BDFL Manager 2005 Pro Edition

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149274
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

BDFL Manager 2005 Pro Edition

Beitrag von 4P|BOT2 »

Nachdem Codemasters mit seinen BDFL Manager-Titeln jahrelang die Konsolenszene aufgemischt hat, dürfen nun auch die PC-User mit dem BDFL Manager 2005 Pro Edition auf der Trainerbank Platz nehmen. Doch können die Codies in eine Domäne eindringen, die hierzulande von EA, Ascaron und Koch Media gehalten wird?...

Hier geht es zum gesamten Bericht: BDFL Manager 2005 Pro Edition
johndoe-freename-83831
Beiträge: 4
Registriert: 16.07.2005 06:18
Persönliche Nachricht:

Gute 3D Präsentation des Spiels

Beitrag von johndoe-freename-83831 »

Ich habe LMA Manager 2005 vor paar Wochen gekauft und nach der ersten Saison wieder zur Seite gelegt. Dann habe ich ein paar Tage später nochmal angefangen und es lief viel besser.

Die Benutzerführung ist in der Tat völlig daneben, wie im Test beschrieben wurde und es Bedarf viel guten Willen sich das an zu tun. Leider hat man hier nicht die Navigation von den Konsolen übernommen, was in diesem Fall auf jeden Fall besser gewesen wäre. Außerdem haben sich mehrere Lokalisierungsfehler und -ungenauigkeiten in die deutsche Version eingeschlichen.

Wer das aber durchsteht und nicht entnervt aufgibt, der wird mit einem sehr gelungenen 3D Spiel belohnt. In keinem Manager den ich bisher gespielt habe war der so gut wie hier. Die Spiele sind auch in der Reginonaliga nett anzuschauen und die Spieler halten sich auch weitesgehend an den taktischen Vorgaben, sofern man die Spieler für das System hat und dieses auch ausreichend trainiert wurde.

Die Langzeitmotivation ist auch gewährleitstet, da Spieler mit zunehmenden Alter an Geschwindigkeit verlieren und so irgendwann von ihren Gegenspieler einfach stehen gelassen werden. Im EAs Manager aus dem Jahre 2004 spielte man noch nach 20 Jahren mit Ballack, Zidane und co, weil es keinen vernünftigen Nachwuchs gab und die Stars selbst mit über 40 Jahren nie abgewertet wurden.

Der Manger- und Finanzpart ist im Vergleich zur Anstoss Serie sehr einfach. Zumindest ich hatte noch nie Geldprobleme bekommen und bisher konnte ich mir immer ein gutes Team zusammenstellen ohne dafür Bankrott gehen zu müssen. Gut man muss ein bisschen Sinn und Verstand einsetzen und nicht blind jeden Superstar kaufen, aber dann wärs ja worklich zu einfach.

Ich würd sagen, wenn man das Spiel irgendwo günstig sieht und mal Lust auf einen vernünftigen Manager hat und mal was anderes ausser Anstoss oder EAs Manager ausprobieren möchte, ist dieser Titel durchaus zu empfehlen.
Benutzeravatar
casanoffi
Beiträge: 11742
Registriert: 08.06.2007 02:39
Persönliche Nachricht:

Beitrag von casanoffi »

Sorry, wenn ich diesen uralten thread wieder rauskrame, aber ich hab mir kürzlich den LMA Manager 2005 für ein paar Euro geholt.

Ich kenne ihn schon lange von der PS2-Version und bin nach anfänglichem Ärger über die umständliche Menüführung sehr angetan.

Der Spaß steht der Konsolen-Version wirklich nur in der Menüführung hinten nach.
Aber daran hat man sich schnell gewohnt.

Ja, der Tiefgang kann in keinster Weise mit anderen Manager-Größen auf dem PC mithalten.
Aber das muss er auch nicht!

Wie oft habe ich schon von aktuellen Managern eine Demo gezogen und deinstallierte sie spätestens einen Tag später wieder, weil ich von deren Tiefgang und Statistiken förmlich erschlagen wurde.

Was interessieren mich persönliche Stimmungs-Schwankungen von Spielern, oder welche Auswirkung meine Antworten in Pressekonferenzen haben ???

Wenn ich eine Seifenoper will, dann spiele ich Die Sims oder schalte ich RTL oder SAT1 ein...
(nicht falsch verstehen, ich tue keines dieser Dinge)

Ich gehöre zu den Spielern, die eben gerne mal eine Lizenz-Mannschaft zusammenstellen, grundsätzliche Trainíngs- und Spiel-Varianten einstellen und mich nur rudimentär um Finanzen kümmern wollen.

Mehr als um die Spieler-Verträge will ich mich garnicht kümmern müssen...

Die 3D-Darstellung des Spiels ist natürlich nicht vergleichbar mit aktuellen Spielen, aber vollkommen ausreichend. Die Spielzüge wirken nicht, als wären sie aus dem Bausatzkasten, die sich permanent wiederholen. Natürlich sind die Animationen der Spieler nicht herausragend - aber gut genug, um das Spiel halbwegs echt wirken zu lassen.

Die fehlende Text-Darstellung juckt mich nicht im geringsten.

Im großen und ganzen könnte man den LMA Manger 2005 als eine bessere Version des uralten Bundesliga Manager Professional bezeichen.
Alte 286er-Haudegen (ja, es gab eine Zeit vor Pentium) werden sich erinnern :D

Und genau sowas habe ich immer gewollt.
Unterhaltsam (moderne Grafik zerstört die Phantasie) - und vor allem, einfach.
No cost too great. No mind to think. No will to break. No voice to cry suffering.
Antworten