzt ist es schon ein Meilenstein im Genre. :lol: ich hatte mich bis RE4 noch nie so wenig gegruselt. Aber klar. Meilenstein.

RE4 ist in meinen Augen ein trashiger Aracade Shooter mit RPG und Survival Horror Elementen. Mit Bewegungssteuerung hat es aber tatsächlich Spaß gemacht. Davon einmal abgesehen hat Capcom meiner Meinung nach erst mit REVII wieder die Kurve gekriegt.
Amen! Der Vierer markierte für mich ebenfalls den Anfang vom Ende. Verstehe den ganzen Hype bis heute noch nicht. Aber so verschieden können Geschmäcker sein.

Benutzeravatar
LP 90
Beiträge: 2045
Registriert: 11.08.2008 21:11
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von LP 90 » 22.05.2019 21:22

An Teil 4 war aber mal so gar nichts Horror außer das man Ashley babysitter muss....
Meiner Meinung nach sollten all die die Re4 feiern Re 5 und Re6 gar nicht kritisieren... Ist die logische Folge von Re4
Gilt übrigens auch für die Fachpresse die nach mehr davon geschrien hat.
Wahre Macht wird nicht gewährt, sie wird ergriffen!(Gangsters Teil 1)
[IMG]http://images.woh.ath.cx/?di=3TED[/IMG]
Runaways.....RUN AWAY!!

Benutzeravatar
greenelve
Beiträge: 41853
Registriert: 07.04.2009 19:19
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von greenelve » 22.05.2019 21:36

LP 90 hat geschrieben:
22.05.2019 21:22
An Teil 4 war aber mal so gar nichts Horror außer das man Ashley babysitter muss....
Meiner Meinung nach sollten all die die Re4 feiern Re 5 und Re6 gar nicht kritisieren... Ist die logische Folge von Re4
Gilt übrigens auch für die Fachpresse die nach mehr davon geschrien hat.
RE4 und RE5 sind gute Beispiele, inwieweit Änderungen große Auswirkungen haben.

In RE4 hatte man in den Arealen eine große Bewegungsfreiheit, die auch von den Gegnern genutzt wurde und weswegen man ständig in Bewegung bleiben musste. In RE5 haben Kämpfe eine Mechanik aus Covershootern. Das beißt sich natürlich mit der Bewegungsfreiheit und dem Rumlaufen. Dadurch haben die Kämpfe extrem an ihrer Dynamik verloren - und die war entscheidet für den Terrorfaktor.

Dazu kommen noch andere Faktoren. So ist die Story komplett im Coop spielbar, was sich auch auf den Singleplayer ausgewirkt hat. Es gibt hellen Tag und das funktioniert nicht wirklich. Hat schon seinen Grund, warum Horror allgemein im Dunklen stattfindet.

RE4, 5 und 6 sind nicht die klassischen Resis, davon hab sollten sie nicht in einen Topf geworfen werden. Dafür sind die Spiele dann doch zu unterschiedlich. Auch wenn du wahrscheinlich ein Fan der klassischen Teile und persönlich von 4 enttäuscht bist.
Gelangweilt? Unterfordert? Masochistisch veranlagt? -> http://www.4players.de/4players.php/dow ... 47903.html Jetzt auch auf Steam: http://store.steampowered.com/app/752490/
Who knows what evil lurks in the hearts of men? The Shadow knows!



Benutzeravatar
C64Delta
Beiträge: 460
Registriert: 05.06.2014 21:26
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von C64Delta » 22.05.2019 22:08

An alle, die hier RE4 nicht so toll finden: Wann habt ihr das zum ersten mal gespielt? Wahrscheinlich 10 Jahre nach dem Originalrelease auf Gamecube...
Ich hab mir damals, noch bevor es in Deutschland offiziell erhältlich war, die Importversion samt Bootdisc für den Gamecube gekauft (90€ das Spiel, jeden Cent wert!) und zu der Zeit war es ein durchschlagender Meilenstein. Ich kannte weitgehend alle Toptitel seit Mitte der 80er Jahre, aber RE4 ist für mich bis heute eines der besten Spiele und war seiner Zeit weit voraus.
Breitbildformat (obwohl damals noch 5/4 üblich war), Over-the-shoulder-view, Leveldesign, Story-Aufbau... alles wegweisend zu der Zeit.
Und der Vorreiter vieler Hits, die danach gekommen sind. Es gibt nicht viele Games, die so einen großen Einfluss hatten.

Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 5421
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von dx1 » 22.05.2019 22:40

C64Delta hat geschrieben:
22.05.2019 22:08
Ich hab mir damals, noch bevor es in Deutschland offiziell erhältlich war, die Importversion samt Bootdisc für den Gamecube gekauft (90€ das Spiel, jeden Cent wert!) …
Ich hab's erst zwei Monate später beim EU-Release für die Hälfte des Geldes erworben (oder weniger, weiß ich nicht mehr), fand's aber trotzdem grandios. RE5 mit mehr vom Neuen hab ich dagegen immer wieder im ersten Abschnitt abgebrochen. Es ist mir einfach zu stressig, selbst im Coop mit einem Freund, der das Spiel als sehr viel leichter empfindet als ich das tue.
[ Signatur ungültig - Zertifikat wurde nicht gefunden ]

Redshirt
Beiträge: 5930
Registriert: 22.07.2014 17:07
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von Redshirt » 22.05.2019 22:48

Xris hat geschrieben:
22.05.2019 17:30
Jetzt ist es schon ein Meilenstein im Genre. :lol: ich hatte mich bis RE4 noch nie so wenig gegruselt. Aber klar. Meilenstein.

RE4 ist in meinen Augen ein trashiger Aracade Shooter mit RPG und Survival Horror Elementen. Mit Bewegungssteuerung hat es aber tatsächlich Spaß gemacht. Davon einmal abgesehen hat Capcom meiner Meinung nach erst mit REVII wieder die Kurve gekriegt.
RE4 gilt nun ja nicht erst seit gestern als Meilenstein im Genre sowie im Gaming allgemein. Da bist du ein bisschen spät dran, jetzt dagegen zu wettern :D

Benutzeravatar
sabienchen
Beiträge: 5316
Registriert: 03.11.2012 18:37
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von sabienchen » 22.05.2019 23:19

von 5 und 6 mal abgesehen gefällt mir von der Hauptreihe der 4er am wenigsten.
6er hab ich bis heute nicht gespielt, und RE5 war ein netter arcadiger Koop [damals] aber kein RE.
Bild
Spoiler
Show
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Solidussnake
Beiträge: 355
Registriert: 27.09.2005 16:46
Persönliche Nachricht:

Re: Resident Evil 4 - Test

Beitrag von Solidussnake » 23.05.2019 07:50

ich finde den Preis einfach zu hoch. 19 € ist mein Maximum.
------------------------------------------------------

PC : Core I7 8700K @4,7 Ghz (All-Cores), 16 GB DDR4 3200, ASUS RTX 2080 Dual-OC

VR : Valve Index, Oculus Quest, PS VR

Display/TV und Sound: 34 Zoll LG Ultrawidescreen Monitor, LG 55B7D OLED Fernseher 5.1 Sound

Konsolen: PS4 Pro, PS4 Slim, PS3, PS Vita, PS VR, Xbox One S, Nintendo Switch, 3DS XL

Antworten