A Golden Wake - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149277
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

A Golden Wake - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

...

Hier geht es zum gesamten Bericht: A Golden Wake - Test
Benutzeravatar
BesorgterBuerger
Beiträge: 313
Registriert: 26.03.2013 14:04
Persönliche Nachricht:

Re: A Golden Wake - Test

Beitrag von BesorgterBuerger »

Klingt ja echt gut, den Grafikstil finde ich auch ziemlich ansprechend.

Muss vorher aber noch meine "Pile of Shame" abarbeiten, da sind noch einige ungespielte Adventures dabei :oops:

Die vergessenen Pioniere der elektronischen Musik:

FRAKTUS
Benutzeravatar
KaioShinDE
LVL 2
99/99
100%
Beiträge: 647
Registriert: 16.03.2012 21:21
Persönliche Nachricht:

Re: A Golden Wake - Test

Beitrag von KaioShinDE »

Läuft das immer noch auf der Engine die sie bei Gemini Rue verwendet hatten? Wenn ja dann ist es für mich leider ein no-go, unabhängig davon was das Spiel inhaltlich drauf hat. Das hat nix mit der Pixelgrafik zu tun, aber es gibt einfach grundlegende technische Funktionalität die ich von einem Spiel für das Geld verlangt wird 2014 erwarte, z.B. das man alt-tab nutzen kann ohne einen Desktop in 240 pixel auflösung vorzufinden, oder einen Mauszeiger der sauber funktioniert, oder oder oder. Nochmal, das hat nix mit der Grafik zu tun sondern einfach mit der Nutzung von APIs die nicht aus dem Jahr 1995 stammen und auf modernen Betriebssystemen eigentlich gar nicht mehr unterstützt werden.
Benutzeravatar
DasGraueAuge
Beiträge: 1907
Registriert: 06.10.2009 12:08
Persönliche Nachricht:

Re: A Golden Wake - Test

Beitrag von DasGraueAuge »

KaioShinDE hat geschrieben:Läuft das immer noch auf der Engine die sie bei Gemini Rue verwendet hatten? Wenn ja dann ist es für mich leider ein no-go, unabhängig davon was das Spiel inhaltlich drauf hat. Das hat nix mit der Pixelgrafik zu tun, aber es gibt einfach grundlegende technische Funktionalität die ich von einem Spiel für das Geld verlangt wird 2014 erwarte, z.B. das man alt-tab nutzen kann ohne einen Desktop in 240 pixel auflösung vorzufinden, oder einen Mauszeiger der sauber funktioniert, oder oder oder. Nochmal, das hat nix mit der Grafik zu tun sondern einfach mit der Nutzung von APIs die nicht aus dem Jahr 1995 stammen und auf modernen Betriebssystemen eigentlich gar nicht mehr unterstützt werden.
Keine Ahnung, ob das immer noch die gleiche Engine wie bei Gemini Rue ist, aber die hatte schon ein Tool zur Konfiguration. Damit ging sowohl windowed mode, als auch höhere Auflösungen über die Auswahl alternativer Filter. Bis 1280x800 war möglich und man behielt trotzdem den Retrocharme.

Golden Wake werde ich im Auge behalten. Ich hatte eigentlich immer viel Spaß mit den Spielen von wadjet eye games.
Soul of the lost, withdrawn from its vessel.
Let strength be granted so the world might be mended,
so the world might be mended.
Benutzeravatar
mindfaQ
LVL 3
111/249
7%
Beiträge: 1609
Registriert: 16.03.2012 14:35
Persönliche Nachricht:

Re: A Golden Wake - Test

Beitrag von mindfaQ »

75% hätte ich garnicht erwartet. Hmm, dann schaue ich es mir vielleicht doch mal an.
ronny_83 hat geschrieben:Retro und alte Zeiten hin oder her. Aber wenn man eine Grafik mit Absicht so pixelig macht, darunter aber die Spielbarkeit leidet, dann hat man das Ziel verfehlt.
Wie gut, dass die Spielbarkeit bei keinem der Wadjet-Eye-Spiele unter der Pixelgrafik gelitten hat, meinen Erfahrungen nach.
DotA > all
Seppel21
LVL 3
250/249
0%
Beiträge: 1041
Registriert: 21.11.2014 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: A Golden Wake - Test

Beitrag von Seppel21 »

Ich habe keinerlei Probleme mit Spielen die mit der AGS-Enginge entwickelt wurden. Da gibt es sehr viele Perlen. Und dieser Entwickler hat bisher nur sehr gute Spiele abgeliefert. Ich habe das Spiel schon auf meiner GOG-wishlist.
Benutzeravatar
Sevulon
LVL 3
235/249
90%
Beiträge: 3612
Registriert: 01.09.2008 18:58
Persönliche Nachricht:

Re: A Golden Wake - Test

Beitrag von Sevulon »

"Es würde deutlich mehr Spaß machen, die Anwesen besser sehen zu können, statt nur Schildchen zu generischen Pixelhäufchen mit Beschreibungstexten zu verschieben."

Das hätte man mal bei Papers, Please kritisieren können. Anyway, Minimalismus schön und gut, dann aber auch nur für 3 € oder so. Für 15 € und kaum Spielzeit erwarte ich da eigentlich schon zu mindest eine halbwegs ansehnliche Comicgrafik.
"There are no choices. Nothing but a straight line. The illusion comes afterwards, when you ask "Why me?" and "What if?". If you had done something differently, it wouldn't be you, it would be someone else, asking different questions."
Yano
Beiträge: 136
Registriert: 01.12.2011 23:39
Persönliche Nachricht:

Re: A Golden Wake - Test

Beitrag von Yano »

Ich finde es so unglaublich schade das außer Gemini Rue die anderen Wadjet Eye Spiele keine Deutsche Übersetzung erhalten.
Gerade weil die Storys und Dialoge in ihren Spielen echt gut sein sollen.
Antworten