Xenon Racer - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149390
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Xenon Racer - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 10.04.2019 17:42

Gute Zeiten: Wenn große Publisher bestimmte Spiele einfach nicht mehr herausbringen, setzen sich eben kleine Entwicklerteams hin und hauchen altmodischen Rollenspielen oder Shootern neues Leben ein – oder eben Ridge Racer, das sich seit einer geschlagenen Generation nicht mehr hat blicken lassen. Im Test entpuppt sich Xenon Racer nämlich als genau das: eine Schlitterpartie der alten Schule. ...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Xenon Racer - Test

Benutzeravatar
Pentanick
Beiträge: 60
Registriert: 02.07.2013 00:33
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Pentanick » 10.04.2019 18:01

Zum Glück habe ich diesen Test gelesen. Sah sehr verlockend aus.

Benutzeravatar
Akabei
Beiträge: 17841
Registriert: 10.08.2011 17:57
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Akabei » 10.04.2019 18:47

Zum Glück habe ich die Beta gespielt. Sah nämlich schon dort alles andere als verlockend aus. :Blauesauge:
Professor Froböse: The Dark Souls of Wissenschaft

Benutzeravatar
Modern Day Cowboy
Beiträge: 2691
Registriert: 09.09.2008 14:56
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Modern Day Cowboy » 10.04.2019 18:52

Gut dass ich auf den Test gewartet habe, das war auf meiner Wunschliste, hätt ich mir ausgerechnet für die Switch fast gekauft.
www.last.fm/user/Zaphbot
http://www.xfire.com/users/rattlesnake87
https://en.wikipedia.org/wiki/Raptr

XBLA: Deth N Maiden
3DS Freundescode: 4382 - 3020 - 4633 (Zaphbot)
Nintendo Network: Zaphbot

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4682
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Serious Lee » 10.04.2019 19:55

Mal ein paar Fragen an die Leute vom Fach:

Verglichen mit einer PSVita oder einer Wii U ist die Switch doch ein recht starkes Gerät. Da gibts doch auch viele hübsche Spiele drauf. Wieso nimmt man für Multiplattformer nicht ältere Engines, die mit limitierter Hardware besser zurechtkommen? Und was ist mit der viel beschworenen Skalierbarkeit moderner Engines? Werbegag oder sind die Entwickler zu doof?
Stay calm and kick ass

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8018
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Der Chris » 10.04.2019 21:05

Serious Lee hat geschrieben:
10.04.2019 19:55
Mal ein paar Fragen an die Leute vom Fach:

Verglichen mit einer PSVita oder einer Wii U ist die Switch doch ein recht starkes Gerät. Da gibts doch auch viele hübsche Spiele drauf. Wieso nimmt man für Multiplattformer nicht ältere Engines, die mit limitierter Hardware besser zurechtkommen? Und was ist mit der viel beschworenen Skalierbarkeit moderner Engines? Werbegag oder sind die Entwickler zu doof?
Ich sag mal was obwohl ich nicht vom Fach bin. :Blauesauge: Für mein Gefühl bedeutet eine ältere Engine nicht zwangsläufig, dass diese auch auf etwas schwächere Hardware besser zugeschnitten ist. Die Switch hat ja Support für Unity und Unreal Engine am Start.

Skalierbarkeit ist ja auch relativ. Ich denke der id-Tech Engine kann man beispielsweise, nach dem was man auf der Switch so gesehen hat, attestieren dass sie sehr skalierbar ist. Sonst wären die Ports von Doom und Wolfenstein wahrscheinlich einfach gar nicht möglich gewesen. Ich denk so ne Unreal Engine 4 ist auch skalierbar...aber scheinbar auch meist mit einem gewissen Ressourcen-Hunger. Das Ding ist für keine Konsole eine wahnsinnig dankbare Aufgabe.

Ich hab zuletzt bei DF mal einige Videos von UE4 Spielen gesehen...da ist eigentlich keins ohne Kompromisse auf den Konsolen machbar gewesen. Yoshis Crafted World geht in der Auflösung sehr weit runter um 60fps zu halten, Octopath Traveler schafft die native Auflösung auch nicht ganz und Dangerous Driving muss auf X1/PS4 mit 30fps auskommen. Aber skalierbar ist das alles im Grunde ja schon. Nur heißt das nicht zwingend dass alles immer im positiven Sinne skaliert wird. ;) In der Vergangenheit hättest du manch einen Port einfach überhaupt nicht machen können...heutzutage bist du in der Lage das über dynamische Auflösung, Framerate etc pp alles zu balancieren und sehr vieles möglich zu machen, was vor Jahren einfach so vorne und hinten nicht hingehauen hätte.


Edit: Das Spiel sieht übrigens echt fürchterlich aus...nicht nur auf der Switch. Erst noch leise Hoffnungen gehabt, aber das erste Gameplaymaterial im Video hat mir da eigentlich dann auch schon gereicht.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 323
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Stryx » 10.04.2019 21:37

Dazu zählt das katastrophale Fahrgefühl, während man gerade nicht driftet, denn dann lenken die Vehikel praktisch gar nicht. Die haben ja einen maximalen Lenkeinschlag von, sagen wir mal, zehn Grad, was immer dann superspaßig ist, wenn man nach einem Fehler an der Außenseite einer Kurve landet. Von dort aus führt dann kein Weg mehr in Richtung Fahrbahnmitte zurückführt – grandios!
Kann ich absolut nachvollziehen, dieser Umstand war für mich in der Demo das absolute KO-Kriterium. Eigentlich Schade, auf dem ersten Blick sah das Teil ganz ordentlich aus.

ChrisJumper
Beiträge: 7325
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von ChrisJumper » 10.04.2019 22:08

oO

Manchmal glaube ich ja solche Spiele werden im Auftrag der Reviweseiten produziert und finanziert. Damit sich jerder genötigt fühlt die Tests zu lesen.. ;D

Es ist wirklich ein starkes Stück was hier an Softwaremüll geboten wurde. Gleichzeitig wäre es schön wenn 4Players die Review-Politik mal überdenkt. Weil Drive Club hatte glaub ich auch so eine niedrige Wertung, war aber etwas besser.. wird aber vielleicht mit dem Abschalten der Server zum 1.April 2020 auch wieder schlechter sein. Da wäre doch mal eine Art Langzeit-Notiz angedacht für den Fall.... das Multiplayer nicht mehr geht. Eine Art Single-Player/Multiplayer Wertung oder Notiz.

Benutzeravatar
Grauer_Prophet
Beiträge: 5715
Registriert: 08.06.2008 23:41
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Grauer_Prophet » 11.04.2019 02:21

Bauchfleck mit Ansage...

In letzter Zeit lassen sich Spiele immer besser durch Trailer beurteilen ob sie was können oder nicht :mrgreen:
Bild


HanssDampf
Beiträge: 34
Registriert: 17.12.2006 02:38
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von HanssDampf » 11.04.2019 03:04

Die ersten Minuten waren eine einzige Plage. Ich möchte nicht wissen, wie viele Spieler verzweifelt aufgeben, weil sie keine Lust darauf haben, stets geradeaus fahrende „Schienenfahrzeuge“ durch enge Kurven zu schieben.
Me. In der Beta 1,5 Runden und direkt deinstalliert sowie von der Wunschliste entfernt.

Black Stone
Beiträge: 495
Registriert: 13.06.2017 15:19
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Black Stone » 11.04.2019 07:36

HanssDampf hat geschrieben:
11.04.2019 03:04
Die ersten Minuten waren eine einzige Plage. Ich möchte nicht wissen, wie viele Spieler verzweifelt aufgeben, weil sie keine Lust darauf haben, stets geradeaus fahrende „Schienenfahrzeuge“ durch enge Kurven zu schieben.
Me. In der Beta 1,5 Runden und direkt deinstalliert sowie von der Wunschliste entfernt.
#MeToo :Häschen:

ronny_83
Beiträge: 8124
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von ronny_83 » 11.04.2019 08:06

Die Trailern haben mich schon erahnen lassen, dass das Softwaremüll ist. Vor allem das Fahrverhalten machte dort schon diesen sperrigen Eindruck.

Benutzeravatar
Miami_Nights1984
Beiträge: 10
Registriert: 05.03.2018 12:44
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Miami_Nights1984 » 11.04.2019 10:43

Puuh, ich kann dem Review überhaupt nicht zustimmen.
Hatte 2 Wochen extrem viel Spaß mit dem Game!
Ja, am Anfang war es mühsam - aber sobald die Steuerung mal in Fleisch und Blut übergegangen ist, driftet und boostet man durch die Kurven wie zu den besten Ridge Racer-Zeiten.
Ich finde auch die Präsentation der Autos und Städte extrem stylish und der treibende Soundtrack passt perfekt zu den pfeilschnellen Rennen. Auf Xbox One X sieht das Game gut aus (nicht überragend) und läuft (großteils) flüssig mit 60Fps, kann also die extrem niedrige Wertung nicht verstehen. Natürlich hat es auch seine Fehler wie die das umständliche Upgrade-System oder den etwas geringen Umfang, aber insgesamt überwiegt für mich das Positive.
Für mich ist das Game eine "Gut" mit 75%.

Superzoom
Beiträge: 87
Registriert: 12.10.2017 10:56
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von Superzoom » 11.04.2019 11:01

.

4Players hatte mir schon NFS Payback und V-Rally 4 madig gemacht.
Später habe ich sie für kleines Geld gekauft, und wirklich viel Spass damit gehabt.

Ich habe das Gefühl, das es mir Xenon Racer genau so geht.

.

ronny_83
Beiträge: 8124
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Xenon Racer - Test

Beitrag von ronny_83 » 11.04.2019 12:15

Superzoom hat geschrieben:
11.04.2019 11:01
4Players hatte mir schon NFS Payback und V-Rally 4 madig gemacht.
Erstmal gibt es keinen Grund, warum du alles fett schreibst. Oder brauchst du besondere Aufmerksamkeit? Zweitens macht ein Test niemandem irgendwas madig. Schließlich wirst du nicht persönlich angesprochen noch zielen Vergleiche im Test auf deinen persönlichen Geschmack ab. Test sind kritische Auseinandersetzungen mit dem Produkt....vor allem auch im Kontext anderer Spiele gleicher Art. Und wenn ein Dirt Rally einen Maßstab bildet, dann sieht ein V Rally dagegen eben ziemlich blass aus. Vor allem wenn der Redakteur auch beide gespielt hat und seine persönlichen positiven Erfahrungen aus dem ersteren in die Betrachtung des zweiten einfließen lässt.

Spaß machen kann es dir trotzdem. Das ändert aber nichts an der kritischen Auseinandersetzung der Redaktion mit dem Spiel.

Antworten