Onimusha: Warlords - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 16.01.2019 16:48

Um den Jahrtausendwechsel herum hat Capcom mit einem Haufen neuer Marken wie Resident Evil oder Devil May Cry maßgeblich das mitbestimmt, was auf PlayStation 1 und 2 gespielt werden musste, wenn man „in“ sein wollte. Auch Onimusha mit seinen Fortsetzungen hat die Spielelandschaft mitgeprägt. Der erste Teil wurde nach gut 18 Jahren als HD-Version neu aufgelegt. Im Test überprüfen wir, w...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Onimusha: Warlords - Test

Benutzeravatar
Ribizli
Beiträge: 63
Registriert: 29.11.2016 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von Ribizli » 16.01.2019 18:44

Oh je da wurde grafisch aber wirklich nur das absolute minimum gemacht um es für die heutige Zeit "ansehnlich" zu machen. Dabei hätte dieses tolle Spiel auch so einen Aufwand verdient gehabt wie Resi 2. Die fanbase ist aber wohl nicht gross genug um so einen Aufwand rentabel zu machen denke ich. Trotzdem zu viel zu wenig und fast schon diesen niedrigen Preis nicht einmal Wert.

Benutzeravatar
MikeimInternet
Beiträge: 4951
Registriert: 04.11.2010 12:22
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von MikeimInternet » 16.01.2019 22:31

Danke für den Test ! Ich werde wohl verzichten.

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7389
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von Melcor » 17.01.2019 00:31

Was für ein mieser Test. Wieso ist die Videospielindustrie die einzige, in denen man sich nicht nur gegen Remakes niemals auspricht, nein, man wünscht sich diese sogar noch. Diese Einstellung, ein Spiel wäre kein zusammenhängendes Ganzes, sondern nur eine Reihe an Gameplaysystemen, eine Story, Soundtrack und Grafik, die man alle beliebig austauschen und erneuern kann, widert mich an. Das ein solches HD Remaster eine Pflege eines bedeutenden Klassikers ist, vergleichbar mit der Restauration eines Filmklassikers und der Neuveröffentlichung auf Blu Ray, kapieren wenige. Daneben findet somit auch ein Klassiker hoffentlich unverändert ein neues Publikum. Und genau DAS sollte gestestet werden. Ist die Restaurierung gelungen? Gibt es vielleicht Probleme, die es im Original nicht gab? Stattdessen beschwert man sich hier darüber, dass man kein komplettes Remake wie das baldige Resident Evil 2 vor sich hat. Bah!

Wichtige Fragen werden nicht beantwortet und bedeutende Features nicht erwähnt. Das Onimusha in dieser Version im Westen erstmals ungeschnitten erhältlicht ist? Kein Satz dazu. Das es endlich den Originalton anstelle der miesen englischen Vertonung gibt? Egal. Sind die Hintergründe einfach hochskaliert, oder hat man wie im Remaster von RE0 die Originaldateien gefunden und diese in 1080p neu gerendert? Wird nur indirekt erwähnt.
Zuletzt geändert von Melcor am 17.01.2019 23:23, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
CTH
Beiträge: 540
Registriert: 11.11.2018 15:02
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von CTH » 17.01.2019 01:21

Also ich kann dem Vorposter zustimmen. Es ist nunmal kein aktuelles Spiel mit Super, Ultra, Mega 4k Auflösung. Es ist kein Spiel welches heute erscheint, nein es hat schon fast zwei Jahrzehnte hinter sich.

Dieses Gemecker, dass HD nicht HD genug ist und hier mal ein Pixel zuviel ist, ist echt nja nervig... Nun kommt ein Remake mit HD Grafik usw. und schon wird wieder der kleinste Pixel gesucht um loszumeckern.

Ist euch der Spielspaß garnichts mehr Wert? Man sollte froh sein, dass die es überhaupt machen. 8)

By the way gibt es das Spiel auch auf Disc per japanische oder US Importversion!
Patchpolitik...Ein Unding der heutigen Zeit!!!

Ich patche NICHT! Entweder Spiele sind fertig, oder werden halt nicht gekauft!!!

Ich HASSE diese Digitalisierung!!!

Loot und Crafing? Ohne mich!!!

Trailer? Spoilergefahr, ich schaue NICHT!!!

Demos? Nein, spiele ich nicht, weil ich mich überraschen lasse!!!

- Grüße an alle die mich inzwischen Leid sind! - :D

Mick2
Beiträge: 16
Registriert: 10.01.2013 02:40
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von Mick2 » 17.01.2019 02:48

Falls es jemand interessiert ich hab ein kurzes Vergleichsvideo gemacht zwischen dem Remaster und der PS2 Version. Allerdings emuliert in 1080p. Das Video ist teilweise nich 100% synchron aber ich habs versucht.
Der Unterschied fällt meiner Meinung nach etwas gering aus aber ich denke 20 Euro ist es Wert. Alleine schon wegen der einfachheit (PCSX2 kann zickig sein) und dem echten 16:9.

https://youtu.be/9_zvJpoLN4o

sorados87
Beiträge: 1
Registriert: 17.01.2019 08:23
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von sorados87 » 17.01.2019 08:28

Ribizli hat geschrieben:
16.01.2019 18:44
Oh je da wurde grafisch aber wirklich nur das absolute minimum gemacht um es für die heutige Zeit "ansehnlich" zu machen. Dabei hätte dieses tolle Spiel auch so einen Aufwand verdient gehabt wie Resi 2. Die fanbase ist aber wohl nicht gross genug um so einen Aufwand rentabel zu machen denke ich. Trotzdem zu viel zu wenig und fast schon diesen niedrigen Preis nicht einmal Wert.

Ich bin mir sicher bzw. ich HOFFE es das Capcom die weiteren Teile ebenfalls VÖ wird als Remastered im gleichen Aufwand bzw. HD Gewand wie Resi 2.
VERDIENT hätte es die Onimusha Reihe ABSOLUT.
Wenn man bedenkt das die Grafik zur damaligen Zeit das mitunter Beste war was man damals auf einer Heimkonsole sehen durfte/konnte.
Von den Cutscenes ganz zu schweigen.
Diese waren damals schon Episch und sind es auch heute noch, und müssen sich absolut nicht hinter heutigen aktuellen Games verstecken.
Ich feier die Onimusha Spiele absolut und werde es immer tun.
Daher Capcom BITTE bringt die anderen Onimusha Teile ebenfalls als remastered.

Benutzeravatar
Halueth
Beiträge: 1731
Registriert: 25.08.2008 12:38
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von Halueth » 17.01.2019 09:42

Gebt mir ein Remaster, oder noch besser ein Remake von Onimusha 3 mit Jean Reno. Aber ich befürchte, dass das aufgrund seiner Beteiligung eher schwierig wird. Oder wie verhält es sich bei Neuveröffentlichungen von Spielen, mit realen Schauspielern? Die wollen dann doch sicherlich nochmal Lizenzgebühren.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10338
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von casanoffi » 17.01.2019 10:12

Melcor hat geschrieben:
17.01.2019 00:31
Das ein solches HD Remaster eine Pflege eines bedeutenden Klassikers ist, vergleichbar mit der Restauration eines Filmklassikers und der Neuveröffentlichung auf Blu Ray, kapieren wenige.
...
Stattdessen beschwert man sich hier darüber, das man kein komplett Remake wie das baldige Resident Evil 2 vor sich hat. Bah!
CTH hat geschrieben:
17.01.2019 01:21
Ist euch der Spielspaß garnichts mehr Wert? Man sollte froh sein, dass die es überhaupt machen. 8)
Ich bin ja durchaus geneigt, euch zuzustimmen - allerdings hat der alte Schinken immerhin 72% bekommen.
Und dass das Spiel trotz der Optik Spaß macht, hat der Redakteur ja auch erwähnt ;)

Hab´s mir auf der Switch geholt und auf dem kleinen Display sieht das Ding tadellos aus.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

flo-rida86
Beiträge: 3885
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von flo-rida86 » 17.01.2019 10:48

Und auch wenn das resi 2 remake ordentlich wird meinen manche das square sich ein Beispiel nehmen soll wobei das was kritisiert wird(FF7 Remake) ist nicht mal auf den markt.
Finde ohnehin bei beiden Firmen gibt's gerne Schwankungen aber square ist da doch stabiler.
Immerhin war die hd dmc collection auch Bescheiden auf ps3 und ps4.
Hauptsache Capcom bringt endlich wieder ein richtig gutes dmc mit dmc 5.

Aber schade das onimusha nicht soviel Beachtung bekam hatte es für Sommer geplant zu holen.

PS klar es ist nur ein remaster aber auch hier gibt's Unterschiede und hier hat man nur das nötigste gemacht.

Benutzeravatar
Ribizli
Beiträge: 63
Registriert: 29.11.2016 21:19
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von Ribizli » 17.01.2019 11:58

flo-rida86 hat geschrieben:
17.01.2019 10:48
Und auch wenn das resi 2 remake ordentlich wird meinen manche das square sich ein Beispiel nehmen soll wobei das was kritisiert wird(FF7 Remake) ist nicht mal auf den markt.
Finde ohnehin bei beiden Firmen gibt's gerne Schwankungen aber square ist da doch stabiler.
Immerhin war die hd dmc collection auch Bescheiden auf ps3 und ps4.
Hauptsache Capcom bringt endlich wieder ein richtig gutes dmc mit dmc 5.

Aber schade das onimusha nicht soviel Beachtung bekam hatte es für Sommer geplant zu holen.

PS klar es ist nur ein remaster aber auch hier gibt's Unterschiede und hier hat man nur das nötigste gemacht.
Klar kann man das FF7 remaster noch nicht vollständig beurteilen bzw. verurteilen. Aber das was man bisher zu sehen bekam ist nun mal nicht sehr vielversprechend. Besonders für Fans des Originals. Actionlastiges Echtzeitkampfsystem?? Also ich bitte dich aber das kann man mit einem heissgeliebten Rundenbasiertem RPG wirklich nicht in einem remake machen. Kein wunder das die leute da kritisch sind. Bei Resi 2 war halt bei der ankündigung schon abzusehen das die Entwickler dem Original treu bleiben und nur sinnvolle neuerungen eingebaut werden. Dieser Eindruck wurde mit der Vorschau nochmal verstärkt.

flo-rida86
Beiträge: 3885
Registriert: 14.09.2011 16:09
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von flo-rida86 » 17.01.2019 12:10

Ribizli hat geschrieben:
17.01.2019 11:58
flo-rida86 hat geschrieben:
17.01.2019 10:48
Und auch wenn das resi 2 remake ordentlich wird meinen manche das square sich ein Beispiel nehmen soll wobei das was kritisiert wird(FF7 Remake) ist nicht mal auf den markt.
Finde ohnehin bei beiden Firmen gibt's gerne Schwankungen aber square ist da doch stabiler.
Immerhin war die hd dmc collection auch Bescheiden auf ps3 und ps4.
Hauptsache Capcom bringt endlich wieder ein richtig gutes dmc mit dmc 5.

Aber schade das onimusha nicht soviel Beachtung bekam hatte es für Sommer geplant zu holen.

PS klar es ist nur ein remaster aber auch hier gibt's Unterschiede und hier hat man nur das nötigste gemacht.
Klar kann man das FF7 remaster noch nicht vollständig beurteilen bzw. verurteilen. Aber das was man bisher zu sehen bekam ist nun mal nicht sehr vielversprechend. Besonders für Fans des Originals. Actionlastiges Echtzeitkampfsystem?? Also ich bitte dich aber das kann man mit einem heissgeliebten Rundenbasiertem RPG wirklich nicht in einem remake machen. Kein wunder das die leute da kritisch sind. Bei Resi 2 war halt bei der ankündigung schon abzusehen das die Entwickler dem Original treu bleiben und nur sinnvolle neuerungen eingebaut werden. Dieser Eindruck wurde mit der Vorschau nochmal verstärkt.

Wenns aber nur wegen dem kampfsystem ist kann ich die Kritik nicht verstehen.
Es will halt nahezu keiner mehr rundenbasierte kämpfe,bei strategiespielen ist es genau anders herum.
Das square es Ansich kann zeigt ja octopath traveler aber ein Echtzeitkampf funktioniert ja auch bei kingdom hearts.

Ich weiss das ändert nichts an der Tatsache aber square hat schon sämtliche hd Auflagen betrieben wie ff10,ff10-2,ff12 ich glaub sogar world bekam eine.
Bei FF7 ist es ein Remake wo aber square sagte das es quasi ein neues Spiel wird,da kann man dan kein aufgehübschtes FF7 erwarten also weiss ich nicht inwiefern das bei resi ok ist und bei FF7 so ein Wirbel der sich in Grenzen hält.
Zuletzt geändert von flo-rida86 am 17.01.2019 13:39, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
fanboyauf3uhr
Beiträge: 767
Registriert: 09.06.2009 20:58
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von fanboyauf3uhr » 17.01.2019 12:48

Metal Gear Solid 2 HD sieht auch heute noch phantastisch aus weil das Design einfach stimmt - das kriegt nicht jeder hin.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10338
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von casanoffi » 17.01.2019 12:55

Dass hier nur das nötigste betrieben wurde, um das Remaster zu realisieren, ist natürlich schade.
Kostet aber auch nur 20 Euro, im Vergleich zu anderen Beispielen, die gerne mal das doppelte kosten.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Melcor
Beiträge: 7389
Registriert: 27.05.2009 22:15
Persönliche Nachricht:

Re: Onimusha: Warlords - Test

Beitrag von Melcor » 17.01.2019 13:01

casanoffi hat geschrieben:
17.01.2019 12:55
Dass hier nur das nötigste betrieben wurde, um das Remaster zu realisieren, ist natürlich schade.
Kostet aber auch nur 20 Euro, im Vergleich zu anderen Beispielen, die gerne mal das doppelte kosten.
Was wünscht du dir denn extra? Natürlich wäre es toll, wenn man die Hintergründe neu in 1080p oder gleich in 4K neu rendern würde. Wenn diese aber verloren gingen, kann man hier nichts mehr machen. Neue erstellen? Problematisch, da teuer und wenn es richtig gemacht wird, sollte man keinen Unterschied zum Original erkennen (mit Ausnahme der Auflösung natürlich). Ansonsten gibts einen neuen Schwierigkeitsgrad und eine neue Steuerung für neue Spieler. Fans bekommen endlich den O-Ton mit ungeschnittenen Cutscenes. Alles andere bleibt intakt. DAs ziehe ich doch beispielsweise Nintendos Remake Politik in den 3DS Remakes der Zelda Titel ganz klar vor. Hier kann man das Original ohne unnötigen Änderungen auf einer modernen Konsole in höherer Auflösung spielen. Genau was ich mir von einem Remaster erwarte.

Antworten