Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149273
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Ein Effektgewitter donnert über den Bildschirm, wenn drei Hüter mit Äxten durch eine Arena wüten, in der farbenfrohe „Edelsteine“ den Boden wie eine funkelnde Tanzfläche erleuchten. In einem oft stundenlangen Rausch fliegen Munition, Granaten, Schwerter, Schweber, Hüter, Bosse und Freischalt-Schlüssel für die jeweils nächste Runde zu lauter Rockmusik umher. Die furiose Action in der ne...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test
Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 6608
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test

Beitrag von NomDeGuerre »

Der Ausrüstungsmanager auf Bungie.de hilft Nerven zu sparen. Das ersetzt zwar keinen vernünftigen Tresor, aber zumindest kann das Ding all das, was der Tresor können müsste. Nebenbei spart man sich zusätzliche Ladezeiten.
Bungie hat wohl ein erstaunliches Interesse daran. Inhalte auf ihre Site auszulagern..

„Jedes. Einzelne. Mal.“
Ich sollte dem Geist vielleicht mehr Beachtung schenken.
Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
ChrisJumper
Beiträge: 9832
Registriert: 04.06.2014 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test

Beitrag von ChrisJumper »

NomDeGuerre hat geschrieben: Bungie hat wohl ein erstaunliches Interesse daran. Inhalte auf ihre Site auszulagern..
Hmm.. entgeht mir vielleicht deswegen so viel, weil ich wirklich nur ins Spiel schaue? Was kann man denn bei bungie.net noch alles so treiben? Wie genau stelle ich mir den Manager vor? Sortiert das Ding etwas das Inventar? Gibt es da weitere Informationen zum Quest?

Oh vielleicht sogar einen Ingame-Chat?
Von diesem ätzenden "Forum" bin ich überhaupt nicht angetan, selbst wenn ich da einen interessanten Thread finde, verliere ich ihn in der Regel sofort und finde das Zeug ohne Bookmark nicht mehr wieder.
PS4 Pixel Adventure Game - Nine Witches.
Benutzeravatar
KleinerMrDerb
LVL 1
4/9
37%
Beiträge: 3740
Registriert: 29.07.2004 14:08
Persönliche Nachricht:

Re: Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test

Beitrag von KleinerMrDerb »

ChrisJumper hat geschrieben:
NomDeGuerre hat geschrieben: Bungie hat wohl ein erstaunliches Interesse daran. Inhalte auf ihre Site auszulagern..
Hmm.. entgeht mir vielleicht deswegen so viel, weil ich wirklich nur ins Spiel schaue? Was kann man denn bei bungie.net noch alles so treiben? Wie genau stelle ich mir den Manager vor? Sortiert das Ding etwas das Inventar? Gibt es da weitere Informationen zum Quest?
Auf der Site oder der Smartphone App kann man mit dem Manager z.B. seinen Tresor verwalten und sogar gegenstände zwischen den Charakteren tauschen und das alles wärend man im Spiel ist wo die Änderungen sofort umgesetzt werden.

Auch gibt es dort dieses "Lexikon" wo zu jeder Entdeckung im Spiel einige erklärende Sätze stehen welche in der Summe sehr viel Informationen zur Welt, den Charakteren, Gegnern usw. beinhalten.

Warum das jedoch alles immer noch nur ausserhalb des Spiel angeboten wird... das weiß nur Bungie selbst.
" Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher " Albert Einstein

...:: PC .:. PS² .:. PS³ .:. PS4 .:. GCN .:. Wii-U .:. Vita .:. 3DS .:. Switch .:. XSX ::... ich hab sie alle
Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 6608
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test

Beitrag von NomDeGuerre »

Durch diese Grimoire-Karten, hat Bungie im Prinzip den Großteil der Geschichte und Hintergrundinfos quasi ausgelagert. Es macht zwar auch Spaß, sich da durchzuwühlen, aber vom Spieldesign her gesehen, ist das schon eine Katastrophe.
Außerdem gibt es eine Datenbank mit allen Gegenständen und ein paar Clanfunktionen, einen Chat aber nicht, glaube ich.

Der Manager kann nach Waffenart, Schaden und Licht filtern, teilt von sich aus in Primär-, Sekundär- und schwere Waffen und hat ein Eingabefeld, durch das man Gegenstände direkt suchen kann. Auf (fast) den ganzen anderen Kram, den man so sammelt und braucht, kann man natürlich auch zugreifen.
Außerdem kann man zwischen den Charakteren tauschen.
Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Benutzeravatar
EllieJoel
Beiträge: 1574
Registriert: 04.05.2016 06:51
Persönliche Nachricht:

Re: Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test

Beitrag von EllieJoel »

KleinerMrDerb hat geschrieben:
ChrisJumper hat geschrieben:
NomDeGuerre hat geschrieben: Bungie hat wohl ein erstaunliches Interesse daran. Inhalte auf ihre Site auszulagern..
Hmm.. entgeht mir vielleicht deswegen so viel, weil ich wirklich nur ins Spiel schaue? Was kann man denn bei bungie.net noch alles so treiben? Wie genau stelle ich mir den Manager vor? Sortiert das Ding etwas das Inventar? Gibt es da weitere Informationen zum Quest?
Auf der Site oder der Smartphone App kann man mit dem Manager z.B. seinen Tresor verwalten und sogar gegenstände zwischen den Charakteren tauschen und das alles wärend man im Spiel ist wo die Änderungen sofort umgesetzt werden.

Auch gibt es dort dieses "Lexikon" wo zu jeder Entdeckung im Spiel einige erklärende Sätze stehen welche in der Summe sehr viel Informationen zur Welt, den Charakteren, Gegnern usw. beinhalten.

Warum das jedoch alles immer noch nur ausserhalb des Spiel angeboten wird... das weiß nur Bungie selbst.
Man will die CoD Kids nicht mit zuviel Story und Informationen überfordern :wink:
Benutzeravatar
NomDeGuerre
Beiträge: 6608
Registriert: 08.11.2014 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test

Beitrag von NomDeGuerre »

NomDeGuerre hat geschrieben:Der Ausrüstungsmanager auf Bungie.de hilft Nerven zu sparen.
Bungie.net
Geklaut von greenelve. Falls das Forum schließen sollte:
Inoffizieller Forennachfolger: https://konsolentreff.de/ (hat auch PC Bereiche, ähnliche Struktur wie 4players und aus einer Reihe an Alternativen der letzten Wochen, war dies mit die beste)
Inoffizieller 4Players-Discord-Server: https://discord.gg/BQV9R54
Benutzeravatar
ShinmenTakezo
Beiträge: 5320
Registriert: 29.07.2004 23:04
Persönliche Nachricht:

Re: Destiny: Das Erwachen der Eisernen Lords - Test

Beitrag von ShinmenTakezo »

Ich kann dem Test fast ausnahmslos zustimmen, allerdings finde schon, dass der letzte Boss einiges abverlangt und man sich absprechen muss. Jeder muss mal zeigen was er kann und gerade daran scheitert dann auch oft der Versuch.

Der pvp in Destiny ist erstklassig und mit private matches und dem "neuen" Modus Vorherrschaft hat Destiny bzw. Bungie mal wieder gezeigt, dass die Stärken im Gameplay liegen, tolle neue Karten runden das Ganze dann noch ab.

Die Iron Lords Story war aber im Vergleich zu TTK einfach nur schwach und inhaltslos...wirklich schade.

Man merkt leider, dass Rise of Iron ein Lückenfüller ist, eigentlich hätte Destiny 2 jetzt dran sein müssen. Man kann nur hoffen, dass dort wieder einiges neues geboten wird und vor allem auch die Story wieder mehr in den Mittelpunkt gerückt wird, so wie das in TTK gemacht wurde war es klasse.

Gruß

PS: Die Neubesetzung des Ghosts mit Nolan North war auf jeden Fall die richtige Entscheidung, seitdem ist mir mein kleiner Begleiter richtig sympathisch und bei manchen Stellen in RoI konnte man fast schon nostalgisch werden :)
Antworten