Katana ZERO - Test

Alles über unsere Previews, Reviews und Specials!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149385
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Katana ZERO - Test

Beitrag von 4P|BOT2 » 09.05.2019 10:15

Tür auf… tot – von vorn. Tür auf, Gegner weg… tot – von vorn. Tür auf, Gegner eins weg, Gegner zwei brennt, Gegn… tot – von vorn. Tür auf… Wem das rasante Stakkato eines Hotline Miami jeden Spaß raubt, der ist hier falsch. Wer stylischem Schwerkampf mit brutalen Finishern was abgewinnen kann, sollte allerdings zumindest einen Blick riskieren. Und wer e...

Hier geht es zum gesamten Bericht: Katana ZERO - Test

Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 1754
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von schockbock » 09.05.2019 17:51

PC und Switch? Das ist mal eine interessante Plattformaufstellung.
Just when all seems fine and I'm pain-free
You jab another pin, jab another pin in me

Benutzeravatar
Serious Lee
Beiträge: 4810
Registriert: 06.08.2008 17:03
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von Serious Lee » 09.05.2019 18:02

Da geht Pixelbrei halt am besten.
Stay calm and kick ass

johndoe-freename-100947
Beiträge: 46
Registriert: 14.09.2006 14:53
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von johndoe-freename-100947 » 09.05.2019 19:20

schockbock hat geschrieben:
09.05.2019 17:51
PC und Switch? Das ist mal eine interessante Plattformaufstellung.
Steam und Switch ist nicht mehr ungewöhnlich, der Indie-Markt läuft auf der Switch eben (siehe z.B. hier: https://grumpygamer.com/twp_sales ), ist aktuell die beste Plattform dafür. Ist z.B. auch so bei Into the Breach und Gris. Ich warte auf Minekos Night Market, Hollow Knight: Silksong und das Goose Game - die sind alle auf Konsolen erstmal exklusiv für die Switch angekündigt.

Benutzeravatar
schockbock
Beiträge: 1754
Registriert: 12.02.2012 13:14
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von schockbock » 09.05.2019 20:24

johndoe-freename-100947 hat geschrieben:
09.05.2019 19:20
Steam und Switch ist nicht mehr ungewöhnlich, der Indie-Markt läuft auf der Switch eben (siehe z.B. hier: https://grumpygamer.com/twp_sales ), ist aktuell die beste Plattform dafür. Ist z.B. auch so bei Into the Breach und Gris. Ich warte auf Minekos Night Market, Hollow Knight: Silksong und das Goose Game - die sind alle auf Konsolen erstmal exklusiv für die Switch angekündigt.
Interessant zu wissen, thx.
Just when all seems fine and I'm pain-free
You jab another pin, jab another pin in me

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11205
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von Xris » 09.05.2019 22:19

Auf den anderen beiden Konsolen gehen die Indies neben den zahlreichen AAA Produktionen vermutlich schneller unter.

Ich hab schon damit geliebäugelt. Aber momentan liegt einfach noch so viel auf meinem Mount Everest der Schande....

Benutzeravatar
Levi 
Beiträge: 40351
Registriert: 18.03.2009 15:38
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von Levi  » 09.05.2019 23:40

Xris hat geschrieben:
09.05.2019 22:19
Auf den anderen beiden Konsolen gehen die Indies neben den zahlreichen AAA Produktionen vermutlich schneller unter.
Dort wurden die Kunden wohl eher dazu erzogen, einfach auf die kostenlose monatliche Dreingabe zu warten... Warum noch ein Indi kaufen, wenn es eh bald vermeintlich kostenlos erhältlich sein wird..
forever NYAN~~ |||||| Hihi
Bild

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11205
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von Xris » 10.05.2019 01:33

Levi  hat geschrieben:
09.05.2019 23:40
Xris hat geschrieben:
09.05.2019 22:19
Auf den anderen beiden Konsolen gehen die Indies neben den zahlreichen AAA Produktionen vermutlich schneller unter.
Dort wurden die Kunden wohl eher dazu erzogen, einfach auf die kostenlose monatliche Dreingabe zu warten... Warum noch ein Indi kaufen, wenn es eh bald vermeintlich kostenlos erhältlich sein wird..
Hmm bei mir ist es wie gesagt eher so das ich kaum bei den AAA Titeln hinterher komme. Zeitweise ist mir schon die PS4 zu viel. Und wenn nicht zu viel waeren die AAA Titel in jedem Fall ausreichend. Und ich hab noch nen PC und seit ein paar Tagen auch noch die Switch. Und welche mtl Dreingabe? Die Zeiten sind zumindest auf der PS4 vorbei. Da gibt's idR AA bis AAA Spiele die mir geschenkt noch zu teuer sind. Ausnahmen bestätigen die Regel. Die habe ich aber meistens schon. Das Indies vom Kaliber eines Katana Zero im Plus dabei sind, ist aktuell höchst unwahrscheinlich.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6160
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von MrLetiso » 10.05.2019 11:13

Levi  hat geschrieben:
09.05.2019 23:40
Xris hat geschrieben:
09.05.2019 22:19
Auf den anderen beiden Konsolen gehen die Indies neben den zahlreichen AAA Produktionen vermutlich schneller unter.
Dort wurden die Kunden wohl eher dazu erzogen, einfach auf die kostenlose monatliche Dreingabe zu warten... Warum noch ein Indi kaufen, wenn es eh bald vermeintlich kostenlos erhältlich sein wird..
Die Denke sehe ich ehrlich gesagt eher am PC mit den Humble Bundles, dem Epic-Launcher, etc. Wahrscheinlich ist die Einstiegshürde bei Sony und MS höher? Wenn ich die Schauergeschichten von Indie-Entwicklern höre, die auf PS4 veröffentlichen wollen... vielleicht ist Nintendo da ein bisschen entwicklerfreundlicher.

Benutzeravatar
Der Chris
Beiträge: 8216
Registriert: 13.04.2007 18:06
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von Der Chris » 10.05.2019 11:28

Die Switch ist einfach ne komplett andere Konsole. Derselbe Spieler kann auf der Switch einen komplett anderen Bedarf haben als auf einer anderen Konsole. Dazu kommt, dass du teilweise auch sicherlich eine andere Mentalität und ein anderes Verhältnis zu Gaming vorfindest. Ich bin beispielsweise auch der Typ der sich lieber 10 mal The Messenger oder Celeste reintut bevor ich einmal Days Gone, Uncharted oder The Last of Us spiele. Bei mir bekommt AAA nicht zwingend Vorrang...eher noch im Gegenteil. Weil ich aber auch (besonders auf der Switch) andere Dinge priorisiere. Und da laufen sicherlich auf der Switch noch 1-2 andere Kollegen rum, die ähnliche Qualitäten in ihren Spielen suchen. Ich halte es für eine falsche Annahme dass sich quasi by default erstmal alles um AAA drehen muss.
"Naughty Dog ruined gaming."
- Rich Evans, Previously Recorded/Red Letter Media

Im Moment...
PS4: NieR: Automata, Odin Sphere, Dark Souls 3
Switch: Doom, Octopath Traveler
Xbox One: Forza Motorsport 7, Forza Horizon 4
Super NT: Pokemon Rot via Super GameBoy

ronny_83
Beiträge: 8356
Registriert: 18.02.2007 10:39
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von ronny_83 » 10.05.2019 11:49

Der Chris hat geschrieben:
10.05.2019 11:28
Die Switch ist einfach ne komplett andere Konsole. Derselbe Spieler kann auf der Switch einen komplett anderen Bedarf haben als auf einer anderen Konsole. Dazu kommt, dass du teilweise auch sicherlich eine andere Mentalität und ein anderes Verhältnis zu Gaming vorfindest.
So sehe ich das auch. Ich spiele nur noch Switch und AAA-Titel wie Days Gone oder Far Cry erwecken bei mir gar keinen Bedarf mehr. Viel lieber konzentriere ich mich auf die Exklusivtitel, die Publisher-Titel, die so erscheinen und die Indie-Szene, die für mich die oft weitaus interessanteren Produkte auf den Markt wirft.

Gegenüber meinem früheren Konsumverhalten auf PC und Playstation ist das mittlerweile eine ganz andere Welt.

Benutzeravatar
Crime Solving Cat
Beiträge: 124
Registriert: 08.01.2005 18:46
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von Crime Solving Cat » 10.05.2019 13:19

An andere Stelle:

Wäre an mir vorbei gegangen und der Titel hat wirklich viel Spaß gemacht. Viele dieser PixelArt Spiele...Hotline, Owlboy, Moon, Escape, Utale etc. scheinen sich trotz oder gerade wegen der grafikeinschränkungen noch Mühe zu geben neben dem Gameplay noch irgendwie eine ordentliche Geschichte zu erzählen. Da können die TripleA sich gerne mal wieder was von abschauen.

Danke also an 4Players für den Test.

johndoe-freename-100947
Beiträge: 46
Registriert: 14.09.2006 14:53
Persönliche Nachricht:

Re: Katana ZERO - Test

Beitrag von johndoe-freename-100947 » 10.05.2019 14:49

Crime Solving Cat hat geschrieben:
10.05.2019 13:19
An andere Stelle:

Wäre an mir vorbei gegangen und der Titel hat wirklich viel Spaß gemacht. Viele dieser PixelArt Spiele...Hotline, Owlboy, Moon, Escape, Utale etc. scheinen sich trotz oder gerade wegen der grafikeinschränkungen noch Mühe zu geben neben dem Gameplay noch irgendwie eine ordentliche Geschichte zu erzählen. Da können die TripleA sich gerne mal wieder was von abschauen.

Danke also an 4Players für den Test.
Naja, stilisierte Grafik war in der Spielewelt immer zeitloser als das was aktuell als "realistisch" gilt, und den Indiekonsumenten ist letztere auch nicht so wichtig. Um mit stilisierter Pixelgrafik so ein stimmiges Bild zu erzeugen wie bei Katana ZERO braucht man trotzdem einen nicht so zu unterschätzenden kreativen Aufwand.

Ich würde sagen die Qualität kommt davon dass der Indie-Markt einfach sehr hart ist - man geht ja sofort unter wenn man kein wirklich interessantes Spiel abliefert. Man kann sich nicht auf einen strategischen Marketing-Push verlassen. Die aktuell besten Indie-Titel erinnern mich stark an die Sachen der frühen 2000er weil man einfach das Herzblut und die Liebe zum Detail darin merkt. Es kommt noch dazu dass sich die Devs auf spielerische Kernelemente (Konzept, Story, Gameplay, immersive Präsentation) konzentrieren können wenn sie nicht so viel Ressourcen auf hyperrealistische Grafik werfen müssen, und dass sie innovativere Spielideen angehen können wenn das finanzielle Risiko kleiner ist. Indie entwickelt sich gerade sehr gut - da ist viel mehr zu finden als der ästhetische Puzzler, das roguelike oder der einfache Plattformer.

Nintendo weiß es gut für sich zu nutzen dass viele Indie-Games so einige AAA-Titel mittlerweile spielerisch überragen. Die übernehmen ja für die interessantesten quasi das Marketing (z.B. auch bei Katana ZERO).

Antworten