Ghost of Tsushima: Epilog

Hier könnt ihr über Trailer, Video-Fazit & Co diskutieren.

Moderatoren: Moderatoren, Redakteure

Antworten
4P|BOT2
Beiträge: 149320
Registriert: 10.07.2002 12:27
Persönliche Nachricht:

Ghost of Tsushima: Epilog

Beitrag von 4P|BOT2 » 17.07.2020 11:54



Hier geht es zum Streaming: Ghost of Tsushima: Epilog

slasher82
Beiträge: 799
Registriert: 28.12.2004 13:00
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima: Epilog

Beitrag von slasher82 » 17.07.2020 13:00

ich spiele auch seit gestern Nacht 0Uhr mit Begeisterung, gefällt mir richtig gut :)

das Video ist auch wieder richtig klasse, mir gehts ganz genauso, danke Jörg :)

Liebe zum Detail (auch wenns spielerisch mal irrelevant ist) ist mir persönlich auch extrem wichtig, wichtiger als zB die Auflösung der Grafik oder die Anzahl der Polygone, aus dem Grund liebe ich auch die Nintendogames, die sind da ungeschlagen einsame Klasse in der Videospielwelt
Zuletzt geändert von slasher82 am 17.07.2020 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
mafuba
Beiträge: 2923
Registriert: 26.02.2017 16:18
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima: Epilog

Beitrag von mafuba » 17.07.2020 14:08

Das hört sich alles sehr gut an. Mir ist es auch wichtig, dass man auf kleine Details im Spielewelt acht gibt. Man muss auch nicht gleich mit einem Kostüm oder Skillpunkt belohnt werden.

GoT werde ich mir auf jeden Fall demnächst zulegen und freue mich schon drauf

Benutzeravatar
Spiritflare82
Beiträge: 2499
Registriert: 26.08.2015 04:08
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima: Epilog

Beitrag von Spiritflare82 » 17.07.2020 15:44

Für mich kommen da eher ziemlich viele Kleinigkeiten zusammen die das ganze Gesamterlebnis schmälern

-permanent "cut, schwarzer Bildschirm" bei Quests
-schlechte Animationen
-Kampfsystem gegen mehrere Gegner naja
-standard Open World Kram mit Listencharakter
-rudimentärer Stealthmodus
-Far Cry Elemente(Bienenstöcke, rote Fässer die explodieren usw)
-trockene Story über Ehre
-Jin nicht gerade ein ausdrucksstarker Protagonist

und noch vieles mehr. Bin ehrlich gesagt verdutzt das dieses Game überall so gut abgeschnitten hat...

Benutzeravatar
Ryo Hazuki
Beiträge: 2982
Registriert: 01.08.2010 17:20
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima: Epilog

Beitrag von Ryo Hazuki » 17.07.2020 16:38

Was ein super Spiel. Ich habe jetzt 6h und erst zwei Story Missionen absolviert inklusive dazugehörige Nebenmissionen 2-3 und Prolog... Das letzte mal, dass mich eine offene Spielwelt so begeistern konnte war in RDR2/Witcher 3. Ich bin eigentlich eher weniger der OW Fan aber dieses Spiel bietet so viele gute Kleinigkeiten und Geschichten. Fast schon Magisch wenn man einem Vogel folgt, einem Fuchs oder andere Dinge entdeckt und das immer wieder, jedes mal komme ich vom Weg ab. Nun sind 6h um :)
Zuletzt geändert von Ryo Hazuki am 17.07.2020 16:38, insgesamt 1-mal geändert.

Ares101
Beiträge: 775
Registriert: 08.01.2008 22:20
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima: Epilog

Beitrag von Ares101 » 17.07.2020 16:53

Spiritflare82 hat geschrieben:
17.07.2020 15:44
Für mich kommen da eher ziemlich viele Kleinigkeiten zusammen die das ganze Gesamterlebnis schmälern
Lass mal sehen. Ich frage mich gerade ob du das Spiel gespielt hast. Denke nicht.
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.07.2020 15:44
-Jin nicht gerade ein ausdrucksstarker Protagonist
Er ist ein Samuarai. Hast du mal japanische Historien Filme/Serien gesehen? Da hast du zwei typen stoisch und over the top unseriös. Und dafür das Jin zum stoischen Typ gehört, regt er sich mal schon gerne über Sachen auf und ist schon ausdrucksstark.
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.07.2020 15:44
trockene Story über Ehre
Keine Ahnung was da trocken sein soll und nur um Ehre gehts auch nicht. Typsiche Aussage von jemaden, der nur den Storytrailer kennt.
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.07.2020 15:44
-standard Open World Kram mit Listencharakter
Nö gar nicht. Du hast kaum HUD und Orte, bei denen du was findest, findest du nur durch selbst Entdecken oder dadurch, dass dir jemand ne Geschichte erzählt, dass er wo komische Leute gesehen hat etc. Finde ich richtig gut gemacht und es ist echt seit Gothic 2 das erste Spiel bei dem ich die Karte so gut wie nie benutze. Standart Openworld wäre z.B. wenn die Gegner alle in ähnlichen Lagern wären, aber das ist alles einzigartig. Tavernen, Dörfer, Dojo etc. Ich hab das Gefühl als wäre das alles per Hand designt und man nicht copy und paste gemacht hat.
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.07.2020 15:44
-Far Cry Elemente(Bienenstöcke, rote Fässer die explodieren usw)
Die stehen aber nicht einfach nur so als Gimmick rum, sondern weils supplies der Mongolen sind, die hier frühe Feuerwaffen haben.
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.07.2020 15:44
-schlechte Animationen
Keine Ahnung was du meinst. Man darf halt keine TLoU2 oder RDR2 Gesichtsanimationen erwarten, aber sie sind trotzdem super inklusive Details wie Schweißperlen.
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.07.2020 15:44
rudimentärer Stealthmodus
Nö auch nicht. Es gibt immer dutzende Einstiegsmöglichkeiten und Angriffspunkte. Dein Arsenal ist etwa ähnlich groß wie bei AC.
Spiritflare82 hat geschrieben:
17.07.2020 15:44
Kampfsystem gegen mehrere Gegner naja
Das Kampfsystem ist super und ich kann gar nicht genug davon bekommen. Gerade gegen mehre Gegner muss man taktisch vorgehen und da gibts richtig spannende Gefechte.
Ryo Hazuki hat geschrieben:
17.07.2020 16:38
Was ein super Spiel. Ich habe jetzt 6h und erst zwei Story Missionen absolviert inklusive dazugehörige Nebenmissionen 2-3 und Prolog... Das letzte mal, dass mich eine offene Spielwelt so begeistern konnte war in RDR2/Witcher 3. Ich bin eigentlich eher weniger der OW Fan aber dieses Spiel bietet so viele gute Kleinigkeiten und Geschichten. Fast schon Magisch wenn man einem Vogel folgt, einem Fuchs oder andere Dinge entdeckt und das immer wieder, jedes mal komme ich vom Weg ab. Nun sind 6h um :)
Dito
Zuletzt geändert von Ares101 am 17.07.2020 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
Sterben... Das kann jeder... Versuchs mal mit überleben...

Duugu
Beiträge: 920
Registriert: 23.10.2013 19:07
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima: Epilog

Beitrag von Duugu » 17.07.2020 17:28

Hm. Vor dem Video-Epilog zu GoT läuft bei mir Werbung für ... GoT! :D

Benutzeravatar
Raskir
Beiträge: 10453
Registriert: 06.12.2011 12:09
Persönliche Nachricht:

Re: Ghost of Tsushima: Epilog

Beitrag von Raskir » 17.07.2020 17:38

Ich liebe auch die Kleinigkeiten im Spiel. Hier mal ein paar Beispiele die ich Klasse fand:
Spoiler
Show
- "kurosawa modus: Audiovisueller filter um den Charme japanischer samurai Streifen früher Jahrzehnte besser abbilden zu können (nutze ich bei einem potentiellen zweiten Durchlauf)
- Haiku: man kann an bestimmten Orten der Welt meditieren und während man die Umgebung betrachtet, passende haiku's verfassen
- heiße Quellen: baden in heißen quellen ist nichts neues, das man über ein gewähltes thema gedanklich sinnieren kann, ist aber nett
- Pferd: zu Beginn der Reise darf man sich eines von dreien aussuchen und ihm einen von Drei Namen geben
- Wind: das begleit-thema wind, ist über das gesamte Spiel gut eingebaut, so kommt es einem wirklich vor, als stünden einem die Kamikaze bei
- Bambus: an bestimmten orten, kann man seine Fähigkeiten trainieren indem man Bambus effizient schneidet
- Fähigkeiten: man sieht am Anfang nur einen kleinen Teil der am Ende zur Verfügung stehenden Fähigkeiten. Mag sowas nicht, wenn ich in der ersten Minute schon Bescheid weiß
- Fotomodus: der ist mal richtig gut
- Gesten: man kann sich einfach jederzeit verbeugen und gewisse Passanten erwidern das. Noch dazu macht Jin sein Schwert sauber ehe er es einsteckt
- Flöte: man kann einfach so jederzeit Flöte spielen
- Tierwelt: selbst wilde Tiere wie Wildschweine, laufen weg (wehren sich aber vorher) und greifen nicht immer an
- Passanten: reagieren auf jin und seine Taten und verhalten sich authentisch
- Duell: etwas zu leicht aber allein dass sowas eingebaut wird ist Klasse.
- kämpfe: mit wenigen Treffern ist jeder Charakter tot, Ausnahme evtl Bosskämpfe. So fühlt sich jeder Kampf an, als ob jeder die Gleichen körperlichen Bedingungen hat
- Ausrüstung: lässt sich nur bei bestimmten Leuten Verbessern. Waffen, Rüstung, Bogen werden nicht von einem Fachmann abgedeckt, man muss zum jeweiligen Spezialisten
- keine minimap: keine minimap
- stark reduziertes HUD: stark reduziertes HUD
Das ist das was mir spontan einfällt, was mir sehr gefällt an Kleinigkeiten. Natürlich hat es auch schwächen, aber die Sachen sind toll und einfach mal da. Bis auf die kämpfe auch alles Punkte, die eher nice to have sind, denn wirklich wichtig. Aber in der Summe machen sie das Spiel besonders
Hier geht es zu den 4P Community GOTY Awards
4P Community Choice Awards 2018


Eine Welt ohne mich? In so einer Welt möchte ich nicht leben! - Gene Belcher


I have approximate knowledge of many things

Antworten