Scalebound - Vorschau

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149273
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Scalebound - Vorschau

Beitrag von 4P|BOT2 »

War Hideki Kamiya deshalb angefressen? Im Vorfeld der gamescom ätzte er gegen die Art, mit der Microsoft sein aktuelles Spiel präsentieren wolle. Nun, Microsoft präsentiert Scalebound als Actionspiel: Wir sehen Kämpfe gegen große und kleine Kreaturen, die Verwandlung des Helden in eine Drachengestalt und wie er getötete Gegner in Edelsteine umwandelt. Kamiya allerdings betont mehrfach, dass Scaleb...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Scalebound - Vorschau
Benutzeravatar
DonDonat
LVL 3
138/249
25%
Beiträge: 6815
Registriert: 23.08.2007 19:56
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von DonDonat »

Zwei Punkte:
1. sieht wirklich ziemlich nett aus
2. der Protagonist ist das LETZTE! Wer zur Hölle ist auf die Idee gekommen dem Beats-like Kopfhörer auf die Ohren zu setzen und ihn als 17 Jahre "Cool Kid" zu gestallten??? Wer ist auf die sau dumme Idee gekommen???

Wirklich, auch wenn das Spiel gut werden sollte: der Protagonist ist das letzte!
I tried so hard and got so far
But in the end at doesn't even matter
I had to fall to lose it all
But in the end it doesn't even matter
- Linkin Park

RIP Chester :,(
Bekkon
Beiträge: 5
Registriert: 22.11.2002 19:42
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Bekkon »

Ich finde auch das der Protagonist die gesamte Atmosphäre komplett zerstört.
Dumme Sprüche und Dubstep Musik in einem Rollenspiel mit Drachen...WTF?!
Das_lachende_Auge
Beiträge: 1304
Registriert: 11.12.2014 10:17
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Das_lachende_Auge »

Bekkon hat geschrieben:Ich finde auch das der Protagonist die gesamte Atmosphäre komplett zerstört.
Dumme Sprüche und Dubstep Musik in einem Rollenspiel mit Drachen...WTF?!
Jap find eich auch. Und dieses neue Farbfernsehen ist voll schrecklich. Ich mag keine Veränderung oder neue Sachen am besten bleibt alles wie wir es kennen.

Bild
Bild
Benutzeravatar
.:SleazeRocker:.
Beiträge: 631
Registriert: 25.09.2014 13:09
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von .:SleazeRocker:. »

Schönes Hipster-Game... Abstand! :?
Bild

#fuckkonami
Benutzeravatar
Condemned87
Beiträge: 683
Registriert: 18.04.2007 14:15
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Condemned87 »

Game Interessant... Protagonist absolut abstoßend. Ekelhaft..
Benutzeravatar
Nuoroda
Beiträge: 535
Registriert: 29.10.2009 10:50
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Nuoroda »

Weiß nicht was ihr habt, das bin ich vor 15 Jahren. Nur, dass ich kein Piercing hatte...
...und keinen Drachen und so...

Naja, nach der Präsentation war ich nicht sehr von dem Spiel angetan, aber die Vorschau hat doch eine gewisse Neugier geweckt. Wenn das wirklich eher in Richtung Rollenspiel geht, als nur Gemetzel zu sein, dann bin ich dabei.

Wenn ich so drüber nachdenke... ich fänd verdammt cool wenn man in dem Spiel nur Musik hört, wenn man die Kopfhörer aufzieht. Wär ne nette Spielerei.
"Jeder soll tun und lassen was er will. Bring nen Bären mit in die Kirche, lies ein Buch mit den Füßen, änder deinen Namen in Huppi-Flupp."
Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2145
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Randall Flagg78 »

Erstmal abwarten. Ich fand die Musik auch nicht so besonders. Aber wenn man mal zurückdenkt, an Bayonetta, da war die Musik auch total daneben und im Spiel selbst ist es einem überhaupt nicht negativ aufgefallen. Hat sehr gut zum Stil des Spieles gepasst.
Das nur Action gezeigt wurde, ist leider ein blöder Trend, der sich durch alle Messen zieht. Bei Quantum Break das Gleiche. Da hätte mich z.B. mehr interessiert, wie das mit der realen Serie verknüpft ist, die ja auch ins Spiel eingebunden ist.
Bei TR hat man das ebenfalls so gemacht und erst beim Abgang einen Trailer gezeigt, der auf die Gräber einging. Wobei ich trotzdem bezweifle, dass darauf das Hauptaugenmerk liegt. Leider.

Ich warte jedenfalls erstmal ab. Platinium hat bisher großartige Spiele gemacht, warum sollte das dieses Mal anders werden?
Außerdem gibt's ja in fast jedem Spiel so ein tolles Feature, mit dem sich Musik leiser stellen lässt, oder gleich ganz abstellen.
Das ist ja nun echt kein Geheimnis.
Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 5191
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Alter Sack »

Also das ist so ein Spiel wo mir der Gedanke in den Kopf schießt "dafür bin ich zu alt".

Witzigerweise mag ich Spiele aller Altersgruppen ... bis auf sowas wie das Gezeigte hier. Macht so einen spätpubertierenden Eindruck. Ne ... dafür bin ich echt zu alt. Da ist einfach zuviel Fremdschämen bei mir angesagt.

Und die machen sonst echt gute Games.
Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2145
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Randall Flagg78 »

Ich kann darüber, zum Glück, hinwegsehen. Pubertärer als Killer is Dead ist es auch nicht und das fand ich super.
Kann aber völlig verstehen, wenn es anderen so geht.
Ich bin also erstmal guter Dinge. Bis auf die Framerate, die müssen sie unbedingt in den Griff kriegen, dass war echt schrecklich.
Natürlich weiß man aber auch nicht, aus welcher Phase das Ganze stammte, Kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie so etwas abliefern.
Benutzeravatar
Hokurn
LVL 2
63/99
59%
Beiträge: 9886
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Hokurn »

Hier geht's ja rund bzgl. des Hauptcharakters. :D
Erinnert mich ja ein wenig an Lost Planet 3 wo wg. dem Bart diskutiert wurde oder bei Max Payne 3 bzw aktuell hab ich auch schon leichten Rassismus auf anderen Seiten bzgl Mafia 3 vernommen.

Als wäre Bayonetta oder auch Vanquish irgendwie atmosphärisch am Massenmarkt.

Mir macht da eher das Gameplay Sorgen... Was da auf dem Bildschirm gezaubert wird sieht natürlich gut aus und der Drache/die Monster sind auch eindrucksvoll in Szene gesetzt aber das letztendliche "Gemetzel" mit dem Char wirkt irgendwie austauschbar. Würde mir auch wenn ich es als PS4-Nutzer nie spielen werde irgendwie mehr Einfluss auf den Drachen wünschen. ;)
Benutzeravatar
Alter Sack
Beiträge: 5191
Registriert: 20.03.2013 13:25
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Alter Sack »

Randall Flagg78 hat geschrieben:Ich kann darüber, zum Glück, hinwegsehen. Pubertärer als Killer is Dead ist es auch nicht und das fand ich super.
Kann aber völlig verstehen, wenn es anderen so geht.
Ich bin also erstmal guter Dinge. Bis auf die Framerate, die müssen sie unbedingt in den Griff kriegen, dass war echt schrecklich.
Natürlich weiß man aber auch nicht, aus welcher Phase das Ganze stammte, Kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie so etwas abliefern.
Das Spiel geht ja noch aber der Hauptcharakter ist so ... naja ... der hat wirklich was zum fremdschämen ...
Aber warten wir mal ab wie das ganze Spiel ist.
Rohrkrepierer
Beiträge: 59
Registriert: 02.10.2009 23:22
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Rohrkrepierer »

Och ne, da gebe ich meinem Vorredner recht. Für den Klicki Bunti Kawumm Trash bin auch ich zu alt.

Musik, Protagonist, Hektik, Spielfuss im Fast forward, Kawumm, platte Sprüche...was geht da heute nur ab? Sind die alle auf Droge?

Irgendwie ist der "Zauber" des Videospiels abhanden gekommen. Nur noch Einheitsbrei, ab und zu werden Zutaten ausgetauscht aber die Quintessenz ist leidlich meistens die gleiche.

Leider scheint auch dieses Hollywoodgame für das hypernervöse, vom trashigen Privat TV geflashten Zielgruppenpublikum gemacht zu sein. Es muss nur laut, bunt, "cool" sein...und die Kasse klingelt.

Und dieser Jugendwahn nervt auch total ab, egal ob Film, Buch, Videogame.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14523
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Todesglubsch »

Randall Flagg78 hat geschrieben:Platinium hat bisher großartige Spiele gemacht, warum sollte das dieses Mal anders werden?
"Platinum hat bisher großartige Spiele gemacht, The Legend of Korra muss einfach klasse werden!" :roll:
Benutzeravatar
Randall Flagg78
Beiträge: 2145
Registriert: 27.12.2012 13:15
Persönliche Nachricht:

Re: Scalebound - Vorschau

Beitrag von Randall Flagg78 »

Alter Sack hat geschrieben:
Randall Flagg78 hat geschrieben:Ich kann darüber, zum Glück, hinwegsehen. Pubertärer als Killer is Dead ist es auch nicht und das fand ich super.
Kann aber völlig verstehen, wenn es anderen so geht.
Ich bin also erstmal guter Dinge. Bis auf die Framerate, die müssen sie unbedingt in den Griff kriegen, dass war echt schrecklich.
Natürlich weiß man aber auch nicht, aus welcher Phase das Ganze stammte, Kann mir einfach nicht vorstellen, dass sie so etwas abliefern.
Das Spiel geht ja noch aber der Hauptcharakter ist so ... naja ... der hat wirklich was zum fremdschämen ...
Aber warten wir mal ab wie das ganze Spiel ist.
Also gegen die Gogolo Missionen von Killer is dead, wirkt das hier geradzu erwachsen und vernünftig,
Ich finde das was ich bisher von Scalbound gesehen habe, was den Protagonisten angeht, auch grenzwertig. Aber das ist halt wieder dieses typsiche Japano Zeugs.
Und was mich daran ein bisschen verwundert: Bei Final Fantasy 7 sind alle voll drauf abgegangen und haben einen halben Nervenzusammenbruch bekommen, als das Remake angekündigt wurde.
Das Spiel ist auch nicht wirklich reifer, wenn man es aus dem westlichen Blickwinkel betrachtet.

Ich möchte da auch dem Rohrkrepierer widersprechen. Denn gerade solche Games sind sehr fantasievoll, im Gegensatz zu den westlichen Games.
Ich finde, dieses kreative geht Videospielen immer mehr ab, weil immer mehr auf Realismus gesetzt wird. Ich würde ein Scalebound jederzeit einem Uncharted oder einem Quantum Break vorziehen.
Und das mache ich jetzt nicht unbedingt an dem Protagonisten fest, wo ich auch meilenweit davon entfernt bin, den toll zu finden.
Bayonetta schlug genau in die gleiche Kerbe und war, oberflächlich betrachtet, auch einfach peinlich. Trotzdem war es ein klasse Spiel. Vom Gameplay her, aber auch vom ungewöhnlichen Design, mit vielen tollen Ideen.
Antworten