Submerged - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
4P|BOT2
Beiträge: 149314
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Submerged - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 13.08.2015 14:07

Das Indie-Team von Uppercut Games möchte mit Submerged ein klassisches Action-Adventure inszenieren, dabei aber auf Kampf verzichten. Stattdessen setzt es auf eine geheimnisvolle Spielwelt und möchte als Ersatz für die Gefechte mit Atmosphäre punkten. Ob das Vorhaben geglückt ist, verraten wir im Test.

Hier geht es zum gesamten Bericht: Submerged - Test

Plek
Beiträge: 102
Registriert: 08.01.2014 11:25
Persönliche Nachricht:

Re: Submerged - Test

Beitrag von Plek » 13.08.2015 14:32

Je nach dem wie teuer Zombi (ohne U) wird werde ich dieses Spiel oder eben Zombi kaufen.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 7085
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Submerged - Test

Beitrag von MrLetiso » 13.08.2015 14:50

Schade. Hatte irgendwie mehr erwartet.

Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11145
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Re: Submerged - Test

Beitrag von casanoffi » 13.08.2015 17:30

MrLetiso hat geschrieben:Schade. Hatte irgendwie mehr erwartet.
Jep, mein Gedanke.
Hatte mir erhofft, dass ich hier ein Erkundungs- und Kletter-Abenteuer im Stile von I Am Alive erleben dürfte.

Allerdings reizt mich das Artdesign dieser überfluteten Welt und der Soundtrack schon sehr.
Evtl. geb ich dem Spiel ne Chance.

Ach, halt, erscheint auf PC mal wieder ausschließlich über Steam :roll:
Ach Leute, kommt schon, wäre doch ein super Titel für GoG.....
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.

Benutzeravatar
Jazzdude
Beiträge: 5816
Registriert: 09.01.2009 16:47
Persönliche Nachricht:

Re: Submerged - Test

Beitrag von Jazzdude » 13.08.2015 18:45

Wirklich sehr schade!
Das Setting sieht fantastisch aus. Zumal es recht unverbraucht wirkt.

Aber irgendwie habe ich langsam genug von Gameplaylosen Erkundungstiteln. Journey neulich hat mir sehr viel Spaß gemacht, aber da war auch noch soetwas wie Gameplay enthalten. Aber die Flut (pun#1) an Titeln, die gerade der "atmospheric, storydriven" (sprich ohne Gameplay) Welle (pun#2) folgen nehmen mir persönlich gerade etwas zu arg zu.
Wenn diese Spiele dann wenigstens den fehlenden Gameplaygehalt rechtfertigen könnten, aber das trifft leider doch eher selten zu.

Die letzten Spiele dieser Art die mir gefallen haben waren dann eben The Journey und Vanishing of Ethan Carter. Wobei ich auch zweiteres bisher nicht durchgespielt habe.
Bild

Tobstar79
Beiträge: 11
Registriert: 25.11.2014 14:43
Persönliche Nachricht:

Re: Submerged - Test

Beitrag von Tobstar79 » 14.08.2015 08:13

Bin ich eigentlich der Einzige, der 4x hingucken musste, als er rechts oben das Spiele-Cover mit großem FSK-Logo gesehen hat?

Benutzeravatar
linkkatze
Beiträge: 271
Registriert: 07.12.2010 09:37
Persönliche Nachricht:

Re: Submerged - Test

Beitrag von linkkatze » 19.08.2015 21:39

Ich find 12 Jahre gerechtfertigt alleine von der Gestaltung der Charaktere her.
Ein Ego Shooter ist ein Gerne und kein Mörder!

Doc Angelo
Beiträge: 5159
Registriert: 09.10.2006 15:52
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Submerged - Test

Beitrag von Doc Angelo » 22.08.2015 14:42

Hört sich wirklich interessant an. Ist wohl eines der Spiele, die am Besten wirken, wenn man es schafft die spielmechanischen Grenzen willentlich auszublenden. Werde ich mir wohl mal holen, wenn es ein wenig günstiger ist.
Wenn man bis zum Hals in der Scheiße steckt, sollte man nicht den Kopf hängen lassen.

Antworten