The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149383
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 01.03.2016 15:39

Ende 2006 erschien The Legend of Zelda: Twilight Princess in Europa als wichtigster Starttitel für Wii sowie nahezu parallel für GameCube. Ende 2012 erschien Wii U in Europa. Wir schreiben mittlerweile das Jahr 2016 und die Spielewelt wartet nicht nur gespannt auf Nintendos Konsole NX, sondern auch auf das neue Zelda. Da wirkt es zunächst wie ein Anachronismus, dass man erst so spät und im Premier...

Hier geht es zum gesamten Bericht: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Benutzeravatar
Gildarts
Beiträge: 447
Registriert: 21.05.2011 22:02
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von Gildarts » 01.03.2016 15:56

TP war schon immer overrated imo. Mit Seichtward Boring das langweiligste Heimkonsolen Zelda.

Benutzeravatar
muecke-the-lietz
Beiträge: 5630
Registriert: 08.12.2005 13:08
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von muecke-the-lietz » 01.03.2016 16:04

Gildarts hat geschrieben:TP war schon immer overrated imo. Mit Seichtward Boring das langweiligste Heimkonsolen Zelda.
Naja, es war schon sehr geil, wie jedes Zelda halt. Aber ich persönlich fand Okami damals und auch heute einfach besser. Das kam witzigerweise zu einer ähnlichen Zeit und man hat auch einen Wolf gespielt. Aber trotzdem war Okami irgendwie spielerisch schon weiter... Kein Plan, warum.

Egal, Zelda geht immer, und ein klassischer 90er ist es allemal.
Bild

Benutzeravatar
M.P.A.
Beiträge: 253
Registriert: 28.11.2008 22:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von M.P.A. » 01.03.2016 16:04

Diese amiibo-Exklusivitäten nerven wirklich, weshalb ich immer noch nicht weiß, ob ich mir die Limited Edition kaufen soll oder doch einfach nur zur normalen Variante greife.

Ansonsten freue ich mich darauf, einen der besten Zelda Titel und gleichzeitig eines meiner Lieblingsspiele nochmal in einer technisch verbesserten Version spielen zu können, ehe dann Ende des Jahres hoffentlich endlich der neue Teil erscheint.

Weltenprinz
Beiträge: 6
Registriert: 18.06.2011 09:33
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von Weltenprinz » 01.03.2016 16:14

Ich weiß nicht was alle an der Amiibo-Exklusivität auszusetzen haben. Es ist nichts anderes als ein DLC, nur das man hierbei diesen zusätzlich in Form einer Figur hat.

Klar, mich nervt generell diese ganze DLC Politik wie viele andere, aber hierbei würde ich es nicht rein auf die Amiibos schieben.
Die Ganondorf Funktion ist ärgerlich, aber die Wolf-Link Amiibo Funktion für die Schattenhöhle sehe ich hierbei einfach als Collector's Edition DLC an. Sowas ist bei anderen schließlich leider auch gängige Praxis, wird aber nie als so nervig hervorgehoben. Im Gegensatz zu anderen Herstellern kann man hierbei aber den DLC durch den Kauf des Amiibos nachkaufen.
Was aber auch noch ggf. wichtig zu nennen ist, ist die Tatsache dass die Amiibos selten auf ein Spiel beschränkt sind. Viele Nintendo Spiele nutzen ein und denselben Amiibo für zusätzliche Funktionen. Ein weiterer Punkt den DLCs nicht haben.

Ich fand das Spiel vor 10 Jahren schon toll und freue mich auch schon auf die HD Version.

Eniotas
Beiträge: 226
Registriert: 17.12.2015 04:30
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von Eniotas » 01.03.2016 16:22

Bald hat man wohl alle Zeldas als Remake durchgenudelt. Nintendo ist da ja mittlerweile schlimmer als Capcom mit ihrer Remake abzocke. TP keine 10 Jahre alt und schon auf 3 Konsolen verwurstet wurden.

Benutzeravatar
Mirabai
Beiträge: 4521
Registriert: 23.02.2010 09:57
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von Mirabai » 01.03.2016 16:26

Amiibo-Exklusivität sei dank, werd ich es mir nicht kaufen.
Steam | PSN | Nintendo Network ID | Xbox Live: Mirabai

Benutzeravatar
sourcOr
Beiträge: 12810
Registriert: 17.09.2005 16:44
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von sourcOr » 01.03.2016 16:30

Weltenprinz hat geschrieben:Ich weiß nicht was alle an der Amiibo-Exklusivität auszusetzen haben. Es ist nichts anderes als ein DLC, nur das man hierbei diesen zusätzlich in Form einer Figur hat.
Amiibos sind teurer, können irgendwann ausverkauft sein. Wer sich nicht irgendeinen Krempel kaufen will und nur an die DLC ran will, hat hier das Nachsehen.

suicide-samurai
Beiträge: 240
Registriert: 08.12.2008 18:56
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von suicide-samurai » 01.03.2016 16:31

Mirabai hat geschrieben:Amiibo-Exklusivität sei dank, werd ich es mir nicht kaufen.
Das Spiel aus dem Grund nicht zu kaufen, finde ich irgendwie an den Haaren herbeigezogen ^^. Ich nehme einfach mal stark an, du wolltest es so oder so nicht kaufen, oder?

Benutzeravatar
No Cars Go
Beiträge: 1422
Registriert: 12.05.2008 00:38
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von No Cars Go » 01.03.2016 16:31

Das mit den Amiibos ist unerträglich. Ekelhaft.
"If you wake up at a different time in a different place, could you wake up as a different person?"

Benutzeravatar
No Cars Go
Beiträge: 1422
Registriert: 12.05.2008 00:38
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von No Cars Go » 01.03.2016 16:48

kindra-riegel hat geschrieben:
Eniotas hat geschrieben:Bald hat man wohl alle Zeldas als Remake durchgenudelt. Nintendo ist da ja mittlerweile schlimmer als Capcom mit ihrer Remake abzocke. TP keine 10 Jahre alt und schon auf 3 Konsolen verwurstet wurden.
Da machst du dir das mit dem Verwursten aber ziemlich einfach wenn erstveröffentlichung auf wii und gc da schon mitzählen :lol:
Zumal es kein Remake ist, sondern ein Re-Release in HD-Auflösung. Wenn ich auf meinem PC Max Payne 2 im Jahr 2003 in 1280x1024 gespielt habe und eine heutige Installation in 1920x1080 spiele, reicht das dann auch schon als Qualifikation zu einem "Remake"?
"If you wake up at a different time in a different place, could you wake up as a different person?"

Benutzeravatar
Chibiterasu
Beiträge: 25110
Registriert: 20.08.2009 20:37
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von Chibiterasu » 01.03.2016 16:58

muecke-the-lietz hat geschrieben:
Gildarts hat geschrieben:TP war schon immer overrated imo. Mit Seichtward Boring das langweiligste Heimkonsolen Zelda.
Naja, es war schon sehr geil, wie jedes Zelda halt. Aber ich persönlich fand Okami damals und auch heute einfach besser. Das kam witzigerweise zu einer ähnlichen Zeit und man hat auch einen Wolf gespielt. Aber trotzdem war Okami irgendwie spielerisch schon weiter... Kein Plan, warum.

Egal, Zelda geht immer, und ein klassischer 90er ist es allemal.
Okami war einfach anders. Ich mochte es auch sehr. Aber "weiter" würde ich es nicht nennen.
Das hat auch so einige Dinge die altbacken oder nervig sind. Und es hat auch einige Längen.

Twilight Princess habe ich aber auch sehr genossen.
Ich versteh die Kritik überhaupt nicht. Andere Serien erscheinen im Jahrestakt und sind spielerisch echt immer zu 98% dasselbe.
Twilight princess hat eine nette Story mit relativ speziellen Charakteren - und die Gegenstände und Dungeons (und somit das Rätseldesign) sind sehr gut gelungen.
Spielerisch war es zumindest auf der Wii auch cool (zielen per Wiimote mochte ich sehr).

So oft erscheint ja jetzt auch kein Zelda, dass einem die schnell zum Hals raushängen.
Das Remake muss ja keiner kaufen (ich tu's auch nicht - hab ja die Wii Version).

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 495
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von v3to » 01.03.2016 16:59

Das mit dem falsch- und richtigherum im Test finde ich schon etwas drollig. An sich war Link doch seit jeher Linkshänder und wurde wegen der WII-Mote-Steurung komplett gespiegelt... Naja, am Ende eh wurscht. Hauptsache, man braucht nicht mehr in Kämpfen fuchteln.
Bild
Bild

Felerlos
Beiträge: 444
Registriert: 25.11.2008 15:28
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von Felerlos » 01.03.2016 17:03

Weltenprinz hat geschrieben:Ich weiß nicht was alle an der Amiibo-Exklusivität auszusetzen haben. Es ist nichts anderes als ein DLC, nur das man hierbei diesen zusätzlich in Form einer Figur hat.
Du sagst es. Das man da unbedingt noch ein Stück Plastikschrott produzieren muss, statt einem ressourcenschonenden Download, ist für jeden umweltbewussten Gamer ein Graus. So hat man nicht nur wieder den Materialverbrauch wieder in der Rechnung, sondern auch wieder die Umweltbelastung durch den Transport.

Benutzeravatar
Mirabai
Beiträge: 4521
Registriert: 23.02.2010 09:57
Persönliche Nachricht:

Re: The Legend of Zelda: Twilight Princess - Test

Beitrag von Mirabai » 01.03.2016 17:16

suicide-samurai hat geschrieben:
Mirabai hat geschrieben:Amiibo-Exklusivität sei dank, werd ich es mir nicht kaufen.
Das Spiel aus dem Grund nicht zu kaufen, finde ich irgendwie an den Haaren herbeigezogen ^^. Ich nehme einfach mal stark an, du wolltest es so oder so nicht kaufen, oder?
Da ich damals das original nie durchgespielt hatte, hatte ich es durchaus vor. Aber zum Release Content hinter einem "DLC" zu verstecken....Nein Danke.
Zuletzt geändert von Mirabai am 01.03.2016 18:09, insgesamt 1-mal geändert.
Steam | PSN | Nintendo Network ID | Xbox Live: Mirabai

Antworten