X-Out - Special

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149317
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

X-Out - Special

Beitrag von 4P|BOT2 » 11.04.2013 10:40

Das Shoo'em-up erlebte in den Achtzigern und Anfang der Neunziger seine Blütezeit: Nicht nur in der Spielhalle, sondern auch auf Heimcomputern und Konsolen schwirrten kleine Raumschiffe durch das All und ballerten alles über den Haufen. R-Type gilt als Paradebeispiel und diente vielen Herstellern als „Inspiration“. Manche Nachahmer hatten dank frischer Ideen sogar etwas mehr zu bieten ...

Hier geht es zum gesamten Bericht: X-Out - Special

Benutzeravatar
Chwanzus Longus
Beiträge: 1939
Registriert: 07.09.2010 07:17
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Chwanzus Longus » 11.04.2013 11:57

Also Ex Out kam mir nie in den Sinn und Cross Out schon gar nicht, bei mir hiess das Spiel Ix Out.. ;) Unglaublich schwierig war es, bei mir lief immer Z Out, fand ich um einiges leichter. Schoen geschriebener Rueckblick!

Benutzeravatar
Sorgi
Beiträge: 240
Registriert: 24.08.2007 14:33
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von Sorgi » 11.04.2013 13:22

Ein tolles Spiel! Auf dem Amiga sicher eins der besten Ballerspiele, das U-Boot Szenario war frisch, das Spielgefühl sehr angenehm und fair. Wir haben einige Nachmittage damit verbraten. Bei uns hieß es übrigends "Kross-out".
R-Type fand ich jedoch besser (wenn auch nicht auf Amiga) :-) . Auf dem C64 war Katakis mein liebstes Baby, zwei Sticks und ein Kumpel und die Session konnte starten. Katakis war nämlich simultan zu zweit spielbar auf C64 und nicht so schwer wie auf dem Amiga (nur so nebenbei..).

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 11002
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Eirulan » 11.04.2013 13:24

Chwanzus Longus hat geschrieben:Also Ex Out kam mir nie in den Sinn und Cross Out schon gar nicht, bei mir hiess das Spiel Ix Out.. ;) Unglaublich schwierig war es, bei mir lief immer Z Out, fand ich um einiges leichter. Schoen geschriebener Rueckblick!
Z-Out hat mir auch wesentlich besser gefallen :)
Aber beide kein Vergleich zu Xenon 2
In der Theorie sind Theorie und Praxis praktisch dasselbe, in der Praxis nicht.

Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 2681
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von schockbock » 11.04.2013 13:24

Das Ausrüstungssystem erinnert mich an das aus Gradius 3. Hat für mich immer den höheren Rauskramen-und-ärgern-Faktor als das miese Arschloch R-Type, der Controllerfresser R-Type, der Stimmbandvernichter und Kieferbrecher.
Jau. Wenn man Ex geht, geht man übrigens Exitus und nicht Exodus.
...es sei denn man rennt vor die Tür und steht plötzlich in der Wüste...
oder so.

Schöner Artikel :)
Searching for something to feel
Seems like it's anywhere but here
And now your eyes are open when we're kissing
Forever wondering what you might be missing

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 534
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von v3to » 11.04.2013 15:13

Eirulan hat geschrieben:Aber beide kein Vergleich zu Xenon 2
xenon 2 ist mit ausnahme der dos version für ein retro game erstaunlich schlecht gealtert, was an der extrem schlechten kollisionsabfrage liegt. die amiga- und st-versionen sind quasi ein paradebeispiel, dass man bewegungen und timing einstudieren muss. da die schüsse nicht flüssig verlaufen, konnte man wunderbar gegner verfehlen, obwohl sie genau in schussbahn lagen. die mega drive version war in der hinsicht noch schlimmer und beinahe unspielbar.
im vergleich stehen andere shoot-em-ups wie battle squadron oder swiv deutlich besser da.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Nik_Cassady
Beiträge: 867
Registriert: 06.04.2009 09:08
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von Nik_Cassady » 11.04.2013 15:50

Die Jungs von Rainbow Arts haben damals echt viel abgekupfert ;), aber auch immer das (imho) bessere Produkt abgeliefert. Die Höhepunkte sind Turrican und Turrican II. DAS IST FAKT!

maho76
Beiträge: 2336
Registriert: 13.09.2012 13:51
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von maho76 » 11.04.2013 16:26

Die Höhepunkte sind Turrican und Turrican II. DAS IST FAKT!
wobei der ursprung von turrican, robotector wenn ich mich recht entsinne, unglaublich gut war... im gegensatz zu franchise-klonen wie robocop. und dann kam... METAL SLUG, YEAAAHH!^^

crossout (deutsch: durchstreichen/strichliste) ist eindeutig eines der highlights auf der freundin gewesen, unglaublich flüssiger spielablauf, saugeile grafik, und natürlich der hülsbeck-bonus. geniales ding... wobei r-type durch design und härte natürlich die mit recht gekrönte legende ist (zumindest die spielhallenversion... ich hab noch nie so viel gekotzt und automaten verprügelt wie an diesem ding, und so shitschnell... da halten nur die neueren gradius-teile mit... DIE ÜBNRIGENS DRINGENST MAL WIEDER AUFGELEGT GEHÖREN! :) )

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 534
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von v3to » 11.04.2013 16:36

Nik_Cassady hat geschrieben:Die Jungs von Rainbow Arts haben damals echt viel abgekupfert ;), aber auch immer das (imho) bessere Produkt abgeliefert. Die Höhepunkte sind Turrican und Turrican II. DAS IST FAKT!
auf dem c64 ist der weltraum-shooter-part von turrican 2 imo die referenz (auf dem amiga waren die nicht ganz so toll). auch, wenn es, wie damals fast alles in der richtung, aus 'nem konsolen-game geklaut wurde. in dem falle stand aero blasters pate...
turrican gehörte sicher zu den höhepunkten, doch gerade in der spätphase vom amiga 500 kamen mit disposable hero oder auch ruff'n'tumble ziemliche hammerteile auf den markt.
Bild
Bild

tschli
Beiträge: 3
Registriert: 11.04.2013 20:44
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von tschli » 11.04.2013 21:09

Nur registriert um zu sagen dass der Retro-Beitrag sowie die Beiträge der Mitglieder mich in guten Erinnerungen schwelgen lassen :)
Ps.: suche nach dem Namen eines Sidescrollers auf ATARI ST mit rechteckigem Raumschiff, Besonderheit: wie beim Atari VCS "Star Wars" konnte man die Richtung ändern. Die Musik war irgendeinem klassischen Stück nachempfunden. Weiss jmd welchen Titel ich meine?

Benutzeravatar
Max Headroom
Beiträge: 1856
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von Max Headroom » 12.04.2013 14:55

tschli hat geschrieben:suche nach dem Namen eines Sidescrollers auf ATARI ST mit rechteckigem Raumschiff, Besonderheit: wie beim Atari VCS "Star Wars" konnte man die Richtung ändern. Die Musik war irgendeinem klassischen Stück nachempfunden. Weiss jmd welchen Titel ich meine?
Wie wurde gespielt? Horizontal oder Vertikal?
Als Horizontal-Shooter, könnte man solch einen Titel als "Defender"-Clone bezeichnen, welches als erstes Game der Welt ein Richtungswechsel besaß. IMHO war der bekannteste Atari-ST Klon "StarRay" von Steve Bak.
Link: http://www.atarimania.com/game-atari-st ... 11375.html

War damals ein echtes frühes Vorzeigeprodukt der 16-Bit Welt, dank der fantastischen Grafik und dem hervorragendem Coding.

Auch wäre "Uridium" denkbar, was einen ähnlichen Ansatz folgte, technisch aber nur ein Update der 8-Bit Fassung war.
Link: http://www.atarimania.com/game-atari-st ... 10754.html

Der offizielle Nachfolger hieß "Return to Genesis" und war, wie StingRay auch, ein Technik-Vorzeigeprodukt für den ST. Kein Wunder, zauberte hier wieder mal Steve Bak an der Tastatur ;)
Link: http://www.atarimania.com/game-atari-st ... 10390.html

Wenn's Vertikal ist, von unten nach oben, dann fällt mir i.A. nur die beiden "Goldrunner"-Teile ein, die zwar - ähnlich Uridium - das Raumschiff im Flug wenden konnten, aber wegen der pfeilschnellen Kamikaze-Technik der Gegner eher frustierte.

Link: http://www.atarimania.com/game-atari-st ... 22915.html
http://www.atarimania.com/game-atari-st ... _9465.html

Jedoch kann ich mich nicht erinnern, dass die Titel einen solchen von dir beschriebenen Soundtrack hatten. Goldrunner war ein etw. verlangsamtere Version eines früheren Rob Hubbard Songs, und David Whittakers Stücke in StarRay, Returnto Genesis (und AFAIK auch in Uridium) sind ebenfalls selbst komponiert.
Bild
-=Der Virus Der Gesellschaft=-

Benutzeravatar
v3to
Beiträge: 534
Registriert: 17.10.2011 14:20
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von v3to » 12.04.2013 19:12

starray wurde von eric van hesse gecodet, jedenfalls die ursprüngliche amiga-version.
return to genesis ist ein geistiger nachfolger von goldrunner, wobei beide von steve bak gecodet wurden. rtg war ein derart schnelles game, dass es eigentlich schon unspielbar war.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Max Headroom
Beiträge: 1856
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von Max Headroom » 12.04.2013 21:32

@v3to:
Danke für die Info. StarRay auf dem ST wurde von Bak umgesetzt, das hatte ich zumindest so noch in Erinnerung gehabt. Das Amiga-Orginal jedoch war von vH, obwohl früher auch Code zwischen den 68000ern geshared werden konnte. Bak war damals der Experte für butterweiches und schnelles Scrolling am ST. Vielleicht hat man ihn deshalb genommen.
Ja, die Uridium-Clone waren alle viel zu schnell auf den 16-Bittern. Man benutzte sie deshalb gerne als Grafikhuren, um die "Blast Processing Power" [(c) by SEGA] zu demonstrieren :P Mich haute damals Goldrunner und Xenon auf dem ST aus den Socken ... bis mein Kumpel mir einige Zeit später Speedball am Amiga zeigte. Das musste ich einfach einen haben und addierte teure 8 zusätzliche Bits zu meinem Leben hinzu :mrgreen:
Bild
-=Der Virus Der Gesellschaft=-

Benutzeravatar
Eirulan
Beiträge: 11002
Registriert: 12.10.2009 10:46
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von Eirulan » 12.04.2013 21:41

A propos Speedball:

Das teuerste an Speedball war imho der ständig nötige Nachschub an neuen Joysticks weil ständig die Federn der Klickschalter brachen :lol:
Ein befreundeter Computerhändler hat mir dann mal n Hunderterpack der Federn besorgt...

Die Dinger gingen eig. nur bei Speedball und Kick Off (2) kaputt
In der Theorie sind Theorie und Praxis praktisch dasselbe, in der Praxis nicht.

Benutzeravatar
Max Headroom
Beiträge: 1856
Registriert: 05.08.2002 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: X-Out - Special

Beitrag von Max Headroom » 12.04.2013 23:56

Eirulan hat geschrieben:Die Dinger gingen eig. nur bei Speedball und Kick Off (2) kaputt
Yes! Während bei den 8-Bittern die Rüttelsport-Spiele täglich Joysticks vernichteten, hatte man auf den 16-Bittern seltener mit Ausfällen zu rechnen. Ausser man hatte diese Mikroschalter-Mörder eingelegt (insbesondere Kick Off!). Mich hat glücklicherweise noch nie ein Stick bei einem Shooter verlassen. Vielleicht, weil ich sie alle schon bei Daley Thompsons's Supersports und Track & Field über'm Jordan und durch stabilere Modelle ersetzt habe :P
X-Out war ja fast ein buddhistisch-meditatives Gehen im Schneckentempo, im Vergleich zu z.Bsp. den obigen Horizontal-Shootern oder deinen genannten Sportspielen ;) Höllisch anziehend waren sie *-Out Spiele so oder so. Den Soundtrack von X- und Z-Out habe ich damals mit dem Action-Replay und 'nem TFMX-Ripper rausgesaugt und jahrelang im Eagleplayer in der Playlist gehabt.
Bild
-=Der Virus Der Gesellschaft=-

Antworten