Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von 4P|BOT2 » 22.03.2019 16:06

Wir haben in diesem Guide ein paar Tipps gesammelt, die Einsteigern die ersten Stunden in die Welt von Sekiro: Shadows Die Twice vielleicht etwas vereinfachen.

Hier geht es zum Streaming: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Benutzeravatar
Herschfeldt
Beiträge: 513
Registriert: 12.06.2009 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Herschfeldt » 22.03.2019 21:45

Was für ein Fehlkauf... Paradeketten, nicht blockbare Hiebe, perfekte Konter... ich könnte kot....

Deinstalliert. Viel Spaß noch. Ich zocke lieber Dirt 2!
Reach out and touch faith

curry-meister
Beiträge: 313
Registriert: 21.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von curry-meister » 23.03.2019 11:48

an sich eicht gutes speil aber der kreis der spielerschaft wird ganz schön eingekreist.
kein grinden mehr. kata ist pflicht und blocken auch. viel freiheit hat das spiel leider nicht.

Benutzeravatar
e1ma
Beiträge: 356
Registriert: 08.11.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von e1ma » 23.03.2019 12:08

Nach Ninja Gaiden 1 und 2 endlich wieder ein vernünftiges Shinobi Spiel! Pure Liebe nach 15 Stunden <3

@Curry-Meister, du kannst relativ gezielt Erfahrungspunkte in den Gebieten grinden für die Skills, so ganz ist der Grind also nicht verschwunden ;)

Mazikeen
Beiträge: 518
Registriert: 10.12.2014 11:23
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Mazikeen » 23.03.2019 13:05

statler666 hat geschrieben:
22.03.2019 21:45
Was für ein Fehlkauf... Paradeketten, nicht blockbare Hiebe, perfekte Konter... ich könnte kot....

Deinstalliert. Viel Spaß noch. Ich zocke lieber Dirt 2!
Versteh dich voll und ganz. Habs gestern auch schon gefrustet deinstalliert...heut aber schon wieder installiert, nur um ein mm weiterzukommen und wieder ständig an den "Mini"bossen zu scheitern :oops:

Bin auch recht nah am Nervenzusammenbruch...werd es aber weiterhin probieren...auch wenn ich viele viele Pausen machen muss. Dass kenn ich von allen anderen Soulsborne spielen so auch nicht :Hüpf:

Benutzeravatar
Azurech
Beiträge: 847
Registriert: 15.10.2008 19:47
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Azurech » 23.03.2019 13:36

Man sollte bei den Minibossen gut überlegen, wie man die Oberhand gewinnen kann. Man kann die meisten (auch den Oger oder Jouzard) mit einem Stealth Angriff direkt ein Leben abziehen. Es gibt viele Gegenstände und oder Skills die helfen.

Farmen kann man auch einigermaßen. Weiß nicht, was es da für ein Frust gibt. Es gibt viele Wege, weiterzukommen. Wenn man es mechanisch gar nicht schafft, zu blocken und zu kontern... gut, dafür kann das Spiel nichts. Man kann in dem Hub ja trainieren, das ging in den vorherigen Spielen nicht. Einfach bisschen Geduld haben und dort üben.

Benutzeravatar
e1ma
Beiträge: 356
Registriert: 08.11.2010 20:13
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von e1ma » 23.03.2019 14:51

Letztendlich erinnert das Kampfsystem enorm an NG und wenn man die Teile gesuchtet hat und das System gut im Griff hat, macht einem das vermutlich nicht so große Schwierigkeiten. Ich hab auch Bloodborne und die DS Games gespielt, aber nicht so intensiv. Eventuell auch ein Vorteil, ich mag die schnörkellose und harte Action hier deutlich lieber.

Auch sind die Minibosse alle mit klaren Schwächen versehen, die mit den richtigen Stil und Protesenskills deutlich leichter zu legen sind, als wenn man sie direkt angeht.

gauner777
Beiträge: 303
Registriert: 13.11.2009 16:13
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von gauner777 » 23.03.2019 14:55

Mir macht das Spiel bis jetzt keinen spaß was viel an der sehr dämlichen KI liegt und die Umgebung immer irgendwie gleich aussieht.Kampfsystem ist auch nicht das Gelbe vom Ei.Bisher eine ziemliche enttäuschung für mich.Was mir auch nicht passt das in einigen Gebieten so ein ekliger Grauer schleier ist wo das Spiel einfach unscharf aussieht.Hab mich leider wieder von den vielen positiven Wertungen blenden lassen.Naja selbst schuld kann ich da nur sagen.

curry-meister
Beiträge: 313
Registriert: 21.03.2010 00:41
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von curry-meister » 23.03.2019 18:02

e1ma hat geschrieben:
23.03.2019 12:08
Nach Ninja Gaiden 1 und 2 endlich wieder ein vernünftiges Shinobi Spiel! Pure Liebe nach 15 Stunden <3

@Curry-Meister, du kannst relativ gezielt Erfahrungspunkte in den Gebieten grinden für die Skills, so ganz ist der Grind also nicht verschwunden ;)
die skills helfen aber nur bedingt. klar gibt es noch grind, aber 10% von dem was man aus den souls spielen kennt.
Azurech hat geschrieben:
23.03.2019 13:36
Weiß nicht, was es da für ein Frust gibt. Es gibt viele Wege, weiterzukommen. Wenn man es mechanisch gar nicht schafft, zu blocken und zu kontern... gut, dafür kann das Spiel nichts. Man kann in dem Hub ja trainieren, das ging in den vorherigen Spielen nicht. Einfach bisschen Geduld haben und dort üben.
das üben hilft dir aber nur bedingt. jeder boss ist anders und kann nur selbst beim boss geübt werden. da hilft mir das training wenig.
was gibt es denn so für viele wege wenn man mal fragen darf? vielelciht habe ich was im spiel übersehen.

Benutzeravatar
Stalkingwolf
Beiträge: 8353
Registriert: 25.06.2012 07:08
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Stalkingwolf » 23.03.2019 18:10

Das Training beim Trainer ist ein Scherz zu den Bossen und kaum hilfreich.
Die Mini Bosse sind alle noch einfach. Bosse sind signifikant schwerer.
Die tripple Bestrafung ist imo übertrieben. Lebt wohl einer bei FromSoftware seine SM Phantasien aus.
Wer das Kontern nicht hinbekommt gewinnt hier keinen Blumentopf. Das reine Katana macht quasi keinen Schaden und kämpfe ziehen sich ewig in die Länge.

Das Spiel ist ok, aber weit weg von Dark Souls 1 oder 3. Kp wie Einige dem Spiel eine 95 geben konnten.
he who fights with monsters might take care lest he thereby become a monster

Favorite Game Soundtracks

Benutzeravatar
Atlan-
Beiträge: 222
Registriert: 04.05.2015 20:47
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Atlan- » 23.03.2019 22:18

Mit Kontern meinst du die Drei Kontermöglichkeiten bei den Schweren Hieben mit Japanischem Symbol.

Ich weiß nicht so recht ob ich mir das Spiel kaufen soll, Darksouls und Bloodborne haben mir Spass gemacht. Aber wenn ich mir so Lets Plays anschaue, hmmm... Ich finde das Spiel bestraft einen viel zu Stark wenn man stirbt.

Benutzeravatar
Ziegelstein12
Beiträge: 2774
Registriert: 19.06.2011 13:27
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Ziegelstein12 » 24.03.2019 11:49

Stalkingwolf hat geschrieben:
23.03.2019 18:10
Das Training beim Trainer ist ein Scherz zu den Bossen und kaum hilfreich.
Wer das Kontern nicht hinbekommt gewinnt hier keinen Blumentopf. Das reine Katana macht quasi keinen Schaden und kämpfe ziehen sich ewig in die Länge.
Stimme ich voll zu. Ich glaube aber man versucht da zu souls-mäßig ran zu gehen. So war ich auch beim Oger miniboss. Immer versucht bisschen hitten, rückschritt, wiederholen. Aber dann wars nach 3 Minuten immer noch nur die Hälfte des Lebens und ich hatte keine Lust mehr. Man muss halt deutlich aggressiver ran, als ich dann angefangen habe, direkt zu ihm loszusprinten und ihn dauernd während der Animation zu hitten und die ganze zeit auf B gedrückt und einfach nur rum gerannt bin wars schon besser.

Mir fehlen dennoch die I-Frames ein bisschen ich merk das gerade beim
SpoilerShow
dem Reiterboss
. Ich versuch die ganze Zeit durch die Attacken mit B auszuweichen, so wie in Souls games üblicherweise, werd aber jedesmal gepunished dafür.

Mein jetziger Eindruck:
- zu große areale mit meistens nichts drin
- minibosse sind am Anfang ziemlich hohe schwierigkeitspitzen
- tot bestraft zu sehr, vorallem in einem Spiel, das man neu lernen muss und jeder Gegner mit zwei Schlägen die Hälfte des Lebens weghaut.
Bild

Danke an Sir Richfield an der Stelle :)

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 10415
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von Todesglubsch » 24.03.2019 12:30

Find's erstaunlich wie viele "ernüchternde" Eindrücke es von den Spielern gibt. Die find ich persönlich viel interessanter, als die ganzen Hype-Schreier. Schon allein deshalb, weil sie ein Gegengewicht zu der hohen Metawertung darstellen.

DitDit
Beiträge: 1302
Registriert: 12.06.2013 19:52
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von DitDit » 24.03.2019 12:38

Todesglubsch hat geschrieben:
24.03.2019 12:30
Find's erstaunlich wie viele "ernüchternde" Eindrücke es von den Spielern gibt. Die find ich persönlich viel interessanter, als die ganzen Hype-Schreier. Schon allein deshalb, weil sie ein Gegengewicht zu der hohen Metawertung darstellen.
Für mich ein Titel der so wie Ninja Gaiden ist. Bockschwer und nicht für jedermann. Kein Vergleich zu den Souls Titeln.
Also ich hab tierisch Spaß. Spiel nimmt einen aber echt richtig auseinander.
Als jemand der gerne harte Titel spielt hatte ich bei den ersten 4-5 Minibossen und ersten 3 richtigen Bossen nicht so viele Probleme. Nach mehreren Anläufen geschafft. Aber das Spiel dreht immer mehr auf. Wer schon bei den normalen Gegnern und den Anfangsminibossen Probleme hat wird denke ich nicht glücklich werden mit dem Spiel.

Bin auch schon richtig oft gestorben (bisher is die Sterberate höher als in Souls bei mir). Wen so was frustet der wird das auch nicht mögen.

Benutzeravatar
zappaisticated
Beiträge: 2516
Registriert: 21.09.2014 13:04
Persönliche Nachricht:

Re: Sekiro: Shadows Die Twice: Einsteiger-Guide

Beitrag von zappaisticated » 24.03.2019 12:53

Todesglubsch hat geschrieben:
24.03.2019 12:30
Find's erstaunlich wie viele "ernüchternde" Eindrücke es von den Spielern gibt. Die find ich persönlich viel interessanter, als die ganzen Hype-Schreier. Schon allein deshalb, weil sie ein Gegengewicht zu der hohen Metawertung darstellen.
Die ernüchternden Eindrücke haben aber gewiss nichts mit der Qualität des Spiels zu tun. :wink:
Information is not knowledge. Knowledge is not wisdom. Wisdom is not truth.
Truth is not beauty. Beauty is not love. Love is not music.
Music is THE BEST.

Antworten