Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Hier findet ihr die entsprechenden Kommentare - inkl. Link zur News!

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
Benutzeravatar
4P|BOT2
Beiträge: 149385
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von 4P|BOT2 » 10.04.2019 17:11

Nicht nur bei der Entwicklung von Anthem lief offenbar einiges schief: Bei seinen Gesprächen mit 19 Mitarbeitern von BioWare hat Kotakus Jason Schreier auch Hintergrundinformationen über das Rollenspiel Dragon Age 4 zu Tage gefördert. Laut eines ausführlichen Berichts wurde das ursprüngliche Projekt mehrmals ruhen gelassen - damit die Entwickler bei Spielen wie Mass Effect: Andromeda aushelfen kon...

Hier geht es zur News Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Benutzeravatar
fanastiatic
Beiträge: 44
Registriert: 16.12.2009 20:56
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von fanastiatic » 10.04.2019 17:23

Hat ja bei Anthem überragend geklappt, ein Muster eines Spieles.

Benutzeravatar
D_Sunshine
Beiträge: 4147
Registriert: 09.03.2009 20:53
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von D_Sunshine » 10.04.2019 17:27

Das war für mich auch so eines der bitteren Highlights von Schreiers Artikel zu Anthem. Zum einen wurde hier ein wohlmöglich vielversprechendes Projekt eingestampft, zum anderen wurde durch den Abgang Laidlaws die DNA Biowares wieder ein kleines Stück mehr zersetzt. :?

Benutzeravatar
SmoKinGeniusONE
Beiträge: 279
Registriert: 21.07.2012 02:44
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von SmoKinGeniusONE » 10.04.2019 17:35

Jaaa das wird die ganzen Anthem Hater hier bestimmt freuen :mrgreen: :lol:

Aber man muss wirklich mal anmerken das von Bioware echt mal eine ganze Menge interner Arbeitszeiten/Aufteilungen/Aufstellungen durchsickert, meine bei Mass Effect Andromeda ist all dieshier auch schon SEHR ähnlich ans Licht gerückt worden.
Ist das für EA Entwicklerstudios echt so normal oder läuft da die ganze Zeit ein speziell auf Bioware angesetzter Paparazzi / Spion rum? :?
Aaawas
Du hast das ECHT gelesen?
Bild
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hokurn
Beiträge: 7602
Registriert: 01.01.1970 01:00
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Hokurn » 10.04.2019 17:38

Sie sind auf dem richtigen Weg...

wohin auch immer.
Wer das vierte verwässerte Spiel infolge rausbringt dem ist nicht mehr zu helfen.
Man könnte durchaus Schlussfolgerungen aus Mass Effect Andromeda, Dragon Age Inquision und Anthem ziehen.

Benutzeravatar
hydro skunk 420
Beiträge: 46985
Registriert: 16.07.2007 18:38
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von hydro skunk 420 » 10.04.2019 17:43

News-Überschrift gelesen und ich war froh, in dem Moment nicht gerade zum Trinken angesetzt zu haben.
Wäre mit alles komplett aus der Nase geflogen. :lol:

Kolelaser
Beiträge: 361
Registriert: 19.01.2018 23:33
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Kolelaser » 10.04.2019 17:44

Mehr zu dem Thema Bioware :




Für mich ist dieses Studio schon lange gestorben ME 3 und DA 2 waren schon aller höchstens Durchschnitt Inqusition , Andromeda und Anthem sind einfach nur allerletzter Hinterwälder Schrott. Grad verglichen mit dem Meisterwerk das unsere Freunde aus Polen rausgehauen haben. Freue mich aber sehr auf Cyberpunk2077 das wird besser als alles was Bioware die nächsten 1000 Jahre hervorbringen wird. (Auch wenn die Lebenserwartung wohl eher kürzer ist)

Bin auch keineswegs traurig oder schockiert über den Werdegang obwohl ich mit bg 1+2 aufgewachsen bin. Aber an dem Tag als Bioware ihre Seele an EA verkauft hat war es klar wo die Reise hingeht. Kommt also nicht gerade überraschend.

Benutzeravatar
JunkieXXL
Beiträge: 3072
Registriert: 23.05.2009 23:25
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von JunkieXXL » 10.04.2019 17:59

Nun ja, letzte Chance für Bioware. Wenn das Ding auch in die Grütze geht, ists vorbei.

Briany
Beiträge: 647
Registriert: 12.10.2006 16:28
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Briany » 10.04.2019 18:09

Immer wieder belustigend wie Begriffe wie "Life Service" oder "Games an Service" in Anführungszeichen gesetzt werden.
Aus gutem Grund denn ich finds noch viel belustigender wenn Publisher voller "Stolz" ihre Spiele vorstellen und eben diese Begriffe benutzen und so tun als würde sich da auch nur annähernd was tolles hinter verstecken :lol:

"So Leute darauf habt ihr alle gewartet, endlich ist es da! XYZ und wisst ihr was? Das beste kommt jetzt! Es wird Lootboxen beinhalten und Inhalte die wir extra für euch vor Release entfernt haben, um euch nicht zu überfordern, dürft ihr euch durch Leerung eures Geldbeutels wieder beschaffen. Wir sind Stolz auf uns und hoffen ihr werdet viel "Spaß" haben"

Wir kennen die Diskussion darüber alle und wissen alle bescheid. Ich musste es aber trotzdem mal so werden im Rahmen der tollen Neuigkeit :lol:

Benutzeravatar
ugac
Beiträge: 101
Registriert: 01.12.2011 17:12
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von ugac » 10.04.2019 18:14

Sollen sie halt machen. Dann fährt das Ding vor die Wand und Bioware wird endlich dicht gemacht.

Sowas wie Baldurs Gate, Kotor, Mass Effect oder das erste Dragon Age werden die sowieso nicht mehr entwickeln.

Benutzeravatar
Jondoan
Beiträge: 2541
Registriert: 21.08.2013 15:42
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Jondoan » 10.04.2019 18:23

Wer hätte vor fünf Jahren gedacht, dass ich mir heute ein Spiel auf dem Niveau von Inquisition wünschen würde? Was heißt wünschen ... wäre wohl ein Kauf aus Langeweile irgendwann zu einem Sale, aber für einen Durchgang könnte es mich durchaus unterhalten. Aber die scheinen ja nichtmal mehr DAS hinzubekommen. Traurig.
Haha, now wasn't that a toot'n a holla, haha!

Benutzeravatar
Xris
Beiträge: 11200
Registriert: 29.10.2006 11:35
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Xris » 10.04.2019 18:24

"Live Services". Naja was soll man auch noch großartig von einem Publisher erwarten fuer den der Singleplayer "tot" ist? EA Spiele scheinen mir nur noch um Monetarisierungs Modelle herumgebaut. Ein großer Haufen seelenloser Scheiße. Selbst Ubisoft bekommen dies besser hin.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6143
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von MrLetiso » 10.04.2019 18:34

Jondoan hat geschrieben:
10.04.2019 18:23
Wer hätte vor fünf Jahren gedacht, dass ich mir heute ein Spiel auf dem Niveau von Inquisition wünschen würde? Was heißt wünschen ... wäre wohl ein Kauf aus Langeweile irgendwann zu einem Sale, aber für einen Durchgang könnte es mich durchaus unterhalten. Aber die scheinen ja nichtmal mehr DAS hinzubekommen. Traurig.
Ich habe Inquisition damals für nen Zehner gekauft und habe es bereut...

Zum Thema: Live-Service hin oder her - wenn es wieder Frostbite wird sehen wir das Spiel eh erst in drölf Jahren oder ggf. gar nicht. Bioware verbrennt ja offenbar mehr Personal als irgendjemand sonst.

Benutzeravatar
MrLetiso
Beiträge: 6143
Registriert: 21.11.2005 11:56
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von MrLetiso » 10.04.2019 18:36

Xris hat geschrieben:
10.04.2019 18:24
EA Spiele scheinen mir nur noch um Monetarisierungs Modelle herumgebaut.
Das scheint nicht nur so.

"This is 4 the investors!"

Urdnot Wrex
Beiträge: 11
Registriert: 15.04.2016 23:58
Persönliche Nachricht:

Re: Dragon Age 4: Projekt wurde 2017 offenbar neu gestartet; mit mehr "Live Service" im Anthem-Stil

Beitrag von Urdnot Wrex » 10.04.2019 18:57

Das wars dann so langsam. Muss dann wohl meinen Namen ändern. Mass Effect 3 konnte mich durch spätere Änderungen und tolle DLCs wie vor allem Citadel noch überzeugen. Dragon Age Inquisition war schon echt ernüchternd, war teils echt mehr Arbeit als Spaß. Fand Andromeda als ME dann wieder krass enttäuschend, aber noch versucht es positiv im Vergleich zu DAI sehen. Anthem hat mich von Anfang an wenig interessiert und hatte von vorn herein kein Interesse dran, daher juckt mich diese Wertung nicht, aber wenn Dragon Age jetzt auch in diese Richtung geht... das wars wohl Bioware, wir hatten eine schöne Zeit zusammen.

Bild

Antworten