Omerta: City of Gangsters - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
Beiträge: 149284
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 08.02.2013 18:05

Die Tropico-Macher von Haemimont werden kriminell: Nachdem man jahrelang als Diktator die Geschicke eines Inselstaates gelenkt hat, darf man sich nun als Gangster in Atlantic City in der Zeit der Prohibition versuchen. Wartet hier spannende Aufbaustrategie mit Mafiaflair à la Boardwalk Empire oder wird die ganze kriminelle Energie verpulvert?...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Omerta: City of Gangsters - Test

phillyblunt
Beiträge: 122
Registriert: 23.08.2012 20:03
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von phillyblunt » 08.02.2013 18:05

haha! also ich finds geil. ist genau mein ding. aber wohl auch eher als "minigame" zu betrachten...sieht man schon daran dass es gerade mal 1 Gb groß ist. chilliges spiel für zwischendurch mit cooler atmosphäre. ich selbst bin aber auch seit jeher tropico fan. da hat wohl jemand zuviel erwartet...wobei es zugegeben auch ein vollpreisspiel ist

Benutzeravatar
Satus
Beiträge: 1629
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Satus » 08.02.2013 18:40

Doch so "gut", ich hätte weit weniger erwartet :)

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 48558
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von hydro skunk 420 » 08.02.2013 18:43

War nach den ganzen schlechten Wertungen leider zu erwarten.

Sehr schade, hatte mich tierisch gefreut auf das Spiel.
Mach mit!

4Players Dirt Rally Competition:
https://forum.4pforen.4players.de/viewt ... 3&t=463165

Benutzeravatar
DextersKomplize
Beiträge: 7490
Registriert: 15.06.2009 21:24
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von DextersKomplize » 08.02.2013 19:18

phillyblunt hat geschrieben:haha! also ich finds geil. ist genau mein ding. aber wohl auch eher als "minigame" zu betrachten...sieht man schon daran dass es gerade mal 1 Gb groß ist. chilliges spiel für zwischendurch mit cooler atmosphäre. ich selbst bin aber auch seit jeher tropico fan. da hat wohl jemand zuviel erwartet...wobei es zugegeben auch ein vollpreisspiel ist
Jaja, ich finde auch das scheisse eigentlich doch ganz toll riecht ...

Ernsthaft, bei dem Spiel wusste ich nach 5 Minuten das das totaler Oberschrott ist.
Was aber auch kein Kunststück ist, selten sowas billiges und oberflächliches gesehen.

Dabei ist die Idee höchst interessant und könnte Stoff für ein fantastisches Sim/Strategie Spiel sein ...
  • Spielt zur Zeit: Alles und nichts, aber immer -> PES 2017 inkl. DFL Option File v4
Jeder hat ein Recht auf meine Meinung.

Benutzeravatar
Hyeson
Beiträge: 1478
Registriert: 21.12.2012 23:53
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Hyeson » 08.02.2013 20:02

phillyblunt hat geschrieben:haha! also ich finds geil. ist genau mein ding. aber wohl auch eher als "minigame" zu betrachten...sieht man schon daran dass es gerade mal 1 Gb groß ist. chilliges spiel für zwischendurch mit cooler atmosphäre. ich selbst bin aber auch seit jeher tropico fan. da hat wohl jemand zuviel erwartet...wobei es zugegeben auch ein vollpreisspiel ist
Also ich find Tropico 3/4 auch super...aber...ernsthaft? Ich hab darauf regelrecht gewartet. Gute Wi-Sims gibts momentan nicht wirklich viele und das Setting ist spitze..Die Screenshots sahen auch gut aus...und dann kam die Demo.
Die ersten 2 Missionen...und ich bekam schon Angst. Aber...Tatsache...das spiel bleibt genauso wie es die ersten 2 Missionen zeigen.
Wie schafft man das...ist ja nicht so dass man sich kein Vorbild hätte nehmen können (Gangsters...?!).
Irgendwie komme ich enttäuscht rüber oder? :-?

FxX
Beiträge: 84
Registriert: 19.08.2006 20:27
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von FxX » 08.02.2013 20:21

Mir machts Spaß aber für einen Vollpreistitel tatsächlich etwas zu wenig Inhalt. 20€ Segment wäre eher angebracht.

Piscatorcompos
Beiträge: 218
Registriert: 22.05.2007 21:57
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von Piscatorcompos » 08.02.2013 20:25

Ja, ist leider voll der Muell. Nicht mehr al 10 Euro wert und nach 2 Stunden voellig langweilig.
Sinnlos!

top_crafta
Beiträge: 9
Registriert: 16.09.2006 15:46
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von top_crafta » 08.02.2013 20:29

Hyeson hat geschrieben: Wie schafft man das...ist ja nicht so dass man sich kein Vorbild hätte nehmen können (Gangsters...?!).
Irgendwie komme ich enttäuscht rüber oder? :-?

Genau das frage ich mich auch! Nach der Demo habe ich erst mal wieder Gangsters 2 rausgekramt. Das Spiel hatte etwas, aber aus dem funktionierenden Konzept von damals und den guten, neuen Ideen von Omerta hätte man ein richtig gutes Spiel machen können. Ich frage mich echt immer, wie das dann bei den Entwicklern abläuft? Was ist daran so schwer diese Schnittstelle zu kreieren, die für gewiss sehr viele Spieler überaus interessant wäre?
Ich verstehe das nicht, wie man es schafft funktionierende Konzepte zu missachten und es immer wieder zu versuchen, etwas neues zu machen, das dann aber auch wirklich völlig in den Sand gesetzt wird....
Einfach sehr schade und traurig.

Armin
Beiträge: 2667
Registriert: 30.01.2003 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von Armin » 08.02.2013 20:33

Schade eigentlich, aber ist ja keine Seltenheit, interessantes Setting, super Grafik und Praesentation, aber gameplay fuer 5-Jaehrige. Dass die meinen ihre Spiele immer so simpel wie moeglich machen zu muessen geht mir echt auf den Zeiger. Der Taktikkampf sieht echt gut aus, wie kann man nur den Wirtschaftsteil so verhunzen, unfassbar.

phillyblunt
Beiträge: 122
Registriert: 23.08.2012 20:03
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von phillyblunt » 08.02.2013 20:45

wie gesagt eher als "minispiel" oder was auch immer. das die pc version 40€ kostet passt vll nicht so ganz. dennoch machts mir spass^^

Benutzeravatar
Nuracus
Beiträge: 6037
Registriert: 07.03.2011 17:46
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von Nuracus » 08.02.2013 20:47

Armin hat geschrieben:Der Taktikkampf sieht echt gut aus, wie kann man nur den Wirtschaftsteil so verhunzen, unfassbar.
Habe anderswo gelesen, dass der Taktikkampf unter aller Kanone sein soll.
Beispiel: Gegner lehnt sich an einen Türrahmen und steht damit in Deckung. Nun läuft man zu ihm, steht hinter ihm - also genau auf der Seite, die durch den Türrahmen NICHT gedeckt ist - zielt auf ihn und bekommt durch dessen Deckung einen Abzug auf die Trefferwahrscheinlichkeit.
Anderes Beispiel: Dort sind 3 Tische, alle gleich gebaut, einer bietet Deckung von beiden Seiten, einer nur von einer Seite, einer überhaupt keine Deckung.
Noch ein Beispiel: Da steht ein Auto, man kann links daneben in Deckung gehen, rechts daneben, aber komischerweise nicht hinterm Koffer- oder dem Motorraum (so wie bei XCOM).

Auch wenn Omerta kein sonderlich gutes Spiel ist und auch wenn die Wertung es ausdrückt: Ich hätte es mir schon gewünscht, wenn in diesem Test mehr über den Taktikkampf geschrieben worden wär als dieser Nichtmalhalbsatz ("inkonsequentes Deckungssystem").


Nachtrag: Blunt, ich gehe davon aus, du hast keine 40 € dafür ausgegeben? Also ich persönlich würde mich tierisch darüber aufregen, wenn ich gerade 40 € für ein Minispiel rausgeworfen hätte, obwohl ich ein "richtiges" erwartet habe.

Armin
Beiträge: 2667
Registriert: 30.01.2003 13:05
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von Armin » 08.02.2013 21:19

Das sind Fehler im Taktikkampf, die man vielleicht leicht patchen kann, oder? Beim Wirtschaftsteil isses bestimmt unmoeglich noch was Komplexes draus zu machen. Ich hab nur ein letsplay bei tomdotio angeguckt, und da sieht der Kampf eigentlich ziemlich solide aus, jedenfalls besser als dies xcom 2 Aktionen Ding.

Benutzeravatar
Querscheisser
Beiträge: 174
Registriert: 08.02.2013 01:08
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von Querscheisser » 08.02.2013 21:20

Och Menno....

Wenn man in diesem Genre+Setting wenigstens alternativen hätte.. aber seit Gangsters !1! kommt da ja echt nix mehr...hörte sich so gut an zu Anfang...aber auch zu schön um wahr zu sein.. so wie sich der Test liest und die Demo spielt könnte es auch ne Gangster-Alltagssimulation aus dem Hause Rondomedia sein...da kann ich auch Mafia im C64 Emulator zocken.

Benutzeravatar
Hyeson
Beiträge: 1478
Registriert: 21.12.2012 23:53
Persönliche Nachricht:

Re: Omerta: City of Gangsters - Test

Beitrag von Hyeson » 08.02.2013 21:32

Nuracus hat geschrieben:
Armin hat geschrieben:Der Taktikkampf sieht echt gut aus, wie kann man nur den Wirtschaftsteil so verhunzen, unfassbar.
Habe anderswo gelesen, dass der Taktikkampf unter aller Kanone sein soll.
Beispiel: Gegner lehnt sich an einen Türrahmen und steht damit in Deckung. Nun läuft man zu ihm, steht hinter ihm - also genau auf der Seite, die durch den Türrahmen NICHT gedeckt ist - zielt auf ihn und bekommt durch dessen Deckung einen Abzug auf die Trefferwahrscheinlichkeit.
Anderes Beispiel: Dort sind 3 Tische, alle gleich gebaut, einer bietet Deckung von beiden Seiten, einer nur von einer Seite, einer überhaupt keine Deckung.
Noch ein Beispiel: Da steht ein Auto, man kann links daneben in Deckung gehen, rechts daneben, aber komischerweise nicht hinterm Koffer- oder dem Motorraum (so wie bei XCOM).
[/quote]

Die Deckungen sind allgemein Sinnlos. Es gibt kein (oder ich habs bisher nie gehabt) "Overwatch" wie in XCOM...also dass einer deiner Chars wartet...und wenn sich jemand in Reichweite bewegt er automatisch beschossen wird.
Wenn ich irgendwo in Deckung bin rennt die KI prinzipiell einfach an mir vorbei und beschießt mich von hinten. Ist clever von der KI :P. aber mit sicherheit nicht so geplant.

Antworten