Metro Exodus - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149364
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von 4P|BOT2 » 16.01.2019 16:11

Genau wie der Rest der Welt liegt auch Russland nach einem verheerenden Atomkrieg in Schutt und Asche. Für die Vorschau haben wir Artjom und seine Mitstreiter bei ihrer Suche nach einem strahlungsfreien Lebensraum abseits der finsteren Metro-Schächte in einem weiteren Kapitel begleitet. Verfestigt sich der positive Eindruck, den wir bereits bei unserem ersten Abstecher zur Wolga gewonnen habe...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Metro Exodus - Vorschau

Benutzeravatar
die-wc-ente
Beiträge: 1439
Registriert: 24.12.2008 21:22
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von die-wc-ente » 16.01.2019 16:48

Ob die eigene Spielfigur wieder so schweigsam ist wie in den ersten beiden Teilen?
Find ich total bescheuert.

Benutzeravatar
Silesia
Beiträge: 439
Registriert: 07.07.2006 15:08
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Silesia » 16.01.2019 16:59

die-wc-ente hat geschrieben:
16.01.2019 16:48
Ob die eigene Spielfigur wieder so schweigsam ist wie in den ersten beiden Teilen?
Find ich total bescheuert.
Jap, ist sie.
Bild

DEMDEM
Beiträge: 1762
Registriert: 23.03.2016 22:39
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von DEMDEM » 16.01.2019 17:12

Silesia hat geschrieben:
16.01.2019 16:59
die-wc-ente hat geschrieben:
16.01.2019 16:48
Ob die eigene Spielfigur wieder so schweigsam ist wie in den ersten beiden Teilen?
Find ich total bescheuert.
Jap, ist sie.
Find ich total gut.

Das bedeutet in der Regel weniger Gelaber, auch wenn es sowas natürlich gibt. Aber die Reihe schafft es gut durch Ambiente und Leveldesign Geschehnisse dem Spieler vorzuführen, ohne dass man Dialoge aufblähen muss.

Benutzeravatar
Danny.
Beiträge: 2179
Registriert: 25.12.2007 20:06
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Danny. » 16.01.2019 18:08

wie beschissen lange ich darauf schon warte :Hüpf:
Bild Bild

Benutzeravatar
Stryx
Beiträge: 1094
Registriert: 22.08.2016 20:07
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Stryx » 16.01.2019 18:29

Ich mochte die Vorgänger zwar von den Mechaniken her, hatte trotzdem nur wenig spaß mit ihnen, da ich keine lust hatte unentwegt einem NPC hinterher zu laufen, wodurch ich ständig in eine passive Rolle reingedrängt werde. Speziell, wenn wieder irgendwo eine verschlossene Tür ist, die ich nicht selber öffnen darf, sondern auf den NPC warten muss.

Hoffentlich gehen sie weitestgehen davon weg. Oder noch besser: Ich als Spieler darf vorrangehen, während mir der NPC einfach nur folgt. Falls nicht, werde ich mal wieder eine menge Geld sparen.

Paulaner
Beiträge: 633
Registriert: 30.04.2015 14:06
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Paulaner » 16.01.2019 19:10

die-wc-ente hat geschrieben:
16.01.2019 16:48
Ob die eigene Spielfigur wieder so schweigsam ist wie in den ersten beiden Teilen?
Find ich total bescheuert.
hat mich tatsächlich nicht so gestört, weil man sich dadurch irgendwie mehr mit der person identifiziert, die man spielt. das habe ich im vergleich bei spielen, wo der protagonist redet, eigentlich nie so...

Benutzeravatar
P0ng1
Beiträge: 702
Registriert: 02.09.2015 15:56
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von P0ng1 » 16.01.2019 21:08

Metro war für mich immer der kleine Bruder von S.T.A.L.K.E.R., er wollte zwar, konnte aber nicht. ;)

Benutzeravatar
BigEl_nobody
Beiträge: 1618
Registriert: 11.02.2015 20:00
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von BigEl_nobody » 16.01.2019 21:35

P0ng1 hat geschrieben:
16.01.2019 21:08
Metro war für mich immer der kleine Bruder von S.T.A.L.K.E.R., er wollte zwar, konnte aber nicht. ;)
Was Atmosphäre, Story und Artdesign angeht ist Metro auch nie an STALKER rangekommen. Aber ganz nett sind die Spiele trotzdem, und Exodus quasi ein Blindkauf.
Stelle zum Verkauf (Bei Interesse: Flohmarkt Threads oder PN)
WiiU Pro Controller (inkl. USB Ladekabel & Wireless WiiU Pro Controller Adapter für PC USB)
[WiiU] - Super Smash 4U; Bayonetta 1&2; Tekken TT2
[3DS] - LoZ: Majoras Mask 3D; Luigis Mansion 2; Pokemon Alpha Saphir

Benutzeravatar
Metfass
Beiträge: 50
Registriert: 16.01.2019 22:35
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Metfass » 16.01.2019 22:49

Exodus ist ein Muss. Nachdem Teil 1 bei mir lange ungeachtet blieb, konnte mich Last Light direkt bei Release schon begeistern. Und ich denke, bei diesem Teil wird es mir nicht anders gehen. Ich mag das Setting generell sehr gerne, wie auch schon das eben von euch erwähnte STALKER.

Bin gespannt!

Dodo00d
Beiträge: 295
Registriert: 24.12.2009 11:05
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Dodo00d » 16.01.2019 22:50

P0ng1 hat geschrieben:
16.01.2019 21:08
Metro war für mich immer der kleine Bruder von S.T.A.L.K.E.R., er wollte zwar, konnte aber nicht. ;)
Stalker wird maßlos überschätzt im grunde is es nur eine nette aber verbuggte Shootersandbox dagegen sind die Metro Titel echte funktionierende Spiele.

Benutzeravatar
Skynet1982
Beiträge: 242
Registriert: 24.08.2012 13:37
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Skynet1982 » 16.01.2019 22:59

Dodo00d hat geschrieben:
16.01.2019 22:50
P0ng1 hat geschrieben:
16.01.2019 21:08
Metro war für mich immer der kleine Bruder von S.T.A.L.K.E.R., er wollte zwar, konnte aber nicht. ;)
Stalker wird maßlos überschätzt im grunde is es nur eine nette aber verbuggte Shootersandbox dagegen sind die Metro Titel echte funktionierende Spiele.
Du hast S.T.A.L.K.E.R. offenbar nie gespielt...

Dodo00d
Beiträge: 295
Registriert: 24.12.2009 11:05
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Dodo00d » 16.01.2019 23:45

Skynet1982 hat geschrieben:
16.01.2019 22:59
Dodo00d hat geschrieben:
16.01.2019 22:50
P0ng1 hat geschrieben:
16.01.2019 21:08
Metro war für mich immer der kleine Bruder von S.T.A.L.K.E.R., er wollte zwar, konnte aber nicht. ;)
Stalker wird maßlos überschätzt im grunde is es nur eine nette aber verbuggte Shootersandbox dagegen sind die Metro Titel echte funktionierende Spiele.
Du hast S.T.A.L.K.E.R. offenbar nie gespielt...
Hab ich, war geschockt wie langweilig das ganze war. Nach 3h hab ichs wieder deinstaliert.

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2294
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Spiritflare82 » 17.01.2019 00:09

Sieht für mich schwer nach Stalker: 2019 Edition aus. freu ich mich drauf, wird auf jeden Fall auf Ranger gespielt.

Benutzeravatar
Xyt4n
Beiträge: 1579
Registriert: 16.10.2010 17:36
Persönliche Nachricht:

Re: Metro Exodus - Vorschau

Beitrag von Xyt4n » 17.01.2019 01:15

Ich wünschte Metro wäre erbarmungsloser. Vor kurzem habe ich die letzten zwei Teile gespielt und fand sie viel zu nett, für das, was es sein wollte (spiele Shooter idR auf schwer, bin aber kein Profi). Ich will in Metro das Gefühl haben, dass ich ständig um mein Überleben kämpfen muss, dass die Umwelt an meinen Kräften zerrt und jeder Tag eine Herausforderung ist (wie in den Notizbüchern geschrieben und suggeriert wird durch die Umwelt), doch leider ist das ganze nicht richtig umgesetzt.

Es gibt Munitionsmangel, Navigation mit Kompass, giftiges Gas das Gasmasken mit beschränkter Ressource erfordert und Dunkelheit die Lampen nötig macht.
Doch am Ende hat man nie Munitionsmangel (ich hab noch NIE Muniton gekauft und hatte mindestens eine Waffe komplett voll), Lampen sind unnötig weil ich ständig mit dem Nachtvisier rumlaufe und die Batterie nach dem Kampf entspannt zum 1000mal auflade, Schalldämpfer vermeiden die meisten Konflikte, man muss nie sein Weg planen und Ressourcen managen, man hatte noch nie die falsche Waffe dabei, die Benutzung der Waffen läuft reibungslos und erfordert keine Wartung oder Kenntnis, es gibt keine Krankheiten, Hunger oder Kälte, das Wetter stört dich nie, die Bösen sind eindeutig was bei Apokalypsen nie der Fall ist und die Gegner sind dumme Einheitsfleisch-Viecher (okay das Gas empfand ich wirklich beklemmend umgesetzt).
Ich will nicht, dass das Spiel schwerer wird durch mehr Hitpoints bei den Gegner, ich will viel eher eine Herausforderung und Druck spüren. Aktuell spiele ich XCom 2 und empfinde die Inszenierung viel besser "stressig" gelöst als Metro.

Metro hatte in den Vorgänger einer der interessantesten Settings überhaupt, doch am Ende war es für mich nur ein gutes AAA-Spiel, dass sein Potential für was Wahres nicht komplett ausnutzt um "spielerfreundlich" zu bleiben und durch seine Aufmachung zu mindestens sympathisch bleibt
Super Mario 64 | Mario Party 1 | Die Sims | Warcraft III | Jet Set Radio Future | Halo 2 | Dantes Inferno | Skate 2 | Heavy Rain | Harveys Neue Augen

Akutelle Gen: The Evil Within, Detroit, Life is Strange, Polybius, XCOM 2
Wanted: Death Stranding, Cyberpunk 2077, Scorn
Looking For: Super Mario 64 Remake, JSRF Port / Nachfolger

Antworten