Sanctum 2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149371
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Sanctum 2 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 27.05.2013 16:55

Vor etwa einem Jahr hat Sanctum versucht, die Tower Defense mit aktiven Shooter-Elementen zu vereinen. Das Ergebnis zeigte Potenzial, hatte aber mit Problemen wie geringem Umfang oder schwacher KI zu kämpfen und konnte daher nicht der Konkurrenz wie Iron Brigade die Stirn bieten. Hat die Fortsetzung größere Chancen?...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Sanctum 2 - Test

Benutzeravatar
DextersKomplize
Beiträge: 7443
Registriert: 15.06.2009 21:24
Persönliche Nachricht:

Re: Sanctum 2 - Test

Beitrag von DextersKomplize » 27.05.2013 16:56

Kein Plan, anfürsich nicht schlecht gemacht, aber wer braucht sowas? Es ist einfach nervötend in der Egosicht Dinge zu bauen ... okay, die Minecraftler werden mir da was anderes erzählen, aber imho braucht man für ein vernünftiges Tower Defense sowas wie Übersicht. Die kl Map hilft da auch nicht viel, ich hab ständig das Bedürfnis auf Vogelperspektive zu wechseln, geht nur leider nicht.

Das Upgradesystem der Türme ist auch etwas seltsam, zumal man auf den ersten Blick nicht sieht wie stark sich die Türme verbessern, man sieht es erst beim upgraden, auch iwie doof.

Iron Brigade ist tausend Mal besser, auch weil es nicht so sehr auf ein "Defense Grid"-ähnliches Kachelsystem auf dem Boden setzt, sondern man die Türme frei stellen kann und man auch keine Wege "zubauen" kann wie in anderen TD Games(was anfürsich eher negativ ist bei TD Games wenn das nicht geht, aber bei diesen Hybriden empfinde ich das eher als störend/unübersichtlich dort die Wege passend zuzubauen.)
Dadurch kann man sich besser auf das Wesentliche konzentrieren, nämlich die richtigen Türme zu platzieren und sie zur richtigen Zeit upzugraden, neben der eigenen, rohen Waffengewalt.

Was ich aber am schlimmsten finde ist diese billige Punktezuteilung nach jeder Runde. Erstmal muss ich an eine bestimmte Stelle laufen um die Rohstoffe zum Türme bauen und upgraden einzusammeln und zweitens hatte ich bisher nicht das Gefühl als könnte ich die Menge großartig beeinflussen die ich so bekomme.
Wirkt alles etwas steif und unflexibel, zumal auch das ballern in Iron Brigade mehr Spaß macht als bei Sanctum 2.
  • Spielt zur Zeit: Alles und nichts, aber immer -> PES 2017 inkl. DFL Option File v4
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.

TermiXx
Beiträge: 267
Registriert: 01.12.2011 15:50
Persönliche Nachricht:

Re: Sanctum 2 - Test

Beitrag von TermiXx » 27.05.2013 18:31

DextersKomplize hat geschrieben:Was ich aber am schlimmsten finde ist diese billige Punktezuteilung nach jeder Runde. Erstmal muss ich an eine bestimmte Stelle laufen um die Rohstoffe zum Türme bauen und upgraden einzusammeln und zweitens hatte ich bisher nicht das Gefühl als könnte ich die Menge großartig beeinflussen die ich so bekomme.
Wirkt alles etwas steif und unflexibel, zumal auch das ballern in Iron Brigade mehr Spaß macht als bei Sanctum 2.
Hast du das Spiel gekauft? ^^
Die Entwickler haben sich quasi sofort zum Release entschuldigt und in Rekordzeit 2 größere Patches rausgebracht, die das Ressourcen einsammeln abschaffen (in den früheren Wellen gibt es zudem mehr Towerbases), Tower Limit wurde erhöht, Tower Upgrades wurden verbessert (Anzeige wieviele Punkte bis zum nächsten Level) etc.
Und die Punkte/Base-Zuteilung nach einer Runde ist fest.

Insgesamt gehört Sanctum 2 imho zu den sehr guten TD Games, fand den Vorgänger allerdings auch klasse. Dungeon Defenders, Sanctum 1 + 2, Orcs Must Die! 1 + 2 und Iron Brigade sind imho alle spielenswert.

Benutzeravatar
DextersKomplize
Beiträge: 7443
Registriert: 15.06.2009 21:24
Persönliche Nachricht:

Re: Sanctum 2 - Test

Beitrag von DextersKomplize » 27.05.2013 20:45

Das Beste hast du vergessen, Defense Grid. Iron ist imho aus oben genannten Gründen auch besser, ist zudem einfach stylischer als Mech rumzulaufen und hn umzurüsten als einfach nur n Typen zu spielen der mit rumballert.
Und nein, habe nur mal reingeschaut. Aber gut das sie das gemacht haben, immerhin zwei Kritikpunkte weniger.
Fùr andere gut zu wissen.

Hab zwar Bock auf TD, aber ich mag wohl so Hybriden nicht, ausser Iron. OMD fand ich auch iwie unùbersichtlich, Dungeon Defenders war auch nicht so meins.

Ich spiel weiter bzw wieder DG(und ja, das besitze ich auch "richtig" ) ;)
  • Spielt zur Zeit: Alles und nichts, aber immer -> PES 2017 inkl. DFL Option File v4
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.

Benutzeravatar
Gamer433
Beiträge: 602
Registriert: 13.07.2003 10:00
Persönliche Nachricht:

Re: Sanctum 2 - Test

Beitrag von Gamer433 » 27.05.2013 22:40

Sanctum 1 fand ich an sich nicht schlecht. War nur irgendwann öde, wenn die Waffe (stark bei Survival merkt man es) irgendwann einfach keinen Schaden mehr macht, selbst auf höchster Stufe und auf Schwachpunkte der Gegner. Da kann man nur noch mit Support/Debuff-Waffen (wie Eis) aushelfen und die Türme die ganze Arbeit erledigen.

Orcs must Die 1 & 2 fand ich beide klasse und hatte viel Spaß damit. Vor allem bei Teil 2 mit einem Kumpel.

Dungeon Defenders ist da aber mein absoluter Favorit. Schade, dass da im Moment so wenig für kommt. Immerhin ist Teil 2 in Mache. ^^

Benutzeravatar
mindfaQ
Beiträge: 1432
Registriert: 16.03.2012 14:35
Persönliche Nachricht:

Re: Sanctum 2 - Test

Beitrag von mindfaQ » 28.05.2013 10:58

Ich microe lieber meine Türme, als selber in FPS-Ansicht Teile der Wellen niederzumähen. Naja, wieder mal eine für mich uninteressante TD-Iteration :/. Das Genre braucht wirklich mal einen guten Standalonevertreter so wie ich ihn mögen würde.
DotA > all

Antworten