Warhammer 40.000: Kill Team

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149241
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Warhammer 40.000: Kill Team

Beitrag von 4P|BOT2 »

Das Warhammer 40.000-Universum von Games Workshop bietet sich trotz des strategisch-taktischen  Tabletop-Ursprungs für Action an. Dennoch hat THQ seit Fire Warrior im Jahr 2003 diese Option vernachlässigt. Aber jetzt geht es Schlag auf Schlag: Im September wird der Third-Person-Shooter Space Marine erscheinen. Und vorher wird auf dem Xbox Live Marktplatz und dem PlayStation Network die Orkjagd mit...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Warhammer 40.000: Kill Team
Benutzeravatar
sYntiq
Beiträge: 2729
Registriert: 02.12.2008 08:18
Persönliche Nachricht:

Kill Team

Beitrag von sYntiq »

Schade dass es so kurz ist. Ob mir das 800Punkte wert sind? Klingt ansonsten nämlich echt spassig.

Na, war wohl auch von Seiten THQs schon abzusehen dass das Spiel nicht unbedingt so toll wird. Hat das Kill-Team "THQ" doch mal eben das EntwicklerStudio "gekillt": http://www.develop-online.net/news/3822 ... -UK-studio

Wird dann bei diesem Spiel wohl auch nichts mehr mit eventuellem DLC, Patches etc....
Und wie fehlerfrei jetzt die PSN Version wird, wenn die Leute die da dran arbeiten schon wissen dass sie danach arbeitslos sind...Naja, Mitarbeitermotivation sieht anders aus...
Benutzeravatar
DextersKomplize
Beiträge: 7486
Registriert: 15.06.2009 21:24
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

schnarch ...

Beitrag von DextersKomplize »

So langsam langweilen mich ehrlich gesagt diese ganzen 2 Stick Shooter ... die sind auch so herrlich uninnovativ, das ich bis auf das Setting eigentlich selten das Gefühl habe, ein anderes Spiel zu spielen.
Mal schieß ich geometrische Förmchen ab, mal Maschinen, mal Zombies und nun Orks.

Der einzige 2 Stick Shooter der sich mal etwas bemüht hat war Lara Croft, denn das war nicht nur Rumgeballer.
omg-its-style
Beiträge: 918
Registriert: 10.07.2004 18:20
Persönliche Nachricht:

yippie!

Beitrag von omg-its-style »

Bolter raus und go!
Benutzeravatar
Nerix
Beiträge: 8737
Registriert: 22.11.2006 11:23
Persönliche Nachricht:

asd

Beitrag von Nerix »

Schöner Test, kurz aber knackig ;)

Ich werds mir auf jeden Fall holen (evtl. etwas später wenn es mal im Angebot ist), gute Kost für Couch-Koop ist immer gerne gesehen, auch wenns nur kurz ist. Das Art-Design und die Atmosphäre scheinen ja stimmig zu sein.
[BildBild
Benutzeravatar
oflegions
Beiträge: 14
Registriert: 13.07.2011 20:31
Persönliche Nachricht:

Beitrag von oflegions »

es geht ums feeling.
warhammer 40k, shooter, orks, tyranniden -> wird gekauft, da kann jeder test was anderes sagen!

Bild
Bild
Bild
Benutzeravatar
iTerror
Beiträge: 222
Registriert: 22.01.2010 00:21
Persönliche Nachricht:

Beitrag von iTerror »

77% ist ja auch nicht schlecht leute :roll:
Bild
Benutzeravatar
pcj600
Beiträge: 2325
Registriert: 18.04.2010 23:54
Persönliche Nachricht:

Beitrag von pcj600 »

schade, die kurze spielzeit und die sehr magere optik sind dann doch zuviel des schlechten.
Turb
Beiträge: 33
Registriert: 17.06.2010 16:24
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Turb »

ich habs mir geholt... und ich bin sehr zufrieden
die gegnertypen sind schön dargestellt
vom messer schwingenden grotz, über plünderaz, stormboyz, brennaz... bis zum waaaghboss ist alles dabei :)
genau das gleiche bei den tyras

die "story"... naja "für den imperator"

das einzigste das etwas verwirrend ist, sind die waffen
beispiele:
-ne boltpistole macht mehr schaden als ne plasmapistole
-ne plasmakanone kann in der schussgeschwindigkeit mit nem schwebo mithalten
-der melter (12" S8 DS1 Sturm1) schießt nicht einzeln, sondern erzeugt einen strahl der dann dauerhaft gehalten werden kann (sieht aus wie ne taschenlampe)

trotzdem kann ich das spiel für seine 10€ jedem empfehlen der das warhammer-universum mag
Turb
Beiträge: 33
Registriert: 17.06.2010 16:24
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Turb »

---ACHTUNG SPOILER---

Minuspunkt: der Waaaghboss rennt nur in seinem Megabot, der mehr technologie und panzerung hat wien baneblade rum.
ich hätt mich aufn episches duell gefreut :(

---ACHTUNG SPOILER---
Benutzeravatar
Sabalama
Beiträge: 77
Registriert: 24.10.2008 10:01
Persönliche Nachricht:

Beitrag von Sabalama »

Ich liebe das Warhammer 40.000-Universum.
Aber ich hätte gerne als Ork oder Necron ein paar Space Marines fertig gemacht.

Sobald es im günstig im Angebot ist, werde ich es mir holen.
Bild
Benutzeravatar
totalbloody
Beiträge: 2481
Registriert: 28.03.2006 04:08
User ist gesperrt.
Persönliche Nachricht:

Beitrag von totalbloody »

mach dein spoiler raus du hansel dafür gibt es nen SPOILER TAG!!!

Positiv: 21
negativ: 0

Benutzeravatar
artmanphil
Beiträge: 1308
Registriert: 21.12.2008 10:39
Persönliche Nachricht:

Beitrag von artmanphil »

Ich habs bei nem Kumpel gespielt.. nach Dead Nation (Lang, viele witzige Ideen) und Tomb Raider Guardian of the Light (geniales Level- und Rätseldesign plus tolle Optik) ein ernüchterndes Spiel.

Die Levels sind sehr planar, zu gucken gibt es wirklich wenig, mit immergleichen Sounds brechen Welle für Welle Gegner auf Dich ein, die alle in sekundenschnelle niedergemäht sind, vor allem im Nahkampf. Die Hallenartigen Schiffsräume voller immergleicher Objekte (Orkbanner mit Kisten anyone?)

Ewiglange Kameraeinstellungen, die de Spielfluss sehr unterbrechen, damit wirklich jeder noch so Verständnislose begreift, dass er DIESE Kiste kaputtmachen soll, und zwar nur diese. A pro pos Kamera, zum Teil Verfolgerperspektive oder fixer Kamerawinkel - grundsätzlich so, dass man das wichtigste nicht erkennt.

Und zum Schluss stürzte das Spiel zwei mal in einer Zwischensequenz ab. Und das CHeckpointsystem greift leider nicht nach Spielabbruch, sondern nur zum Respawn beim Ingametod.. nervig.
Dawn of War 2 Charaktere in Dawn of War 1 levels - da ermpfehle ich Warhammerern die Spacehulk Mod für DoW2, zwar strategie, aber immerhin umsonst. Allen Zweistickshooterfreunden empfehle ich hingegen beispielsweise Alienswarm oder meine oben aufgezählten Vergleichsspiele.
Well done. Here come the test results:
You are a horrible person. That's what it says.
We weren't even testing for that.
Benutzeravatar
sYntiq
Beiträge: 2729
Registriert: 02.12.2008 08:18
Persönliche Nachricht:

Beitrag von sYntiq »

Habe es mir trotz des Preises und der geringen Spielzeit jetzt doch geholt, da mir die Demo sehr viel Spass gemacht hat. (Davon ab kostet ein Kinobesuch bei gleicher oder kürzerer "Spielzeit" ähnlich viel, wenn nicht sogar mehr)

Auch die Vollversion macht an sich viel Spass. Hirn aus und ballern. Generell lädt jeder "Raum" irgendwie dazu ein ihn zu erkunden und nach Items zu suchen, aber: Das Spiel bietet im Endeffekt nichts fürs Erkunden und Suchen. Keine versteckten Wege, keine besonderen "Belohnungen" etc. Ich habe bisher die ersten 3 Missionen gespielt und selbst die "versteckten" Sammelitems habe ich bisher alle gefunden, da sie sich einem ja fast förmlich aufdrängen. (Mal sehen ob das so bleibt). Wenn es mal einen grösseren Raum mit viel Fläche/viel Seitengängen gibt, dann muss man im Grudne genommen auch nichts erkunden, da man zu 99% sicher sein kann dass man rein Leveltechnisch eh jeden Seitengang entlang muss und überall vorbeikommt.
Ich bin allerdings froh täglich nur 1-2 Missionen zu spielen. Schon in Mission/Kapitel3 machen sich bei mir nämlich Abnutzungserscheinungen bemerkbar. 3 Schritte gehen, Horden von Orks abknallen. 3 Schritte gehen, Horden von Orks abballern... Es wird zur Routine. Zwar eine (noch) spassige Routine, aber da wäre mehr drin gewesen. (Siehe zB. Alien Breed).
Ich werde es wohl heute oder morgen mal im CoOp ausprobieren. Mal gucken ob das mehr Spass macht.



Btw: Warhammer 40K: Ich habe mit dem Warhammer-Universum nie viel zu tun gehabt. (Auf Strategie stehe ich nicht.) Mein nähester Kontakt zu Warhammer war bisher wohl Starquest/SpaceCrusade vor vielen Jahren. Da ich das Setting aber eigentlich sehr interessant finde, habe ich mich im Netz mal ein wenig umgesehen und gelesen. Im Grunde interessiert mich das Setting sehr, aber: Ich hab das Gefühl ich bin zu alt dafür. Irgendwie werde ich bei Warhammer40.000 den Beigeschmack "von pubertierenden Nerds, für pubertierende Nerds" nicht los.

Kann mir evtl. jemand einen Roman empfehlen der einen gut ins W40K Universum einführt? Eien Chance möchte ich dem nämlich dennoch geben
Bild
Benutzeravatar
RPG-Gamer
Beiträge: 543
Registriert: 28.02.2009 02:08
Persönliche Nachricht:

Beitrag von RPG-Gamer »

Meine Güte,was wird denn gemeckert über 2,5 stunden.In den 90ern waren die Action-Spiele teilweise kürzer wie Super probotctor.Und?es macht trotzdem Spass,auch wenn Super probotector nur ca 1 Stunde ging,da aht sich auch keienr beschwert.Und da hat man nciht nur 10 euro ausgegeben für,nein 70-80 DM waren es mindestens immer.Also hört auf zu meckern das Spiel wär zu kurz,scgonmal gar nciht für diesen preis
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Bild



Antworten