Final Fantasy XIII-2 - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von 4P|BOT2 »

Final Fantasy XIII war vielen zu linear, monoton oder anspruchslos. Selbst die Entwickler gestanden im Nachhinein Versäumnisse ein und gelobten mit Final Fantasy XIII-2 Besserung. Mittlerweile ist die Fortsetzung erhältlich - ist der Versuch einer Wiedergutmachung geglückt?

Hier geht es zum gesamten Bericht: Final Fantasy XIII-2 - Test
Benutzeravatar
Kid Icarus
LVL 2
66/99
62%
Beiträge: 6171
Registriert: 19.10.2008 14:43
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Kid Icarus »

Schade, dass nicht auf diese extrem monotone und missratene Streckung in der Mitte des Spiels eingegangen wird (Stichwort: Gravitonkerne). In dieser Phase ist man völlig orientierungslos. Für mich der größte Kritikpunkt am Spiel. Habt ihr das nicht erlebt?

Die Review wirkt generell unausgereift und hingeklatscht - das könnt ihr wirklich besser! :(
Benutzeravatar
PanzerGrenadiere
Beiträge: 10903
Registriert: 27.08.2009 16:49
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von PanzerGrenadiere »

sorry, aber der test liest sich irgendwie wie ein bericht zum ff 13 1.5 update und nicht wie zu einem eigenständigen spiel. beim lesen hatte ich das gefühl, als wollte der autor es schnell hinter sich bringen. und dann die wertung: 78%, das sind gerademal 2% mehr als das öde ff 13 bekommen hat. ich fand ff 13 auch schlecht, aber 13-2 hätte im vergleich dazu mindestens 80% verdient. die zufallskämpfe empfinde ich als positiv, da man den gegnern auch so entkommen kann und das ausführen von präventivschlägen nun leichter fällt. wenn man etwas kritisieren will dann, dass das spiel auch auf normal viel zu leicht ist oder, dass es (bei mir bis jetzt) 4 variationen des yaschas massiv's gibt.

@wario

seltsam. da bin ich grad und ich hatte schon 3 oder 4 der gravitationskerne, bevor ich die quest überhaupt bekommen hab.
Benutzeravatar
magandi
Beiträge: 2075
Registriert: 05.11.2011 17:18
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von magandi »

da is er! hab auf 75% getippt.
ohne den namen final fantasy wäre es sicher um die 40%
Benutzeravatar
Firon
Beiträge: 1248
Registriert: 04.04.2008 21:13
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Firon »

magandi hat geschrieben:da is er! hab auf 75% getippt.
ohne den namen final fantasy wäre es sicher um die 40%
Ähm nein? :roll:
Das Spiel hat wohl eher einen schweren Stand, weil gewisse Erwartungen dran gestellt werden und es nicht neutral bewertet wird. 78% geht aber wohl in Ordnung, auch wenn's mir bisher besser gefallen hat. Das Fazit kann ich so allerdings nicht unterschreiben. Finde Zufallskämpfe positiv und die Möglichkeit Monster in die Gruppe aufzunehmen empfand ich auch als interessante Neuerung.
Benutzeravatar
Duestertroll
Beiträge: 5
Registriert: 09.02.2012 15:36
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von Duestertroll »

So, jetzt hab ich mich als langjähriger stiller Mitleser doch mal angemeldet... :D

Zum Test: Nach der langen Wartezeit hätte ich deutlich mehr erwartet. Viele Infos fehlen, beispielsweise zum frechen DLC-System (siehe zB das Kartenspiel in Serendipity, das momentan nur einen "Kommt noch"-Hinweis triggert oder das leere Kollosseum), den selbst auf "Normal" recht anspruchslosen Standardkämpfen, die man massenhaft bewältigen muss, oder dem ziemlich simplen Kristarium... Von Story, Spielmechaniken etc. ganz zu schweigen. Ich lese eure Tests normalerweise gerne, weil sie meist recht ausführlich und oft kontrovers sind. Aber diesen "Test" hätte man praktisch anhand von ein paar YouTube-Videos locker verfassen können.

Zum Spiel: Bis auf die genannten Kritikpunkte find ich FF13-2 gar nicht übel. Es macht Spaß, spielt sich flüssig und das Monstersammeln hält bei Laune. Trotzdem kann ich mich des Eindrucks nicht erwehren, dass man das Spiel noch deutlich besser hätte machen können. Aber das ist wohl der neuen "ein Final Fantasy pro Jahr"-Taktik von Square Enix geschuldet.... :(
Benutzeravatar
Satus
LVL 3
152/249
34%
Beiträge: 1648
Registriert: 23.09.2004 17:09
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von Satus »

Danke für den Test!
Bestätigt den Eindruck, den ich aus der Demo gewinnen konnte.
Die Serie ist um einen schwachen Teil reicher. Wird Zeit XIII zu begraben.

Werde nicht zugreifen, da ich das Kampfsystem einfach Müll finde.
Zuletzt geändert von Satus am 09.02.2012 15:54, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Benutzeravatar
scai88
Beiträge: 1460
Registriert: 14.04.2010 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von scai88 »

Recht kurz der Test. Aber durchaus nützlich wenns um eine Kaufentscheidung geht. Anhand der Rezensionen bei Amazon hätte man mehr erwarten können. Scheinbar ist für viele die bloße Möglichleit Nebenaufgaben zu machen und die weitläufigeren Areale Grund genug das Spiel in den Himmel zu heben. Ich werds wohl mal anspielen und schauen obs mich fesseln kann. Zumindest die Monsterzucht scheint ja interessant zu sein.

Ich hätte mir ein paar mehr Hinweise auf die Klasse der Story gewünscht. Es wird nicht so richtig erwähnt ob diese jetzt trotz einigen Irrungen und Wirrungen gut ist oder nicht.
Benutzeravatar
gargaros
Beiträge: 4664
Registriert: 11.10.2008 09:52
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von gargaros »

Meiner Meinung nach kein sehr guter Test. Die 3 Seiten wirken ziemlich dahingeklatscht und so lässt sich z.B. keine Begründung finden, warum das Heldenduo blass und uninteressant oder der Mogry nervig sein soll. In den ersten Stunden empfinde ich gerade Noel als sehr interessant, vorallem durch seine Geschichte. Auch wird im Test nicht wirklich auf die NPCs und die Städte eingegangen, die für mich ein großes Plus im Bereich der Atmosphäre darstellen. (übrigens ist jeder Dialog synchronisiert) Über die Minispiele wird auch nichts gesagt. Ich will dem Tester nichts unterstellen, aber leider wirkt es für mich so, als ob Herr Bischoff von Anfang an keine Lust auf FFXIII-2 hatte.
Ingesamt bin ich von 4players besseres gewohnt und vorallem aufgrund der Tatsache, dass man das Spiel fast eine Woche lang getestet hat, habe ich mehr als 3 kurze Seiten erwartet.

Ich persöhnlich finde XIII-2 bis jetzt um einiges besser als Teil 13. Die Figuren wirken auf mich erwachsener und tiefgründiger und es gibt auch wesentlich mehr zu tun, wodurch das Rollenspiel-Gefühl um einiges stärker vorhanden ist.
Zuletzt geändert von gargaros am 09.02.2012 15:56, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
magandi
Beiträge: 2075
Registriert: 05.11.2011 17:18
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von magandi »

wird zeit das SE gar nichts mehr macht, sonst fällt noch kingdom hearts in das COD schema
BStramke
Beiträge: 277
Registriert: 19.10.2009 22:44
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von BStramke »

Das Ende ist also dasselbe wie bei Deponia, das kann ja nur ein Hit werden!
Bild
Cas27
LVL 2
96/99
96%
Beiträge: 811
Registriert: 24.12.2004 03:21
Persönliche Nachricht:

Re: Kommentar

Beitrag von Cas27 »

Wario 4 President hat geschrieben:Schade, dass nicht auf diese extrem monotone und missratene Streckung in der Mitte des Spiels eingegangen wird (Stichwort: Gravitonkerne). In dieser Phase ist man völlig orientierungslos. Für mich der größte Kritikpunkt am Spiel. Habt ihr das nicht erlebt?

Die Review wirkt generell unausgereift und hingeklatscht - das könnt ihr wirklich besser! :(
Ernsthaft? Für die Quest hab ich 20 Minuten gebraucht da man ja für jeden Graviton Kern auch ein Bild hat der die Postion ziemlich eindeutig zeigt. Wer bis dahin regelmäßig Nebenquests gemacht hat, kann zu dem Zeitpunkt sogar schon alle dabei haben.

Zum Review: Wow, eine Woche nach Release und dann ein hingeklatschter 3 Seiten Bericht der sich wie eine Inhaltsangabe liest und nur die typischen nichtssagenden Kritikpunkte aufzählt?

Unpassende Heavy Metal Musik -> Zwei Tracks sind Heavy Metal, einmal ein Bosstheme (kommt imho 3 mal vor) und dann der Chocobo Song der nur gespielt wird wenn in den optionalen Gebieten einen roten Chocobo reitet (der frisst alle 7-35s ein Gizar Kraut, was recht teuer ist am Anfang und daher passt der Song imho recht gut). Der Chocobo Song kommt auch nochmal in einem optionalen Gebiet dessen Story aber komplett auf witzig gebügelt ist und nichts mit der Hauptstory zu tun hat. Halt japanische sillyness die man im JRPG Genre gewöhnt sein müsste.

Der Mogry -> Was nervt an dem denn? Er ist für die Story genauso wichtig wie Serah und Noel und wenigstens nicht nur ein sinnloser Sidekick der nur zum Kisten finden da ist.

Chocobolina -> Eine enthusiastische Verkäuferin die etwas aufgedreht redet. So what? Die würde bei Mass Effect vielleicht unpassend sein, aber für JRPG Verhältnisse ist das doch ein ganz normaler NPC.

Naja, whatever, den Test hättet ihr euch sparen können. Zu spät, zu kurz, zu oberflächlich.
Benutzeravatar
scai88
Beiträge: 1460
Registriert: 14.04.2010 13:11
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von scai88 »

Schon schade, dass es wieder kein Hochkaräter geworden ist. Naja, ein potentieller RPG - Hit steht ja im Februar noch an...
Benutzeravatar
DerSnake
LVL 3
139/249
26%
Beiträge: 3552
Registriert: 23.11.2007 00:17
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von DerSnake »

"Ich weiß nicht, welcher Teufel die Entwickler bei der Entscheidung geritten hat, die Spielwelt leer zu räumen und Zufallskämpfe aus der Mottenkiste zu kramen - der Atmosphäreverlust ist teils immens"

ähmm....WTF? Auch wenn man die Gegner nicht mehr sieht ( Was ich sehr gut finde!) so ist die Spielwelt alles andere als leer. ( Falls das so gemeint ist)

Und nur 2% besser als XIII? Also ich habe es noch nicht duch, aber 2% klingt so als sei es nur ein klein Tick besser. Ich habe XIII gehasst. Aber XIII-2 ist fast um Welten besser. Es gibt Viele Sidequest. Die Welten laden einen zum Erkunden ein. Es gibt endlich wider hauptchars. MiniGames. Vor allem....es gibt endlich wieder NPCs!

Die Musik ist ein 2.t schneidiges Schwert. Diese TechnoMusik oder metal Musik...oh weia das geht ja mal gar nicht. Aber Teilweise hat das Spiel echt schöne Musik Stücke.

Das Kampfsystem ist zwar fast das selbe, aber auch hier sind eindeutig Verbesserungen sichtbar.
Klar...90% wären völlig übertrieben, aber 84%/85% hat das Spiel aus meiner Sicht auf jeden Fall verdient.

Ich finde den Test allgemein etwas mager.
Firon hat geschrieben:
magandi hat geschrieben:da is er! hab auf 75% getippt.
ohne den namen final fantasy wäre es sicher um die 40%
Ähm nein? :roll:
Das Spiel hat wohl eher einen schweren Stand, weil gewisse Erwartungen dran gestellt werden und es nicht neutral bewertet wird. 78% geht aber wohl in Ordnung, auch wenn's mir bisher besser gefallen hat. Das Fazit kann ich so allerdings nicht unterschreiben. Finde Zufallskämpfe positiv und die Möglichkeit Monster in die Gruppe aufzunehmen empfand ich auch als interessante Neuerung.
Dito. :wink:
Marktplatz: 20 Positive 0 Negative (22.2.2015)
Benutzeravatar
LevaFresel
Beiträge: 66
Registriert: 01.11.2008 00:54
Persönliche Nachricht:

Re: Final Fantasy XIII-2 - Test

Beitrag von LevaFresel »

Ich werde das gefühl nicht los beim lesen dieses Reviews das der Tester absolut keinen Bock auf das Spiel hatte. Es wird absolut garnicht auf die Änderungen des Kristariums eingegangen, die Monsterzucht und das Kombinieren von Monstern wird ebenfalls quasi garnicht beleuchtet.
Mehr Informationen über das Zeitreisen, die Fragmente und wie das Konzept überhaupt funktioniert fehlen ebenfalls zu großen Teilen.
Sorry aber Final Fantasy 13-2 sollte man sich schon genauer ansehen, oder zumindest Lust drauf haben. Dieser Test ist in meinen Augen eine Frechheit. Die Bewertung geht eingermaße in Ordnung... auch wenn ich persönlich eher das ganze im mittleren 80er Bereich sehe... also so gerade noch Sehr Gut (85%).

Auch ich finde den Spagat zwischen richtigen Zufallskämpfen und dem System von FF13-2 gelungen... Habe ich keinen Bock drauf renn ich einfach weiter.

Je mehr ich drüber nachdenke und das hier gerade schreibe, finde ich der Tester hatte keinen Bock. Hatte der Herr Bischoff keinen Weihnachtsurlaub?
Antworten