Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Benutzeravatar
4P|BOT2
LVL 4
455/499
82%
Beiträge: 149273
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von 4P|BOT2 »

Einige ehemalige Mitarbeiter von Epic Games und Blizzard Entertainment haben sich zusammengefunden, um das neue Entwickler-Studio Lightforge Games (zum offiziellen Web-Auftritt) zu gründen. Dieses habe es sich zur Aufgabe gemacht, "die Art zu verändern, wie Rollenspiele gespielt werden". Die komplette Belegschaft arbeite von zu Hause aus, so die Pressemitteilung.
Derzeit befinde sich bereits ein s...

Hier geht es zur News Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele
Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16729
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Sir Richfield »

Finde ich grundsätzlich gut.

Mein Zynismus befielt mir allerdings, Folgendes zu sagen: Third Life?

Benutzeravatar
MrLetiso
LVL 4
499/499
100%
Beiträge: 7899
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von MrLetiso »

Vielleicht ist es auch ein bodenständigerer Baukasten wie Minecraft. Aber noch ist alles zu vage, um wirklich etwas zu sagen.
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p)
Beiträge: 10392
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) »

Was ist denn ein soziales Videospiel? Eins das sich jeder leisten kann? Das gutes tut beim Spielen? Wird der Erlös gespendet? Wurde es unter sozialen Gesichtspunkten entwickelt?
.
Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16729
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Sir Richfield »

Ryan2k6 hat geschrieben: 17.05.2021 15:13 Was ist denn ein soziales Videospiel? Eins das sich jeder leisten kann? Das gutes tut beim Spielen? Wird der Erlös gespendet? Wurde es unter sozialen Gesichtspunkten entwickelt?
In dem Kontext und der Quellsprache ist mittelmäßig eindeutig gemeint, dass man miteinander interagiert.
Vergleiche den Überbegriff für Facebook, Twitter und Co.: Social Network

Edit: Sehe gerade, dass das auch ein Kommentar sein könnte, was 4Ps Angewohnheit betrifft, mitunter Pressmiteillungen zu nehmen und ungefiltert ins CMS zu kloppen, incl. der Übersetzung, die der Ersteller der PM mit hoher Wahrscheinlichkeit durch ein Tool gejagt hat.
Zuletzt geändert von Sir Richfield am 17.05.2021 15:31, insgesamt 2-mal geändert.

Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p)
Beiträge: 10392
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) »

Wenn es das ist, was du meinst und natürlich plausibel klingt. Dann hätte ich Soziale Videospiele groß geschrieben. :)
.
Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14533
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Todesglubsch »

Sir Richfield hat geschrieben: 17.05.2021 15:28 Edit: Sehe gerade, dass das auch ein Kommentar sein könnte, was 4Ps Angewohnheit betrifft, mitunter Pressmiteillungen zu nehmen und ungefiltert ins CMS zu kloppen, incl. der Übersetzung, die der Ersteller der PM mit hoher Wahrscheinlichkeit durch ein Tool gejagt hat.
Die Übersetzung von "Social Media" ist aber "Soziale Medien", in Anbetracht dessen wäre "soziales Videospiel" doch korrekt?
Benutzeravatar
Sir Richfield
Beiträge: 16729
Registriert: 24.09.2007 10:02
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Sir Richfield »

Todesglubsch hat geschrieben: 17.05.2021 15:35Die Übersetzung von "Social Media" ist aber "Soziale Medien", in Anbetracht dessen wäre "soziales Videospiel" doch korrekt?
Wie Ryan einwarf gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied zwischen Sozialen Medien und sozialen Medien. ;)

Benutzeravatar
Todesglubsch
Beiträge: 14533
Registriert: 02.12.2010 11:21
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Todesglubsch »

Sir Richfield hat geschrieben: 17.05.2021 15:48 Wie Ryan einwarf gibt es einen kleinen, aber feinen Unterschied zwischen Sozialen Medien und sozialen Medien. ;)
Nein, gibt es nicht.

Vielmehr hat der Begriff "sozial" nun einmal mehrere Bedeutungen, in diesem Kontext. Die Groß- und Kleinschrift hat darauf keine Auswirkung.
Benutzeravatar
MaxDetroit
Beiträge: 1265
Registriert: 13.05.2007 14:28
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von MaxDetroit »

Hm, ist das nichts schon "Dreams" von Media Molecule?

Aber grundsätzlich finde ich es immer gut wenn Leute mal was Neues probieren wollen und besonders wenn sie bestimmte Probleme angehen möchten die alle Multiplayer und Online Games zurzeit plagen.

Nämlich die ganze "Toxizität" die in den meisten Online Communities herrscht (Ausnahmen bestätigen die Regel! ;) ). Wenn sie es echt schaffen das Tabletop und Pen & Paper Feeling auch mit Fremden ("Randoms") Online rüberzubringen, und das es sich wie eine gemütliche Runde von Rollenspielern an einem Tisch anfühlt, das fände ich mal einen Fortschritt.

Leider glaube ich das die ganzen Griefer, Ganker und Spielverderber gerade extra daran Spass finden werden (das ist ja wie eine Herausforderung für die), Exploits im Spielkonzept zu finden um es den Mitspielern trotzdem schwer zu machen und denen auf die Senkel zu gehen. Denn es gibt einfach Spielertypen, denen macht es gerade besonders Spass ihre Mitspieler zu ärgern ... wir werden sehen.
Zuletzt geändert von MaxDetroit am 17.05.2021 17:16, insgesamt 1-mal geändert.
Rosu
LVL 2
60/99
56%
Beiträge: 820
Registriert: 05.12.2014 19:08
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Rosu »

Mittlerweile hat die Hälfte der ehemaligen Blizzard Mitarbeitern ein eigenes Studio :ugly:
Klusi
Beiträge: 556
Registriert: 13.05.2007 00:59
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Klusi »

wenns ein online rollenspiel mit anonymen fremden wird, können die empathie schon mal streichen
"<XY> klingt doof! Egal! Hab's trotzdem vorbestellt!"
Benutzeravatar
dx1
Moderator
Beiträge: 9314
Registriert: 30.12.2006 13:39
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von dx1 »

Jo. SC bestehlen, wahllos NSC töten, keine Familie, keine Freunde, geminmaxter Geheimpaktierer in einer fluffigen Dramarunde. "Mein Charakter ist ebenso" und zack ist einer ganzen Runde den Abend verdorben.

Da bleib ich lieber nur mit virtuellem Spieltisch und Sprachchat bei P&P in einer Community, wo "man sich kennt" und nach etlichen Jahren auch weiß, welche Art Spiel man mit wem spielen kann und in welchen Runden man selbst nicht passt, weil der eigene Stil den anderen das Spiel verderben würde.

Ich spiele z.B. nichts mit, wo Immersion passieren soll und auch keine ernsten Horrorrunden. Ich beobachte meine Rolle mehr, als dass ich mit ihr verschmelze und ich mache gern OT-Kommentare im schriftlichen Chat.
Refuse - Reduce - Reuse - Repair - Recycle - Rot!
If you can&#039;t do something smart, do something right.
#Konsolenlosmentalität
Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p)
Beiträge: 10392
Registriert: 23.12.2007 19:02
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Ryan2k6(Danke für 20 Jahre 4p) »

Ryan2k6 sah sich die Kommentare an und begann zu schreiben, merkte aber nach einigen Zeilen, dass das alles nicht zielführend wäre und überhaupt, eigentlich alles sinnfrei war. Er beschloss es dieses Mal zu lassen, klickte auf das kleine unscheinbare X des offenen Tabs und wandte sich ausnahmsweise seiner Arbeit zu. Unwissen darüber, was für welterschütternde Auswirkungen da haben würde....
.
Benutzeravatar
Kajetan
Beiträge: 25355
Registriert: 13.04.2004 10:26
Persönliche Nachricht:

Re: Lightforge Games: Ehemalige Blizzard- und Epic-Mitarbeiter gründen Studio für soziale Videospiele

Beitrag von Kajetan »

MaxDetroit hat geschrieben: 17.05.2021 17:06 Wenn sie es echt schaffen das Tabletop und Pen & Paper Feeling auch mit Fremden ("Randoms") Online rüberzubringen, und das es sich wie eine gemütliche Runde von Rollenspielern an einem Tisch anfühlt, das fände ich mal einen Fortschritt.
Wie soll das mit wildfremden Personen gehen, die jeder in ihrem Zimmer irgendwo auf der Welt sitzen und von denen man auch nur einen Avatarnamen kennt? Spiel mal P&P mit ner neuen Gruppe aus Menschen, die sich vorher nie gesehen haben. Passiert oft auf Cons, wo sich solche Runden schnell bilden. Du hast nicht selten einen Griefer dabei, der nur stören will. Einen Chaoten, der nix kapieren WILL und zwei, die plötzlich feststellen sich in Echt nicht leiden zu können und die ganze Runde vergiften. Was macht dann als GM? Diese Leute rauswerfen, wenn man sie rechtzeitig bemerkt oder die ganze Party plötzlich killen (oh, kritischer Fehler beim Feuerball zaubern? So ein Pech aber auch!) und das Spiel beenden, in der Hoffnung, dass die Idioten von alleine gehen.

Gemütliche Runden finden auch online statt. Letzten Herbst ein paar Runden gehabt, weil Covid und so. Mit Leuten, die sich kennen. Aber erst muss man herausfinden, dass der andere ebenfalls kein Arschloch ist, dann klappt das auch mit dem Internet Social Gaming.
Leider glaube ich das die ganzen Griefer, Ganker und Spielverderber gerade extra daran Spass finden werden (das ist ja wie eine Herausforderung für die), Exploits im Spielkonzept zu finden um es den Mitspielern trotzdem schwer zu machen und denen auf die Senkel zu gehen. Denn es gibt einfach Spielertypen, denen macht es gerade besonders Spass ihre Mitspieler zu ärgern ... wir werden sehen.
Und weil Du das nicht verhindern kannst und auch keine technische Lösung so etwas vorab ausfiltern kann ... anonymer, offener MP und Matchmaking durch den Entwickler bedeutet immer, dass man auf Deppen stoßen kann. Du kannst das eine nicht ohne das andere haben. Geht nicht!

Wer seine Ruhe haben will, der spielt nur mit Leuten, die er kennt. Also gibt man dem Spieler entsprechende Tools in die Hand, mit denen er selber den Mitspieler-Teil des Spieles administrieren kann. Oder man spielt gar nicht. Letzteres, so erscheint es mir, ist etwas, was Leute, die sich ständig über Cheater in MP-Spielen beklagen, nicht hinbekommen können. Und sich dann wundern, warum die Entwickler nicht mehr tun. Denn Dein Geld haben sie ja bereits :)

Aber ich schweife ab, sry ...
https://seniorgamer.blog/
Senior Gamer - Deutschlands führendes Gamer-Blog für alte Säcke!
Antworten