Warlock 2: The Exiled - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149337
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 17.04.2014 16:46

Mit Age of Wonders 3 (Wertung: 86%) haben die Triumph-Studios vor kurzem gezeigt wie richtig gute 4X-Strategie aussieht. Jetzt schickt Ino-Co Plus Warlock 2 in den Rundenkampf. Kann das Fantasy-Civilization im Test überzeugen?...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Warlock 2: The Exiled - Test

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2985
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von James Dean » 17.04.2014 17:19

Wie ist denn das Spiel im Vergleich zu Teil 1? Besser / gleich / schlechter?

Benutzeravatar
Nekator
Beiträge: 988
Registriert: 23.11.2007 14:30
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von Nekator » 17.04.2014 19:11

Wie der erste Teil.. ein schwacher Master of Magic/Civ Abklatsch... schade.
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2985
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von James Dean » 17.04.2014 19:12

Nekator hat geschrieben:Wie der erste Teil.. ein schwacher Master of Magic/Civ Abklatsch... schade.
Na dann ist ja gut. Warlock 1 war Civ5 Vanilla um Lichtjahre überlegen.

Benutzeravatar
Nekator
Beiträge: 988
Registriert: 23.11.2007 14:30
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von Nekator » 17.04.2014 21:24

James Dean hat geschrieben:
Nekator hat geschrieben:Wie der erste Teil.. ein schwacher Master of Magic/Civ Abklatsch... schade.
Na dann ist ja gut. Warlock 1 war Civ5 Vanilla um Lichtjahre überlegen.
Huh... ich bin ja kein Verfechter des CiV, aber gerade Warlock soll da in irgend etwas überlegen sein? Na ok ^^
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
James Dean
Beiträge: 2985
Registriert: 04.04.2013 10:05
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von James Dean » 18.04.2014 00:54

Nekator hat geschrieben:
James Dean hat geschrieben:
Nekator hat geschrieben:Wie der erste Teil.. ein schwacher Master of Magic/Civ Abklatsch... schade.
Na dann ist ja gut. Warlock 1 war Civ5 Vanilla um Lichtjahre überlegen.
Huh... ich bin ja kein Verfechter des CiV, aber gerade Warlock soll da in irgend etwas überlegen sein? Na ok ^^
Hey, es gab Parallelwelten und du konntest die "Kultur" der eroberten Völker übernehmen, d.h. deren Einheiten bauen (etwa Skelettbogenschützen als Menschen) oder auch Städte im jeweiligen Rassendesign. Dazu konntest du immerhin Abwehrtürme auf der Karte platzieren, was den Kampf meiner Meinung nach etwas dynamischer gemacht hat als der typische Civ5-"Wir positionieren um die Stadt herum nur Fernkampfeinheiten + Kanonen und warten, bis der Balken schwarz ist, damit wir mit einer Nahkampfeinheit die Stadt erobern können". Dazu noch globale Spells inkl. Terraforming und all so Zeugs, es war echt großartig.

Es hat allerdings arg in Sachen Wirtschaft hinterhergehinkt, der Fokus lag halt damals auf Krieg und Prügeleien. Es gab glaube ich nichtmal Siegfrieden.

Vernon
Beiträge: 2478
Registriert: 23.10.2006 19:09
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von Vernon » 18.04.2014 09:18

Mir gefiel das System von Warlock eigentlich auch recht gut, z.B. mit der Spezialisierung der Städte, oder dass globale Monster-Events das trockene "nächste Runde klicken" auflockerten. Am ersten Teil störte mich, dass die Parallelwelten nur kleine unzusammenhängende optionale Taschen waren, und man da eh nur mit ner Hammertruppe reinging.

Daher macht mich das System in Teil 2 mit den Scherben schon neugierig, weil wohl irgendwann geeignetes Bauland knapp wird.

Bonylein
Beiträge: 82
Registriert: 19.10.2006 06:29
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von Bonylein » 18.04.2014 13:36

Etwas zu harte Wertung mMn. Ja, die KI der Konkurrenz ist, zumindest auf Insel- und Kontinentkarten, bescheiden, dennoch ist es nicht so einfach, sie selber anzugreifen. Und bitte auf dem höchsten Schwierigkeitsgrad spielen, wenn man Experte ist.
Dazu kommt der eigentlich völlig andere Ansatz als bei Civ 5, nämlich Spieler gegen Umgebung und weniger Spieler in Konkurrenz zu den anderen Magiern.
Es ist immer was los und oft hat man viele Möglichkeiten sich neue Ziele zu suchen. Die Portale, die Monster-Nachbarstadt mit dem Drachen oder eben die Konkurrenz, die sich gerne gegen den Führenden gegen Ende verbündet. Das grundlegende System mit Aufwertungen ist prima. Auch die Monster steigen ja auf, so dass der Drache, über den man anfangs stolpert, dann in Runde 150 zum alt-ehrwürdigen Oberguru aufgestiegen ist :D
Wo die Grafik von AoW3 soviel besser sein soll, kA. Auf mich wirkt AoW3 zumindest auf der Strategiekarte doch sehr statisch und kleinpixelig. Warlock ist schön bunt, und gerade die Höhenunterschiede und Landschaften sind hier mMn eindrucksvoller.
Würde es objektiv bei so 74% einordnen, mir selber macht es allerdings einen riesen Spaß. Auch wenn ich natürlich sehnlich darauf warte, dass die Entwickler noch an Diplomatie und KI schrauben (was sie bereits tun).

Benutzeravatar
Steppenwaelder
Beiträge: 23270
Registriert: 13.10.2008 19:50
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von Steppenwaelder » 18.04.2014 15:51

Also Warlock 1 hat mir schon gefallen, es hatte viele coole Ideen, wie die Parallelwelten und deswegen konnte man auch über die Schwächen (schwache KI, kaum Diplomatie, magerer Städteaufbau, Reichsausbau viel zu leicht) einigermaßen hinwegsehen. Schade, dass man beim zweiten Teil nicht an den Schwachpunkten gearbeitet hat.
Deshalb geht man auch nicht in die u-bahn die rappelvoll ist, sondern nimmt dei nächste. paar stunden warten und gut ist...ist nicht so als ob jetzt winter wäre und du festgefroren bist auf den Stuhl

Piscatorcompos
Beiträge: 218
Registriert: 22.05.2007 21:57
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von Piscatorcompos » 18.04.2014 23:24

Ich finde die Wertung passt. Das Spiel ist unfertig und mit unterirdischer KI ausgeliefert worden. Ich hatte viel Spass mit Warlock MotA, aber Warlock 2 machte mir nach wenigen Stunden einfach keinen Spass mehr. Zu klein sind die Unterschiede zu Warlock 1, zu stockend laeuft das Spiel, zu viele Logikfehler sind vorhanden.
Das mit dem Anbieten der Allianz alle 2 Runden hatte ich auch schon mehrmals. Nervig! Ich mag die Paradox Spiele eigtl. sehr gerne, aber hier ist wohl das B oder C Team am Werk und es zeigt sich in allen Bereichen.
Age of Wonders 3 ist sicherlich die bessere Wahl fuer die meisten, auch wenn da der Strategieteil abseits der Kaempfe etwas fad ist.

Benutzeravatar
durruti
Beiträge: 119
Registriert: 10.06.2010 15:12
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von durruti » 19.04.2014 02:21

Piscatorcompos hat geschrieben:Ich mag die Paradox Spiele eigtl. sehr gerne, aber hier ist wohl das B oder C Team am Werk und es zeigt sich in allen Bereichen.
Paradox ist hier nur als Publisher tätig, entwickelt wurde W2 von Ino-Co Plus. Die von Paradox selber entwickelten Spiele haben immer top Qualität.

Marobod
Beiträge: 3399
Registriert: 22.08.2012 16:29
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von Marobod » 21.04.2014 09:13

Piscatorcompos hat geschrieben:Ich finde die Wertung passt. Das Spiel ist unfertig und mit unterirdischer KI ausgeliefert worden. Ich hatte viel Spass mit Warlock MotA, aber Warlock 2 machte mir nach wenigen Stunden einfach keinen Spass mehr. Zu klein sind die Unterschiede zu Warlock 1, zu stockend laeuft das Spiel, zu viele Logikfehler sind vorhanden.
Das mit dem Anbieten der Allianz alle 2 Runden hatte ich auch schon mehrmals. Nervig! Ich mag die Paradox Spiele eigtl. sehr gerne, aber hier ist wohl das B oder C Team am Werk und es zeigt sich in allen Bereichen.
Age of Wonders 3 ist sicherlich die bessere Wahl fuer die meisten, auch wenn da der Strategieteil abseits der Kaempfe etwas fad ist.

Age of wonders ist sicherlich ein tolles Spiel, ich zock es selber gerade, doch hat es ebenso viele Schwaechen wie hier in Warlock 2 angesprochen, die KI ist in AoW 3 genauso daemlich, die laeßt sich zB ihre eigene Residenzstadt abkaufen, zerstoert eigene Staedte oder massiert Truppen eines bestimmten Typus , die Diplomatie ist da genauso furztrocken und statisch gehalten. Das Spiel ist ebenfalls weit entfernt von seinem Vorgaenger in sachen balance und ausgereiftheit, die Entwickler bemuehen sich jedoch das Erlebnis zu verbessern. Das ist eigenlich das beste Argument fuer ein Spiel, wenn die Entwickler sich darum weiter kuemmern und feedback annehmen (im AoW 3 Forum melden sich einige Verantwortliche regelmaeßig zu Wort und geehn auf verschiedene Vorschlaege ein)
Es gibt ja genug Dinge die einem unterschiedlich gut gefallen an Spielen, darum sind die Tests auch immer so divers in Sachen bewertung.Und darum nehm ich sie als Orientierung aber nicht fuer voll.
Mir gefaellt zum beispiel dieses oberflaechliche Staedtebausystem von AoW 3 ueberhaupt nicht. Da war fallen Enchantress weit besser.

Von daher wuerde ich sagen Warlock 2 wird sicher auch sehr gut, wenn die Entwickler dran bleiben

clorophyll
Beiträge: 35
Registriert: 10.09.2009 16:25
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von clorophyll » 28.04.2014 13:52

Warlock 1 war auf jeden Fall ziemlich unterhaltsam. Aber kam der zweite Teil nicht etwas zu rasch heraus?

Armin
Beiträge: 2667
Registriert: 30.01.2003 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Warlock 2: The Exiled - Test

Beitrag von Armin » 08.05.2014 13:04

Also Warlock 1 fand ich sehr gut, weiss auch nicht was immer die Vergleiche zu Civ5 sollen. Warlock is ne neue Master of Magic Interpretation (genau wie Age of Wonders) in Fantasy Wars Optik und dessen Kampfsystem. Der Test hoert sich extrem negativ an, obwohl die Wertung eigentlich ganz gut is und es sich anhoert wie Teil 1 mit mehr features und bugs.

Ich moecht eigentlich nur eins wissen, is der hoechste Schwierigkeitsgrad jetzt schwierig? Das war die groesste Schwaeche bei Teil 1, mir auch egal ob die AI stark cheatet, aber "impossible" sollte nicht "impossible to lose" sein.

Antworten