Batman: Arkham City - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

4P|BOT2
LVL 1
2/10
11%
Beiträge: 149278
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Batman: Arkham City - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 25.11.2011 19:33

Heilige Dollarnote! Für Arkham Asylum hatten die britischen Rocksteady Studios zwar all ihre Leidenschaft für einen guten Comic zum Videospiel gemacht. Doch selbst in London dürfte niemand den enormen Erfolg des Abenteuers auf der Rechnung gehabt haben. Kein Wunder, dass sie Batman erneut auf Schurkenjagd schicken - diesmal direkt in Gotham City. Der Nachfolger ist größer, schöner und deutlich umfangreicher. Aber wurde er auch gut an die Bedürfnisse der PC-Superhelden angepasst?

Hier geht es zum gesamten Bericht: Batman: Arkham City - Test

r0cket
Beiträge: 7
Registriert: 01.06.2009 17:20
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von r0cket » 25.11.2011 19:33

Ich frag mich mal ernsthaft warum die PC Version schlechter bewertet wird als die Konsolen Version, DX 11 stottert, ok, aber wenn man in DX 9 spielt ist es quasi das gleiche Spiel wie auf den Konsolen, die Pro und Kontra Punkte sind sogar gleich.

Coconutpete84
Beiträge: 400
Registriert: 04.11.2009 20:49
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Coconutpete84 » 25.11.2011 19:40

Na hoffentlich kommt der Patch schon nächste Woche!

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 13160
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von Xris » 25.11.2011 20:15

Weil der PC nunmal wesentlich stärkere Hardware hat es Rocksteady aber trotz längerer Entwicklungszeit nicht hinbekommen hat eine fertige Version abzuliefern? Und man schaue sich mal die Dx 11 Benchs an. Man merkt das die UE3 aus sämtlichen Löchern pfeift. Auch in max Settings sieht es nicht besser aus als C2 oder BF3 zwingt aber die Hardware stärker in die Knie. Da muß defintiv ein Patch her. Laut PC Games B: AC mit Dx 11 ohne Physx:
Nicht nur, dass der interne Benchmark teils weniger als die Hälfte an Fps ausgibt wie mit DirectX 9, auch ein ständiges heftiges Ruckeln trübt den Spielspaß massiv - auch ingame.
Kaufbare Programmierfehler... absolut richtig abzuwerten. Mit Dx 9 schaut das Spiel auch nicht besser aus als die Konsolenversion.

EDIT:
Physx unter Dx 9

Bild

Es wird Zeit für die UE4...

Allpb
Beiträge: 960
Registriert: 15.01.2008 20:30
Persönliche Nachricht:

Kommentar

Beitrag von Allpb » 25.11.2011 21:14

are u kidding?

87 für pc
und 88 für konsole?

badula0
Beiträge: 2
Registriert: 11.11.2004 14:31
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von badula0 » 25.11.2011 22:57

also ich finde es auf Normal nicht zu einfach, mag daran liegen das ich das Timing nicht auf die Reihe bekomme, ist aber trotzdem ein Top Game.

Hab auch den Vorgänger gezockt aber irgendwie bekomme ich diesen Freeflow-Kampf nicht auf die Reihe.

Gruß

Bild
Bild

IlIlIlIlIlIlIlIlIlI
Beiträge: 9
Registriert: 21.06.2011 09:21
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von IlIlIlIlIlIlIlIlIlI » 25.11.2011 23:16

"-voller taktischer Umfang erst spät im Spiel"

Sehe ich nicht als Kritikpunkt, im Gegenteil: Für Neulinge ist das Kampfsystem von Beginn an höchst komplex, weil Batman diesmal ohne Training bereits viele Aktionen beherrscht und Spielzeuge dabei hat. Selbst ich als jemand, der Arkham Asylum viel gespielt hat, brauchte ein paar Schlägereien, bis ich wieder richtig "drinnen" war - und da kamen bereits die nächsten Dinge, die man freischalten konnte.
Da ist es doch sinnvoll, wenn sich der "volle Umfang" erst spät entfaltet - eben nach und nach. Man kann dennoch auf jeden Fall von Anfang an genügend machen.

nawarI
LVL 1
6/10
55%
Beiträge: 3211
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von nawarI » 26.11.2011 15:33

Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Kämpfe mit Maus und Tastatur so gut von der Hand gehen wie mit Gamepad. Beispielsweise sind auch die LEGO-Spiele ohne Gamepad fast unspielbar. Aber worüber reden wir hier eigentlich? Ob jetzt 88 oder 87 % - das Spiel ist HAMMER! (und wie schon Teil 1 zu niedrig bewertet :wink: )

Ich bin grad im New Game Plus auf Schwer und hab erst gestern einem Kumpel erzählt wie enttäuscht ich von Uncharted 3 war und wie viel besser Arkham City doch ist. Einzig das Ende von Arkam City war nicht ganz so befriedigend - den Höhepunkt im Arkham Asylum fand ich irgendwie cooler - aber auf dem Weg bis dahin, macht Arkham City alles richtig. Die herausragenden Riddler-Rätsel alleine waren schon den Kauf wert.

Für mich ist Arkham City ein ganz klarer Game of the Year-Kandidat.

Benutzeravatar
Magicnorris
Beiträge: 47
Registriert: 31.01.2009 14:11
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von Magicnorris » 26.11.2011 19:55

Lustig: Wenn das Spiel ein üblicher 0815-Konsolenport gewesen wäre, hätte es wohl ziemlich sicher, die selbe Wertung gegeben.
Da man aber noch ZUSÄTZLICH Physx + DX11 mit Tesselation eingefügt hat (Welches aktuell noch Probleme bereitet) wird es abgewertet..

way2slow
Beiträge: 244
Registriert: 19.03.2010 16:10
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von way2slow » 26.11.2011 20:21

Ich verstehe immer nicht, wieso die PC-Leistung nicht auf dem Monitor ankommt! Zur Erinnerung: PCs sind 10x so leistungsfähig wie die PS3 und 20x so Leistungsfähig wie die XBox360. Wenn alles, was am Monitor davon ankommt, hübschere Texturen und ein wenig bessere Weitsicht ist, dann sehe ich das nicht ein. Der selbe Mist übrigens mit Saints Row 3: Hier schalte ich DX11 ab, weil ich so 60 statt 30 Frames bekomme.

Slayer123
Beiträge: 434
Registriert: 07.05.2010 15:30
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von Slayer123 » 26.11.2011 21:56

way2slow hat geschrieben:Ich verstehe immer nicht, wieso die PC-Leistung nicht auf dem Monitor ankommt! Zur Erinnerung: PCs sind 10x so leistungsfähig wie die PS3 und 20x so Leistungsfähig wie die XBox360. Wenn alles, was am Monitor davon ankommt, hübschere Texturen und ein wenig bessere Weitsicht ist, dann sehe ich das nicht ein. Der selbe Mist übrigens mit Saints Row 3: Hier schalte ich DX11 ab, weil ich so 60 statt 30 Frames bekomme.
da siehste einfach den unterschied, zwischen einem optimal optimierten spiel und einem, dass eben weniger optimal optimiert ist, was leider gottes zig verschiedenen konfigurationsmöglichkeiten geschuldet ist.
rein pc-only spiele holen oft mehr aus den kisten raus, als multiplatform-titel.

Benutzeravatar
3nfant 7errible
Beiträge: 5160
Registriert: 19.09.2007 12:45
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von 3nfant 7errible » 26.11.2011 22:45

Slayer123 hat geschrieben:
way2slow hat geschrieben:Ich verstehe immer nicht, wieso die PC-Leistung nicht auf dem Monitor ankommt! Zur Erinnerung: PCs sind 10x so leistungsfähig wie die PS3 und 20x so Leistungsfähig wie die XBox360. Wenn alles, was am Monitor davon ankommt, hübschere Texturen und ein wenig bessere Weitsicht ist, dann sehe ich das nicht ein. Der selbe Mist übrigens mit Saints Row 3: Hier schalte ich DX11 ab, weil ich so 60 statt 30 Frames bekomme.
da siehste einfach den unterschied, zwischen einem optimal optimierten spiel und einem, dass eben weniger optimal optimiert ist, was leider gottes zig verschiedenen konfigurationsmöglichkeiten geschuldet ist.
rein pc-only spiele holen oft mehr aus den kisten raus, als multiplatform-titel.



Hm nee, da gehören Rocksteady eigentlich mit zu den letzten, den man schlechte oder halbherzige Multiplatform Politik vorwerfen kann. Sowohl für den Vorgänger als auch jetzt für Arkham City gilt: die Versionen für xbox und PS3 sind absolut gleichwertig (das allein kriegen ja so manch andere schon nicht hin) PLUS anständiger PC Port, der gut läuft, seine entsprechenden Vorteile bietet (zB höhere Auflösung) und obendrein noch ein paar Extra-Schmankerls wie zB diese zusätzlichen Physx Spielereien.

Dass es unter DX11 etwas schlecht läuft ist zwar blöd, aber deshalb gleich schlechter Port zu schreien ist auch Unsinn. Bisher hatte fast jeder Entwickler so seine (Anfangs-)Probleme mit DX11.


BTW: die meisten heutigen PC-Only Spiele sind entweder kleinere Independent Produktionen, MMOs, oder Blizzard Titel...... und keinem von den sieht man wirklich an, dass der PC theoretisch 10 oder 20 mal stärker ist. :wink:
die bestaussehendsten PC Spiele sind heutzutage also alles Multiplatform-Titel :)

way2slow
Beiträge: 244
Registriert: 19.03.2010 16:10
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von way2slow » 26.11.2011 23:48

Das best aussehenste Spiel ist meiner Mainung nach Witcher 2. Und das ist PC-Projekt, zumindest in erster Linie. Was man aber auf jeden Fall sagen kann, ist, dass DX11 nicht unbedingt etwas darüber aussagt, wie gut ein Spiel aussieht. Witcher 2 ist meine ich auch nicht DX11. Letztendlich heißt DX ja nur, dass vorgefertigte Funktionen genutzt werden. Wenn ein Entwickler eigene Methoden hat, um ein Spiel gut aussehen zu lassen, steht es ihm frei, diese zu verwenden.

Benutzeravatar
Das Biebo
Beiträge: 236
Registriert: 07.06.2005 13:55
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von Das Biebo » 27.11.2011 02:26

Magicnorris hat geschrieben:Lustig: Wenn das Spiel ein üblicher 0815-Konsolenport gewesen wäre, hätte es wohl ziemlich sicher, die selbe Wertung gegeben.
Da man aber noch ZUSÄTZLICH Physx + DX11 mit Tesselation eingefügt hat (Welches aktuell noch Probleme bereitet) wird es abgewertet..
versteh die abwertung auch nicht. dann wird dx11 halt deaktiviert... physx funktioniert einwandfrei. und selbst ohne physx und die dx11 features sieht das game noch wesentlich besser aus als auf den konsolen ! die konsolen fassungen bieten kein antialiasing, eine geringere auflösung und sind von den dx9 details her mit den low/medium einstellungen der pc version zu vergleichen. in einer zeit wo fast jeder konsolen port unverständlich hohe hardware anforderungen hat ist das hier eine reine offenbarung. ich hab konstante 60fps mit 4xmsaa, vsync und allen details auf max (physx/dx11 deaktiviert) und es sieht trotzdem drei mal besser aus als die 360 fassung welche ich beim kumpel gesehen hab. all das auf einem mittelklasse rechner... sry 4players aber allein für diese extrem saubere dx9 portierung hat die pc version nochmal ein zwei prozentchen mehr verdient :wink:

edit: warum wird mein username nicht angezeigt ? meine posts sind komischerweise auch alle verschwunden. bitte um aufklärung, danke

nawarI
LVL 1
6/10
55%
Beiträge: 3211
Registriert: 18.01.2009 13:32
Persönliche Nachricht:

Re: Batman: Arkham City - Test

Beitrag von nawarI » 27.11.2011 13:08

naja. ich sehe das so: auf dem PC ein gutaussehendes Spiel zu machen, ist vergleichsweise einfach, weil man hier fast unendlich viele Ressourcen zur Verfügung hat. Dann kommen aber hardwarehungrige Bestien auf den Markt, die kaum ein Mensch spielen kann. Die Entwickler müssen halt versuchen, dass auf mittelstarken Rechnern ein Spiel flüssig läuft und immernoch gut aussieht
Auf der Konsole wiederum müssen die Entwickler mit einer doch recht alten Hardware arbeiten und versuchen durch Optimierung das Beste aus der Kiste rauszuholen.
Es ist eine völlig andere Philosopie.

Worauf ich mich demnächst aber freue ist der Zeitpunkt, an dem man mit Grafik auf Konsole sowieso keinen Blumentopf mehr gewinnen kann und die großen Entwickler sich stattdessen um bessere Spielkonzepte, gute Stories und innovative Spielelemente kümmern müssen. Das kommt den PC-Spielern dann ebenfalls zugute. Zur Zeit können ja größententeils Indie-Entwickler mit Qualitäten abseits der Grafik punkten.

Antworten