Layers of Fear - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Layers of Fear - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 06.03.2018 10:00

Was passiert, wenn ein erfolgreicher Maler aufgrund einer Tragödie und kreativen Blockade immer stärker in den Wahnsinn abdriftet? Layers of Fear von Bloober Team liefert eine mögliche Antwort, indem es den Spieler durch die schummrigen Gänge und Räume eines Künstler-Anwesens entführt. Dort wird man Zeuge davon, was es heißt, den eigenen Verstand zu verlieren. Mittlerweile ist der surreale Tr...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Layers of Fear - Test

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3667
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Eisenherz » 06.03.2018 10:39

Eines der atmosphärischsten Spiele, die ich je spielen durfte. Sollte jeder Gamer mal erlebt haben!

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 8026
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Hokurn » 06.03.2018 10:47

This

Chris2501
Beiträge: 148
Registriert: 22.11.2006 18:01
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Chris2501 » 06.03.2018 11:03

Eines der atmosphärischsten Spiele, die ich je spielen durfte. Sollte jeder Gamer mal erlebt haben!

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2231
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Spiritflare82 » 06.03.2018 11:19

Fands damals eher witzig ...die Visuals erinnern mehr an einen LSD Trip als an irgendwas anderes , mich kann man mit sowas leider nicht hinterm Ofen hervorlocken. Zumal man nicht kämpft und auch nicht wirklich stirbt..da geht mir der ganze Effekt abhanden und es ist einfach einer Geisterbahn...im Falle von Layers of Fear eine psychedelisch anmutende Geisterbahn
Zuletzt geändert von Spiritflare82 am 06.03.2018 11:20, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10325
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von casanoffi » 06.03.2018 11:19

Werd ich mir mal reinziehen.
Wenn ich mit Outlast durch bin.
Was wahrscheinlich eine Weile brauchen wird, länger als 15 Min. am Stück schaff ich nicht :biggrin:
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Xuscha
Beiträge: 427
Registriert: 05.05.2011 19:07
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Xuscha » 06.03.2018 11:24

Eisenherz hat geschrieben:
06.03.2018 10:39
Eines der atmosphärischsten Spiele, die ich je spielen durfte. Sollte jeder Gamer mal erlebt haben!
Ja aber nicht die Switchversion. Holt euch am besten die Ps4 oder PC Version. Das Spiel ist Horrormäßig grausam. Auf der Switch aufgrund der Bildfrequenz aber nur grausam. Ist das gleiche Szenario wie bei Dont knock Twice. Auf PC top, auf Switch flop. Wurde von mehreren Lets Playern auf Youtube als schlechteste Umsetzung des Jahres 2017 benannt. Ich kann euch bei Layers of Fear aufgrund eigener Erfahrung nur empfehlen, das Spiel für eine andere Platform zu kaufen. Es kommt kein Spannungsgefühl bei Geruckel auf, es nervt leider nur. Gerade wenn man die anderen Versionen kennt.

Benutzeravatar
Xuscha
Beiträge: 427
Registriert: 05.05.2011 19:07
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Xuscha » 06.03.2018 11:27

casanoffi hat geschrieben:
06.03.2018 11:19
Werd ich mir mal reinziehen.
Wenn ich mit Outlast durch bin.
Was wahrscheinlich eine Weile brauchen wird, länger als 15 Min. am Stück schaff ich nicht :biggrin:
Outlast war damals der wahnsinn, hatte es mir schon vor ein paar Jahren für die X1 gegeben. War echt hart :D Spielst du die Switch Version? Wenn ja: Wie läuft die Version? Flüssig oder auch mit Hängern?

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3667
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Eisenherz » 06.03.2018 12:50

Ja, die Schwitzfassung sollte man dann doch lieber meiden. Und übrigens kann man an mehreren Stellen im Spiel durchaus "sterben". Ich weiß ja nicht, ob der Tester das übersehen hat.
Show
Und zwar immer an den Stellen, an denen man seine verstorbene Frau trifft und ihr ausweichen muss. Tut man das nicht oder wartet zu lange, erwischt sie dich und man wird zurückgesetzt. Zwar kein echter Tod in dem Sinne, aber so ganz gefahrlos kann man eben nicht durch die Gegend slendern.

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 5726
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Nuracus » 06.03.2018 13:24

Eisenherz hat geschrieben:
06.03.2018 12:50
Ja, die Schwitzfassung sollte man dann doch lieber meiden. Und übrigens kann man an mehreren Stellen im Spiel durchaus "sterben". Ich weiß ja nicht, ob der Tester das übersehen hat.
Show
Und zwar immer an den Stellen, an denen man seine verstorbene Frau trifft und ihr ausweichen muss. Tut man das nicht oder wartet zu lange, erwischt sie dich und man wird zurückgesetzt. Zwar kein echter Tod in dem Sinne, aber so ganz gefahrlos kann man eben nicht durch die Gegend slendern.
DAS nenn ich mal nachtragend.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3667
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Eisenherz » 06.03.2018 13:25

Wie im echten Leben halt. Auch nach der Trennung hat man selten Ruhe! :Blauesauge: :mrgreen:

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 10325
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von casanoffi » 06.03.2018 13:34

Xuscha hat geschrieben:
06.03.2018 11:27
Outlast war damals der wahnsinn, hatte es mir schon vor ein paar Jahren für die X1 gegeben. War echt hart :D Spielst du die Switch Version? Wenn ja: Wie läuft die Version? Flüssig oder auch mit Hängern?
Hab Outlast sowohl im Dock als auch mobil gespielt und kann weder bei Grafik noch Performance einen Unterschied feststellen.
Läuft bisher alles geschmeidig.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Eisenherz
Beiträge: 3667
Registriert: 24.02.2010 12:00
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Eisenherz » 06.03.2018 13:57

Wobei ich Outlast ab einem gewissen Punkt nicht mehr für voll nehmen konnte. Die verfolgenden Gegner haben IMMER in den Schrank gesehen, in dem ich NICHT war. :lol:

Abgesehen davon aber ein wirklich tolles Spiel. :wink:

Benutzeravatar
Xuscha
Beiträge: 427
Registriert: 05.05.2011 19:07
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Layers of Fear - Test

Beitrag von Xuscha » 07.03.2018 00:22

casanoffi hat geschrieben:
06.03.2018 13:34
Xuscha hat geschrieben:
06.03.2018 11:27
Outlast war damals der wahnsinn, hatte es mir schon vor ein paar Jahren für die X1 gegeben. War echt hart :D Spielst du die Switch Version? Wenn ja: Wie läuft die Version? Flüssig oder auch mit Hängern?
Hab Outlast sowohl im Dock als auch mobil gespielt und kann weder bei Grafik noch Performance einen Unterschied feststellen.
Läuft bisher alles geschmeidig.
Danke dafür, dann gönne ich es mir vielleicht nochmal für die Switch.

Antworten