ANNO 1701 DS

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

ANNO 1701 DS

Beitrag von 4P|BOT2 » 15.06.2007 20:54

D...</

Hier geht es zum gesamten Bericht: ANNO 1701 DS

Benutzeravatar
X-Live-X
Beiträge: 1249
Registriert: 25.06.2005 18:28
Persönliche Nachricht:

Anno DS

Beitrag von X-Live-X » 15.06.2007 20:54

Habe mir das Spiel auch zugelegt und fühle mich um 10 Jahre zurückversetzt, das Spiel ist auf einem Level mit Anno 1602, welches mich damals absolut begeistert hat.

Skourer
Beiträge: 414
Registriert: 05.08.2002 23:52
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Skourer » 15.06.2007 22:24

Hallo!

ersteinmal ein Hinweis an den Artikel schreiber. Ihnen ist da ein rechtschreibfehler im Fazit unterlaufen: "den Gold-Award aber letztlich nicht gefährend" <- gefährden sollte es wohl heissen ;)


Ansonsten, hab mir anno heut bestellt und freu mich schon, hab zwar keinen DS aber meine freundin.. werd mir das ding einfach mal krallen und dann verschaff ich mir auch wieder duuunkle augenringe =)

Benutzeravatar
ArthurDentist
Beiträge: 664
Registriert: 16.10.2006 19:49
Persönliche Nachricht:

Beitrag von ArthurDentist » 16.06.2007 07:17

Bin ziemlich verwundert, den die Negativpunkte sind wirklich ein Haufen Blödsinn!!! :(
Kann ich folgendermaßen begründen:
In den wenigen Tests von SimCity DS, die es schon gibt, wurde als schwerer Negativpunkt vermeldet, dass es viel zu einfach ist, Gebäude, Strassen oder Bäume falsch zu plazieren - hier hat man sich bei Anno 1701 DS wirklich viel Gedanken gemacht. Gebäude oder Straßen können erst am Bildschirm richtig plaziert werden und werden und können dann mit einem Häckchen bestätigt werden. Das jeweilige Gebäude oder die Strasse bleibt solange ausgewählt, bis man den Vorgang abbricht. So hat man im Nullkommanix ganze Siedlungen oder Strassenzüge hochgezogen! Gerade der Strassenbau ist für den kleinen DS-Bildschirm sensationell gelöst! Man nimmt einfach den vorherigen Anfangspunkt der Strasse und verwendet ihn immer wieder als neuen Endpunkt - so hat man sehr schnell ein ganzes Strassennetz gelegt (die Gebäude werden dabei transparent). Es ist eigentlich nicht möglich, sich dabei zu vertun! Bei mir geht das inzwischen schneller, als bei der PC Version! (Strassen- und Siedlungsbau auf Schnelltaste gelegt)

Schiffssteuerung suboptimal??? :oops: Das soll wohl ein Witz sein!!!
Man tippt mit dem Stylus auf die Übersichtskarte (wählt aus der dort vorhandenen Liste das Schiff aus, wenn nötig) und tippt auf den Zielpunkt an beliebiger Kartenstelle - fertig! Auf dem kleinen DS-Bildschirm nicht besser zu lösen. Zusätzlich macht die Schiffssteuerung eines sogar klar besser, als die PC-Version - und das ist das Erkunden! Tipp auf die Übersichtskarte, Schiff auswählen, auf Erkunden tippen, Schiff in zu erkundenden Bereich schicken (den man, indem man den Stylus hält und zieht, beliebig vergrößern kann) und ein beliebig großes Gebiet wird ohne weiteres zutun vollständig erkundigt! Gehts noch einfacher???

Der größte Negativpunkt wird lustigerweiße nicht angeführt, nämlich dass Schiffe AUSSCHLIESSLICH als fahrbare Kontore oder Militärstützpunkte dienen! Man fährt mit dem Schiff an den Bestimmungsort und wandelt es in das gewünschte Gebäude um. Mehr Funktionen haben Schiffe nicht!
KEINE SCHIFFSKÄMPFE!
KEINE SCHIFFSTRANSPORTE!
KEINE HANDELSROUTEN!

kurz: ein Großteil der Logistik fällt weg, da Waren die auf einem beliebigen Teil der Karte erzeugt, abgebaut werden SOFORT überall zur Verfügung stehen! Eine schwerwiegende Vereinfachung, da man keine Handelsnetze mehr benötigt und diese auch nicht gegen Konkurrenten oder Piraten verteidigen muss!!! Für mich mit die schönsten Features/Funktionen der PC-Version!

Also - stell die Negativpunkte GANZ SCHNELL richtig - oder ich werde ernsthaft sauer!!! :wink:

Benutzeravatar
caesar-augustus
Beiträge: 14
Registriert: 25.09.2005 19:20
Persönliche Nachricht:

Keine Handelswege mehr...

Beitrag von caesar-augustus » 16.06.2007 12:19

Nun ja, so unverständlich finde ich die Negativpunke nicht, aber das mit den Handelsruten ist nun wirklich ein Nachteil. Genau das macht doch das "große" Anno so spaßig.
Die Taktik, die kürzersten Wege zu finden, oder den Piraten auszuweichen, oder ein Handelsimperium aufzubauen ist ja DAS Tolle an Anno.
Es mag schon sein, dass es ohne diese Routen für Einsteiger leicher ist mit Anno zurechtzukommen, aber die echten Fans, wie ich, werden dadurch abgeschreckt, weil Anno dadurch viel an Tiefgang verliert. Schade...

gjfcDragonSlayer
Beiträge: 553
Registriert: 03.09.2006 13:09
Persönliche Nachricht:

Klasse ^^

Beitrag von gjfcDragonSlayer » 16.06.2007 18:17

Hallo,
Ich habe mir auch Anno für meinen DS lite zugelegt und muss sagen das es mir richtig gut gefällt.. das Menü ist ziemlich schnell und leicht zu verstehen und es ist alles schnell mit dem Touchpen geschehen ^^

Also für zwischendurch wenn man mal net bock auf dem rechner hat ist es doch eine Erfrischende Abwechslung ^^

Benutzeravatar
Taristos
Beiträge: 167
Registriert: 04.01.2008 23:59
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Taristos » 07.01.2008 14:23

Ich habe mir Anno 1701 DS heute bestellt. Ich war auf der Suche nach einem Spiel, das so schnell nicht langweilig wird und mich dazu bewegt, den DS immer wieder hervorzuholen um eine Partie zu spielen.

Ich denke mit Anno 1701 habe ich eine gute Wahl getroffen. Das PC Pendant gefiel mir sehr gut. Man kann stundenlang davor sitzen und es fesselt einen noch immer.
Bin zwar auch etwas enttäuscht wegen der fehlenden Handelsrouten und der recht schwachen Integration der Schiffe, aber solange ich meinen Spaß habe, lohnt sich der Kauf.

Bin da ganz zuversichtlich :)

Benutzeravatar
olliander
Beiträge: 19
Registriert: 24.07.2008 01:04
Persönliche Nachricht:

Beitrag von olliander » 04.08.2008 02:44

Moinsen.

Ich bin, wie viele andere auch, eingefleischter Fan der "Anno"s, 1602 und 1503 habe ich schon rauf und runter gespielt. Momentan spiele ich nach kurzer 1701-Zeit wieder 1503 (mir fehlt momentan ein entsprechend leistungsstarker PC, der alte ist mir abgeraucht), und nun habe ich erste Blicke auf das DS-Pendant des grandiosen 1701 geworfen, besitze es aber noch nicht selbst. Nach dem Lesen dieses Tests, verbunden mit meinen ersten Berührungen mit dem Spiel, steht meine Entscheidung nun fest: Das Teil muss her! :D

Klar, die fehlenden Handelsrouten sind auch für mich vom Prinzip her ein großes Manko, wenn man jetzt mal vom eigentlichen Spielprinzip von "Anno" ausgeht. Aaaber... Mathias hat es im Test schon beschrieben. Die Jungs von "Keen Games" schaffen es durch ihre ungemein geschickte Art und Weise, das Prinzip von "Anno" an den DS anzupassen, den Gram auf z.B. das fehlende Handelsrouten-System zu vermeiden. Klar, langjährigen PC-"Anno"lern wird trotzdem ein fader Beigeschmack nicht vergehen, aber diejenigen, die mit "Anno 1701" auf dem DS den ersten Kontakt zur grandiosen Aufbauspiel-Serie knüpfen, wird das herzlich wenig kratzen. Unschlagbarer Vorteil des Ganzen: Auf dem DS wird Blut geleckt, auf dem PC wird dann gestaunt, was man sonst noch alles aus dem "Anno"-Prinzip heraus holen kann, und obwohl man "Anno 1701" vom DS her bereits kennt, wird man das gleiche Spiel auf dem PC gleich nochmal so gerne zocken. Und das ist aus meiner Sicht eine großartige Leistung von "Keen Games", das soll ihnen erstmal jemand nachmachen (siehe "Die Siedler DS")...

Danke nochmal an Mathias für den Test, er hat mich endgültig davon überzeugt, auch meinen DS Lite mit "Anno 1701" zu fordern... ;)

Gruß,
olliander

Benutzeravatar
Pommesmann
Beiträge: 24
Registriert: 20.12.2008 18:58
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Pommesmann » 29.04.2009 19:46

Also zu den Negativpunkten:
Den Straßenbau finde ich auch eigendlich sehr gut gelöst, nach 2 Min hab ich die Wege wie aufm PC gelegt.
Die Schiffssteuerung ist auch nicht schlecht, allerdings fehlt mir die Funktion die Schiffe genauer zu steuern. So kann ich nur auf der Minimap Zielpunkte setzen, oder muss den gesamten Weg durchscrollen.
Ist aber zu verschmerzen.
Die fehlenden Handelsrouten haben mich erstmal total rausgeworfen :D
Schlau wie ich bin, ignoriere ich natürlich das (übrigens gut gelungen) Tutorial und versuche erstmal ewig mein Entdeckerschiff mit Baumaterialien und Nahrung zu beladen ;)
Natürlich geht davon einiges vom "Annofeeling" flöten, aber erleichtert auch den Spielfluss in "unruhiger" Umgebung. Man muss sich nicht allzustark konzentrieren.

Insgesamt ein sehr unterhaltsames "Anno To-Go" in abgespeckter Form, trotzdem jeden Cent wert.

achja, die Kampagne hätte etwas mehr als 15 Lvl umfassen können...

Antworten