8-Bit Armies - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149337
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

8-Bit Armies - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 02.05.2016 08:28

Wenn Petroglyph an einer Command-&-Conquer-Hommage werkelt, darf man tunlichst die Ohren spitzen. Schließlich waren sie vor 20 Jahren für das Original verantwortlich. In diesem Sinne verspricht 8-Bit Armies nicht nur Retro-Grafik, sondern rasante Echtzeit-Strategie nach klassischem Strickmuster. Kann das auch heute noch faszinieren?

Hier geht es zum gesamten Bericht: 8-Bit Armies - Test

Astorek86
Beiträge: 1555
Registriert: 23.09.2012 18:36
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von Astorek86 » 02.05.2016 09:47

Schöner Test, hatte beim Selberspielen leider genau denselben Eindruck - es wirkt wie ein Early-Access-Titel: Alle grundlegenden Funktionen für einen geistigen C&C-Nachfolger, der den Originalen das Wasser reichen kann, sind da. Aber es fehlt an Tiefe...

Das Spiel wird m.E. recht positiv aufgenommen, vermutlich weil es in dem Segment (vergleichsweise schnelles, actionreiches RTS) derzeit kaum Futter gibt. Wäre das Spiel zu Zeiten von C&C in ihren besten Tagen erschienen, es wäre wohl sang- und klanglos untergegangen.

Nichtsdestotrotz weckt es wohlige Erinnerungen an ebenjene C&C-Zeiten, ein paar Stündchen kriegt man damit schon rum^^.

Kurze Anmerkung noch: Leider fehlt dem Spiel ein LAN-Modus; das Spiel gibt es zwar auch über GoG, ist im Multiplayer aber nur über Launcher spielbar (bei GoG ist es Galaxy, bei Valve selbstredend Steam). Immerhin können Steam- und GoG-Spieler gegeneinander antreten. Laut Forenbeiträgen der Entwickler wird wohl darüber diskutiert, ob ein LAN-Modus noch kommen wird, bestätigt ist aber noch garnichts...
Zuletzt geändert von Astorek86 am 02.05.2016 12:44, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
DaddelZeit
Beiträge: 351
Registriert: 20.07.2005 13:03
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von DaddelZeit » 02.05.2016 11:18

Wenn ich mir schon ein Spiel im Retrolook hole (auch wenn hier etwas aufwendiger als anderswo), dann eben weil sie dafür mehr Tiefe haben als die meisten blankpolierten AAA-Titel. Schade dass es hier wohl nicht der Fall ist :/
Schaut mal auf meinem Let's Play-Kanal vorbei
Aktuell: RimWorld | My Time at Portia | Parkasaurus

Benutzeravatar
cM0
Beiträge: 2700
Registriert: 30.08.2009 22:58
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von cM0 » 02.05.2016 12:01

Ich hoffe wirklich das mehr Einheiten und wenigstens eine 2. Fraktion per Patch geliefert wird. Das Spiel hat durchaus Potential aber der Umfang ist für mich einfach zu gering. Für nen 5er würde ich es aber trotzdem mitnehmen. Oder eben auch für mehr Geld, wenn noch mehr Einheiten / Fraktionen kommen. Teuer ists ja eh nicht, aber ein bisschen mehr muss es schon bieten.
Bild
Bild
Bild

PCler & Multikonsolero - Warum auf ein System festlegen und gute Spiele verpassen?

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 5041
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von Serious Lee » 02.05.2016 13:50

Da stellt sich mir die Frage warum man etwas in oberflächlich und schlechter kaufen sollte, das man als langjähriger Zocker sowieso in irgendeiner Form schon im Schrank / in der Library hat.

Gerade dass hier originale Entwickler von C&C am Werk gewesen sein sollen, lässt es noch mehr nach einem schnellen, ideenlosen und pseudo-zeitgeistigen Cash-Grab aussehen.
Stay calm and kick ass

Benutzeravatar
LouisLoiselle
Beiträge: 670
Registriert: 12.12.2009 20:14
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von LouisLoiselle » 02.05.2016 14:41

Da bleib ich lieber bei Grey Goo.
"Wahrlich, ich sage euch: Ich hab eine Fledermaus in meinem Glockenturm"
Der Joker, Batman 1989
Bild

Knobold
Beiträge: 6
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von Knobold » 02.05.2016 17:16

Hab es bei Steam mit nem Kumpel getestet und wieder zuückgegeben. Hat uns C&C-Fans überhaupt keinen Spass gemacht.

Benutzeravatar
Hans Hansemann
Beiträge: 1045
Registriert: 27.05.2009 19:58
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von Hans Hansemann » 02.05.2016 22:19

Ach, was würd ich dafür geben C&C: Generals mit Zero Hour und moderner technik zu spielen. Bis heute mit abstand mein liebstes RTS.

Benutzeravatar
artmanphil
Beiträge: 1225
Registriert: 21.12.2008 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von artmanphil » 02.05.2016 22:43

Mim Kumpel wars top, aber dann im Netz... nur Exploits, Leute die Gebäude quer über die Map bauen und dann Units spammen. Wirkt wie Starcraft 2 auf Speed mit nur einer Taktik. Zumindest auf mich. Leider nicht so gut wie Red Alert 1 auf Origin... und das hätte ja wohl Minimum sein müssen, wo die Jungs doch Westwood waren, oder?
Well done. Here come the test results:
You are a horrible person. That's what it says.
We weren't even testing for that.

Ragnaer
Beiträge: 1
Registriert: 04.05.2016 19:23
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von Ragnaer » 04.05.2016 19:26

artmanphil hat geschrieben:Mim Kumpel wars top, aber dann im Netz... nur Exploits, Leute die Gebäude quer über die Map bauen und dann Units spammen. Wirkt wie Starcraft 2 auf Speed mit nur einer Taktik. Zumindest auf mich. Leider nicht so gut wie Red Alert 1 auf Origin... und das hätte ja wohl Minimum sein müssen, wo die Jungs doch Westwood waren, oder?
Das sind keine Exploits. Jedes an der Grenze gebaute Gebäude erweitert den Bauradius. Damit kann man dann an weiter entfernte Ölpumpen expandieren. Und Taktiken und Vorgehensweisen gibt es schon einige.

Benutzeravatar
Bl4cke4gle
Beiträge: 30
Registriert: 19.11.2004 16:27
Persönliche Nachricht:

Re: 8-Bit Armies - Test

Beitrag von Bl4cke4gle » 06.05.2016 10:22

*löschen*

Antworten